Kinderbücher für Sechsjährige Test: Kinderbücher Sechsjährige Copyright: Natalya Temnaya / Adobe Stock
ratgeber
Veröffentlicht:

Die besten Kinderbücher für Sechsjährige

Sechsjährige lieben Bücher mit Geschichten, die ihre aktuelle Welt spiegeln. Diese dürfen ruhig auch etwas länger sein, im Zweifelsfall lassen sie sich in mehreren Abschnitten lesen. Da bei Kinder ab sechs Jahren aber auch das Lesenlernen mehr in den Vordergrund rückt, sind Bücher jetzt auf einer neuen Ebene sehr spannend.

Andrea Zschocher
Andrea Zschocher
ist freie Journalistin, Buchautorin, Bloggerin und Podcasterin. Sie schreibt gern über Familien­themen, unter anderem für Stern.de und Familie.de. Ihre Bücher unterstützen Familien in anspruchsvollen Zeiten. Auf ihrem Blog Runzelfüßchen berichtet sie über die schönen Seiten am Leben mit drei Kindern. Im Podcast "Kinderbuchleben" stellt sie regelmäßig Kinderbücher vor.
Update Info-Service

Wir testen laufend neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Wenn Sie informiert werden möchten, sobald dieser Testbericht aktualisiert wird, tragen Sie einfach Ihre Email-Adresse ein.

Kinderbücher für Sechsjährige sind vor allem deswegen spannend, weil Kinder gute Geschichten lieben und das gewohnte Ritual des gemeinsamen Vorlesens ihnen viel Sicherheit im Alltag gibt. In der Zeit der Wackelzahnpubertät brauchen viele Kinder besonders viel Beständigkeit und Rückversicherung. Das können Bücher und gemeinsames Lesen bieten.

Was aber, neben dem Zuhören, jetzt auch in den Vordergrund rückt, ist das Lesenlernen. Die Schulzeit beginnt, und viele Sechsjährige wollen zeigen, was sie können. Unser Rat an der Stelle: Unterstützen Sie diesen Wunsch auf jeden Fall. Natürlich kann es etwas dauern, bis Worte korrekt vorgelesen werden, aber wir alle haben irgendwann mal in diesem langsamen Tempo lesen gelernt. Entdecken Sie zusammen neue Buchwelten, und bald werden Sie sich nach den Momenten sehnen, in denen Sie gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs Bücher gelesen haben. Diese gemeinsame Kuschelzeit wird nämlich, spätestens wenn das eigene Kind flüssig lesen kann, langsam aber sicher enden.

Unsere Buchempfehlungen für Kinder ab 6 Jahren

Mit sechs Jahren haben Kinder bereits einen eigenen Buchgeschmack entwickelt. Uns Erwachsenen mag er nicht immer gefallen, aber die Kleinen wissen sehr genau, worauf sie Lust haben und was sie schlicht nicht interessiert. Für manche Familien ist es eine Herausforderung, wenn die Leseinteressen sehr weit auseinandergehen. Grundsätzlich können wir hier aber nur dazu ermutigen, den Lesegewohnheiten Ihrer Kinder zu folgen.

Legen Sie bei Bücherneukäufen ruhig ein Augenmerk darauf, dass die Geschichten die Interessen der Kinder widerspiegeln, aber auch, dass sie mit ganz neuen Welten Bekanntschaft schließen. Denn natürlich treten jetzt Themen wie Schule, Freundschaft und Abenteuer ohne Eltern stark in den Vordergrund. Auch weicht an der Stelle die Altersstruktur auf. Manche Kinder möchten auch mit sechs Jahren noch gern Bücher mit vielen Bildern lesen, anderen reichen ein paar kleine Illustrationen, weil sie sich ihrer eigenen Fantasie stärker bedienen. Beides ist in Ordnung, solange die Themenauswahl der Kinderbücher die Sechsjährigen nicht überfordert.

Unsere 14 Buchempfehlungen für Kinder ab 6 Jahren nehmen die neuen Lebensumstände der Kinder in den Blick, sind spannend, lustig und unterhaltsam. Es finden sich auch Bücher zum Selbstlesen darunter.

»Wenn Glühwürmchen morsen« von Ralph Caspers

Ralph Caspers kennen viele Kinder als Moderator von »Die Sendung mit der Maus« oder »Wissen macht Ah!«. Viele Eltern hatten vielleicht auch schon mal einen seiner diversen Ratgeber in der Hand. Auch die Kinderbücher von Caspers lohnen sich, weil sie so verrückt und merkwürdig sind, dass sie mächtig die Fantasie anregen.

Für alle Phantasiebegabten

Ralph Caspers Wenn Glühwürmchen morsen

Test besten Kinderbücher für Fünfjährige: Ralph Caspers Wenn Glühwürmchen morsen
Ralph Caspers schreibt für Eltern und Kinder - und diese Geschichten sind ziemlich lustig.

Ganze 40 Kurzgeschichten warten in »Wenn Glühwürmchen morsen« darauf, den Sechsjährigen vorgelesen zu werden. In allen erleben die Geschwister Paul und Greta viele Abenteuer, die vielleicht nicht ganz genau so passiert sind. Das Schöne an den Erzählungen: Sie nehmen die kindliche Fantasie ernst und regen dazu an, weiter zu träumen, Dinge zu hinterfragen und zu überlegen, was alles möglich sein könnte. Und als wäre das noch nicht großartig genug, geht es natürlich auch um Pupsen, Popel, Geschwisterstreit und nervige Eltern. Das alles ist immer so liebevoll-komisch, dass das gemeinsame Vorlesen zu einem täglichen Highlight wird. Und wenn die 40 Geschichten ausgelesen sind, dann geht es einfach weiter mit dem Band 2 »Wenn Riesen reisen».

»Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat« von Marc-Uwe Kling

Mit »Das Neinhorn« und »Das Neinhorn und die Schlangeweile« hat Marc-Uwe Kling zwei wirklich witzige Kinderbücher geschrieben, die aus den meisten Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken sind. Natürlich können über diese Geschichten auch Sechsjährige noch lachen, allerdings sehnen sie sich vielleicht schon nach Geschichten für etwas Ältere. Damit diese Sehnsucht gestillt wird, gibt es die »Der Tag an dem…« Reihe.

Für alle "Neinhorn"-Fans

Marc-Uwe Kling Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Marc-Uwe Kling Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat
Für alle, die das Neinhorn liebten, sich aber "zu alt" dafür fühlen, gibt es eine neue Reihe von Marc-Uwe Kling.

Teil eins, »Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat», geht im Grundsatz der Frage nach, wie das eigentlich so ist mit den eigenen Großeltern und dem Voranschreiten von technischen Erfindungen. Tiffany, Max und Luisa jedenfalls sind ziemlich überrascht, als sie hören, dass ihre Oma das Internet überall auf der Welt geschrottet haben soll. Was sollen die drei Kinder denn jetzt den ganzen Tag machen? Nachdem sich erst Langeweile breitmacht, wird alles irgendwie doch noch ganz schön. Wenn Ihren Kindern das Buch und der Schreibstil von Marc-Uwe Kling gefallen, dann können Sie ja gemeinsam auch die anderen Teile der Reihe erlesen.

»Nickel und Horn« von Florian Beckerhoff

Krimis sind natürlich auch für Kinder schon spannend, wenn die Geschichte gut geschrieben ist und es vor allem um das Wiederbeschaffen verschiedener Dinge geht. Im Fall von Nickel und Horn ist nicht nur das, was sie finden müssen, wirklich speziell – auch die beiden Detektive sind für Kinder ab sechs Jahren genau das Richtige.

Für Detektivfans

Florian Beckerhoff Nickel und Horn

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Florian Beckerhoff Nickel und Horn
Nickel und Horn, Meerschwein und Hamster, sind kurz- und weitsichtig und müssen einen kniffeligen Fall lösen.

Während Nickel nämlich ein weitsichtiges Meerschweinchen ist, hat Horn mit der anderen Seite des Brillenspektrums zu kämpfen. Er ist ein kurzsichtiger Papagei. Beide leben bei Herrn Locke, seines Zeichens Detektiv im Ruhestand. Weil Herr Locke diesen nicht unterbrechen will, machen sich stattdessen Nickel und Horn auf die Suche nach dem hinterafrikanischen Pupsetier von Nachbar Paul. Schon klar, dass diese Suche nicht ganz reibungslos abläuft, oder?

Mit »Nickel und Horn« ist Florian Beckerhoff eine tolle Reihe über die kleinen Außenseiter im Leben gelungen, die, wenn sie zusammenhalten, wirklich alles schaffen. Inzwischen gibt es mehrere Bände, sodass der Nachwuchs erstmal mit Geschichten versorgt ist und auch das Selbstlesen üben kann. Um den Lesestart zu begleiten, sind die Sätze zwar noch zu lang. Aber Bücher, die schon vorgelesen wurden, lassen sich deutlich leichter selbst lesen als vollkommen unbekanntes Terrain.

»Der kleine Herr Heimlich bastelt am Glück« von Anke Loose

Herr Heimlich ist ein Hausbewohner, wie wir ihn uns alle wünschen. Er kann und möchte nämlich alles reparieren, verschönern und aufräumen, was in unserem Zuhause kaputt ist oder dringend Zuwendung braucht. Besonders viel zu tun gibt es in chaotischen Großfamilien wie der von Lotte, Lucy und Pepe Lönneckes.

Kleiner Helfer

Anke Loose Der kleine Herr Heimlich bastelt am Glück

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Anke Loose Der kleine Herr Heimlich bastelt am Glück
Einen Herrn Heimlich möchte wirklich jeder in seinem Leben haben.

Auch das zweite Abenteuer von Herrn Heimlich überzeugt mit Wortwitz, tollen Illustrationen und einem Wichtel, von dem Kinder sich wünschen, er würde auch ihre Familie besuchen. Band 1 stellen wir Ihnen als Empfehlung für Kinderbücher für Fünfjährige vor, wo auch dieser Teil prinzipiell gut passen könnte. Aber sicherlich begeistern sich auch Sechsjährige noch für Kinderbücher, in denen ein Hauswichtel für Ordnung sorgt. Was für eine Alltagsentlastung wäre es, wenn auch wir jemanden hätten, der sich um kaputte Dinge kümmert, die Katze auf Trab hält und für Ordnung sorgt. Wir sind uns sicher, der Ruf nach Herrn Heimlich wird in jeder Familie groß sein.

»Der kleine Herr Heimlich bastelt am Glück« ist tatsächlich im doppelten Wortsinne zu verstehen. Denn nicht nur verbringt der kleine Wichtel am allerliebsten ganze Bastelnachmittage mit Lotte und repariert, was dringend benötigt wird, er ist plötzlich auch auf der Suche nach seinem ganz persönlichen Glück. Und das wünscht ihm nicht nur Familie Lönneckes von ganzem Herzen.

»Zahlenallerlei« von Ursula Poznanski

Wenn Ursula Poznanski mit der Illustratorin Sabine Büchner zusammenarbeitet, kann eigentlich nur was Tolles dabei rauskommen. »Zahlenallerlei« ist hier keine Ausnahme, es geht immerhin darum, in Kindern die Neugier auf Zahlen zu wecken.

Erstes Zahlenverständnis

Ursula Poznanski Zahlenallerlei

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Ursula Poznanski Zahlenallerlei
Den Umgang mit Zahlen lernen die Kinder in der Schule sowieso. Dass das auch mit Spaß geht, zeigt das Buch.

Als Erwachsene sind wir umgeben von Zahlen, sie ordnen unser Leben, bestimmen unseren Alltag. Für Kinder bleiben sie lange Zeit vollkommen abstrakt. Mit dem Schuleintritt ändert sich das Stück für Stück, leider wird das aber oft eher dröge begleitet. Dabei sind Zahlen so großartig. Genau das feiern Ursula Poznanski und Sabine Büchner mit ihrem Buch über ein Raumschiff und seine Insassen Yrg und Trapsodil.

Die beiden geraten in einen Sternensturm, und plötzlich steht ihre Welt Kopf. Sie müssen Zahlen finden und Rätsel lösen, um wieder nach Hause zu kommen. Die Kinder können dabei helfen und mit viel Spaß einen Zugang zu Zahlen finden. Wenn die beherrscht werden, gibt es noch das Buch »Buchstabendschungel», um mit viel Freude Buchstaben kennenzulernen.

»Max und Biber segeln los« von Salah Naoura

Neben den Zahlen sind Buchstaben natürlich für Sechsjährige ebenso spannend, immerhin kommen sie in der Schule auch mit ihnen permanent in Kontakt. Wir raten zwar dazu, Kinder nicht sofort mit einem Leselernbuch zu überfordern, sobald sie einige Buchstaben gelernt haben. Trotzdem möchten wir Ihnen natürlich auch Leselernbücher ans Herz legen. Denn die Zeit, dass Ihr Nachwuchs selbst lesen möchte, ist bald gekommen.

Lesen lernen mit Witz

Salah Naoura Max und Biber segeln los

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Salah Naoura  Max und Biber segeln los
Schluss mit MAMA und OMA. So macht Lesen lernen Spaß.

Leider sind viele Leselernbücher gähnend langweilig. Es wirkt fast, als hätten sich die Autorinnen und Autoren keine Mühe gegeben, eine lustige, spannende Geschichte mit einfachen Worten zu schreiben. Wie schade, denn wer sich bereits beim Lesenlernen durch schlecht geschriebene und langweilige Bücher kämpfen muss, der wird sicher nicht mit Freuden dranbleiben. Eine wohltuende Ausnahme ist »Max und Biber segeln los« von Salah Naoura.

Max und sein Freund Biber segeln mit einem alten Schiff los und treffen jede Menge skurrile Figuren, mit denen sie Zeit verbringen und von denen sie etwas lernen können. Dieses Buch können auch Leseanfänger schon gut selbst lesen, denn es richtet sich an Kinder der Klassenstufe 1. Im Vergleich zu vielen anderen Büchern aus diesem Genre macht es wirklich Spaß. Bei diesem Buch werden auch Eltern mehr Geduld als üblich haben, wenn es mit dem Zusammenziehen von Buchstaben mal wieder einen Moment länger dauert. Keine Sorge, das ist normal, und mit ein bisschen Übung und tollen Leselernbüchern geht es bald auch wesentlich schneller.

»Die Schule der magischen Tiere ermittelt: Der grüne Glibber-Brief« von Margit Auer

Die Schule der magischen Tiere ist vermutlich jedem Kind ein Begriff, weil die Sehnsucht nach einem magischen Tier, das sprechen kann, das in allen Lebenslagen einen guten Tipp hat und einfach der beste Freund auf der ganzen Welt ist, ein so universeller Wunsch ist. Unter anderem deswegen ist die Buchreihe von Margit Auer auch seit Jahren extrem erfolgreich.

Die beste Schule der Welt

Margit Auer Die Schule der magischen Tiere ermittelt 1: Der grüne Glibber-Brief

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Margit Auer Die Schule der magischen Tiere ermittelt 1: Der grüne Glibber-Brief
Die Schule der magischen Tiere ist bei allen Kindern beliebt. Jetzt können Kinder mit ihr lesen lernen.

Weil die Geschichten rund um Ida, Benni, Jo und all die anderen Schüler und Schülerinnen der Wintersteinschule vom Leseumfang eher für erfahrene Leseratten ab acht Jahren gedacht sind, hat die Autorin Margit Auer mit einer Reihe für Leseanfängerinnen und Leseanfänger nachgelegt. Die Reihe »Die Schule der magischen Tiere ermittelt« richtet sich explizit an die jüngsten Selbstlesenden und verbindet einen einfachen Satzbau ohne komplizierte Wörter mit einer Detektivgeschichte, bei der die Kinder mit ermitteln können.

Dadurch, dass die Figuren bereits durch die Bücher und Filme von »Die Schule der magischen Tiere« bekannt sind, fällt auch das Lesenlernen etwas leichter. Wäre beispielsweise Eisbär »Murphy« oder »Mister Morrison« für Kinder, die gerade das Lesen entdecken, schwer selbst zu lesen , ist es für echte Fans kein Problem, weil die Namen schon vertraut sind. Und wenn nicht, entdecken Sie doch beim abendlichen Vorlesen gemeinsam die Welt der Schule mit den magischen Tieren. Es lohnt sich.

»Die Kackwurstfabrik« von Marja Baseler

Zugegeben, dieser Titel ist wirklich nicht für jeden etwas. Es geht nämlich nur um ein einziges Thema: Ausscheidungen. Wie unser Körper damit umgeht und was er alles kann und anstellt, um unsere Nahrung zu verdauen, ist allerdings ungemein spannend.

Darm mit Charme

Marja Baseler Die Kackwurstfabrik

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Marja Baseler Die Kackwurstfabrik
Für alle mit vielen Fragen zur Verdauung.

»Die Kackwurstfabrik« ist natürlich ein deftiger Titel für ein Kinderbuch. Aber wir sind uns sicher, dass Ihre Kinder ihn lieben werden. Gerade auch Sechsjährige haben eine ungeheure Faszination für Ausscheidungen und Schimpfworte. Bei diesem Buch kommt beides zusammen.

Die Illustrationen sind extrem detailliert und wirklich spannend, sodass Ihre Kinder lange drüber sprechen und im Buch auch immer wieder neue Aspekte finden können. Tatsächlich ist das Buch nicht nur für Sechsjährige, sondern auch für ältere Kinder sehr interessant, weil es Wissen über Körpervorgänge vermittelt und dabei auch Fachwörter enthält. Die Kackwurstfabrik ist eine Einladung, sich mehr mit dem eigenen Körper und der Ernährung zu beschäftigen, und darüber hinaus auch ein erster Biologieunterricht, der lange nachwirkt.

»Der kleine Drache Kokosnuss in Australien« von Ingo Siegner

Die allermeisten Kinder kennen den kleinen Drachen Kokosnuss bereits als Vier- oder Fünfjährige. Trotzdem finden wir, dass diese Kinderbücher auch für Sechsjährige noch sehr gut geeignet sind. Viele Erstklässler*innen sehnen sich in der ersten Zeit in der Grundschule nach Sicherheit. Da können auch bekannte Kinderbuch«freunde« eine echte Hilfe sein. Warum also nicht Ihrem Sechsjährigen eine Freude machen und ein bisschen Kindheit schenken? Der kleine Drache Kokosnuss, Mathilda und Oskar sind dafür bestens geeignet.

Kindheitsbegleiter

Ingo Siegner Der kleine Drache Kokosnuss in Australien

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Ingo Siegner Der kleine Drache Kokosnuss in Australien
Der kleine Drache Kokosnuss gibt auch in der Schule viel Halt. Den meisten Kindern ist er nämlich vertraut.

Im Prinzip können Sie jedes bisher unbekannte Drache Kokosnuss-Buch verschenken, daneben liegt man damit nie. Inzwischen haben der kleine Drache Kokosnuss, seine Freundin, Stachelschwein Mathilda, und sein Freund, Fressdrache Oskar, schon über 30 Abenteuer erlebt. Wird es deswegen langweilig? Niemals! So auch im neuesten Band, »Der kleine Drache Kokosnuss in Australien». Kokosnuss, Mathilda und Oskar geraten mit ihrem Schiff in einen Sturm und können nicht auf Kurs bleiben. Sie landen aus Versehen in Australien. Wie sie wieder nach Hause kommen? Mithilfe ihres Mutes und ihrer Freundschaft natürlich.

»Wo kommt unser Essen her?« von Julia Dürr

In diesen Zeiten wird viel über Ernährung gesprochen, werden Vor- und Nachteile von Bio- gegenüber konventionellen Produkten abgewogen. Für Sechsjährige ist das überhaupt nicht nachvollziehbar. Die meisten wissen nicht, wie lange es dauert, bis Äpfel an einem Apfelbaum wachsen, oder woher die Milch aus dem Supermarkt eigentlich kommt. Das Problem daran: Wenn wir unsere Umwelt und die Tiere nicht mehr erleben und wertschätzen, werden wir auch wenig tun, um sie zu retten.

Für Klimaretter

Julia Dürr Wo kommt unser Essen her?

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Julia Dürr Wo kommt unser Essen her?
Wo kommt unser Essen eigentlich her? Das wissen wir Eltern auch oft nicht genau. Das Buch liefert viel Gesprächsstoff.

»Wo kommt unser Essen her« will Kinder vor allem mithilfe von eindrücklichen Illustrationen und kurzen Informationstexten aufklären und ihnen zeigen, was passiert, bevor Milch, Wurst und Äpfel auf unserem Tisch landen. Das erleben die aller wenigsten Kinder heute noch, denn unser Essen kommt in aller Regel verpackt aus dem Supermarkt. Und oft genug ist es auch für uns Eltern extrem schwer zu erklären, wie denn der Fisch gefangen wurde oder wie Kühe heutzutage gemolken werden.

Eine Warnung wollen wir an dieser Stelle schon aussprechen: Das Anschauen und Lesen dieses Buches kann dazu führen, dass Ihr Kind seine Ernährungsgewohnheiten ändern möchte und vielleicht auch kritischer hinterfragt, warum Sie bestimmte Lebensmittel einkaufen. Das ist der Preis, den man mit aufgeklärten Kindern manchmal zahlen muss. Aber lassen Sie sich deswegen nicht davon abhalten, dieses Buch zu kaufen, denn auch Eltern können hier vielleicht noch etwas Neues lernen.

»Das magische Baumhaus junior Band 1« von Mary Pope Osborne

Es gibt Reihen, die gefühlt schon ewig erfolgreich sind. Man hofft manchmal, dass sie, wenn das eigene Kind im richtigen Alter ist, vielleicht »out« sind. Und doch sind sie immer da. Beim magischen Baumhaus handelt es sich eventuell um so eine Reihe, dessen Faszination sich Erwachsenen nicht unbedingt sofort erschließt. Aber manchmal geht es vor allem darum, Sechsjährige mit Büchern glücklich zu machen und nicht den eigenen Geschmack zu treffen.

Beliebte Reihe

Mary Pope Osborne Das magische Baumhaus junior 1

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Mary Pope Osborne Das magische Baumhaus junior 1
Das magische Baumhaus bietet Reisen durch Raum und Zeit. Eine Kinderbuchreihe, die kaum Wünsche offen lässt.

Sehen Sie es doch mal positiv: Ihnen werden so schnell die Buchgeschenkideen nicht ausgehen. Denn vom magischen Baumhaus gibt es über 55 (!) Bände, die Regalmeter füllen können. Die Reihe »Das magische Baumhaus junior« umfasst inzwischen immerhin 31 Bände und richtet sich an die etwas jüngeren Grundschüler und Grundschülerinnen. Auch hier stehen aber Abenteuer über Raum- und Zeitgrenzen hinweg im Fokus.

Mit Band 1, »Abenteuer bei den Dinosauriern«, beginnt die Junior-Reihe. Anne und Phillip finden mitten im Wald ein Baumhaus. Als sie die Strickleiter hinaufklettern, werden sie von lauter Büchern überrascht. Plötzlich beginnt das Haus sich zu drehen – und als das Spektakel zu Ende ist, sind die beiden doch tatsächlich bei den Dinosauriern. Den Kindern wird klar: Sie können mit ihrem magischen Baumhaus an jeden Ort in den Büchern reisen.

»Am Arsch der Welt und andere spannende Orte« von Birk Grüling

Es gibt so unglaublich viel über unsere Welt zu wissen. Und während wir Eltern das oft genug durch unser Smartphone erfahren, brauchen Kinder dafür Bücher. In diesen finden sie spannende Fakten, die sie bisher noch nicht kannten.

Sachinformationen für Kinder

Birk Grüling Am Arsch der Welt und andere spannende Orte

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Birk Grüling Am Arsch der Welt und andere spannende Orte
Kinder wollen so viel über unsere Erde wissen. Diese Landkarten vermitteln Wissen mit Witz und hohem Informationsgehalt.

Das Buch von Birk Grüling ist für eigentlich alle Kinder aufregend, nicht nur für Sechsjährige. Denn die Informationen, die hier zusammengetragen wurden, interessieren sicherlich auch jüngere und ältere Kinder. Denn woher, wenn nicht aus diesem Buch, soll man wissen, dass es in Frankreich verboten ist, jemanden auf dem Bahnhof zu küssen?

Auf insgesamt 25 Landkarten erfahren Kinder in »Am Arsch der Welt und andere spannende Orte« sehr viel Wissenswertes über unsere Erde und die unterschiedlichen Menschen, die hier leben. Kleiner Hinweis: Sie kennen Ihre Kinder am besten. Es gibt neben ganz vielen bestaunenswerten Fakten auch einige, die zu unserer Lebenswelt dazugehören, die manche Kinder aber besorgen könnten. Natürlich ist es wichtig, Themen wie Krieg und Übergriffe auf Mädchen und Frauen nicht auszusparen, sie gehören zur Lebenswelt vieler Kinder leider dazu. Trotzdem sollten Sie diese Informationen gut bei Ihren eigenen Kindern begleiten.

»Conni und die Jungs in geheimer Mission« von Julia Boehme

Das Mädchen mit der roten Schleife ist ein echter Dauerbrenner. Die meisten kennen sie nämlich schon aus der Kleinkindzeit. Aber niemand muss, wenn er oder sie nicht möchte, Abschied von Conni nehmen. Denn das Conni-Universum ist so groß, dass es darin Geschichten für Kleinkinder, Grundschulkinder und auch Teenager gibt. Denn so wie die Kinder, entwickelt sich auch Conni.

Hier kommt Conni

Julia Boehme Conni und die Jungs in geheimer Mission

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Julia Boehme Conni und die Jungs in geheimer Mission
Connis Abenteuer begleiten Kinder vom Kleinkindalter bis in die Pubertät.

Conni fährt mit ihrer Freundin Billi zu Annika auf den Bauernhof. Soviel Freude, die nur dann getrübt wird, als die Nachbarsjungen sich so merkwürdig benehmen. Eigentlich war doch alles ok. Was steckt nur dahinter? Diese Geschichte handelt, wie eigentlich alle Conni-Geschichten für Grundschulkinder vor allem von Freundschaft und Gemeinschaft.

Die Geschichte fließt angenehm dahin, führt vertraute Charaktere auf und hilft durch leichten Satzbau beim Lesen lernen. Anders, als der Titel vielleicht vermuten lässt, kommt Liebe hier nicht zur Sprache. Das ist ein Thema für die ältere Conni-Reihe.

»Schokuspokus« von Maja von Vogel

Auch bei »Schokuspokus« handelt es sich um eine Buchreihe, bei der jedes Jahr neue Bücher veröffentlicht werden. Das Gute daran: Sie werden Ihre Kinder auch eine Weile begleiten und ihnen dabei helfen, lesen zu lernen. Denn die Reihe ist aufgrund ihrer recht großen Schrift und den vielen Illustrationen für Leseanfänger*innen sehr gut geeignet. Die spannende Geschichte sorgt dafür, dass man beim Lesen auch dran bleibt.

Für Kinder, die Spannung liebe

Maja von Vogel Schokuspokus

Test besten Kinderbücher für Sechsjährige: Maja von Vogel Schokuspokus
Die Schokuspokus-Reihe lädt zum Gruseln ein. Aber keine Angst: Alles wird gut.

Die Geschichte um Amanda und ihre Freund*innen ist für Eltern erstmal harter Tobak. Denn die Hauptfiguren leben zusammen in einem Waisenhaus, das auch noch von einer strengen, lieblosen Direktorin geführt wird. Die Nieswurz, wie die Kinder sie nennen, lässt zu allem Übel die Waisen auch noch für sich arbeiten. Alles ist dunkel und einsam und irgendwie gruselig. Das klingt zwar nicht nach einem Plot, von dem man wünscht, dass die Kinder ihn besser kennen lernen. Aber Kinder möchten sich auch mal gruseln und mit Lebenswelten in Kontakt kommen, die sie außerhalb von Büchern nie kennenlernen würden. Das ist bei »Schokuspokus« ohne Probleme möglich.

Und damit es nicht einfach eine traurig-gruselige Geschichte wird, gibt es auch noch ein extrem spannendes Element. Die Kinder haben nämlich das Rezept für den Glückskakao entdeckt, der dafür sorgt, dass ihnen ein besseres Leben ermöglicht wird. Sie müssen dafür nur jede Menge extrem seltener Zutaten finden und viele Prüfungen bestehen. Jeder Band dieser Geschichte stellt eine weitere Zutat in den Mittelpunkt, so dass wirklich keine Langeweile beim (Vor-)Lesen aufkommt.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

0 Kommentare

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jeden Sonntag alle Neuigkeiten der Woche per  E-Mail.

 Test: Artboard

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, senden wir Ihnen einmal pro Woche, kostenlos und jederzeit widerruflich Informationen zu Neuigkeiten und Verlosungen von AllesBeste per E-Mail zu. Mit dem Abonnement erklären Sie sich mit der Analyse und Speicherung Ihres Klick- und Öffnungsverhaltens einverstanden. Ausführliche Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.