Unsere Tests sind unabhängig. Wir finanzieren uns über Affiliate-Links. Kaufen Sie ein Produkt über Links, die mit markiert sind, erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr dazu.
last updateZuletzt aktualisiert:
Warten
Geschenkideen für Kleinkinder
Andrea Zschocher

Andrea Zschocher

ist freie Journalistin, Buchautorin und Bloggerin. Sie schreibt gern über Familien­themen, unter anderem für Stern.de und Familie.de. Ihre Bücher unterstützen Familien in anspruchsvollen Zeiten. Auf ihrem Blog Runzelfüßchen berichtet sie über die schönen Seiten am Leben mit drei Kindern.

Geschenke zwischen 15 bis 50 Euro

Loopin‘ Louie

Ein bisschen etwas Gemeines haben wir doch alle in uns: Auf dieser fiesen Ader und auf Schadenfreude beruht die Idee des amüsanten Spieleklassikers »Loopin‘ Louie« für Kinder ab vier Jahren. Ganz ehrlich: Auch wir Eltern kommen voll auf unsere Kosten und haben Spaß – beim Hühnerabschießen.

Da lachen ja die Hühner

Hasbro Loopin'Louie

Wie’s geht? Bruchpilot Louie kurvt mit seinem batteriebetriebenen Flugzeug übers dreidimensionale Spielbrett. Auf dem Dach der Hühnerställe, von denen jeder der zwei bis vier Spieler einen besitzt, hocken die Viecher als Spielchips in der Reihe. Loopin‘ Louie versuch, die Hennen von der Stange zu werfen. Wer jetzt nicht schnell reagiert und mit Super-Reflexen den Flieger mit seiner Wippe in die Luft katapultiert (was sehr lustig ist!), hat bald nicht mehr alle Hühner im Stall. Dann lachen am Ende nicht nur die Hühner, sondern auch der liebe Mitspieler, der noch die meisten Federtiere besitzt. Der gewinnt nämlich.

Loopin‘ Louie, das 1994 auf den Markt kam und noch im selben Jahr als »Kinderspiel des Jahres« ausgezeichnet wurde, spielen übrigens auch Erwachsene gerne auf Partys. Wenn die Kinder im Bett sind, werden die Regeln allerdings etwas modifiziert. Dann heißt es: »Wer als erster seine drei Hühner verliert, muss das Glas leertrinken! Und wer es ausgetrunken hat, darf es mit einem Inhalt seiner Wahl auffüllen.« Achtung: Das kann durchaus feucht-fröhlich werden.

Kinderkasse

Ein Kaufmannsladen passt nicht in die Wohnung? Oder das Kind hat sogar schon einen? In beiden Fällen darf doch eins nicht fehlen: Eine Kinderkasse! Denn Geld einnehmen, Waren verkaufen, Alltag nachspielen, das mögen alle Kinder.

Die Kinderkasse von FisherPrice trainiert neben dem Ablauf des kassierens auch die motorischen Fähigkeiten. Denn die Spielmünzen müssen in verschiedene Öffnungen sortiert werden, Wechselgeld muss »ausgezahlt« werden. Die Spielzeugkasse verfügt auch über eine Kurbel, die die Schublade öffnet. Wie bei älteren Modellen erklingt ein Glöckchen wenn die Kurbel gedreht wird.

Toll sind aber natürlich auch Kassen, die aussehen, als könnten sie beim nächsten Supermarkt stehen, wie zum Beispiel die Kassenstation von Theo Klein. Dazu gibt es Spielgeld nach dem Vorbild echter Münzen und Scheine, was es für viele Kinder besonders interssant macht.

Duplosteine

Wohl kaum jemand kennt sie nicht, die charakteristischen Spielsteine die sich meterhohen Türmen oder, mit motorischer Entwicklung der Kinder, zu ganzen Spielwelten aufbauen. Lego Duplo ist oft der Einstieg in die Welt der kleinen Klötze.

Das Schöne: Aus diesen Spielsteinen lässt sich wirklich alles bauen. Und mit zunehmendem Alter können ja immer neue Spielsets geschenkt werden. Von Bauernhof über Wildparks bis hin zum Krankenhaus gibt es wirklich alles, was Kinder und Erwachsene sich vorstellen können. Mit der Zeit kommt da Einiges zusammen.

Und Eltern möchten vielleicht nicht immer auf die Steine treten. Deswegen bietet es sich an, ein Duplo-Set mit einer Kiste zu kaufen. Denn da können die Steine gesammelt werden und sind abends aus dem Weg geräumt.

Lego

Für Kinder, die bereits auf das Grundschulalter zugehen, werden Lego-Steine zunehmend interessanter. Denn die großen Steine werden von den kleineren abgelöst, ganz so, wie es den motorischen Fähigkeiten entspricht. Einen guten Einstieg in diese neue Welt bietet eine allgemeine Box in der neben jeder Menge Steine auch eine Spielplatte zum Bauen an.

Außerdem gibt es Augenpaare, Räder und eine Aufbewahrungsbox. Die Baustein-Box kann selbstverständlich auch um viele Spielelemente ergänzt werden. Eine Altersgrenze gibt es für das Spielen mit Lego nicht, so dass auch immer wieder Erwachsene gemeinsam mit ihren Kindern einen ganzen Nachmittag bauend verbringen.

Puppe

Vermutlich ein echter Klassiker im Geschenkeuniversum ist eine Puppe. Die sowohl Jungen als auch Mädchen zu kleinen Eltern macht, die für ihren Nachwuchs Sorge tragen. Es gibt tatsächlich unzählige Puppenvarianten, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Schon allein im Bereich der Babypuppen gibt es von jenen mit weichem Körper und offenen Augen bis hin zu Plastikpuppen mit Klapperaugen alles, was das Herz begehrt. Auch eine Flasche oder Brei geben, ein Töpfchen benutzen oder in die Windel nässen, all das können Babypuppen.
Ein schier unendlicher Fundus an Kleidung wird kleinen Puppeneltern jede Menge Freude und Abwechslung garantieren.

Neben einem Kinderwagen sind auch Puppentragen mittlerweile sehr beliebt. Ob Hochstuhl, Autositz oder Wickeltisch, es gibt tatsächlich nichts, was es nicht gibt.

Puppenwagen oder Buggy

Was bei einer Puppe unweigerlich irgendwann ein Thema wird, ist ein Puppenwagen. Denn die stolzen Puppeneltern möchten ihren »Nachwuchs« natürlich durch die Gegend schieben.

Dafür bieten sich zwei Optionen an. Einmal einen Puppenwagen mit einer Babyschale. Der Griff ist verstellbar, so dass auch der Kinderwagen ein Stückweit mitwächst. Ein Einkaufskorb und eine Tasche, in der die Kleinen ihre wichtigsten Puppensachen stolz herumfahren können, runden das Angebot ab.

Alternativ dazu gibt es auch einen Buggy, der bei vielen Kindern wegen seiner Wendigkeit beliebt ist.

Eine Alternative zu den klassischen Puppenwagen ist ein Holzwagen, der sowohl als Puppenbett als auch als Lauflernwagen funktionieren kann.

Kuscheltier

Kinder lieben Kuscheltiere. Sie sind echte Seelentröster, Freunde fürs Leben. Den Stofftieren werden alle Geheimnisse anvertraut und sie geben Sicherheit auf den Weg in neue Lebensabschnitte.

Kuscheltier

Senger Kuscheltier

Bei Form und Farbe sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ob besonders realistische Kuschelfreunde oder abstrakte Monster, für jeden Geschmack gibt es den passenden Kuschelfreund. Es ist wichtig ist, auf eine gute Verarbeitung zu achten, denn nichts kommt den Kindern so nahe wie ihre Kuscheltiere. Für Eltern die auf ökologisch unbedenkliche Stoffe Wert legen ist besonders die Firma Senger zu empfehlen.

Die Firma Sigikid, die ebenfalls Kuscheltiere anbieten, wurde bei Stiftung Warentest positiv bewertet.

Schubkarre

Eine Schubkarre ist vor allem für die Kinder interessant, die auch über einen entsprechenden Garten verfügen. Aber auch in der Großstadt kann der kleine Helfer eine tolle Idee sein. Denn wie sonst sollen all die schönen Buddelsachen in den Sandkasten befördert werden?

Die Schubkarre von Rolly Toys ist vor allem für größere Kinder geeignet. Denn nicht unterschätzt werden darf das Eigengewicht, dass eine Kinderschubkarre aus Metall mit sich bringt. Dazu kann man als toll einen Kinderrechen oder eine Kinderschaufel ergänzen.

Puppengeschirr

Holz, Plastik, Porzellan, beim Puppengeschirr ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Ob die Kinder nun eher vornehm auf einer Decke ihr Picknick mit ihren kuschligen Freunden veranstalten oder in der Kinderküche mit Teller und Tassen hantieren, diese Geschenkidee ist vielseitig und auch langlebig. Denn immer wieder kann ergänzendes Geschirr verschenkt werden.

Puppengeschirr

Lucy Locket Waldtiere Teeservice

Test besten Geschenkideen: Lucy Locket Waldtiere Teeservice

Keine Preise gefunden.

Einen guten Start in die Porzellanküche bietet dabei das Service von Ikea. Dies kann auch ergänzt werden.

Für die Momente, in denen die Kinder selbst mitessen wollen, empfiehlt sich das Kindergeschirr von Ikea, das praktisch unzerstörbar ist. Das schwedische Möbelhaus bietet, wie bereits erwähnt, eine realistische Spielküche aus Holz an. Dazu gibt es ebenfalls kindergerechtes Kochgeschirr und Küchenutensilien.

Handy

Handys sind aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Klar, dass auch Kinder auch ein Handy zum Spielen haben möchten.

Und möglichst originalgetreu soll es sein, denn die Kleinen merken sehr genau, wenn sie etwas bekommen, dass speziell für sie ist. Das VTech ist da ein guter Kompromiss, denn ausgestattet mit Tönen und Tasten wird das Spiel sehr realistisch.

Tasche

Kinder lieben Taschen aller Art. Denn es gibt so wahnsinnig viele kleine Schätze, die überall mit hin genommen werden müssen.

Tasche

HABA Tasche Mia

Test besten Geschenkideen: Haba Tasche Mia

Keine Preise gefunden.

Und weil Hosentaschen manchmal nicht ausreichen, müssen dann Taschen her. Die kleine Umhängetasche von Lässig sieht hübsch aus und kann für Jungen und Mädchen genutzt werden. Außerdem lässt sich die Tasche auch für den Weg zum Kindergarten nutzen.

2
Kommentare

avatar
Jenny Baumgartner
Jenny Baumgartner

Dieser Artikel hilft leider nur Menschen weiter, die keine eigenen Kinder haben…

Benjamin Walter
Benjamin Walter

Wieso das??? Finde ich garnicht. Nur etwas Mädchen-lastig finde ich die Geschenkevorschläge. Und ich überlege, ob man nicht lieber einen „richtigen“ CD-Player kaufen sollte, anstatt so einem Platikteil.

  Nächste Seite
Seite 1Geschenke ab 50 Euro
Seite 2Geschenke zwischen 15 bis 50 Euro
Seite 3Geschenke bis 15 Euro