Alternativen

Die Nikon D5300 muss sich einer starken Konkurrenz erwehren. Besonders dicht auf den Fersen ist ihr die Canon EOS 700D.

Die Konkurrentin

Canon EOS 700D
Test: Spiegel­reflex­kamera für Einsteiger: Canon EOS 700D
Hat keine Features wie GPS und WLAN, ist dafür aber auch günstiger.

Die 700D glänzt mit einem Touchscreen sowie einem flotten Live-View-Autofokus.

Dafür bietet sie weder GPS noch WiFi und auch bei der Bildqualität kommt die EOS 700D nicht ganz an die Nikon D5300 heran. Dafür ist sie rund 100 Euro günstiger.

Wir finden: trotz des etwas höheren Preises bekommen Sie mit der Nikon D5300 mehr fürs Geld. Aber wenn Ihnen Canon vom Bedien-Konzept her eher liegt, spricht auch nichts gegen die EOS 700D.

Outdoor-Profi

Pentax K50
Test: Spiegel­reflex­kamera für Einsteiger: Pentax K50
Spritzwassergeschützt und robust.

Ein weiterer starker Konkurrent ist die Pentax K50 mit ihrem robusten Edelstahl-Gehäuse, das auch noch gegen Spritzwasser geschützt ist und damit gut für Outdoor-Einsätze in Frage kommt.

Aber auch sie kann der Nikon D5300 was Ausstattung und Bildqualität angeht nicht das Wasser reichen.

Wer auf schnellen Autofokus bei Video-Aufnahmen Wert legt, für den ist die Sony A68 eine interessante Option.

Die Sony A68 verzichtet auf einen optischen Sucher, seine Aufgabe übernimmt stattdessen ein elektronischer. Da ihr Autofokus jedoch nach demselben Prinzip wie bei einer Spiegelreflexkamera funktioniert, stellt die A68 auch bei Video-Aufnahmen und im Live-View-Modus pfeilschnell scharf.

Allerdings ist ein elektronischer Sucher nicht jedermanns Sache. Das richtige Spiegelreflexkamera-Feeling kommt damit nicht auf.

Der Nachfolger

Nikon D5500
Test: Spiegel­­reflex­kamera für Einsteiger: Nikon D5500
Der Nachfolger der D5300 ist - noch - recht teuer.

Noch ein Quäntchen bessere Bilder liefert das Nachfolgemodell unseres Favoriten.

Die Nikon D5500 hat einen Touchscreen bekommen, der praktische GPS-Empfänger ist hingegen entfallen. Dafür ist ihr Gehäuse besonders kompakt und handlich.

Für den großen Preisunterschied zur D5300 bietet die D5500 allerdings nur wenig Vorteile und ist als DSLR für Einsteiger zumindest derzeit noch etwas teuer.  Da bietet die etwas ältere D5300 nach wie vor das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Die Nikon D5300 ist nicht die günstigste Spiegelreflexkamera für Einsteiger aber die beste. Ihre Ausstattung ist top, die Bildqualität sowieso. Außerdem bietet Nikon als einer der weltweit größten Kamerahersteller ein riesiges Zubehörprogramm, von dem auch Käufer einer D5300 profitieren. Neben dem klassischen Schwarz gibt es die Nikon D5300 übrigens auch in Rot oder Anthrazit.

Pro & Kontra

Pro

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hohe Bildqualität
  • Gute Ausstattung

Contra

  • Langsamer Autofokus bei Video
  • Kein Touchscreen
Seite 1Ausstattungsriese
Seite 2Gelungenes Handling
Seite 3Alternativen und Fazit

Nikon D5300 Preisvergleich

Kommentare

27 Kommentare zu "Die beste Spiegel­­reflex­kamera für Einsteiger"

avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste

Der preis

Der Preis ist ganz Okay, Nikon typisch halt. Die Kamera kann man getrost empfehlen wenns unbedingt ne DSLR sein muss.

Ich mag meine alphas. 65+77

Fenja Jaman

Ja ich mag sie sehr 😀

Würde ich auch gerne mal testen

Von wann ist der Vergleichstest? Die Canon Eos 750D ist in meinen Augen von der Ausstattung eher mit der Nikon vergleichbar als die 700D, da u.a. WLAN an Bord ist. Oder täusche ich mich da?

Das stimmt, aber die 750D ist deutlich teurer, während die 700D in der selben Preisklasse liegt wie die Nikon. Deshalb ist die Nikon ja auch unser Favorit! 😉

ah ich verstehe! 👍🏻

Richtig, hab genau deshalb die D5300 gekauft.

Vergleicht man Canon und Nikon in der selben Preisklasse, gewinnt zu 99,9% Nikon. Keine Ahnung wieso immer noch so viele Canon kaufen…😜…aber der Absatz von Canon DSLRs sei ja auch drastisch eingebrochen, während Nikon fast konstant gleich viel verkauft trotz der Systemkamera Konkurrenz…

Hab d 5300 gekauft und bin 1000% zufrieden,, liefert geniale scharfe bilder…

Also ich liebe meine Canon 700D. 😍

Betina Leis

Also das eine Spiegelreflexkamera für richtig gute Fotos die erste Wahl ist, das bezweifle ich! Warum sollten eine Systemkamera schlechter sein?

Warum nicht? Bei Systemkameras bin ich bei den Objektiven ja doch sehr eingeschränkt!

Ridi Graz sag mir welches Objektiv dir zum Beispiel bei der Sony A7 oder Fujifilm X Pro 2 fehlen bzw. bei einem vergleichbaren APS C Modell dieser Hersteller.

Ich rede von Nikon!

Ridi Graz Nikon hat keine ernstzunehmende Systemkamera im Sortiment.

Einsteiger Cam und günstig , da würde ich die Canon EOS 100d empfehlen

All my life is Nikon…

Thomas Sonnleitner

Was soll man zu so einen Test sagen ohne vergleichbaren mit Bewerbern sorry völlig für den Müll der Bericht

Den 6fachen digital-Zoom würde ich mit dem 18-55 Objektiv auch gerne einmal testen

Solche Aufnahmen mache ich mit der NikonL840,hab ich noch mit keiner Spiegelreflexkamera geschafft,und habe 2 davon…..

Den machst du was falsch ☺ den Schau mal auf meine Seite Sven Friesecke ☺

Werd ich machen danke 😄😄

wpDiscuz