Das beste Gaming-Laptop

Das beste Gaming-Notebook ist das Alienware 15 R3. Es stellt alle aktuellen Spiele in höchsten Details dar, punktet mit guter Verarbeitung und hat sogar noch Leistungsreserven für 4K-Monitore in Petto. Dank vielfältiger Anschlüsse ist es zudem zukunftssicher.

Zocken am PC kann man schon lange nicht mehr nur mit den dicken Desktop-Rechnern. Wer bereit ist, entsprechend zu investieren, hat eine riesigen Auswahl an Gaming-tauglichen Notebooks, aus denen er wählen kann. Dabei spielt die Wahl der richtigen Komponenten eine noch viel größere Rolle, als es im klassischen PC-Tower der Fall ist.

Denn: Lassen sich am Desktop wichtige Elemente wie Grafikkarte oder Mainboard bei Bedarf tauschen, sieht es bei Notebooks mit dem Aufrüsten eher mau aus. Macht aber nichts! Die aktuelle Generation an Gaming-Notebooks bietet genug Leistungsreserven, auch in den kommenden Jahren noch Spiele mit hohen oder sogar den höchsten Grafik-Einstellugnen ruckelfrei darzustellen.

Gaming-Laptops befreien Top-Spiele wie Overwatch, Dawn of War III oder Battlefield 1 von ihren Schreibtischfesseln. Wer auch mal auf dem Sofa, im Garten oder natürlich auf LAN-Partys oder gar E-Sport-Turnieren spielen will, findet hier die perfekte Lösung.

Mobile Grafikleistung: Pascal macht den Unterschied

Vor allem die Kombination aus Prozessor und verbauter Grafikkarte spielt im Gaming-Sektor eine entscheidende Rolle. Hier sind vor allem Intel und Nvidia die Platzhirsche. Intels aktuelle Core-i5- und Core-i7-CPUs der Kaby-Lake-Generation bilden eine solide Basis dafür, aktuelle Top-Titel mit ordentlicher Geschwindigkeit auf den Bildschirm zu hieven.

Entscheidender für die »Gaming-Währung« Bilder-pro-Sekunde oder auch »FPS« (Frames per second) ist aber nach wie vor die Grafikkarte. Wer hier das Maximum herausholen will, kommt nicht um die aktuelle Grafikkarten-Generation aus dem Hause Nvidia herum. Die auf der so genannten Pascal-Architektur basierenden Karten der Geforce GTX 10-Serie sind im Moment nicht nur am Desktop, sondern auch in Notebooks beinahe konkurrenzlos.

Im Notebook-Bereich sind vor allem die Mobile-Versionen der GTX 1060 und GTX 1070 der Stand der Dinge. Die günstigere Geforce GTX 1060 bietet genug Leistung, um so gut wie alle aktuellen Spiele in FullHD-Auflösung und mit vollen Details ruckelfrei darzustellen. Die GTX 1070 bietet im direkten Vergleich noch einmal rund 15 bis 20 Prozent mehr Leistung. Das ist vor allem im Hinblick auf die nächsten Jahre interessant: Künftige Games werden höhere Anforderungen an die Grafikkarte stellen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die GTX 1070 auch 2018 und darüber hinaus genug Leistung für die FullHD-Auflösung aktueller Gaming-Notebooks hat, ist hoch. Wer das Nonplus-Ultra in Sachen mobiler Grafikleistung sucht, muss zu einem Notebook mit dem mobilen Topmodell GTX 1080 greifen. Entsprechend ausgestattete Notebooks liegen aber oft im Preissegment jenseits der 3.000 Euro-Marke.

Übrigens: Wer sich für die Technologie interessiert, erhält mit einem aktuellen Pascal-Notebook auch genug Grafikleistung für das Gaming mit VR-Brille. Sowohl unser Testsieger als auch die Alternativen bieten genug Ressourcen, um via HTC Vive oder Oculus Rift in virtuelle Welten einzutauchen.

Generell gilt, dass nicht nur Spiele von der enormen Leistung profitieren. Gewissermaßen nebenbei stemmen Top-Notebooks wie unser Testsieger auch anspruchsvolle Anwendungen wie beispielsweise Videoschnitt mit Bravour. Wer ein hochgezüchtetes Gaming-Notebook kauft, erhält also auch eine mobile Workstation oder sogar einen vollwertigen Desktop-Ersatz.

  Nächste Seite
Seite 1Mobile Grafikleistung: Pascal macht den Unterschied
Seite 2Unser Favorit: Alienware 15 R3
Seite 3Alternativen und Fazit

Kommentare

9 Kommentare zu "Das beste Gaming-Laptop"

avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste

Hm…mehr als 1000€ mehr als mein Acer VX15 und dann nur eine bessere Grafikkarte?

Ja ich möchte das Hammerteil sehr gerne testen. Mein Lapi ist leider nicht mehr Spiele tauglich. Hat ja auch schon 10Jahre auf dem Buckel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wirthsches_Gesetz
Alle Spiele werden immer Grafikhungriger.
Aber immerhin dass sich dein Laptop 10 Jahre hält ist schon eine Leistung!

Jensbreitzke
Jensbreitzke

Ja nicht wirklich. Habe mir battelfield 1,Black ops, far cry ,usw.schon gekauft. Die benötigen direkt 11 mein schlapi unterstützt nur direktx 10 .email und Internet läuft gut. Wenn ich lol oder mw3 spiele, muss ich den gamebooster starten, sonst bricht alles zusammen.

Ich find Euren Humor toll. „Enorm hohe Preise“ und „Welches ist seinen Preis wirklich wert“ schreiben, und in selbem Atemzug die völlig überteuerte Ware von Alienware zum Sieger küren. Gefällt mir xD

Das Ding hatte ich nur Pixelfehler gehabt. . Hab dann mehr Geld in die Hand genommen und mir ne MSI GT83VR 7RF Titan geholt …. Keine Pixelfehler nix knarzt. .. und geilere Tastatur 😉

Das ist definitiv nicht das beste Gaming Notebook.
Das Clevo P775 DM3 hat das deutlich bessere Preisleistungsniveau.
Allein durch die Kombination aus I7-6700K und der GTX 1080.

Ich verkaufe einen Alienware M17x r5 falls jemand Interesse hat

Seit einem halben jahr im haus. Läuft richtig gut mit nem 6820 + 1070. sehr zufrieden damit

wpDiscuz