Das beste günstige Tablet

Test: günstige Tablet 2016 – Testsieger Samsung Galaxy Tab A 2016

Das beste günstige Tablet, das man zur Zeit kaufen kann, ist das Samsung Galaxy Tab A (2016). Für rund 200 Euro bietet es eine ausgewogene Performance, gute Akkulaufzeit und endlich auch ein gestochen scharfes Bild.

In Zeiten, in denen große Smartphones mit Bildschirmdiagonalen jenseits der 5-Zoll-Grenze immer mehr zur Normalität werden, kann man sich fragen, wozu man überhaupt noch ein Tablet braucht – denn Videos, Fotos und Texte kommen auf Smartphones mittlerweile ebenfalls gut zur Geltung.

Aber beim Surfen und Spielen bieten moderne Tablets mit 10-Zoll-Displays Vorteile, stellen sie Webseiten doch so dar, wie man es vom Computer her kennt. Tablets haben damit vor allem als Zweitgerät zum Smartphone nach wie vor eine Daseinsberechtigung.

Erfreulicherweise haben preiswerte Tablets eine ähnliche Entwicklung durchgemacht, wie es bei den günstigen Smartphones der Fall ist: Wer keine 500 Euro oder mehr für ein High-End-Tablet wie das iPad oder das Samsung Galaxy Tab S2 ausgeben möchte, muss nur noch wenige Kompromisse eingehen. So bietet unser neuer Tablet-Testsieger ein knackscharfes, helles Display, liefert genug Leistung für die meisten Apps und Spiele und ist dank kräftigem Akku ein echter Dauerläufer.

Günstige Tablets: Android oder Windows?

Im Segment der günstigen Tablets für unter 300 Euro finden sich seit geraumer Zeit neben diversen Android-Tablets auch immer mehr Geräte mit Windows 10. Denn Microsoft hat sein aktuelles Betriebssystem für den Einsatz auf Tablets optimiert. Gleichzeitig erlauben Windows-10-Tablets auch die Ausführung klassischer Windows-Programme. Das lohnt sich aber nur, wenn neben dem Touchscreen auch Maus und Tastatur verwendet werden.

Beim Google-Betriebssystem Android hingegen ist alles auf die Finger-Bedienung ausgelegt. Einen Medienbruch wie bei Windows gibt es nicht. Zudem bietet der Google Play Store eine gigantische Auswahl an Apps, während die Tablet-Anwendungen im Windows Store nach wie vor eher überschaubar sind. Wer ein günstiges Tablet zum Surfen, Spielen und der Wiedergabe von Videos sucht, liegt bei einem Android-Tablet wie unserem Testsieger von Samsung richtig.

Ein weiterer Pluspunkt von Android gegenüber Windows ist der geringe Wartungsaufwand. Windows-Tablets müssen genauso wie PCs regelmäßig für Updates neu gestartet werden, brauchen einen laufenden Virenschutz und neigen dazu, nach vielen Installationen langsamer zu werden.

Das alles fällt bei Android-Tablets nahezu vollständig weg. Als unkomplizierte „Immer an“-Geräte überzeugen die günstigen Androiden daher nach wie vor mehr als ihre Windows-Pendants.

  Nächste Seite
Seite 1Günstige Tablets: Android oder Windows?
Seite 2Testsieger: Samsung Galaxy Tab A
Seite 3Alternativen und Fazit

Samsung Galaxy Tab A Preisvergleich

Kommentare

Schreib den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz