Das beste Multiroom-System

Test: Multiroom-System – Testsieger Sonos
  • Vergleichstest Multiroom-Systeme: Sonos Play:5
  • Verbleichtest Multiroom-Systeme
  • Multiroom im Test: Harman/Kardon Omni 20
  • Test Multiroom-Systeme: Teufel Raumfeld Cubes
  • Multiroom-Vergleichtest: Teufel Raumfeld One

Um herauszufinden, was das beste Multiroom-System ist, haben wir alle wichtigen Kandidaten ausgiebig getestet: Neben Platzhirsch Sonos war Boses SoundTouch, das Raumfeld-System des deutschen Lautsprecherspezialisten Teufel und das Omni von Harman/Kardon unter den Testkandidaten. Auch das Heos von Denon und das Yamaha MusicCast haben wir uns inzwischen angehört und ausprobiert.

Update 7. Dezember 2016

Sonos Lautsprecher können nun auch direkt aus der Spotify App angesprochen werden, man muss also nicht mehr zwingend die Sonos App benutzen. Mit dem neuesten Software-Update wir darüber hinaus Trueplay auch für die Sonos Playbar verfügbar.

Gleichzeitig ist auch das Raumfeld-System von Teufel offener geworden: die auf der IFA angekündigte Integration von Google Cast ist seit dieser Woche auf allen Raumfeld-Systemen verfügbar. Damit kann man bei Raumfeld die Lautsprecher aber nicht nur aus Spotify ohne Umweg über die Raumfeld App ansprechen, sondern auch direkt über die Apps von vielen weiteren Musikdiensten.

Außerdem haben wir uns von Raumfeld die One S und Stereo M Lautsprecher angehört. Der Artikel wurde entsprechend aktualisiert.

Weitere Updates anzeigen
Einklappen
7. Oktober 2016

Wir haben den Testbericht durch einige Informationen ergänzt.

6. September 2016

Wir haben uns endlich auch das MusicCast System von Yamaha anhören können. Yamaha bietet wie Raumfeld eine große Modellvielfalt, überzeugt uns aber bei den kleineren Lautsprechern klanglich nicht und auch die App ist noch nicht so ausgereift wie die von Sonos.

1. September 2016

Auf der IFA wurden viele Neuerungen angekündigt, wir haben den Artikel entsprechend aktualisiert.

Sonos will sein Multiroom-System stärker für andere Partner zu öffnen. So wird man die Lautsprecher von Sonos erstmals direkt aus der Spotify-App bedienen können. Auch das Amazon-Sprachsteuerungssystem Alexa soll in Sonos integriert werden.

Harman Kardon hat eine Überarbeitung des Omni-Systems angekündigt. Omni+ verspricht kabellosen HD-Sound und wird im Herbst auf den Markt kommen. Die bisherigen Omni-Lautsprecher, werden den neuen Standard leider nicht unterstützen.

Und Teufels Raumfeld wird demnächst Google Cast unterstützen und bekommt damit auf einen Schlag Zugriff auf 200 weitere Streaming-Dienste.

19. Mai 2016

Wir hatten endlich Gelegenheit, das HEOS-System von Denon zu testen. Klanglich spielt es ganz vorne mit, bei der Bedienung hapert es aber.

14. Januar 2016

Der Artikel wurde mit Informationen zu TruePlay von Sonos ergänzt.

1. Dezember 2015

Wir haben uns die neue Play:5 von Songs angehört – und waren platt: Sonos hat mit der neuen All-in-One-Box der aufholenden Konkurrenz ein schönes Schnippchen geschlagen. Der Artikel wurde aktualisiert und grundlegend überarbeitet.

3. November 2015

Bose hat mit der SoundTouch 10 einen neuen Multiroom-Lautsprecher herausgebracht. Wir haben uns die neuen Boxen für Sie angehört und den Testbericht aktualisiert.

Ende November wird Sonos die neue Play:5 auf den Markt bringen. Wir werden sie demnächst testen.

22. Juli 2015

Der Artikel wurde durch Informationen über die Nutzung von Spotify auf den verschiedenen Systemen ergänzt.

3. September 2014

Sonos ist mit dem Update auf die Software-Version 5.1 jetzt auch ohne Bridge oder Ethernet-Verbindung mit einem Lautsprecher nutzbar. Stattdessen können sich alle Lautsprecher direkt mit dem hauseigenen WLAN verbinden. Der Artikel wurde entsprechend überarbeitet.

Der klassische HiFi-Turm mit Lautsprecher-Stereopaar hat nicht nur deshalb ausgedient, weil heute kaum jemand mehr Musik vom Plattenspieler, Kassettendeck oder CD-Spieler abspielt.

In Zeiten, wo man einen Großteil seiner Musikbibliothek im Smartphone mit sich herumträgt oder seine Lieblingsmusik gleich direkt aus dem Internet streamt, will man seinen Sound drahtlos auf die Boxen bringen – und zwar am besten in jeden Raum, auf große Stand- und und kleine Mobil-Boxen, synchron fürs ganze Haus oder getrennt für jeden Raum einzeln.

Derartige Flexibilität versprechen sogenannte Multiroom-Lösungen, die zur Zeit mit Abstand das angesagteste Segment im HiFi-Markt sind.

Mehr Musik hören

Tatsächlich ist es ein ganz anderes Musikerlebnis, ob nur in einem Raum Musik läuft, oder in jedem Raum in der ganzen Wohnung. Erstaunlicherweise wirkt die Musik unaufdringlicher, wenn sie überall läuft. Die Erfahrung zeigt: mit einem Multiroom-System hört man mehr Musik – was sicher auch daran liegt, dass es damit viel einfacher ist: einfach auf dem Smartphone eine Playlist starten und schon tönt Musik aus den gewählten Lautsprechern. Das ist einfach toll.

Aber man muss natürlich nicht gleich das ganze Haus mit neuen Lautsprechern ausrüsten. Alle Multiroom-Systeme funktionieren auch als Einzellösungen mit nur einem Lautsprecher. Gegenüber anderen WLAN- oder Bluetooth-Lautsprechern bieten die Systeme aber den Vorteil, dass man bei Bedarf weitere Lautsprecher hinzufügen kann. So kann das System mit den eigenen Ansprüchen mitwachsen.

Die Anschaffung eines Multiroom-Systems ist also eine langfristige Investition, die man sich entsprechend gut überlegen sollte.

Technik im Umbruch

Schwierig wird die Entscheidung für ein Multiroom-System dadurch, dass die Technologie noch relativ neu ist und sich ständig verändert. So macht sich neuerdings Bluetooth aptX daran, der WLAN-Übertragung den Rang abzulaufen. Dagegen setzen Hersteller wie Harman und Yamaha mit HD-Sound, der von der Klangqualität her sogar die gute alte CD in den Schatten stellt – entsprechend feines Gehör vorausgesetzt. Das letzte Wort, welche Technologie sich für die drahtlose Musikübertragung letztendlich durchsetzen wird, ist längst noch nicht gesprochen.

Aber auch die Musiknutzung selbst ändert sich derzeit radikal. Noch vor ein paar Jahren hat man seine CDs gerippt und Songs massenhaft in Tauschbörsen heruntergeladen. Dann hat man eine Zeitlang bei iTunes gekauft. Inzwischen scheint sich das Abo-Modell von Musik-Streaming-Diensten zunehmend durchzusetzen.

Doch auch hier ist völlig unklar, wie sich der Markt weiter entwickeln wird. Nachdem Spotify den Streaming-Markt lange Zeit unangefochten dominiert hat, gibt es mit Deezer, Apple Music und Google Play Music inzwischen starke Konkurrenten und inzwischen ist auch Amazon mit Amazon Prime Music auf den Plan getreten.

Ob sich das Abo-Modell letztendlich durchsetzen wird, ist indes ebenfalls nicht endgültig ausgemacht, denn die Künstler sind damit alles andere als zufrieden. Weil sie damit zu wenig verdienen, boykottieren einige von ihnen Streaming-Angebote wie Spotify. Gut möglich, dass das nur eine vorübergehende Erscheinung ist, aber vielleicht wird es auch ein Trend und dann kauft man am Ende doch wieder Tracks oder Alben einzeln.

Auf diese rasanten Veränderungen reagiert jeder Hersteller von kabellosen Lautsprechern anders – entsprechend unterschiedlich sind die Systeme.

Was haben wir getestet?

Von Sonos und Teufel haben wir uns jeweils ein Stereo-Paar und eine All-in-One-Box angehört: von Sonos zwei Play:1, eine Play:5 und ganz frisch auch die neue Play:5 der zweiten Generation. Von Teufel hatten wir zuerst zwei Raumfeld Cubes und eine Raumfeld One im Test, anschließend haben wir auch zwei Raumfeld One S und ein Paar Raumfeld Stereo M unter die Lupe genommen.

Von Bose haben wir uns als kleines System die SoundTouch 10 mit Bluetooth und WLAN angehört. Für das obere Ende haben wir der SoundTouch 30 gelauscht, die inzwischen ebenfalls mit Bluetooth aufgerüstet wurde.

Vom Harman-Ensemble haben wie sowohl das kleine, kugelige Omni 10 als auch das ovale Omni 20 getestet. Die neuen Omni+-Lautsprecher werden wir uns anhören, sobald sie verfügbar sind.

Kürzlich haben wir uns auch noch das Denon Heos vorgenommen und haben uns mit zwei Heos 1 und einem Heos 7 einen Eindruck der vielseitigen japanischen Sonos-Alternative verschafft.

Zu guter Letzt bekamen wir ein MusicCast Trio von Yamaha, bestehend aus dem Soundbar YSP-1600 und den beiden Lautsprechern WSX-030 sowie ISX-80, in die Redaktion geliefert.

Neben Einrichtung und Installation war uns vor allem wichtig, wie gut die Bedienung in einem Setup mit mehreren Räumen ist. Braucht man zum Abspielen eigener Musik oder über Streaming-Dienste zwingend die App des Herstellers oder geht es auch mit AirPlay und GoogleCast? Hier braut jeder Hersteller sein eigenes Süppchen und es ist alles andere als einfach, da den Überblick zu behalten. Wir haben es trotzdem versucht.

  Nächste Seite
Seite 1Mehr Musik hören
Seite 2Testsieger: Sonos
Seite 3Bose SoundTouch
Seite 4Teufel Raumfeld
Seite 5Harman/Kardon Omni
Seite 6Denon Heos
Seite 7Yamaha MusicCast und Fazit

Sonos Play:5 Preisvergleich

Kommentare

154 Kommentare zu "Das beste Multiroom-System"

avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste

Ich liebe Sonos und würde es nicht mehr hergeben

Habe heute 2×5 Play, woofer und 2x2play geholt Haaaaaammmmer und easy Installation……nichts anderes mehr

was ist 2x2play?

Oh 😳kenn ich auch nicht ist das 1 Play

Hallo!! Ein Toller Bericht.

Aber was mich sehr interessieren würde, wäre ein Vergleich mit Denons Heos System. Das wird bis jetzt noch gar nicht berücksichtigt. Meiner Meinung Sonos stärkster Konkurrent im Multi Room. Lg Olaf

Geht nichts über SONOS :-)!!!

Sonos❤️❤️

Ich habe Playbar, Sub und 2 Play 1. Arbeite für einen großen Elektro Konzern und habe alles in disem Segment ausgiebig getest. Da blieb nur die eine Wahl was ich mir privat zulege. SONOS!!! Teuer aber sein Geld 100 % wert!

Gute Wahl

XD oh man

Gutes ist teuer …. Und Sonos ist es wert

Smwas ist an Sinos teuer?!

Einmal Sonos, immer Sonos!!!!

Hammer System!!!

Mein ganzes zu Hause ist (ver)connected…

Kann dies nur bestätigen und habe alle Systeme vergleichen dürfen. Seit 5 Jahren vertreibe ich mit meiner hm Kommunikation Sonos mit immer mehr Beliebtheit meiner Kundschaft. Preis Leistung unschlagbar. Performance und Design absolut weit vor teurerer Konkurrenz !!

Das Beste was es gibt.

de is a geil

Das Beste was momentan am Markt gibt !!!

Einmal Sonos immer Sonos

Sonos….selbst die Nachbarn hören unverzerrt .
Sonos ….Danke

Super System. Haben es im Wohnzimmer in der Küche und im Schlafzimmer.

wpDiscuz