Der beste 50- und 55-Zoll-Fernseher

Warten
Test 55-Zoll-Fernseher: Panasonic TX-50DXW734

Der beste Fernseher mit 50 oder 55-Zoll Bildschirmgröße ist der Panasonic Viera DXW734. Das neue Modell von Panasonic überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis und ist bei der Bildqualität mit UHD und HDR auf dem neuesten Stand der Technik.

Update 14. Juni 2017

ARCHIVIERT: Unsere neue Empfehlung ist der Nachfolger des DXW734. Hier ist der aktuelle Testbericht.

Weitere Updates anzeigen
Einklappen
28. März 2017

Von unserem Testsieger gibt es ein Nachfolger-Modell: Der Panasonic 4K HDR TV TX-58EXW734 wurde leicht überarbeite und hat jetzt 1600 statt 1400 Hertz. Wir sehen uns das neue Modell demnächst an und werden unsere Empfehlungen aktualisieren.

Noch dazu bekommt man beim »55-Zöller« gewissermaßen drei Zoll extra dazu, denn der Panasonic TX-58DXW734 hat eine Bildschirmdiagonale von 58 Zoll. Die rund sieben Zentimeter mehr merkt man spürbar an der größeren Bildwirkung, an den Außenmaßen allerdings kaum. Daher ordnen wir den Fernseher mit dem ungewöhnlichen 58-Zoll-Format getrost in die 55-Zoll-Größenklasse ein.

Aber auch die 50-Zoll-Variante Panasonic TX-50DXW734 hat uns überzeugt; in beiden Modellen steckt die selbe Technik. Alles, was wir hier über den 58er schreiben, gilt also auch für den 50-Zöller.

Eine eigene 55-Zoll-Variante hat Panasonic dagegen vom DXW734 nicht im Angebot. Sie müssen sich entscheiden: entweder 50 Zoll oder gleich der Sprung auf 58 Zoll.

Unser Favorit: Panasonic Viera TX-58DXW734

Der Viera DXW734 imponiert mit UHD-Auflösung und High-End-Schärfe, entsprechender UHD-Ausstattung und seinem äußerst dezenten, hochwertigen Design.

Hinzu kommen Qualitätsmerkmale, die es in dieser Preisklasse bislang nicht gegeben hat. Unter dem Strich ist er trotzdem nicht wirklich kostspieliger als hochwertige Full-HD-TVs des Vorjahres, bietet aber eine ganze Menge mehr.

Wichtigste Empfehlung aus unserer Sicht: Wer sich jetzt einen neuen Fernseher ins Haus holt, sollte auf die neuesten Bild-Entwicklungen Wert legen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Zu den wichtigsten Innovationen gehört High Dynamic Range (HDR) als Kontrasttechnik. UHD-Blu-rays, VoD-Dienste (Video on Demand) wie Amazon und Netflix, und einzelne TV-Sender bieten die Technik bereits an oder führen sie in absehbarer Zeit ein. HDR flankiert damit als wichtiges Qualitätsmerkmal die Einführung der UHD-Auflösung, die eine viermal zu hohe Bildpunktzahl erreicht wie Full-HD.

UHD ist gerade dabei, sich zu etablieren, viele neue Fernseher gibt es nur noch in UHD. Zwar wird es noch eine Weile dauern, bis man Fernsehprogramme in UHD empfangen kann, aber UHD-Blu-rays gibt es bereits und auch die Streaming-Dienste bieten immer mehr UHD-Inhalte an. Wenn man sich jetzt einen Fernseher mit über 50 Zoll Bildschirmgröße zulegt, sollte der also unbedingt ein UHD-Panel besitzen.

Bildqualität: Nahezu High End

Wir empfehlen den neuen Panasonic, weil er zu einem überraschend günstigen Preis fast High-End-Bildqualität bietet. Das liegt nicht nur am hochauflösenden UHD-Panel, sondern auch am hervorragenden Upscaler – und an HDR.

Während auch günstigere UHD-Fernseher die hohe Auflösung bieten, beherrschen sie HDR oft nicht. Dabei hat die HDR-Technik eine größere Auswirkung auf die Bildqualität, als die höhere UHD-Auflösung. Auflösung ist eben nicht alles.

High Dynamic Range ist eine Technik, die bereits bei der Produktion von Filmen und TV-Sendungen mehr Helligkeitsnuancen und höhere Schwarz-Weiß-Kontraste einfängt als je zuvor. Die könne aber nur Fernseher wiedergeben, die HDR beherrschen, so wie der TX-58DXW734.

Darüber hinaus kann unser Favorit ein vergrößertes Farbspektrum darstellen, man spricht hier auch vom »Farbraum«. So werden mehr Farbdetails und kräftigere Farben sichtbar. Damit liegt der TX-58DXW734 auch hier auf hohem Niveau.

Schon mit der Voreinstellung TrueCinema bringt der Viera TX-58DXW734 brillante Farben mit sehr gutem Kontrast und sattem Schwarz auf den Schirm, bleibt dabei aber immer natürlich. In der Farbdarstellung ist der DWX734 angenehm zurückhaltend und ausgewogen, auch die Schärfe wirkt nie überzeichnet. Ein langwieriges Anpassen der Bildeinstellungen kann man sich eigentlich sparen.

Hinzu kommt bewährte Panasonic-Bildverarbeitung, die mit diesen Vorgaben hervorragend umzugehen weiß. HD-Material wird in sehr guter Qualität auf UHD hochskaliert, selbst SD-Material sieht – bei entsprechend größerem Sitzabstand – akzeptabel aus.

Der Panasonic kann die zusätzlichen Bildinformationen via Internet, TV-Übertragung sowie seine Anschlüsse erhalten und verarbeiten. Wird eine Festplatte angedockt, um TV-Sendungen aufzuzeichnen, landet die volle UHD-HDR-Qualität darauf.

Edles und praktisches Design

Der TX-58DXW734 stellt sich formschön und schlank auf. So machen sich die Außenmaße kaum bemerkbar. Der schmale Rahmen spart Platz und wirkt in der Optik schlicht umwerfend. Die angenehm unauffälligen Standfüße sorgen zudem für praxisgerechte Aufstellung.

Die schmalen LCD-Schirme wiegen relativ wenig und können daher auch von kleineren Unterschränken getragen werden. Fallen solche Schränke schmaler aus, findet der TX-58DXW734 dennoch bequem Platz, da die Füße sich inwärts rücken lassen. Das macht die Aufstellung deutlich flexibler.

  Nächste Seite
Seite 1Unser Favorit: Panasonic Viera TX-58DXW734
Seite 2Top-Ausstattung und einfache Bedienung
Seite 3Alternativen und Fazit

Kommentare

1 Kommentar zu "Der beste 50- und 55-Zoll-Fernseher"

avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste
Martin Zeller
Martin Zeller

Danke für die tollen Empfehlungen. Ich vermisse die Kategorie: Günstigster Fernseher. Die Markenhersteller bieten 55 Zoll Geräte für 700 Euro und 47 Zoll Geräte für 500 Euro an. Ein möglichst großes Bild für mein Geld ist mir am wichtigsten. Die eingebauten Smart TV Funktionen überzeugen mich nicht; spätestens nach ein paar Jahren sind die eh so hoffnungslos veraltet dass ein Fire TV, Google Chromecast oder Apple TV angeschlossen wird. Sound läuft auch über die Anlage. Und die billigen Modelle verwenden anscheinend die gleichen Panels.

wpDiscuz