Unsere Tests sind unabhängig. Wir finanzieren uns über Affiliate-Links. Kaufen Sie ein Produkt über Links, die mit markiert sind, erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr dazu.

Der beste Bronzer

last updateZuletzt aktualisiert:
Bronzer Test: Bronzer Gruppenfoto
Nicole Hannay

Nicole Hannay

ist Stylistin und freie Redakteurin und schreibt über Fashion, Beauty und Lifestyle. Bei internationalen Mode- und Werbeshootings tauscht sie sich regelmäßig mit Models und Visagisten aus und erfährt so Schönheitsgeheimnisse und Neuheiten aus erster Hand.

Wir haben 15 Bronzer getestet und unsere Favoriten gekürt. Alle getesteten Produkte machen einen guten Job in Sachen künstliche Bräune aus dem Tiegel, trotzdem gibt es Unterschiede. Unser Favorit ist der viel gelobte Hoola von Benefit. Seine pudrige Textur mattiert die Haut, gleicht Unregelmäßigkeiten aus und durch den Verzicht von Schimmerartikeln erreicht er ein sehr natürliches Finish.

Viel zu schnell ist der Sommer vorbei. Trotzdem ziehen viele von uns eine zarte Bräune der vornehmen Winterblässe vor. Die Lösung statt ausgiebiger Sonnenbäder: Bronzepuder. Er schenkt dem Gesicht Kontur und sorgt für einen frischen, strahlenden Teint. Wir haben 15 Bronzer verschiedenster Textur und Hersteller, günstig und hochpreisig, im Test gegeneinander antreten lassen.

Bei dekorativer Kosmetik wie einem Bronzer kommt es stark auf den Hautton, die Helligkeit und die Beschaffenheit der Haut sowie ihr Alter an. Selbstverständlich spielt auch die eigene Vorliebe, wie sehr gebräunt und geschminkt man aussehen möchte, eine große Rolle. Hinzu kommt, dass Bronzer unterschiedlich eingesetzt werden können – ganzheitlich, zum Konturieren, nur als Rouge oder sogar Lidschatten. Uns haben die meisten Produkte gut gefallen. Beim Vergleich Drogerie- gegen High-End-Produkt werden die Unterschiede immer geringer. Mittlerweile verzichten die meisten Hersteller auf Schimmerpartikel und zu orangestichige Farbtöne.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Benefit Hoola

Test Bronzer: Benefit Hoola
Urlaubsbräune aus dem Tiegel, die sehr natürlich wirkt, dezent mattiert und Unregelmäßigkeiten ausgleicht.

Beim Hoola von Benefit ist der Name Programm: Wie von der Sonne Hawaiis geküsst zaubert der Hoola in Windeseile natürliche Bräune in jedes Gesicht. Zudem mattiert er dezent und gleicht leichte Unregelmäßigkeiten aus. Ein Pinsel mit Naturborsten wird mitgeliefert, womit sich sich auch unterwegs der Sunkissed Teint auffrischen lässt. Das ist dank der extremen Ausdauer des Bronzers allerdings garnicht nötig.

Auch gut

Physicians Formula Murumuru Butter Bronzer

Test Bronzer: Physicians Formula Murumuru Butter Bronzer
Die buttrige Konsistenz verschmilzt mit der Haut und sorgt für einen dezenten Bronzeton, leicht deckend und herrlich duftend.

Die buttrige Konsistenz des Murumuru Butter Bronzer von Physicians Formula verschmilzt mit der Haut und sorgt für einen Bronzeglow à la Brasilien, der leicht deckt und nach Urlaub duftet. Der mitgelieferte Schaumstoffapplikator erleichtert den Auftrag und wurde extra für die besondere Konsistenz dieses Produkts kreiert.

Natur pur

Dr. Hauschka Bronzing Tint

Test Bronzer: Dr. Hauschka Bronzing Tint
Das getönte Fluid lässt sich leicht auftragen, verbindet sich optimal mit der Haut, pflegt sie zugleich und schenkt ihr eine zarte Bräune.

Keine Preise gefunden.

Tröpfchenweise verleiht Dr. Hauschkas Bronzing Tint dem Gesicht eine dezente Bräune, wie nach einem kleinen Sonnenbad. Das Fluid lässt sich solo auftragen, verbindet sich aber auch erfolgreich mit Tagespflege oder Foundation. Es enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe.

Gut & günstig

Rival loves me Rossmann Tropical Bronzer 02 Honolulu

Bronzer Test: Bildschirmfoto 2020 08 19 Um 10.24.18
Sommerurlaub aus der Puderdose für ganz kleines Geld. Der dezente Bronzeton lässt sich gleichmäßig auftragen, schimmert nicht und sieht gut aus.

Dass Urlaubsbräune nicht viel kosten muss, beweist der Tropical Bronzer 02 Honolulu von Rossmann. Der Bronzeton lässt sich gleichmäßig auftragen, schimmert nicht unnötig und sieht natürlich frisch aus. Auch zum Konturieren eignet er sich. Allerdings sollte man nicht am Pinsel sparen, damit ein schönes Ergebnis gelingt.

Instagram-Liebling

Wunder 2 Perfect Selfie Bronzing Veil

Test Bronzer: Wunder 2 Perfect Selfie Bronzing Veil
Sommerteint aus der Puderdose, mit authentischem Bronzefarbton, der eine schöne Bräune nachahmt und sich leicht auftragen lässt.

Wunderbare und sehr natürliche Ergebnisse erzielt man mit Perfect Selfie Bronzing Veil von Wunder 2. Auch er kommt ohne Schimmerpartikel aus. Vorsichtig herantasten, sonst wird der Effekt zu dunkel!

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
TestsiegerAuch gutNatur purGut & günstigInstagram-Liebling
ModellBenefit HoolaPhysicians Formula Murumuru Butter BronzerDr. Hauschka Bronzing TintRival loves me Rossmann Tropical Bronzer 02 HonoluluWunder 2 Perfect Selfie Bronzing VeilL’Oréal Back to BronzeMaybelline City Bronze PuderRimmel London Natural Bronzer 021 Sun LightAstor Natural Fit Sun BronzerMalu Wilz Summer Glow Bronzing PearlsLuisa Lage Egypt Sun Cremepuder 02 SportivGuerlain Terracotta Poudre Bronzante 02 Bronzing PowderLancaster Sun Beauty Compact SPF 30-02Max Factor Cream Bronzer Light Gold 05Catrice Sungasm Illuminating Bronzing Pebbles Bronzer
Test Bronzer: Benefit HoolaTest Bronzer: Physicians Formula Murumuru Butter BronzerTest Bronzer: Dr. Hauschka Bronzing TintBronzer Test: Bildschirmfoto 2020 08 19 Um 10.24.18Test Bronzer: Wunder 2 Perfect Selfie Bronzing VeilTest Bronzer: L’Oréal Back to BronzeTest Bronzer: Maybelline City Bronze PuderTest Bronzer: Rimmel London Natural Bronzer 021 Sun LightTest Bronzer: Astor Natural Fit Sun BronzerBronzer Test: Bildschirmfoto 2020 08 19 Um 10.46.59Test Bronzer: Luisa Lage Egypt Sun Cremepuder 02 SportivTest Bronzer: Guerlain Terracotta Poudre Bronzante 02 Bronzing PowderTest Bronzer: Lancaster Sun Beauty Compact Sonnenpuder SPF 30-02Test Bronzer: Max Factor Cream Bronzer Light Gold 05Test Bronzer: Catrice Sungasm Illuminating Bronzing Pebbles Bronzer
Pro
  • Farbton für viele Hauttypen geeignet
  • Leichte Textur ohne Schimmerpartikel
  • Sehr ergiebig
  • Spiegel und Pinsel inklusive
  • Weiche Textur, die sich mit der Haut verbindet
  • Leicht deckend und ausgleichend
  • Sehr ergiebig
  • Schaumapplikator im Boden integriert
  • Natürlicher Farbton
  • Leichtes Fluid
  • Verbindet sich gut mit der Haut
  • Sehr ergiebig
  • Ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe
  • Sehr günstig
  • Lässt sich gut auftragen und verblenden
  • Ohne Schimmer
  • Natürlicher, nicht zu orangestichiger Bronzeton
  • Schöner Braunton
  • Lässt sich schichten und gut verblenden
  • Leicht mattierend und deckend
  • Ohne Schimmer
  • Schöner Bronzeton, auch für hellere Haut geeignet
  • Ohne Schimmer
  • zarte Textur
  • Leicht mattierend und deckend
  • Dezenter, guter Bronzeton
  • Auch für helle Haut geeignet
  • Keine Schimmerpartikel
  • Für Damen und Herren geeignet
  • Schöner Bronzeton
  • Sehr ergiebig
  • Wasserfest
  • 15 SFP Sonnenschutz
  • Schöner Bronzeton
  • Sehr ergiebig
  • Sonnenschutzfaktor 8
  • Angenehmer Duft
  • Schöner Bronzeton mit leichtem Glanz
  • Dezente Farbabgabe
  • Pinsel enthalten
  • Natürlicher Bronzeton
  • Keine Schimmerpartikel
  • Für Frauen und Männer geeignet
  • Pflegende, hochwertige Textur
  • Große Farbauswahl
  • Gut als Rouge geeignet
  • Spiegel im Deckel
  • Hoher Sonnenschutz
  • Cremige, pflegende Textur
  • Integriertes Schwämmchen im Boden
Contra
  • Muffiger Geruch
  • Sehr dunkel, nicht für alle Hauttöne geeignet
  • Kein Spiegel oder Pinsel integriert
  • Sehr dunkel, nicht für alle Hauttöne geeignet
  • Kein Spiegel oder Pinsel integriert
  • Leider ohne integrierten Spiegel und Pinsel
  • Kein Spiegel oder Pinsel integriert
  • Kein Spiegel oder Pinsel integriert
  • Zerbrechliche Dose
  • Kein Spiegel oder Pinsel integriert
  • Zerbrechliche Dose
  • Wenige Glitzerpartikel
  • Unpraktische Puderkugeln
  • Für einige Hauttypen zu dunkel
  • Dunkelt nach
  • Passt sich den unterschiedlichen Hauttönen nicht mehr so gut an
  • Sehr teuer
  • Neue Rezeptur
  • Sehr orangestichig
  • Hochpreisig
  • Geringer Bronzeeffekt
  • Schwer aufzutragen und zu verblenden
  • Hochpreisig
  • Zu viele Glitzerpartikel
  • Kein schöner Bronzeton
  • Streifen- und Fleckengefahr
  • Geringe Menge
  • Kein Spiegel, Pinsel, o.ä.
  • Mehr Glanz als Bräune
  • Unpraktische Puderkiesel
  • Wenig Farbabgabe
Bester Preis

Keine Preise gefunden.

  Technische Daten anzeigen

Wissenswertes über Bronzer

Essentiell bei Bronzern ist der passende Farbton. Keinesfalls sollte der Farbton mehr als zwei Nuancen dunkler als die eigene Haut sein. Mit einem kleinen Trick trifft man sicher die richtige Farbwahl. Wenn man etwas Bronzer am unteren Handgelenk aufträgt, erkennt man am Übergang zur leicht gebräunten Oberseite des Arms, ob die Farbe natürlich, strahlend und weich aussieht.

Bronzer Test: Bronzer
Cremige Bronzer sind gut für etwas trockenere Haut geeignet.

Ein zu dunkler Bräunungspuder wirkt schnell unnatürlich und hart. Die Wirkung eines zu hellen Farbtons hingegen geht gleich Null. Die finale Entscheidung lässt sich also nur mit einem Test des Produkts auf dem Wangenknochen treffen. Trockene Haut profitiert von cremigen Texturen, wie z.B. bei Dr. Hauschka und Lancaster, die Feuchtigkeit spenden und sich optimal mit der Haut verbinden. Bei öliger Haut sollte man zu Bronzepudern greifen, die zugleich auch mattieren.

Ob eckig, oval, oder rund – es ist hilfreich, die eigene Gesichtsform zu kennen, um den Bronzer optimal auftragen zu können und Konturen und Akzente zu setzen.

Mit einem Bronzer kann man das Gesicht konturieren

Generell setzt man die dunklen Flächen überall dort, wo das Gesicht schmaler wirken soll, wie zum Beispiel Schläfen, Haaransatz und unterhalb der Wangenknochen. Auch ein leichtes Doppelkinn nimmt sich zurück, wenn dort Bronzepuder aufgetragen wird, der natürlich sorgfältig verblendet werden muss. Der Hals muss ohnehin mit einbezogen werden, damit nicht am Ende eine braune Maske auf einem weißen Hals thront.

Bei einem runden Gesicht sind Stirn und Wangen etwa gleich breit, das Kinn ist rund und weich. Eine Bronzer-Kontur ab der Ohrhöhe, unterhalb der Wangenknochen, entlang bis zu den Mundwinkeln lässt das Gesicht schmaler wirken.

Eckige Gesichter profitieren von einer Schattierung der Schläfen bis runter zur Kieferpartie. Die breite Stirn dreieckiger Gesichter mit spitzem Kinn wirkt schmaler, wenn der Bronzepuder an den Schläfen aufgetragen wird, ein zusätzlicher Tupfer an der unteren Kinnkante schmeichelt dem spitzen Kinn. Ein ovales Gesicht benötigt keine besonderen Tricks. Etwas Bronzer unterhalb der Wangenknochen lässt das Gesicht weich und feminin erscheinen.

Bronzer Test: Bronzer Wunder2 Perfect Selfie Bronzing
Damit ein Bronzer auch wirklich schön wirkt, sollte er immer im richtigen Farbton aufgetragen werden.

Was immer funktioniert, ist der Trick mit der Drei: Hierbei zeichnet man mit dem Pinsel auf jede Gesichtshälfte eine Drei, von der Stirn zu den Wangen und dann zum Kinn, wobei man den Gesichtskonturen bis zum Kinn folgt und anschließend den Hals entlang nach unten fährt. Für einen gleichmäßigen Auftrag empfiehlt sich auch die kreisende Technik, die das Gesicht rundum mit dem Bronzestaub veredelt.

Erste Hilfe bei Bronzer-Malheurs

Transparenter Puder ist die Geheimwaffe gegen einen Überfluss dunkler Bronzer-Pigmente. Hierfür aber unbedingt einen sauberen Puderpinsel verwenden! Ein Kosmetiktuch oder gar die Finger entfernen überschüssigen Puder nur schlecht und das Ergebnis kann leicht fleckig werden.

Harte Kanten entstehen, wenn der Bronzer in einer Linie von außen nach innen gestrichen wird. Einen natürlichen Look erreicht man durch leichte kreisende Bewegungen mit einem dicken, flauschigen Pinsel, ebenfalls von außen nach innen.

Eine gute Grundierung verhindert Flecken

Generell kann man fleckigen und unregelmäßigen Stellen von Haus aus mit einer ordentlichen Grundierung entgegenwirken. Wem das zu dick wird, sollte zumindest Schatten mit Concealer abdecken oder eine BB Cream (Blemish/Beauty Balm = Makel-/Schönheitsbalsam) verwenden. Ein Hauch Transparentpuder im Vorfeld wirkt auch hier Wunder – wie ein Weichzeichner.

Das Beste zum Schluß: Rouge

Ist das Gesicht nun ausgewogen modelliert und der Teint mit einer angemessenen Bräune aus dem Tiegel versehen, lässt sich der Summerglow mit etwas Rouge perfektionieren. Die höchste Stelle der Wangenknochen bekommt einen Hauch Rouge, der gut verblendet werden sollte. Der zarte Roséton verleiht dem Make-up eine natürliche Optik und zaubert Frische ins Gesicht.

Bronzer Test: Bronzer Gruppenfoto
Ob Puder, Cremepuder, Perlen oder Fluid – Bronzer kommen in zahlreichen Formen und Farbvarianten auf den Markt.

So haben wir getestet

Unsere Testerin hatte eine ganz dezente Sommerbräune. Um diese zu verstärken bzw. zu untermalen, haben wir unterschiedliche Bronzer in Puder, Cremepuder, Tönungsfluid und Kugelform getestet – im Gesicht und auf dem Handgelenk. Die Haut der Testperson hat eine leichte Tönung, die eher ins gelbliche, olivige geht. Mit Mitte vierzig hat sie die ein oder andere Falte, in der sich das Produkt nach Möglichkeit auch nach einem Tag nicht absetzen sollte. Betonen möchte man sie mit unnötigen Schimmerpartikeln auch nicht.

Bronzer Test: Bronzer Hoola

Testsieger: Benefit Hoola

Der Benefit Hoola ist der Rolls Royce unter den Bronzern. Unübertroffen ist sein natürlicher Farbton, außerdem ist er sehr ergiebig und leicht zu verblenden. Viele nutzen ihn nicht nur für den Look wie frisch aus dem Urlaub: Er wird gerne auch zum Konturieren, teilweise sogar als Lidschattenersatz verwendet.

Testsieger

Benefit Hoola

Test Bronzer: Benefit Hoola
Urlaubsbräune aus dem Tiegel, die sehr natürlich wirkt, dezent mattiert und Unregelmäßigkeiten ausgleicht.

Gibt es einen anderen Bronzepuder, der es mit ihm aufnehmen kann? Nein. Er gleicht sogar kleine Unregelmäßigkeiten aus und lässt sich schichten, sodass sich der Bräunungsgrad steigern und steuern lässt. Der mitgelieferte kleine Pinsel aus Naturborsten eignet sich für das kleine Fresh-Up unterwegs oder um Konturen zu setzen. Wir bevorzugen einen dicken Puder- oder Kabukipinsel, um unseren Testsieger gleich- und ebenmäßig mit kreisenden Bewegungen zu verteilen. Achtung: Hals und Ohren nicht vergessen!

Er beweist große Ausdauer, verleiht ganztägig den gewissen Sunkissed Look und wird nicht fleckig. Es gibt ihn noch in einem helleren Farbton »Hoola Light« und dunkler in der Farbe »Caramel«. Für die meisten scheint sich tatsächlich der Klassiker zu bewähren. Wer sich an das Produkt herantasten möchte, kann auch eine Miniversion des Bronzepuders für den Anfang ausprobieren.

Alternativen

Wenn Sie nach einer günstigeren Alternative suchen oder auf ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe Wert legen, haben wir im Folgenden weitere Empfehlungen für Sie.

Auch gut

Physicians Formula Murumuru Butter Bronzer

Test Bronzer: Physicians Formula Murumuru Butter Bronzer
Die buttrige Konsistenz verschmilzt mit der Haut und sorgt für einen dezenten Bronzeton, leicht deckend und herrlich duftend.

Schon beim Öffnen des Tiegels Murumuru Butter Bronzer Physicians Formula kommt uns als erstes eines in den Sinn: Urlaub. Eine zarte Coconut-Brise beamt uns direkt in die Karibik. Allerdings sollte dies für weniger große Fans von Kokosnussduft kein Hinderungsgrund sein, da der Geruch schnell verfliegt. Die leichte cremig-pudrige Konsistenz lässt sich gut verarbeiten.

Auch hier wird ein Applikator mitgeliefert, der im unteren Teil des Tiegels wohnt. Auf den ersten Blick wirkt er etwas hell, zaubert jedoch einen tollen, natürlichen Summerglow ins Gesicht, ganz ohne Schimmerpartikel. Zum Konturieren ist er weniger geeignet, aber die seidig-buttrige Textur zaubert einen ebenmäßigen Teint ohne Flecken, sogar bei trockener Haut. Er ist in vier Farben erhältlich.

Natur pur

Dr. Hauschka Bronzing Tint

Test Bronzer: Dr. Hauschka Bronzing Tint
Das getönte Fluid lässt sich leicht auftragen, verbindet sich optimal mit der Haut, pflegt sie zugleich und schenkt ihr eine zarte Bräune.

Keine Preise gefunden.

Tinte statt Puder – das Tönungsfluid des Naturkosmetik Herstellers Dr. Hauschka Bronzing Tint hat uns ebenfalls sehr gefallen. Die Haut wird nicht überdeckt, erhält eine lebendig-zarte Bräune, der Teint wirkt wie erfrischt nach einem kleinen Sonnenbad. Die Rezeptur aus tönenden Mineralpigmenten, Olivenöl, Zaubernuss und Wundklee lässt sich gut und gleichmäßig verteilen und sogar mit Tagespflege oder Foundation mischen.

Ein kleiner Tropfen genügt, was das Produkt zudem sehr ergiebig macht. Wir haben das Fluid einfach mit den Händen bzw. Fingerspitzen aufgetragen und gleichmäßig auf Gesicht und Hals verteilt. Einziger Wermutstropfen: Der typische Naturkosmetik-Geruch ist etwas muffig. Allerdings verflüchtigt er sich relativ zügig und zurück bleibt ein hübscher Summerglow.

Gut & günstig

Rival loves me Rossmann Tropical Bronzer 02 Honolulu

Bronzer Test: Bildschirmfoto 2020 08 19 Um 10.24.18
Sommerurlaub aus der Puderdose für ganz kleines Geld. Der dezente Bronzeton lässt sich gleichmäßig auftragen, schimmert nicht und sieht gut aus.

Erstaunlich, was für gute Ergebnisse man selbst mit dem derart günstigen Rival loves me Tropical Bronzer 02 Honolulu erzeugen kann. Orangestich und Schimmeralarm: Fehlanzeige – stattdessen ein solider, aschiger Bronzeton, der mit einer leichten Grundbräune Urlaubsfeeling ins Gesicht zaubert. Er lässt sich außerdem gut zum Konturieren verwenden und leicht verblenden ohne fleckig zu werden.

Von Verpackungsdesign und Farbe erinnert er stark an den Hoola von Benefit. Das Ersparte kann man in einen dicken Puderpinsel investieren, der ist im Lieferumfang nämlich nicht enthalten. Aber mit gerade mal 2,99 Euro für 6 Gramm ist er ein echtes Schnäppchen. Keinesfalls nach dem Brüderchen Waikiki greifen! Der übertriebene Schokogeruch ist so dominant und ausdauernd, dass uns fast schlecht davon wurde.

Instagram-Liebling

Wunder 2 Perfect Selfie Bronzing Veil

Test Bronzer: Wunder 2 Perfect Selfie Bronzing Veil
Sommerteint aus der Puderdose, mit authentischem Bronzefarbton, der eine schöne Bräune nachahmt und sich leicht auftragen lässt.

Wunder dauern nicht immer länger. Mit Perfect Selfie Bronzing Veil Wunder 2 kann man sich ratzfatz einen vierzehntägigen Strandurlaub ins Gesicht tupfen. Mit einem dicken Pinsel trägt man das Produkt mit kreisenden Bewegungen auf. Hellere Typen sollten vorsichtig vorgehen und sich lieber mit wenig Puder auf Wangen und Gesichtsrand herantasten. Auch dieser Bronzer kommt ohne Schimmerpartikel aus.

Außerdem getestet

L’Oréal Back to Bronze

Den Sommerteint auffrischen gelingt mit L’Oréal Back to Bronze vor allem hellen Hauttypen. Unserer Meinung nach ist dieser Farbton eindeutig zu hell. Der Bräunungseffekt ist zu gering. Allerdings duftet das Produkt sehr gut und verzichtet auf unnötige Schimmerpartikel, die reifere Haut gerne mal alt aussehen lässt. Die im Netz viel gepriesenen, integrierten Pinsel und Spiegel konnten wir jedoch nicht ausfindig machen.

Maybelline City Bronze Puder

Der City Bronze Puder von Maybelline hätte den Kampf gegen den Perfect Selfie Bronzing Veil von Wunder 2 beinahe für sich entschieden. Am Ende hat uns die etwas zu geringe Deckkraft und Mattierung dieses Produkts anders entscheiden lassen. Der Farbton ist allerdings sehr schön. Der Bronzer duftet dezent nach Vanille, lässt sich gut verarbeiten und zaubert einen Teint wie frisch von der Sonne geküsst.

Rimmel London Natural Bronzer 021 Sun Light

Der Rimmel London Natural Bronzer 021 Sun Light ist ein echtes Schnäppchen und macht grundsätzlich einen guten Job in Sachen Bräune aus dem Pudertiegel. Er wirbt damit, wasserfest zu sein und überzeugt tatsächlich den ganzen Tag mit einer guten Haltbarkeit. Er lässt sich gut auftragen und verblenden – und kommt ohne Schimmerpartikel aus. Insgesamt drei Farben stehen zur Auswahl. Einziges Manko: die instabile Dose ohne Spiegel oder Pinsel.

Astor Natural Fit Sun Bronzer

Same, same, but different. Der Natural Fit Sun Bronzer von Astor hat die gleiche Verpackung wie der von Rimmel. Auch die Farbe, Schimmer und Textur wirken komplett identisch. Lediglich der fehlende fünfzehner Sonnenschutz unterscheidet die beiden Zwillingsbrüder – und der Preis. So kostet der Bronzer von Astor sogar das Doppelte, obwohl diese Bronzepuder zu den günstigeren Drogeriemarkt-Produkten zählen.

Luisa Lage Egypt Sun Cremepuder 02 Sportiv

Früher war alles besser: der Sommer, die Bräune und Egypt Sun Cremepuder 02 Sportiv von Luisa Lage. Leider passt sich der Klassiker mit mineralischen Pigmenten nicht mehr so optimal jedem Hautton an, wie bei der ursprünglichen Rezeptur. Zu dunkel entwickelt sich der Cremepuder nach zehn bis zwanzig Sekunden auf der Haut. Den praktischen Refill-Einsatz für den schicken Tiegel mit Spiegel im Deckel gibt es leider auch nicht mehr.

Malu Wilz Summer Glow Bronzing Pearls

Sieht hübsch aus, das schlichte Döschen mit den Summer Glow Bronzing Pearls von Malu Wilz. Die Perlen werden mit einer Schaumstoffscheibe daran gehindert, unkoordiniert herumzufliegen. Ein sehr weiches Pinselchen ist ebenfalls enthalten. Der Bronzing-Effekt ist sehr dezent. Unerwünschten Glanz mattiert der enthaltene Talk. Wir sind kein allzu großer Fan der Kugeln, da sie leicht herausfallen können und dadurch für unterwegs eher ungeeignet sind.

Guerlain Terracotta Poudre Bronzante 02 Bronzing Powder

Der Klassiker von einer der Kosmetikfirmen, die die ersten Bronzer überhaupt herausgebracht haben: der Terracotta Poudre Bronzante 02 Bronzing Powder von Guerlain. Der Name ist Programm: Terracotta! Der Farbton 02 Natural Blondes ist sehr warm und orangestichig. Somit eignet er sich eher als Rouge denn als Bronzer all over the face. Er beinhaltet ganz dezente Schimmernuancen. Das bedeutet nicht, dass nicht vielleicht eine andere Farbe besser als Bräunungskick geeignet ist. Bei den sechs Farben, die der Hersteller anbietet, wird sicher für jeden Hauttyp und jede Jahreszeit die richtige dabei sein.

Lancaster Sun Beauty Compact SPF 30-02

Leider ist der Begriff Puder beim Lancaster Sun Beauty Compact Sonnenpuder SPF 30-02 komplett irreführend. Es handelt sich hierbei vielmehr um ein cremiges Make-up, das die Haut sehr dezent und natürlich tönt, dabei aber wenig abdeckt und nicht mattiert. Erfreulich sind der hohe Sonnenschutz und die Wasserfestigkeit sowie das mitgelieferte Schwämmchen. Den typischen von-der-Sonne-geküsst-Look bekommt man mit diesem Produkt leider nicht hin.

Max Factor Cream Bronzer Light Gold 05

Leider ist der Cream Bronzer Light Gold 05 von Max Factor so gar kein Goldstück, wie die zahlreichen Glitzerpartikel auf den ersten Blick vermuten lassen. Sofern man etwas von dem sehr festen Produkt auf den Pinsel bekommen hat, ist es leider schwierig, ein flecken- bzw. streifenfreies Ergebnis aufzutragen. Wovon viele Bronzer zu viel haben, nämlich Orange- oder Rottöne, sucht man diese hier vergebens, was den Look eher gräulich als sommerlich frisch macht.

Catrice Sungasm Illuminating Bronzing Pebbles Bronzer

Zwar steckt das Wort Bronzer in dem langen Namen des Sungasm Illuminating Bronzing Pebbles Bronzer von Catrice. Die lustigen Puderkiesel in verschiedenen Nuancen sorgen mit lichtreflektierenden Pigmenten für einen dezenten Glow und sollen wie ein Weichzeichner wirken. Davon haben wir nicht viel gemerkt, möglicherweise auch deshalb, weil wir derart genervt von den kleinen Steinchen waren, die uns aus dem Töpfchen hüpften und nur wenig Produkt preisgegeben haben.

Kommentare

avatar