Concealer Kopie Test: Der Beste Concealer Gegen Augenringe Rötungen Pickel
test
Letztes Update: 15.10.2021

Der beste Concealer

Wir haben 21 Concealer zum Abdecken von Augenschatten, Pigmentflecken und Rötungen getestet. Der beste ist Tarte Shape Tape Contour. Mit seiner cremigen Textur bekommt er die meisten Unebenheiten abgedeckt, verfeinert dabei den Teint und hält den gesamten Tag ohne nennenswert in die Fältchen zu kriechen. Er ist in zahlreichen Nuancen erhältlich und funktioniert auch großflächig als Foundation.

Magi Kusak
ist Beauty-Bloggerin der ersten Stunde und betreibt mit MagiMania den ältesten deutschsprachigen Beauty Channel auf YouTube, wo sie ihre Community an der Begeisterung für effektvolles Makeup, moderne Texturen und wirksame Skincare teilhaben lässt.
Nicole Hannay
ist Stylistin und freie Redakteurin und schreibt über Fashion, Beauty und Lifestyle. Bei internationalen Mode- und Werbeshootings tauscht sie sich regelmäßig mit Models und Visagisten aus und erfährt so Schönheitsgeheimnisse und Neuheiten aus erster Hand.
Letztes Update: 15. Oktober 2021

Wir haben zehn weitere Concealer getestet und einen neuen Testsieger, den Tarte Shape Tape Contour, sowie eine weitere Empfehlung, den Rare Beauty Liquid Touch Brightening, entdeckt. Auch ist unser Service-Teil um weitere Tipps bei der Auswahl und Anwendung von Concealern ergänzt worden.

Der MAC Studio Fix 24-Hour Smooth Wear ist nun nicht mehr unter den Empfehlungen und unter „Außerdem getestet“ zu finden. Der Nivea Professional Hyaloronic Acid Caring Make-Up Anti-Age wurde komplett aus dem Test entfernt.

Update Info-Service

Wir testen ständig neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Gerne informieren wir Sie, sobald dieser Artikel aktualisiert wird.

Das Wort Concealer stammt von dem Englischen Verb »to conceal« ab und bedeutet so viel, wie »verbergen«, oder »verstecken«. Die Make-up Wunderwaffe kommt immer dann zum Einsatz, wenn Make-up bzw. Foundation für bestimmte Stellen nicht die nötige Deckkraft aufbringen.

Um die Besten gegeneinander antreten zu lassen, haben wir unter anderem erfahrene Make-up Artists nach ihren Empfehlungen befragt und zudem das Netz nach Tests und den Lieblingsprodukten der Beauty-Influencerinnen durchstöbert. Dabei konzentrierten wir uns auf Deckkraft, Haltbarkeit, Hautgefühl, Gleichmäßigkeit und das Absetzen in Fältchen. Zudem interessierte uns die Konsistenz, die Funktionalität des jeweiligen Applikators, sowie das Verteilen und Trocknen der Produkte.

Unser Fazit: Bei dekorativer Kosmetik kommt es wie immer sehr auf die persönliche Hautbeschaffenheit, den Hautton und in diesem Fall die Intensität der abzudeckenden Bereiche an. Sollen lediglich leichte Augenschatten und Pigmentstörungen kaschiert werden, genügt ein flüssiger Concealer, manchmal bereits ein Highlighter. Narben, Rötungen, Fältchen oder Pickel stellen eigene Anforderungen an den Abdeckstift.

Beim Vergleich Drogerie- gegen High-End-Produkte sind die Profiprodukte bis auf eine Ausnahme, den Manhattan Wake Up Concealer, klar im Vorteil. Die Nachfrage nach besonders hellen Tönen wird in der Regel von hochpreisigen Marken besser abgedeckt.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Tarte Shape Tape Contour

Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape Concealer
Samtiges Finish ohne zu kriechen: intensive aber leicht dosierbare Abdeckung in 35 Nuancen.

Der Tarte Shape Tape Contour hebt sich insbesondere mit seiner Haltbarkeit von anderen Concealern ab. Keiner schafft es, bis zum Abend wie frisch aufgetragen auszusehen. Er sorgt mit seiner seidenmatten Textur für ein gleichmäßiges Hautbild, indem Poren und Linien unscheinbar geebnet werden. Er ist in zahlreichen Farben mit überzeugendem Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich.

Auch gut

Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch

Test Concealer: Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch
Für viele der Beste und einzig Wahre seit 1992. Die lichtreflektierende Konsistenz lässt sich einfach auftragen und verteilen.

Für viele der Beste und einzig Wahre seit 1992: Die lichtreflektierende Konsistenz des Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch lässt sich einfach auftragen und verteilen. Er zaubert einen frischen, hellen Glow dorthin, wo vorher Augenschatten waren. Eher ein Highlighter – für alle, die mehr zu verbergen haben, empfehlen wir den Touche Éclat High Cover.

Der Hybrid

Rare Beauty Liquid Touch Brightening

Concealer Kopie Test: Rare Beauty Brightening Concealer
Zuverlässige Abdeckung, die das Hautbild feiner wirken lässt und subtil reflektiert.

Die neue Marke von Sängerin Selena Gomez debütiert direkt mit dem herausragenden Rare Beauty Liquid Touch Brightening, der zuverlässig abdeckt und dennoch für ein strahlendes Finish sorgt. Stolze 45 Nuancen stehen zur Auswahl und funktionieren auch großflächig aufgetragen, ohne maskenhaft zu wirken.

Cremiger Allrounder

Nars Radiant Creamy

Test Concealer: Nars Radiant Creamy Concealer
Gute Abdeckung mit natürlichem Finish und angenehmem Tragegefühl.

Der Nars Radiant Creamy bietet große Deckkraft und angenehmes Tragegefühl in einem. Die cremige Textur lässt sich leicht verblenden, die kaschierten Stellen sehen danach natürlich aus und bleiben den ganzen Tag »undercover«.

Gut & günstig

Manhattan Wake Up

Test Concealer: Manhattan Wake Up Concealer
Hallo wach! Lässt müde Augen dank lichtreflektierender Pigmente strahlen.

Hallo wach! Der Manhattan Wake Up lässt müde Augen dank lichtreflektierender Pigmente strahlen. Leichte Abdeckung von Augenringen und Pigmentstörungen bei mittlerer Haltungsnote. Auch hier vielmehr ein Illuminator – weniger ein Abdeckstift – zum absoluten Schnäppchenpreis.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
TestsiegerAuch gutDer HybridCremiger AllrounderGut & günstig
Tarte Shape Tape Contour Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch Rare Beauty Liquid Touch Brightening Nars Radiant Creamy Manhattan Wake Up Sisley Phyto Cerne Eclat Essence Skin Lovin' Sensitive Estée Lauder Double Wear Stay-In-Place Flawless Wear Catrice Liquid Camouflage Shiseido Synchro Skin Correcting Gel Stick MAC Studio Fix 24-Hour Smooth Wear NYX Can't Stop Won't Stop Maybelline Instant Anti-Age Effekt Löscher Artdeco Perfect Teint L'Oréal Paris True Match Augenpflege Got2b Oh My Nude Stick L’Oréal Paris Infaillible More than RMS Beauty UnCover-Up Maxfactor Mastertouch Dr. Hauschka Light Reflecting
Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape ConcealerTest Concealer: Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant TouchConcealer Kopie Test: Rare Beauty Brightening ConcealerTest Concealer: Nars Radiant Creamy ConcealerTest Concealer: Manhattan Wake Up ConcealerTest Concealer Kopie: Sisley Phyto Cerne Eclat ConcealerTest Concealer Kopie: Essence Skin Lovin' Sensitive ConcealerTest Concealer Kopie: Estée Lauder Double Wear Stay-In-Place Flawless Wear ConcealerTest Concealer Kopie: Catrice Liquid CamouflageTest Concealer Kopie: Shiseido Synchro Skin Correcting Gel Stick ConcealerConcealer Test: Bildschirmfoto 2020 06 09 Um 13.43.01Test Concealer Kopie: NYX Can't Stop Won't Stop ConcealerTest Concealer: Maybelline Instant Anti-Age Effekt LöscherTest Concealer: Artdeco Perfect Teint ConcealerTest Concealer Kopie: L'Oréal Paris Perfect MatchConcealer Kopie Test: Got2b Oh My Nude Concealer StickTest Concealer: L’Oréal Paris Infaillible More than ConcealerRMS Beauty UnCover-up ConcealerTest Concealer: Maxfactor Mastertouch ConcealerTest Concealer: Dr. Hauschka Light Reflecting Concealer
Pro
  • Starke Abdeckung (variabel)
  • Verfeinerndes, samtiges Finish
  • Sehr lange Haltbarkeit
  • Große Farbauswahl
  • Funktioniert als Foundation-Ersatz
  • Leichte Abdeckung
  • Sanfte Korrektur von Augenschatten
  • Strahlendes Finish
  • Einfach zu verteilen
  • Mittlere bis hohe Abdeckung
  • Samtiges, reflektierendes Finish
  • Sehr große Farbauswahl
  • Funktioniert als Foundation-Ersatz
  • Mittlere Abdeckung
  • Natürliches Finish
  • Angenehmer Auftrag
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Große Farbauswahl
  • Leichte bis mittlere Abdeckung
  • Natürliches Finish
  • Einfacher Auftrag
  • Sehr ergiebig
  • Dunkelt nicht nach
  • Mittlere, korrigierende Abdeckung
  • Natürliches Finish
  • Kühlender Dosierkopf
  • Auspolsternd
  • Pinsel dabei
  • Leichte bis mittlere Abdeckung
  • Strahlendes Finish
  • Sehr günstig
  • Mittlere bis hohe Abdeckung
  • Leicht reflektierendes Finish
  • Lange Haltbarkeit
  • Kriecht wenig
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Mittlere bis hohe Abdeckung
  • Samtiges Finish
  • Kriecht wenig
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Günstig
  • Mittlere Abdeckung
  • Seidige Textur
  • Intuitive Handhabung
  • Praktisch für Touch-ups
  • Mittlere Abdeckung
  • Lange Haltbarkeit
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Große Farbauswahl
  • Mittlere bis hohe Abdeckung
  • Neutrales, leicht mattes Finish
  • Kriecht wenig
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Große Farbauswahl
  • Mittlere Abdeckung
  • Gleichmäßiges, mattiertes Finish
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Lange Haltbarkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leichte Textur
  • Leichte bis mittlere Abdeckung
  • Natürliches Finish
  • Pflegend
  • Leichte Abdeckung
  • Strahlendes Finish
  • Feuchtigkeitsspendend
  • Korrigiert Augenringe statt abzudecken
  • Leichte bis mittlere Abdeckung
  • Intuitive Handhabung
  • Praktisch für Touch-ups
  • Günstig
  • Hohe Abdeckung
  • Für Augenpartie und Unreinheiten
  • Ergiebig
  • Leichte bis mittlere Abdeckung
  • Natürliches Finish
  • Kontrollierbare Textur
  • Leichte Textur
  • Mittlere Deckkraft
  • Beigeton sehr dunkel
  • Glättet leicht Fältchen optisch
  • Strahlendes Finish
Contra
  • Mattes Finish kann maskenhaft wirken
  • Handhabung etwas gewöhnungs­bedürftig
  • Kann Schüppchen betonen
  • Enthält Duftstoffe & Parfum
  • Geringe Abdeckung
  • Für Rötungen nicht geeignet
  • Verpackung
  • Handhabung etwas gewöhnungs­bedürftig
  • Trocknet schnell
  • Hält nicht den ganzen Tag
  • Sehr kleine, einseitige Farbauswahl
  • Für Rötungen weniger geeignet
  • Wenige Farben
  • Erfordert Vorbereitung
  • Sehr teuer
  • Verblasst im Laufe des Tages
  • Sehr wenige Farben
  • Relativ wenig Inhalt
  • Nicht überall alle Nuancen erhältlich
  • Dunkelt deutlich nach
  • Nicht überall alle Nuancen erhältlich
  • Leicht parfümiert
  • Für punktuellen Auftrag
  • Stumpfes Finish
  • Betont Unebenheiten
  • Tendenziell ungleichmäßig
  • Dunkelt leicht nach
  • Relativ wenig Inhalt
  • Setzt sich ab
  • Abgabemenge schwer zu steuern
  • Applikator noch einer Weile unappetitlich
  • Hält nicht lange
  • Für Rötungen kaum geeignet
  • Wenige Nuancen
  • Für Rötungen nicht geeignet
  • Enthält Alkohol
  • Hauptsächlich für punktuellen Auftrag
  • Klapprige Verpackung
  • Schwierige Dosierung
  • Unübersichtliche Farbauswahl
  • Abdeckung verblasst
  • Enthält Duftstoffe & Parfum
  • Kriecht in Fältchen und Poren
  • Verblasst im Laufe des Tages
  • Langanhaltend ranziger Duft
  • Mogelpackung, wenig Produkt
  • Bei Erstanwendung lange Pumpen
  • Sehr wenige Nuancen
  • Keine Abdeckung
  • Nur eine Nuance
  • Typischer Dr. Hauschka-Duft
  • Enthält Parfum & Duftstoffe
  • Enthält Alkohol
Bester Preis
  Produktdetails einblenden
Füllmenge10 ml2,5 ml7,5 ml6 ml7 ml15ml3,5ml7ml5ml2,5g7 ml3,5ml6,8 ml1,8 ml2ml1g11 ml5,6gangeblich 10 g, Inhalt ca. 2,5 ml2,5 ml
Erhältliche Nuancen3514 (nicht überall erhältlich)48305631418163324158810161431
Getesteter Farbton20S0130NMedium 1 Custard2-Beige1 Claire05 Fair1N Extra Light005 Light Natural101 FairNC201,5 FairSand 07Nr. 19 light Beige1-2D Ivory Beige010 To Be Fair326 Vanilla00Ivorytranslucent
ApplikatorJumbo-FlockapplikatorPinsel mit KlickmechanismusFlockapplikator mit besonderer FormFlockapplikatorFlockapplikatorTube mit Metallaufsatz + PinselFlockapplikatorFlockapplikatorFlockapplikatorStickFlockapplikatorLänglicher FlockapplikatorSchwamm Applikator mit DrehmechanismusPinsel mit DrehmechanismusPinsel mit DrehmechanismusStickJumbo-Flockappliaktorabgeschrägter Schwamm/Stift-Applikator mit Drehmechanismusabgeschrägter Schwamm/Stift Applikator
InhaltsstoffeAqua, Cyclopentasiloxane, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Cyclohexasiloxane, Butylene Glycol, PEG-10 Dimethicone, Trimethylsiloxysilicate, Sodium Chloride, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, 1,2-Hexanediol, Aluminum Hydroxide, Amyl Cinnamal, Benzyl Salicylate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Convallaria Majalis Bulb/Root Extract, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Disodium EDTA, Disteardimonium Hectorite, Ethylhexylglycerin, Geraniol, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Hexyl Cinnamal, Hydroxycitronellal, Leontopodium Alpinum Flower/Leaf Extract, Lilium Candidum Flower Extract, Limonene, Linalool, Magnolia Liliflora Flower Extract, Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Paeonia Lactiflora Root Extract, Parfum, Phenoxyethanol, Tocopherol, Triethoxycaprylylsilane, Triethyl Citrate, Ulmus Davidiana Root Extract, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].

Andere Nuancen abweichend!
Aqua, Cyclopentasiloxane, Talc, Glycerin, Paraffinum Liquidum, Dimethicone, Propanediol, Pentylene Glycol, Lauryl PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Silica, Dimethicone/PEG-10/15 Crosspolymer, Sodium Chloride, Caprylyl Glycol, Lauryl PEG/PPG-18/18 Methicone, Propylene Glycol, Tocopheryl Acetate, Disteardimonium Hectorite, Tetrasodium EDTA, Triethoxycaprylylsilane, Alumina, Lauroyl Lysine, Propylene Carbonate, Isostearyl Alcohol, Titanium Dioxide, Silica Silylate, Dodecene, Poloxamer 407, Dipropylene Glycol, Phenoxyethanol, Biosaccharide Gum-1, Calendula Officinalis Flower Extract, Ruscus Aculeatus Root Extract, Sodium Citrate, Tocopherol, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Bismuth Oxychloride (CI 77163), Mica].Aqua, Dimethicone, Hydrogenated Didecene, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Propanediol, Glycerin, Acrylates/Polytrimethylsiloxymethacrylate Copolymer, Boron Nitride, Polyglyceryl-4 Isostearate, Trimethylsiloxysilicate, Isododecane, Disodium Stearoyl Glutamate, Disteardimonium Hectorite, Hydroxyacetophenone, Oryza Sativa (Rice) Bran Wax, Sodium Chloride, Dimethicone Crosspolymer, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Caprylyl Glycol, 1,2-Hexanediol, Phenyl Trimethicone, Tocopheryl Acetate, Aluminum Hydroxide, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Dimethiconol, Decyl Glucoside, Gardenia Florida Fruit Extract, Hexylene Glycol, Nelumbo Nucifera (Sacred Lotus) Flower Extract, Nymphaea Odorata Root Extract, Phenoxyethanol, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891, Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Dimethicone, Hydrogenated Polydecene, Propanediol, Butylene Glycol, PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Glycerin, Disteardimonium Hectorite, PEG-10 Dimethicone, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Bis-Butyldimethicone Polyglyceryl-3, Sorbitan Sesquiisostearate, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Aluminum Hydroxide, Isostearic Acid, Phenoxyethanol, Polysilicone-2, Maltodextrin, Trisodium EDTA, Lecithin, Silica, Tin Oxide, Triethoxycaprylylsilane, Tocopheryl Acetate, Sodium Metabisulfite, Magnolia Officinalis Bark Extract, Tocopherol, Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract, [+/- Mica, Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Cyclopentasiloxane, Butylene Glycol, Talc, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Glycerin, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Tribehenin, Isononyl Isononanoate, Magnesium Sulfate, Bis-PEG/PPG-14/14 Dimethicone, Lecithin, Mica, Disteardimonium Hectorite, Laureth-7, Polymethyl Methacrylate, Silica Dimethyl Silylate, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Dimethicone Crosspolymer, Disodium Stearoyl Glutamate, Propylene Carbonate, Xanthan Gum, Tocopheryl Acetate, Glyceryl Polymethacrylate, Disodium Edta, Aluminum Hydroxide, PEG-8, Ascorbyl Glucoside, Bht, Sodium Pca, Urea, Sodium Lactate, Polyquaternium-51, Sodium Hyaluronate, Trehalose, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Palmitoyl Oligopeptide, Triacetin, Benzoic Acid, Potassium Sorbate, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Glycerin, Isodecyl Neopentanoate, Nylon-12, Octyldodecanol, Butylene Glycol, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Caffeine, Bisabolol, Hydrolyzed Soy Protein, Arnica Montana Flower Extract, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Equisetum Arvense Extract, Vitis Vinifera (Grape) Leaf Extract, Octyldodecyl Xyloside, PEG-30 Dipolyhydroxystearate, Isostearyl Sebacate, Ethylhexylglycerin, Polysorbate 60, Sorbitan Isostearate, Disodium Stearoyl Glutamate, Pentylene Glycol, Arginine, Aluminum Hydroxide, Citric Acid, Sorbic Acid, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Phenoxyethanol, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Isononyl Isononanoate, Coconut Alkanes, Glycerin, Triethylhexanoin, Magnesium Sulfate, Polyglyceryl-4 Diisostearate/polyhydroxystearate/sebacate, Diisostearoyl Polyglyceryl-3 Dimer Dilinoleate, Disteardimonium Hectorite, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Stearoyl Inulin, Propylene Carbonate, Ethylhexylglycerin, Hydrogenated Lecithin, Magnesium Oxide, Aluminum Hydroxide, Alumina, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, [+/- Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499 ), Titanium Dioxide (CI 77891)].Aqua, Cyclopentasiloxane, Trimethylsiloxysilicate, Phenyl Trimethicone, Butylene Glycol, Boron Nitride, Sorbitan Sesquioleate, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, Tribehenin, Magnesium Sulfate, Tocopheryl Acetate, Sodium Hyaluronate, Ethylhexylglycerin, Dimethicone, Methicone, Laureth-7, Glycerin, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Xanthan Gum, Alumina, Trisiloxane, Dimethicone Silylate, Sorbic Acid, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Iron Oxides (Ci 77491, Ci 77492, Ci 77499 ), Titanium Dioxide (Ci 77891), Mica,Aqua (Water), Isododecane, Cyclopentasiloxane, Polymethyl Methacrylate, Butylene Glycol, Polyglyceryl-4 Isostearate, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Hexyl Laurate, Potassium Cetyl Phosphate, VP/Eicosene Copolymer, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Sodium Chloride, PEG/PPG-19/19 Dimethicone, Disteardimonium Hectorite, Cera Alba (Beeswax), Disodium EDTA, Xanthan Gum, Triethoxycaprylylsilane, Propylene Carbonate, Ethylhexylglycerin, Lecithin, Ascorbyl Palmitate, Citric Acid, Phenoxyethanol, Parfum, [+/- Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499 ), Titanium Dioxide (CI 77891)].Hydrogenated Polydecene, Kaolin, Mica, Cyclopentasiloxane, Diphenylsiloxy Phenyl Trimethicone, Paraffin, Lithium Magnesium Sodium Silicate, Sorbitan Sesquiisostearate, Polyethylene, Barium Sulfate, Glycerin, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Microcrystalline Wax, Aqua, Isododecane, Phenoxyethanol, PEG-10 Dimethicone, Polysilicone-2, Hydrogenated Polyisobutene, Aluminum Hydroxide, Synthetic Fluorphlogopite, Disteardimonium Hectorite, Ethylene/Propylene/Styrene Copolymer, Simethicone, Butylene Glycol, Propylene Carbonate, Tocopherol, Agar, Nacre Powder, Polymethylsilsesquioxane, Polyquaternium-51, Stearic Acid, Triethoxysilylethyl Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Butylene/Ethylene/styrene Copolymer, Thymus Serpyllum Extract, Alumina, Sericin, Sodium Acetylated Hyaluronate, BHT, Citric Acid, Potassium Sorbate.Cyclopentasiloxane, Aqua, Trimethylsiloxysilicate, Butylene Glycol, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, Sorbitan Sesquioleate, Tribehenin, Magnesium Sulfate, Phenyl Trimethicone, Dimethicone Crosspolymer, Dimethicone, Methicone, Silica, Nylon-12, Olea Europaea (Olive) Leaf Extract, Algae Extract, Oryza Sativa (Rice) Bran Extract, Glycerin, Ethylhexylglycerin, Laureth-7, Xanthan Gum, Tocopheryl Acetate, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Caprylyl Glycol, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Sorbic Acid, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Cyclopentasiloxane, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Cyclohexasiloxane, Butylene Glycol, PEG-10 Dimethicone, Trimethylsiloxysilicate, Polyglyceryl-3 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Silica Dimethyl Silylate [Nano], Sodium Chloride, Triethoxycaprylylsilane, Dimethicone, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Aluminum Hydroxide, Disodium EDTA, Propylene Carbonate, Disteardimonium Hectorite, Ethylhexylglycerin, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Tocopherol, Pentaerythrityl Tetra-di-t-butyl Hydroxyhydrocinnamate, Phenoxyethanol, [+/- Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891).Aqua / Water, Cyclopentasiloxane, Dimethicone, Isododecane, Glycerin, PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Butylene Glycol, Dimethicone Crosspolymer, Nylon-12, Disteardimonium Hectorite, Cyclohexasiloxane, PEG-10 Dimethicone, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Phenoxyethanol, Sodium Chloride, Polyglyceryl-4 Isostearate, Caprylyl Glycol, Disodium Stearoyl Glutamate, Ethylhexylglycerin, Methylparaben, Lycium Barbarum Fruit Extract, Chlorphenesin, Ethylparaben, Aluminum Hydroxide, PEG-9, N-Hydroxysuccinimide, Palmitoyl Oligopeptide, Chrysin, Palmitoyl Tetrapeptide-7, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Cyclomethicone, Glycerin, Titanium Dioxide, Talc, Paraffinum Liquidum, PEG/PPG-20/6 Dimethicone, Magnesium Sulfate, C12-14 Pareth-3, Methicone, Methylparaben, Squalane, Hydrogen Dimethicone, Aluminum Hydroxide, [+/- Mica, Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)].Aqua, Glycerin, Caprylyl Methicone, Propanediol, Dimethicone, Pentylene Glycol, Dimethicone/PEG-10/15 Crosspolymer, Alcohol denat., Sodium Hyaluronate, Sodium Chloride, Triethoxysilylethyl Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Isopropyl Titanium Triisostearate, Phenoxyethanol, Alumina, Ascorbyl Glucoside, Caprylyl Glycol, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Dipropylene Glycol, Sodium Citrate, Tocopherol, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Bismuth Oxychloride (CI 77163), Mica].Di-C12-13 Alkyl Malate, Ozokerite, Hydrogenated Polydecene, Silica, Synthetic Wax, Paraffin, Cera Microcristallina, Tocopheryl Acetate, Trimethoxycaprylylsilane, Butylene Glycol, Panthenyl Ethyl Ether, Salicylic Acid, Bisabolol, Caprylic/Capric Triglyceride, Pentaerythrityl Tetra-di-t-butyl Hydroxyhydrocinnamate, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Zinc Oxide (CI 77947), Iron Oxides (CI 77492, CI 77491, CI 77499)].Aqua, Undecane, Glycerin, Dimethicone, Polyglyceryl-4 Isostearate, Synthetic Fluorphlogopite, Pentylene Glycol, Butylene Glycol, Tridecane, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Hexyl Laurate, Magnesium, Sulfate, Polyhydroxystearic Acid, Octyldodecanol, Disteardimonium Hectorite, Disodium Stearoyl Glutamate, Cellulose Gum, Ethylhexylglycerin, Silica Silylate, Acrylonitrile/Methyl Methacrylate/Vinylidene Chloride Copolymer, Parfum, Trihydroxystearin, Aluminum Hydroxide, Acetylated Glycol Stearate, Isobutane, Hexyl Cinnamal, Benzyl Salicylate, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Alcohol, Tocopherol, Citronellol, Helianthus Annuus Seed Oil / Sunflower Seed Oil, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, [+/-Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Ferric Ammonium Ferrocyanide (CI 77510), (Titanium Dioxide) CI 77891].Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Cera Alba (Beeswax), Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Tocopherol, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract, [+/- Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77492, CI 77491, CI 77499)].Aqua, Cyclopentasiloxane, Titanium Dioxide, Propylene Glycol, Dimethicone, Talc, Aluminum Starch Octenylsuccinate, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, Sodium Chloride, PVP, Laureth-7, Trihydroxystearin, Methicone, Hydrogenated Soybean Oil, Paraffin, Polyglyceryl-4 Isostearate, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Hexyl Laurate, Silica, Stearic Acid, Ethylene/Methacrylate Copolymer, Synthetic Wax, Microcristallina Cera, Polyethylene, Aluminum Hydroxide, Sodium Dehydroacetate, Propylparaben, Methylparaben, Ethylene Brassylate, [+/- Iron Oxides (Cl 77492, Cl 77491, Cl 77499)].Aqua, Alcohol denat., Sodium Potassium Aluminum Silicate, Glycerin, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Cetearyl Alcohol, Mica, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Silica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Calendula Officinalis Flower Extract, Anthyllis Vulneraria Extract, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Parfum, Limonene, Geraniol, Linalool, Citronellol, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate, Farnesol, Coumarin, Citral, Eugenol, Bentonite, Sodium Cetearyl Sulfate, Citric Acid, Xanthan Gum, [+/- Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891), Zinc Oxide (CI 77947)].

Wozu Concealer?

Concealer sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich und dienen dem Zweck partielle, vor allem farbliche Ungleichmäßigkeiten des Teints weniger auffällig erscheinen zu lassen. Sie stehen im Gegensatz zur Foundation / Grundierung, deren Stärke eher im Angleichen der Hauttextur liegt. Die Übergänge können dabei jedoch fließend sein. Manchmal erfüllt auch nur eines der Produkte die Bedürfnisse allein.

Die meisten Concealer enthalten mehr Pigment als beispielsweise flüssiges Make-up. Darüber hinaus können sie mehr Filmbildner für bessere Haltbarkeit auf »faltigen« Partien wie um die Augen oder im Nasenwinkel enthalten. Eine hohe Konzentration davon kann sich negativ auf den Tragekomfort auswirken und trockene Partien betonen. Aus diesem Grund ist nicht jedes Produkt einfach »long-lasting« gemacht.

Wie finde ich den richtigen Concealer?

Um das passende Produkt zu finden, sollte man zunächst seine Bedürfnisse und Vorlieben abstecken. Es gibt Concealer in sehr unterschiedlichen Konstellationen von Eigenschaften. Wesentlich ist, ob man ein Produkt zum Kaschieren von Augenringen, von Rötungen und Pickelchen oder beides möchte. Weil sich beide Problemzonen recht unterschiedlich verhalten, wird man bei einem All-in-One-Concealer gegebenenfalls Abstriche machen müssen. Wie auch bei der Wahl der besten Foundation stehen stets zuverlässige Abdeckung und ein natürliches Finish im Widerspruch.

Stets ein Widerspruch: hohe Deckkraft vs. natürliche Optik

Moderne Concealer funktionieren unabhängig von ihrer Formulierung sowohl auf trockener als auch öliger Haut. Ob ein Concealer flüssig oder cremig ist, sagt nicht viel über seine Kompatibilität mit unterschiedlichen Hauttypen aus. Vielmehr sollte man sich die Herstellerbeschreibung durchlesen und Erfahrungsberichte anschauen, um den passenden Concealer für sich zu finden.

Testet man Produkte vor Ort, sollte man unbedingt darauf achten eine realistische Menge und Schichtdicke zu begutachten, es ähnlich ausarbeiten, wie man es im Gesicht tun würde und dem Klecks ausreichend Zeit zum Trocknen zu geben. Erst wenn alle flüchtigen Bestandteile verdunstet sind, z. B. Wasser oder Silikone, sieht man verlässlich, wie sich Farbe und Optik entwickeln. Viele Produkte dunkeln in dieser Zeit nach oder wirken deutlich matter, als man vermutet hatte.

Concealer vs. Corrector

Eine Unterkategorie der Concealer sind die Korrektoren. Während Standard-Concealer zum Hautton passen sollen, ist die Aufgabe von Korrektoren durch Komplementärkontraste Farbabweichungen zu neutralisieren, wie es auch bei getönten Make-up Primern der Fall sein kann. Sie wirken im Prinzip wie ein Filter und sollten daher auch nicht stark abdecken. Ansonsten ersetzt man eine auffällige Partie durch eine neue. Sie beweisen aber hervorragend, dass man Problemzonen nicht blickdicht zukleistern muss, um zu funktionieren. Selbst sehr transparente Produkte können für zufriedenstellende Effekte sorgen und dabei die Haut weiterhin natürlich erscheinen lassen.

Color Correcting durch Komple­mentär­farben

Für flächige Korrekturen, wie allgemeine Rötung oder einen fahlen Teint, empfehlen wir auf Correcting Primer zu setzen. Ihre Textur ist umgänglicher und sie sind nicht so intensiv getönt, man schießt mit den »bunten« Farben nicht über das Ziel hinaus. Hier eignen sich Grün, z. B. bei Rosacea, oder ein Fliederton bei einem gelblichen Schleier, z. B. bei Rauchern.

Concealer gegen Augenringe

Korrektoren in rosigen oder pfirsich-getönten Nuancen mit lichtreflektierenden Pigmenten eignen sich besonders gut zum Kaschieren von Augenringen. Statt sie zu überdecken, wählt man einen neutralisierenden Ton. Meist sind die Schatten noch immer präsent, aber nicht mehr allzu auffällig. Überschminkt man Augenschatten mit einem stark deckenden Concealer ab, kann es den Bereich unvorteilhaft betonen. Augen wirken kleiner oder die Partie wirkt angeschwollen. Wir empfehlen nur zu solchen zu greifen, wenn man das Gesicht auch mit weiteren Produkten schminkt, wie Foundation, Bronzer und Lidschatten.

Für den Alltag reichen Highlighting Concealer, die es häufig in Stiftform mit Pinselspitze gibt. Sie korrigieren mit rosigen Tönen, streuen das Licht mit Schimmerpigmenten und lassen die Partie durch ein nicht-mattes Finish frisch wirken. Alternativ kann man auch klassische Concealer in einem rosigen Ton wählen und stärker ausarbeiten. Mit einem schimmernden Puder, Highlighter oder Lidschatten bestäubt kann man zusätzlich von dunklen Schatten ablenken und den Blick wacher erscheinen lassen.

Concealer gegen Rötungen und Unreinheiten

Entzündungen und geplatzte Äderchen setzen sich optisch stark vom Hautton ab. Sie sind zudem kleinflächig, sodass das Korrigieren mit einem grünen Ton als Komplementärfarbe sehr aufwändig ist. Hier hilft es meist nur traditionell abzudecken. Wenn man es mit Grün dennoch probieren möchte, empfehlen wir Produkte mit geringer Abdeckung. Ansonsten sieht man das Grün durchscheinen.

Moderne Texturen decken schon mit einer kleinen Menge ab und lassen sich einfach und gleichmäßig verteilen. Auch wenn Creme-Texturen in Pfännchen oder in Stick-Form durchaus ihre Daseinsberechtigung haben, kann man Auffälligkeiten gelungen mit flüssigen Texturen abdecken. Gerade wenn man größere Bereiche abdecken möchte, können sie die bessere Wahl sein. Je nach Formulierung ist das Ergebnis gleichmäßiger und sammelt sich im Laufe des Tages nicht in Poren.

1 von 3
Concealer Kopie Test: Concealer Gegen Augenringe Estee Lauder Ysl Loreal Rms
Concealer Kopie Test: Reflektierende Concealer Nars Sisley Essence Rare
Concealer Kopie Test: Matte Concealer Tarte Catrice Nyx Mac

Die richtige Concealer-Farbe

Über die richtige Farbe des Concealers kann man sich streiten. Über Jahrzehnte wurde insbesondere in Magazinen pauschal empfohlen den Concealer heller als die Nuance der Foundation zu wählen. Ob es damit einhergeht, dass lange Zeit zu dunklem Make-up geraten wurde, um »gesünder« auszusehen (und einen farblich abgesetzten Rand zum Hals zu tragen), oder dass Concealer nach dem Auftrag noch einmal nachdunkelt – man kann nur spekulieren. Wir vermuten, es handelt sich eher um eine Faustregel, die auf Models mit gleichmäßiger, straffer Haut unter Studio-Bedingungen eingesetzt wird.

Die Ausgangsempfehlung unsererseits ist es, sich an der eigenen Hautfarbe zu orientieren unter der oben beschrieben Prämisse: beim Testen lange trocknen lassen, um den richtigen Ton zu erwischen. Sicherlich lieber heller als zu dunkel, aber ganze Nuancen zu überspringen erweist sich insbesondere bei matten und deckenden Texturen schnell als Problem.

Concealer einen Ton heller wählen? Nicht unbedingt!

Den Concealer heller als die eigene Hautfarbe zu wählen, kann eine geschickte Methode zum Modellieren des Gesichtes sein. Es macht jedoch nur Sinn als Teil eines umfangreichen Make-ups, bei dem man die heller betonten Bereiche mit Konturen und Kontrasten ausbalanciert. Wer »Concealer, Mascara und los« praktiziert, betont mit hellem Concealer vielmehr die Stellen, die kaschiert werden wollen. Schließlich ziehen Highlights die Aufmerksamkeit auf sich. Insbesondere bei Tränensäcken oder erhabenen Pickeln geht der Plan damit nach hinten los, denn sie wirken noch erhabener und prominenter.

Helleren Concealer-Ton als die eigene Haut können empfehlen wir

  • wenn man keine passende Nuance findet, lieber heller als dunkler wählen
  • bei recht transparenten Produkten mit strahlendem Finish
  • auf ebener, unproblematischer Haut zum Aufhellen der Augenpartie
  • man ein komplettes Make-up mit Foundation, Bronzer und Lidschatten schminkt
  • dünn über einem dunkleren Korrektor, z. B. einem Lachston auf den Augenringen

Concealer richtig anwenden

Grundsätzlich sollte die Haut gereinigt und mit einer Tagespflege mit UV-Filter plus Augencreme bei trockener Haut vorbereitet werden. Vor dem Schminken sollte jede Form von Sonnencreme 15 Minuten Zeit zum Ausbilden eines gleichmäßigen Films für lückenlosen Schutz gelassen werden. Dann kann es ans Schminken gehen. Wer Probleme mit kriechendem Concealer um die Augen hat, kann es mit einem auffüllenden Primer als ersten Schritt probieren.

Tipp: Für besondere Anlässe kann auch Eyeshadow Primer dünn unter dem Auge die Haltbarkeit des Concealers unterstützen.

Concealer oder Foundation zuerst?

Wie schon bei der Farbe eine Frage, die zu Diskussionen führt. Die einzig seriöse Antwort lautet auch hier: Es kommt drauf an.

Concealer verschmiert, wenn man Foundation darüber aufträgt. Wiederum tendiert man dazu zu viel Foundation zu verwenden, wenn man einige Partien nicht schon vorher kaschiert. Darüber hinaus spielt der Hauttyp und die eingesetzten Produkte eine Rolle.

Unsere Empfehlung lautet daher: entspannt beides probieren. Es gibt kein richtig oder falsch. Für unsere Testerin bewährt sich die Sandwich-Methode: ein bisschen Concealer vorher, Foundation drüber und kleinste Partien am Ende noch einmal punktuell kaschieren.

Concealer statt Foundation?

Wenn’s gefällt, absolut ja! Nicht immer bedeutet es, dass man ein unnatürliches, maskenhaftes Ergebnis erhält. Einige Concealer haben eine raffinierte Textur, die sich mühelos gleichmäßig ausblenden lässt und Vorzüge gegenüber Foundation hat. Der Trend zu großen Füllmengen und hoher Deckkraft relativiert in einigen Fällen auch die Kosten. Es ist auch eine gute Option, wenn ein Concealer sich mal als zu »schwachbrüstig« herausstellt. Bei Mischhaut oder partiellen Problemzonen kann es auch Sinn machen, z. B. die T-Zone dem Concealer zu überlassen und nur die Wangen mit Grundierung zu schminken.

Concealer Kopie Test: Concealer Als Foundation
Wir haben für unser Test-Update alle Kandidaten großflächig als Foundation ausprobiert.

Punkte vs. Dreiecke

Der Concealer wird mit dem jeweiligen Applikator auf die zu kaschierenden Stellen aufgetupft oder gepinselt. Die einen schwören auf drei Farbkleckse unter den Augen, die anderen auf das umgedrehte Dreieck. Auch diese Wahl ist von den Vorlieben, vom Produkt und der Nuance abhängig. Einfach ausprobieren, welches Ergebnis einem mehr liegt. Oft ist es auch vom Anlass abhängig. Meist ist die Menge eines Dreiecks zu viel und kriecht im Laufe des Tages in die Fältchen. Für wenige Stunden auf einer Abendveranstaltung kann sie aber Mündigkeit verschwinden lassen.

Die inneren Augenwinkel nicht vergessen, das sorgt für einen wachen Blick.

Unsere erste Testerin setzt auf einen Anstrich der Nasenflügel, des Kinns und der Sonnenflecken auf den Wangen. Mit dem Mittel- oder Ringfinger (weniger Druck als der Zeigefinger) wird die Farbe sanft eingetupft und verblendet.

Testerin Nummer zwei hat Mischhaut mit Pickelmalen am Kinn und dunklen Augenringen. Sie zieht als ersten Schritt kurze Balken auf die Problemzonen mit einem stark deckendem Concealer und arbeitet sie von außen zu den Wangen hin ein. Da diese zur Trockenheit neigen, kommt hier eine eher pralle Foundation zu Einsatz und pudert alles mit ganz wenig ab. Scheint dann noch immer etwas Unerwünschtes hindurch, wird ein wenig Concealer nachgetupft. Zum Einsatz kommen sowohl Pinsel als auch Finger.

1 von 3
Concealer Test: Ohne Concealer
Concealer Test: Anwendung Touche Eclat
Concealer Test: Testsieger Anwendung

Concealer-Pinsel, Schwamm oder Finger?

Es lohnt sich für jedes Produkt einmal beides auszuprobieren. Oft erzielt man die besten Ergebnisse, wenn man die Werkzeuge kombiniert. Muss es präzise sein, z. B. um einem Pickel, ist ein Finger zu groß. Wiederum schlucken die Borsten eines Pinsels Deckkraft.

Beauty-Schwämmchen in Eiform eignen sich auch gut für Concealer. Sie reduzieren zwar auch die Abdeckung, schaffen aber ein meist gleichmäßiges Finish. Das vorherige Befeuchten und anschließende Reinigen (Long-Lasting-Concealer sind sehr hartnäckig!) sind auf Dauer jedoch lästig.

Körperwärme ist vor allem für Produkte mit Wachsen, wie Creme-Concealer, ein wichtiger Aspekt. Flüssige Produkte scheinen jedoch eher von der Druckkontrolle und der Hautbeschaffenheit zu profitieren. Mit einem Finger verteilt bewahrt man viel der Deckkraft und schafft dennoch sanfte Übergänge. Sie können aber auch schon gut sitzendes Produkt wieder verschmieren und abtragen.

Concealer Kopie Test: Bester Concealer Pinsel
Der passende Concealer-Pinsel: nur ein Auszug von Optionen.

Der richtige Pinsel

Von kompakt mit dicht aneinanderliegenden Borsten bis hin zu einem fluffigen Blendepinsel ist alles möglich. Je dichter, desto deckender – je lockerer, desto gleichmäßiger und natürlicher das Ergebnis. Wer schon einige Lidschattenpinsel besitzt, kann sie alle einmal durchprobieren. Auch Lippenpinsel können gut für Pickelchen genutzt werden.

Concealer-Pinsel haben in der Regel Synthetikborsten. Das heißt jedoch nicht, dass es nur diese sein müssen. Echthaarpinsel können jedoch unter dem häufigeren Waschen leiden und strohig werden. Dann piksen sie leider auch die empfindliche Augenpartie. Dennoch sorgen sie vor allem um die Augen herum gern für besonders sanfte Übergänge.

Jede Pinselform hat ihre Stärken und Schwächen. Der Erfahrung nach ist man von dem neuesten immer besonders begeistert, ähnlich wie bei einer neuen Mascara. Nach 20 Jahren Experimente bleibt der Finger für das tägliche Kaschieren unverzichtbar. Damit lassen sich Schwächen aller Tools ausgleichen. Unsere Testerin bevorzugt Pinsel mit größerem Querschnitt und leichter Schräge, würde aber keinen wirklich vermissen. Der traditionelle, flache Concealer-Pinsel ist ihrer Meinung nach die schlechteste Option und einem »Tortenheber« beim Kuchenessen gleichzusetzen.

Muss man Concealer abpudern?

Theoretisch muss man moderne Texturen nicht zwangsläufig abpudern. Die enthaltenen Filmbildner schaffen ein Netz aus Pigmenten, das das Verrutschen verhindern soll. Dafür müsste man aber in der Trocknungsphase darauf achten, dass die Haut glatt ist, z. B. zur Decke schauen, um Sammeln in Fältchen unter dem Auge zu vermeiden.

Gleichzeitig enthalten viele Produkte jedoch auch Öle für eine geschmeidige, feuchtigkeitsbewahrende Textur. Werden diese nicht absorbiert oder abgetragen, lösen sie den Concealer immer wieder an. Concealer ohne solche Filmbildner, z. B. Naturkosmetik oder Camouflage auf Wachsbasis, reagiert zudem mit der Körperwärme. Auch hier kann etwas Puder das Verrutschen reduzieren. Auf jeden Fall genügen nur wenige Puderpartikel. Zum Mattieren oder Abdecken kann man bei Bedarf natürlich mehr verwenden.

Wir empfehlen zum sogenannten »Setten« des Concealers auf möglichst farblose Puder zu setzen. Anderenfalls sammelt sich das zusätzliche Pigment aus dem Puder mit dem Concealer in Linien und Poren.

Puder Test: By Terry Hyaluronic Hydra Powder Produktfoto
Farblose Puder verhindern, dass sich zusätzliches Pigment sammelt.

Weitere Einsatzgebiete für den Concealer

Der analoge Retuschestift kann noch viel mehr als Augenschatten auszuradieren. Im Folgenden listen wir ein paar Möglichkeiten auf.

  • Foundation-Ersatz: Einfach die Tagescreme mit ein paar Tropfen Flüssig-Concealer mischen, fertig ist die BB-Cream Alternative.
  • Lippen: Ein Tupfer auf die Mitte der Lippen und den Amorbogen aufgetragen sorgen für einen volleren Kussmund. Wird der Mund mit etwas Concealer umrandet, bleibt der Lippenstift an Ort und Stelle und zerläuft nicht.
  • Lidschatten: Eine dünne Schicht Concealer auf das bewegliche Augenlid aufgetragen funktioniert wie ein Primer. Farbliche Unterschiede werden ausgeglichen, der Lidschatten setzt sich nicht so leicht in den Fältchen ab und hält länger.
  • Augenbrauen: Zupfen vergessen? Mit etwas Concealer ober- und unterhalb der Braue lassen sich Unregelmäßigkeiten geschickt ausgleichen.
  • Lidstrich: Übung macht den Meister in Sachen Eyeliner. Bei kleinen Patzern rettet ein flüssiger Concealer im Team mit einem scharfkantigem Pinselchen den perfekten Lidstrich.
Concealer Test: Concealer Gruppenfoto
Dick, dünn, günstig, teuer, Stift, Schwamm – jeder von uns getestete Concealer hat seine Besonderheiten.

Inhaltsstoffe

Die Zutaten eines Concealers sind durchaus komplex kombiniert. Schließlich gibt es Vieles, das er können muss, Vieles, das man vermeiden möchte, und zudem soll er auf sehr sensiblen Bereichen angewendet werden: der dünnen Haut um die Augen oder irritierter, entzündeter Haut. Eigentlich haben Duftstoffe, ätherische Öle und andere reizende Inhaltsstoffe hier nichts zu suchen. Die Hersteller verzichten dennoch nicht ausnahmslos auf sie.

Einerseits ist es der Nachfrage geschuldet, andererseits können sie die Textur begünstigen und umgänglicher machen. Bei Naturkosmetik können sie auch zur Konservierung beitragen. Wer bemerkt, dass die Augenpartie trockener wird oder Pickel wiederkommen, sollte den Concealer auf Duftstoffe, Parfum oder auch hochdosierten Alcohol denat. checken. Individuelle Allergien oder Unverträglichkeiten sind natürlich nicht gänzlich vermeidbar.

Natürliche Zutaten sind nicht besser für die Haut

Die Wahl von Naturkosmetik oder Clean Beauty Concealern ist eine ideelle Frage und hat unterm Strich keine expliziten Vorteile gegenüber konventioneller Kosmetik für die Hautbeschaffenheit oder -gesundheit. Das Image befeuert man aber gern mit gezielten Marketing-Kampagnen, die sich im Preis widerspiegeln und die Performance deutlich drücken. Besonders skeptisch sollte man sein, wenn ein Produkt »frei von Konservierungsstoffen« versprochen wird. Das ist nichts, das man sich wünschen sollte – insbesondere von einem Concealer, der womöglich mit Applikator direkt auf die Haut aufgetragen wird. Gerade um die Augen und bei Akne ist es wichtig, dass keine Bakterienherde aufgetragen werden.

Clean Beauty oder Naturkosmetik werden gelegentlich als die besser pflegende Variante eingeschätzt, weil sie mit »natürlichen Zutaten« formuliert wurden. Diese Annahme ist nicht richtig. Darüber hinaus enthalten schließlich auch konventionelle Produkte »natürliche« Inhaltsstoffe. Wer zudem seine Haut vorher mit einer Creme gepflegt und mit Sonnencreme geschützt hat, wird zumindest von aktiven Wirkstoffen im Concealer kaum profitieren. Einen Aufpreis spart man sich lieber und investiert in Hautpflege.

Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape Contour Concealer 20s

Testsieger: Tarte Shape Tape Contour

Der Shape Tape katapultierte Tarte zur Concealer Brand #1, flutete die sozialen Medien mit begeisterten Reviews und Schminkanleitungen mit typischen Dreiecken im Gesicht und veränderte sogar ein wenig die Branche. Der Erfolg animierte zahlreiche Mitbewerber zu neuen Produkten nach dem selben Konzept: Full Coverage Liquid mit riesigem Applikator und großer Füllmenge (hier zehn Milliliter). Der Name verrät es: Mit einer dunkleren Nuance soll man auch mühelos konturieren können. Ein Paradebeispiel für einen Hype. Wir finden: Zurecht!

Testsieger

Tarte Shape Tape Contour

Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape Concealer
Samtiges Finish ohne zu kriechen: intensive aber leicht dosierbare Abdeckung in 35 Nuancen.

Auch die Textur des Concealers ist modern und die Haltbarkeit sucht ihresgleichen. Ist der Shape Tape einmal getrocknet, bleibt er bis zum Abschminken an Ort und Stelle. Fast schon tragisch, wenn man abends sieht, wie stark das restliche Make-up verblasst. Dennoch bietet er ausreichend Zeit, um gleichmäßig verteilt zu werden.

Dabei schafft das Produkt es nicht nur, kaum in die Fältchen zu kriechen, sondern bewahrt über Stunden ein perfektioniertes Finish. Wie man es sich eigentlich von Foundations und Primern wünscht, füllt Shape Tape Poren und Linien auf und lässt sie optisch glatter erscheinen. Dafür bedarf es nur eine kleine Menge, sodass die zehn Milliliter Füllmenge auch großflächig angewendet so lange halten wie eine durchschnittliche 30-Milliliter-Foundation. Als Concealer wird er eher schlecht als leer.

1 von 3
Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape Augenringe Vorher
Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape Augenringe Nachher
Concealer Kopie Test: Tarte Shape Tape Abends

Mit imposanten 35 Nuancen ist für jeden Hautton eine Farbe dabei. Es sind jedoch nicht alle überall verfügbar. Die Farbeinteilung ist gut beschrieben, kann jedoch überwältigend sein. Immerhin dunkelt die Textur trotz matten Finishs nicht wesentlich beim Trocknen nach. Auf trockener Haut könnte es etwas zu stumpf wirken und tendiert großflächig etwas dazu feine Härchen zu betonen. Austrocknend ist er dabei jedoch nicht.

Ärgerlich ist der Einsatz zahlreicher Duftstoffe, die durch die starke Haltbarkeit den ganzen Tag auf der Haut gehalten werden. Das ist nicht nur für Allergiker relevant.

Unsere Testerin war bei so viel Hype skeptisch, nutzt das Produkt aber mittlerweile seit Jahren bevorzugt. Wenn ein neu getesteter Concealer nicht gefällt oder eine Foundation nicht ausreichend deckt, darf Tarte es ausbessern. Auch auf Mischhaut ist das kein Problem. Mittlerweile ist er auch in einer Creamy-Variante erhältlich. Wir sind gespannt!

Tarte Shape Tape Contour im Testspiegel

Zu unserem Testsieger gibt es bisher noch keine weiteren seriösen Testberichte. Sobald sich das ändert, tragen wir die Ergebnisse hier nach.

Alternativen

Wer mit unserem Testsieger nicht ganz glücklich ist, hat dennoch eine riesige Auswahl an Alternativen. Im Folgenden stellen wir daher einige Concealer vor, die wir ebenso empfehlenswert finden.

Auch gut: Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch

Der Klassiker – seit beinahe 30 Jahren fungiert der beliebte Pinselstift mit dem Klickmechanismus im Hinterteil als Aufheller von Augenschatten, Unebenheiten und Rötungen. Die geschmeidige Flüssigkeit mit nur leichter Abdeckung funktioniert vor allem über die Farbkorrektur, deckt dabei dennoch leicht ab. Nicht genug für Pickel, dennoch mehr als beispielsweise L’Oréal Paris Perfect Match. Er diente so vielen Produkten als Vorlage, bleibt unserer Erfahrung nach aber bis heute unerreicht.

Auch gut

Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch

Test Concealer: Yves Saint Laurent Touche Éclat Radiant Touch
Für viele der Beste und einzig Wahre seit 1992. Die lichtreflektierende Konsistenz lässt sich einfach auftragen und verteilen.

Die lichtreflektierende, leicht deckende Konsistenz lässt sich einfach auftragen und verteilen. Wichtig: Unterhalb des Make-ups kann der Touche Éclat seinen Glow nicht verbreiten. Also besser solo, oder auf der Foundation verwenden.

Concealer Kopie Test: Yves Saint Laurent Touche Eclat 0
Yves Saint Laurent Touche Eclat 0.

Der Inhalt des Stifts reicht für etwa 70 Anwendungen und sollte eher als Highlighting Concealer in die Routine integriert werden: für leichte Augenschatten oder in Kombination mit einem stärker abdeckendem Concealer, um der geschminkten Haut wieder etwas Vitalität einzuhauchen.

Der Klickmechanismus ist einmal eingeleitet zwar praktisch, die Borsten sollten aber regelmäßig gereinigt werden. Das ist etwas müßig.

1 von 3
Concealer Test: Test Ysl Touche Èclat Highlighter
Concealer Test: Test Ysl Touche Èclat Highlighter
Concealer Test: Test Ysl Touche Èclat Highlighter

Hybrid: Rare Beauty Liquid Touch Brightening

Wem der Touche Éclat nicht ausreichend abdeckt und Tarte Shape Tape zu unnatürlich wirkt, dem möchten wir den Liquid Touch Brightening von Sängerin Selena Gomez und ihrer neuen Beauty Brand ans Herz legen. Ein Überraschungskandidat, der uns sogar als Foundation-Ersatz begeistert.

Der Hybrid

Rare Beauty Liquid Touch Brightening

Concealer Kopie Test: Rare Beauty Brightening Concealer
Zuverlässige Abdeckung, die das Hautbild feiner wirken lässt und subtil reflektiert.

Das cremige Fluid von Rare Beauty bietet die samtige, gleichmäßige Textur von Tarte, die nicht nur gut abdeckt, sondern auch das Hautbild dezent verfeinert. Statt dem matten Finish bekommt man hier jedoch eines mit feinsten Schimmerpartikeln, die das Gesamtbild deutlich auflockern und einen Schuss Glow spendieren. Auf den Augenringen ist das universell von Vorteil – auf öliger Haut vielleicht etwas too much, sodass es nicht zum Testsieg genügt. Wir waren in Versuchung …

Die Haltbarkeit über den Tag hinweg ist sehr gut. Kriechen ist kein Problem. Die Ausdauer der Testsiegers erreicht er jedoch nicht. Auch der Applikator ist eher von Nachteil, weil er zu viel Produkt dosiert ohne die Option einer Rückseite zum Verteilen. Dafür bietet sowohl die Kante als auch die Spitze zusätzliche Optionen. Wir haben den Dreh nach dem Test leider noch nicht raus, wie wir es sinnvoll für uns nutzen.

Concealer Kopie Test: Rare Beauty Liquid Touch Brightening Concealer 130n
Rare Beauty Liquid Touch Brightening Concealer 130N.

Beeindruckend ist eine Farbpalette von 48 Nuancen. Das ist rekordverdächtig, aber auch verwirrend. Selbst wenn man vor Ort testen kann, erhöht es nicht zwangsläufig die Garantie für den perfekten Ton. Die Farbe verändert sich zwar nicht stark nach dem Trocknen, unser Gesicht ist aber nicht plakativ. Theoretisch passen wohl jedem drei von Selena’s Colors, je nach Partie. Immerhin: Wir haben nur über die Bilder im Shop direkt ins Schwarze getroffen.

Wir prophezeien Probleme, die letzten Reste aus dem recht breiten Röhrchen herauszukratzen. Der Applikator ist kurz und starr – man wird nicht mal eben mit Drehbewegung schaben können.

Hohe Deckkraft: Nars Radiant Creamy

Für Fans eines Concealers mit hoher Deckkraft und einem trotzdem angenehmen Tragegefühl ist der Nars Radiant Creamy goldrichtig.

Cremiger Allrounder

Nars Radiant Creamy

Test Concealer: Nars Radiant Creamy Concealer
Gute Abdeckung mit natürlichem Finish und angenehmem Tragegefühl.

Die wirklich cremige Textur muss zügig eingearbeitet werden, damit sie nicht antrocknet und sich gleichmäßig verblenden lässt. Insbesondere auf der Augenpartie brilliert er durch ein nicht zu mattierendes Finish bei guter Abdeckung. Dabei ist er nicht zu glänzend für Unreinheiten.

Concealer Kopie Test: Nars Radiant Creamy Concealer Chantllly
NARS Radiant Creamy Concealer Chantllly.

Die kaschierten Stellen sehen danach trotz der pastigen Textur natürlich aus und bleiben den ganzen Tag »undercover«. Dank des klassischen, schmalen Schaumstoff-Applikators lässt sich dieser Influencer-Geheimtipp mühelos auftragen. Eine kleine Menge genügt, weil er derart ergiebig ist. Da verzeiht man ihm auch ein vergleichsweise leichtes Kriechen.

1 von 3
Concealer Test: Test Nars Radiant Creamy Concealer
Concealer Test: Test Nars Radiant Creamy Concealer
Concealer Test: Test Nars Radiant Creamy Concealer

Gut & günstig: Manhattan Wake Up Concealer

Hallo wach! Dank hautglättender Peptide und einem vitaminreichen Feuchtigkeitskomplex erweckt der Schnäppchen-Concealer von Manhattan aus dem Drogeriemarkt meine müde Augenpartie morgens zum Leben.

Gut & günstig

Manhattan Wake Up

Test Concealer: Manhattan Wake Up Concealer
Hallo wach! Lässt müde Augen dank lichtreflektierender Pigmente strahlen.

Der schmale Schwamm-Applikator transportiert dabei gerade so viel der leichten Textur aus der Flasche, wie benötigt. Er verbindet sich gut mit meiner Haut, deckt ausreichend ohne auszutrocknen oder sich in Poren und Fältchen abzusetzen.

1 von 5
Concealer Test: Manhattan Wake Up Concealer
Concealer Test: Manhattan Wake Up Concealer
Concealer Test: Test Manhattan Wake Up Concealer
Concealer Test: Test Manhattan Wake Up Concealer
Concealer Test: Test Manhattan Wake Up Concealer

Selbst die Pigmentstörungen suchen wir vergeblich. Daumen hoch für Preis und Leistung. Nun bitte noch mehr Farben, damit alle Interessierten davon profitieren können!

Außerdem getestet

Sisley Phyto Cerne Eclat

Wenn Geld egal ist und Fältchen um die Augen als besonders störend empfunden werden, könnte der Sisley Phyto Cerne Eclat eine luxuriöse Option sein. Die cremige, geschmeidige Textur schafft es wie kaum eine andere feine Linien optisch aufzupolstern ohne sich nach kurzer Zeit darin zu sammeln. Die neutralisierenden Töne helfen dabei Augenringe unauffälliger aussehen zu lassen. Für besonders helle oder dunkle Haut ist jedoch keine dabei, sodass sich in unserem Test unterhalb der blauen Partie ein rosaner Rand bildete.

Concealer Kopie Test: Sisley Phyto Cernes Eclat 1 Claire
Sisley Phyto Cernes Eclat 1 Claire.

Die immerhin mit 15 Millilitern prall gefüllte Tube hat einen Metallkopf, der beim Auftrag angenehm kühlt. Mit dem mitgelieferten Pinsel kann man die Creme kontrolliert verstreichen. Mit dem Finger getupft wird es jedoch besser. So ganz mühelos kommt man zu einem tollen Ergebnis nämlich nicht, warum wir unterm Strich den Nars Concealer als cremiges Produkt bevorzugen. Die Haut muss schon ein bisschen vorbereitet sein, ansonsten vergeudet man viel Produkt für ein Fundament. Bei besonders dunklen Schatten benötigt man dann auch mal drei Schichten. Sitzt aber etwas Augencreme und die Augenringe fallen moderat aus, ist das Ergebnis wunderbar gleichmäßig und wirkt sehr natürlich, weil das Finish ähnlich Licht reflektiert wie echte Haut – und das über Stunden.

Er wird gern als stark deckend beschreiben, den Eindruck teilen wir jedoch nicht. Einmal verstrichen ist es maximal mittel. Das ist völlig okay und gerade bei reifer Haut wirken zu stark deckende Produkte schließlich zu schwer. Man sollte ihn bei dem Preis jedoch richtig einordnen können. Die Textur ist letztendlich mit einer Creme-Foundation vergleichbar und sieht auch großflächig sehr schön aus.

Essence Skin Lovin' Sensitive

Eine sehr positive Überraschung in unserem Test-Update ist der relativ neue Essence Skin Lovin‘ Sensitive. Gemäß der jungen Zielgruppe ist die Abdeckung leicht bis mittel. Dank dem strahlenden Finish küren wir ihn zum Geheimtipp für ältere Generationen.

Das Fluid lässt sich einfach auftragen und verteilen und schafft es auch leichte Rötungen zu kaschieren. Die Stärke liegt aber definitiv im Neutralisieren der Augenschatten. Leider sind derzeit nur drei Nuancen für helle Haut verfügbar. Wem es passt, hat damit eine interessante Alternative zum Produkt von Rare Beauty. Bei Essence besteht leider stets das Risiko, das im nächsten Halbjahr das Produkt ersatzlos aus den Regalen verschwindet.

Concealer Kopie Test: Essence Skin Lovin Sensitive Concealer 05 Fair
Essence Skin Lovin Sensitive Concealer 05 Fair.

Die Sensitive-Bezeichnung ist erfreulich, die Formulierung jedoch nicht auffällig ungewöhnlich. Viele Concealer wie MAC und Nars sind »umgänglich« formuliert und betonen es nicht explizit. Bedauerlicherweise ist der Verzicht auf Duftstoffe in Concealern nicht selbstverständlich, sodass wir die Mühen loben.

Estée Lauder Double Wear Stay-In-Place Flawless Wear

Estée Lauder Double Wear Stay-In-Place Flawless Wear ist ein Long-Lasting-Klassiker und war lange Zeit Vorbild dafür, dass Concealer insbesondere um die Augen herum nicht in die Hautfalten kriechen muss. Das leichte Fluid bildet einen deutlichen Film beim Trocknen aus, der das Rutschen weitestgehend verhindert, aber auch einen leichten Glanz im Finish zurücklässt. Das wirkt auf der Augenpartie frisch, ist auf Unreinheiten jedoch störend, wenn man ansonsten ein mattes Finish bevorzugt. Großflächig aufgetragen kann er auch den feinen Flaum oder vorhandene Schüppchen betonen.

Concealer Kopie Test: Estee Lauder Double Wear Stay In Place Flawless Wear Concealer 1n Light
Estee Lauder Double Wear Stay-in-Place Flawless Wear Concealer 1N Light.

Obwohl der Concealer mittlerweile in recht vielen Nuancen erhältlich ist, bekommt man davon nur einen Bruchteil im Einzelhandel. Insbesondere dunkle Shades sind nur über die Herstellerseite zu bestellen. Das ist nicht optimal. Immerhin macht man aber das beste daraus, statt Minderheiten gänzlich zu überspringen, wie es früher üblich war.

Catrice Liquid Camouflage

Die Catrice Liquid Camouflage ist seit vielen Jahren im Drogeriesortiment erhältlich. Das muss bei dem Tempo, bei dem die Marke ihre Sortiment auswechselt, etwas heißen. Stattdessen wird der Concealer immer wieder um neue Nuancen erweitert, die vollumfänglich jedoch nur auf der Herstellerseite zu bekommen sind. Findet man keine Nuance, lohnt sich der Umweg durchaus. Denn die cremige, zu einem samtigen Finish trocknende Textur ist nicht umsonst populär. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist spitze!

Der Concealer trocknet recht zügig mit seidenmattem Finish, dunkelt aber noch nach. Beim Testen also lange genug abwarten. Das Fluid lässt sich einfach verteilen. Dafür hat man durchaus etwas Zeit, bevor es zu einem Long-Lasting-Ergebnis antrocknet. Die Liquid Camouflate ist seidenmatt und kriecht kaum. Sie kann im gesamten Gesicht verwendet werden und verzichtet auf Duftstoffe.

Concealer Kopie Test: Catrice Liquid Camouflage 005 Light Natural
Catrice Liquid Camouflage 005 Light Natural.

Das Gesamtpaket erinnert unweigerlich an den Tarte Shape Tape, deckt jedoch nicht so intensiv ab und schafft es auch leider nicht so gelungen zu glätten. Wir können aber jedem empfehlen, das günstige Produkt einmal auszuprobieren, insbesondere für Unreinheiten. Auf den Augenringen kann es etwas austrocknen und Linien betonen.

Shiseido Synchro Skin Correcting Gel Stick

Der Shiseido Synchro Skin Correcting Gel Stick verfügt über eine moderne Creme-Formulierung, die ganz leicht auf der Haut liegt und sich sehr einfach verteilen lässt. Die Abdeckung ist eher zurückhaltend, je nachdem wie stark man ihn verstreicht. Der kompakte Stift ist aus Metall, verzichtete auch Schnickschnack und ist daher perfekt für Touch-ups unterwegs. Als vollwertiger Concealer am Morgen eignet er sich vor allem dann, wenn man nicht viele Stellen zum Abdecken hat. Die Geschmeidigkeit genügt nicht, um größere oder viele Stellen so mühelos abzudecken, wie mit einer flüssigen Textur.

Concealer Kopie Test: Shiseido Synchro Skin Correcting Gel Stick Concealer 101 Fair
Shiseido Synchro Skin Correcting Gel Stick Concealer 101 Fair.

Das Finish ist seidenmatt, natürlich und gleichmäßig so lange man ihn nicht großflächig aufträgt. Poren oder trockene Stellen werden leider etwas unvorteilhaft betont. Obwohl der Concealer nicht wachsig und austrocknend ist, wie Stick-Concealer aus »früheren« Zeiten, die man beispielsweise in der »Pickelabteilung« der Drogerie vorfindet, so ist er für trockene Haut nicht die beste Wahl.

Wir hatten uns ein ähnlich herausragendes Ergebnis wie vom Hourglass Foundation Stick aus unserem Test der besten Foundations erhofft. An dessen Raffinesse kommt sie jedoch nicht heran. Wir würden bei Vorliebe für Stick-Concealer eher dieses Produkt empfehlen. Es ist zwar teurer, hat aber deutlich mehr Inhalt und ist universell einsetzbar.

MAC Studio Fix 24-Hour Smooth Wear

Der MAC Studio Fix 24h Smooth Wear hat das Potenzial zur eierlegenden Wollmilchsau. Die cremig-flüssige Textur deckt gut ab und hält lange, ohne zu kriechen. Er ist in sehr vielen Farben erhältlich und verzichtet auf Duftstoffe. Tendenziell ist das Finish neutral, schimmert nicht, ist aber auch nicht zu matt. Wäre da nicht seine große Schwäche auch jede Linie, jede Schuppe und jedes Härchen ebenfalls zu benetzen. Im Gesamtbild wirkt es unruhig und trocken.

Concealer Kopie Test: Mac Studio Fix 24 Hour Smooth Wear Concealer Nc15
Mac Studio Fix 24 Hour Smooth Wear Concealer NC15.

Wir hatten an unterschiedlichen Tagen abweichende Ergebnisse. Besser war es, wenn die Pflege eher reichhaltig war oder bei einzig punktuellem Auftrag. Auch die erste Testerin kam sehr gut mit ihm zurecht.

Hinweis: Das Produkt ist relativ neu im Sortiment von MAC. Studio Fix ist jedoch seit Jahrzehnten ein Erfolgsrezept der professionellen Marke. So lange gibt es auch schon den ähnlich benannten MAC Studio Fix Concealer, ein festes Produkt im Döschen. Die beiden sollten nicht verwechselt werden. Ältere Testberichte werden sich daher vermutlich auf den beziehen.

NYX Can't Stop Won't Stop

Der NYX Can’t Stop Won’t Stop ist dem von Catrice extrem ähnlich. Beide haben eine cremig-flüssige Textur mit samtig-mattem Finish bei intensiver Abdeckung und trocknen recht schnell an, um lange zu halten. Allerdings ist NYX so schnell mit dem Trocknen, dass man nicht genug Zeit hat, um ihn gleichmäßig zu verteilen. Korrigiert man anschließend mit zusätzlichem Fluid, löst man das darunter liegende Produkt wieder an und hat Lücken ohne jegliche Abdeckung. Manchmal klappt es, manchmal nicht.

Concealer Kopie Test: Nyx Cant Stop Wont Stop Concealer 1 5 Fair
NYX Can’t Stop Won’t Stop Concealer 1,5 Fair.

Wir haben ihn besonders dann als gelungen empfunden, als wir ihn punktuell mit Finger auf bereits mit stärker deckendem Make-up grundierte Haut getupft haben. Dann, wenn man nicht mehr viel herumstreichen muss. Für viele wird das ein wenig zu umständlich sein. Wer jedoch bei Catrice nicht die passende Nuance findet, kann sich an das breitere Angebot von NYX herantrauen.

Das seidenmatte Finish erinnert uns durchaus an das des Testsiegers von Tarte, ist jedoch nicht ganz so deckend und gleichmäßig. Auf den ersten Blick könnte man an eine günstige Alternative denken, mit nur 3,5 Millilitern Füllmenge relativiert sich jedoch die Ersparnis. Wir empfehlen daher auch Fans von NYX es mit Tarte zu probieren.

Maybelline Instant Anti-Age Effekt Löscher

Der Maybelline Instant Anti-Age Effekt Löscher deckt nicht nur ab, er soll die Augenpartie zusätzlich glätten. Der einzigartige Schwamm-Applikator erleichtert das Verteilen und Auftupfen der Textur.

Der »Löscher« macht seinem Namen alle Ehre. Augenschatten, Schwellungen und feine Linien macht er erst einmal unsichtbar. Die Textur lässt sich einfach einarbeiten, setzt sich jedoch schnell in den Augenfältchen und Poren an den Nasenflügeln ab. Durch das Drehen am Ende des Stifts gelangt die Farbe in den Schwamm und lässt sich durch sanftes Auftupfen auf die gewünschten Stellen verteilen. Die Deckkraft ist hoch, für unseren Geschmack zu hoch. Das könnte aber auch daran liegen, dass die Menge schwer zu steuern ist. Der Schwamm sieht schnell etwas eklig aus.

L'Oréal Paris True Match Augenpflege

Der L’Oréal Paris True Match Augenpflege-Concealer gilt als günstige Alternative zum YSL Touche Éclat. Beide gehören schließlich zum selben Konzern. Das Konzept ist bei beiden eine Kaschierung von Augenringen durch eine neutralisierende Farbe und vielen Lichtreflexen. Diese fallen bei L’Oreal sehr gelungen aus. Die Augenpartie wirkt prall und durchfeuchtet, insofern man sie nicht abpudert. Allerdings ist so wenig Pigment enthalten, dass sich das Produkt nur für sehr leichte Augenschatten eignet oder in Kombination mit einem weiteren Abdeckprodukt. Weil so wenig Pigment enthalten ist, sammelt sich auch kaum etwas in der Augenfalte.

Concealer Kopie Test: Loreal Paris True Match Eye Cream In A Concealer 1 2d Ivory Beige
L’Oreal Paris True Match Eye-Cream in a Concealer 1-2D Ivory Beige – überraschend dunkel.

Artdeco Perfect Teint

Fast hätte er denn direkten Vergleich mit dem Nivea Concealer gewonnen, wenn der Concealer von Art Deco etwas ausdauernder gewesen wäre. Er verfügt über eine leichte Textur, die sich gleichmäßig verblenden lässt, sehr natürlich aussieht und die Haut dank feuchtigkeitspflegender Inhaltsstoffe, nicht austrocknet. Allerdings möchte ich meinen Concealer nicht alle paar Stunden nachtragen müssen.

Got2b Oh My Nude Stick

Got2b ist bisher nur für Haarprodukte bekannt. Die Marke hat jedoch kürzlich eine allumfassende Make-up-Linie herausgebracht – darunter den Got2b Oh My Nude Concealer Stick in zehn Nuancen. Länglich in Schreibstiftform wir die schmale Mine herausgedreht und das cremige Produkt kann direkt auf die Haut gemalt werden. Die Verpackung wirkt dabei leider sehr klapprig, was bei dem günstigen Preis sicherlich zu verschmerzen ist, andere, sogar günstigere Marken schaffen es aber ohne dieses Manko.

Concealer Kopie Test: Got2b Oh My Nude Concealer Stick 010 To Be Fair
Got2b Oh My Nude Concealer Stick 010 To be Fair.

Die Abdeckung ist überraschend leicht für einen festen Concealer. Rötungen wie die eines Pickels werden kaum überdeckt. Auch starke Augenringe sind selbst bei mehrfachem Auftrag deutlich sichtbar. Mit den richtigen Erwartungen jedoch muss das nichts Schlechtes sein.

Das Produkt eignet sich gut zum punktuellen Auffrischen im Laufe des Tages. Kleine Flächen können so bequem ohne Pinsel kaschiert werden, weil man nicht viel ausarbeiten muss. Als vollwertiger Concealer funktioniert es höchstens bei sehr unscheinbaren Unebenheiten. Das seidenmatte Finish wirkt natürlich, nicht wachsig und reflektiert ein wenig Licht.

L’Oréal Paris Infaillible More than

Durch den XXL-Applikator und die hochpigmentierte Formel lässt sich mit dem L’Oréal Paris Infaillible More than so einiges verstecken. Aufgepasst vor dem unliebsamen Maskeneffekt. Trotz sehr starker Deckkraft lässt sich das Produkt einarbeiten und verblenden. Allerdings kommt mit dem gigantischen Applikator für unseren Geschmack so viel Farbe heraus, dass wir gar nicht wissen, wohin damit. Er kann auch zum Konturieren verwendet werden, dann macht die Menge wieder Sinn.

RMS Beauty UnCover-Up

Das RMS Beauty UnCover-Up ist eine recht feste, aber unter Körperwärme leicht zu verteilende Abdeck-Creme mit »Clean-Beauty-Anspruch«. Anders als beispielsweise der Dr. Hauschka Naturkosmetik-Concealer wird hier jedoch auf ätherische Öle verzichtet. Die Textur lässt sich leicht auftragen und wenn man stets mit sauberen Fingern hantiert, ist der Tiegel sehr praktisch und passt zur Textur.

Concealer Kopie Test: Rms Beauty Un Cover Up Concealer 00
RMS Beauty Un-Cover Up Concealer 00.

Es handelt sich um ein sehr populäres Produkten unter Clean-Beauty-Anhängern. Wir hatten gehofft, es könne mit konventionellen Produkten mithalten, bedankt man das viele Lob. Positiv ist immerhin das pralle Finish, das die Haut gut durchfeuchtet erscheinen lässt. Leider muss man hier für eine minimalistische Formulierung auf Basis von Pflanzenölen (nicht vegan!) auf lange Haltbarkeit verzichten. Das eh schon dezente Resultat verblasst schnell und kriecht in die Fältchen. Dosiert man für mittlere Abdeckung ein wenig mehr, fühlt es sich etwas schwer an und betont Poren und Linien und hat eine wachsige Optik. Ein Feinschliffprodukt. Bei Akne ist er aufgrund der Pflanzenöle weniger geeignet.

Ein Ausschlusskriterium für uns ist jedoch der ranzige Geruch, der über Stunden wahrnehmbar bleibt. Auch nach dem Fotografieren mussten wir umgehend die Hände waschen, weil es so unangenehm war. Es wäre möglich, dass es am Exemplar liegt. Das Risiko, sehr schnell zu verderben, ist bei solchen Produkten leider gegeben. Es ist zwar das übliche Vitamin E als Antioxidans enthalten, reicht hier aber scheinbar nicht aus. Ranzige Öle stellen in diesem Fall kein Gesundheitsrisiko dar. So lange man andere Antioxidantien und Sonnenschutz verwendet, sollte es bei einem Concealer auch nicht nennenswert in puncto Pro-Aging ins Gewicht fallen.

Maxfactor Mastertouch

Mogelpackung! Nie im Leben befinden sich in diesem Stiftchen des Maxfactor Mastertouch Concealers zehn Milliliter. Bis bei der Erstnutzung Farbe aus dem Schwämmchen kommt, wird bereits das Ende der Menge sichtbar. Der schwer zu dosierende Schwämmchen-Applikatorstift befördert zwar ein gutes Produkt zum Vorschein. Die Freude an der schönen, leichten Textur hat allerdings ein schnelles Ende.

Dr. Hauschka Light Reflecting

Wir können auch nicht sagen, was wir uns von einem translucenten, reflektierenden »Concealer« versprochen haben, der nicht einmal den Namen Highlighter verdient hätte. Die angekündigte, aufhellende Wirkung beim Dr. Hauschka Light Reflecting gegen müde Schatten und dunkle Hautpartien haben wir vergeblich gesucht. Da helfen auch die natürlichen, klangvollen Inhaltsstoffe wie Wundklee, Ringelblume oder Sheabutter nicht weiter. Intensiver, typischer Dr. Hauschka-Geruch.

So haben wir getestet

Unsere erste Testerin ist Mitte Vierzig und ihre Haut ist eher fein und trocken, der Hautton ist leicht gelbstichig bzw. oliv und nicht allzu blass. Die Augenringe sind Durchschnitt, nicht übertrieben dunkel. Dafür zahlt sie aus Liebe zu einem von der Sonne geküssten Teint mit zahlreichen Sonnenflecken bzw. Pigmentstörungen, die vor allem auf den Wangen ein unruhiges Hautbild erzeugen.

Morgens trug sie für den Test auf jeweils eine Gesichtshälfte unterschiedliche Concealer auf und beobachtete diese über den Tag. Dabei beurteilte ich das Handling beim Auftragen, zudem Deckkraft, Gleichmäßigkeit, Hautgefühl, Haltbarkeit, Absetzen in den Fältchen sowie Natürlichkeit. Da wir die Concealer online bestellt haben, waren die Farben nicht immer ganz passend, was nicht so schlimm ist, so lange sie eher einen Tick zu hell als zu dunkel sind.

Concealer Kopie Test: Bester Concealer Gegen Augenringe Rötungen Pickel
Concealer im Test-Update 2021.

Die Testerin des Updates ist Ende Dreißig, hat leichte Mischhaut und zum Zeitpunkt des Tests praktischerweise einen Akneschub am Kinn. Sie hat sehr helle, gelbstichige Haut mit leichten Rötungen, ausgeprägten Augenringen und zahlreichen Pickelmalen am Kinn. Sie hat eine Schwäche für Concealer und legt großen Wert auf ein hochwertiges Finish. Eine starke Abdeckung ist willkommen, ein finaler Reflex beziehungsweise Glow ist Pflicht. Auf Augenringen soll so wenig Produkt sein wie möglich.

Sie testete daher alle Produkte großflächig auf dem gesamten Gesicht und puderte nur sehr, sehr wenig ab. Nur bei den sehr transparenten Produkten wurde auf den Wangen Foundation verwendet. Ergänzend wurden an weiteren Tagen ähnliche Produkte punktuell verwendet, um sie zu vergleichen. Die Haut war stets mit Hautpflege und Sonnenschutz vorbereitet, Primer wurde jedoch nicht eingesetzt. Je nach Performance wurden unterschiedliche Pinsel ausprobiert und natürlich die Finger eingesetzt.

Die wichtigsten Fragen

Wozu braucht man einen Concealer?

Ein Concealer wird zum Abdecken von farblichen Ungleichmäßigkeiten im Gesicht verwendet wie Hyperpigmentierung, Rötungen und Pickel oder Augenringe. Es gibt sie in unterschiedlich stark deckenden Formulierungen mit matten, neutralen oder lichtreflektierenden Finishes, je nach Partie und Vorliebe.

Was ist der Unterschied von Concealer zu Foundation?

Eine Foundation dient dazu, den Teint als Gesamtheit gleichmäßiger erscheinen zu lassen, indem die Textur geebnet wird und der Farbton leicht angeglichen wird. Concealer haben im Vergleich mehr Farbpigmente und kaschieren punktuelle Unebenheiten, die sich vor allem farblich hervorheben, wie Rötungen, Augenringe oder Pigmentflecken. Man kann beide effizient kombinieren, es kann aber durchaus eines von beidem ausreichen.

Der beste Pinsel für Concealer?

Auch wenn ein Concealer mit einem Applikator oder einem Pinsel ausgestattet ist, empfiehlt sich für ein gleichmäßiges Ergebnis ein Pinsel, ein Schwämmchen oder der Finger. Fluffige Pinsel und Beauty-Schwämme sorgen für ein natürlicheres, gleichmäßiges Ergebnis. Dichte Pinsel sorgen für stärkere Abdeckung. Mit den Fingern hat man am meisten Kontrolle, kann aber versehentlich Produkt abtragen.

Was kommt zuerst: Concealer oder Foundation?

Ob man Concealer oder Make-up zuerst aufträgt, unterliegt keiner festen Regel. Es ist abhängig von der Hautbeschaffenheit, den verwendeten Produkte und den persönlichen Vorlieben beim Ergebnis. Am besten, man probiert mit dem, was man hat herum. Achte darauf, dass Foundation bereits aufgetragenen Concealer nicht wieder verschmiert oder andersherum: nicht zu viel Foudnation nehmen und dem Concealer noch etwas zu tun geben. Probiere ein „Sandwich“ aus Concealer-Foundation-Concealer.

Welcher Concealer passt zu mir?

Unter den vielen Concealern gibt es welche, die als Allrounder sowohl Pickel und Rötungen, als auch Augenringe abdecken. Für beide Aufgaben gibt es aber auch separate Produkte, die die Aufgabe gegebenenfalls besser meistern, sodass man mit zwei unterschiedlichen noch bessere Ergebnisse erzielt. Für Augenringe eignen sich farbkorrigierende Fluids mit leichter Deckkraft und lichtreflektierenden Eigenschaften. Für Pickel wiederum funktionieren mattere Abdeckprodukte mit mehr Pigment besser.

Welcher Concealer kriecht nicht in die Falten?

Concealer mit Filmbildnern halten das Produkt an Ort und Stelle. Mattierende Partikel absorbieren überschüssige Öle, die diese Schutzschicht wieder anlösen könnten. Achte bei der Wahl auf Polymere, wie sie in unseren Empfehlungen, dem Tarte Shape Tape, Estée Lauder Double Wear oder MAC Studio Fix 24 Hour Concealer enthalten sind.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

0 Kommentare