Unsere Tests sind unabhängig. Wir finanzieren uns über Affiliate-Links. Kaufen Sie ein Produkt über Links, die mit markiert sind, erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr dazu.

Der beste Heizstrahler für den Wickeltisch

last updateZuletzt aktualisiert:
Heizstrahler für den Wickeltisch Test: Heizstrahler Update
Dajana Leppin

Dajana Leppin

ist selbständige Redakteurin und Mutter von zwei Kindern im Alter von ein und vier Jahren. Sie schreibt auf ihrem Blog Mit Kinderaugen über ihr Familienleben, testet Produkte und gibt Ausflugs- und Reisetipps.

Der beste Heizstrahler für den Wickeltisch ist der Reer 1926 FeelWell. Er ist solide verarbeitet und überzeugt durch sein schlichtes, schickes Design und praktische Extras wie Abschaltautomatik und Kipp-Abschaltfunktion. Außerdem kostet er nicht viel.

Update 21. Juni 2019

Wir haben uns sechs weitere Heizstrahler angesehen und mit dem Brandson Heizstrahler eine neue Empfehlung.

Created with Sketch. Weitere Updates anzeigen
Created with Sketch. Einklappen
29. Oktober 2018

Wir haben den Testbericht überprüft und die Verfügbarkeit einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor aktuell.

In den meisten Haushalten ist das Wickeln eines Babys ohne Heizstrahler undenkbar – vor allem in der kalten Jahreszeit. Denn der Wärmehaushalt von Neugeborenen und Babys ist noch nicht stabil, daher sind sie sehr empfindlich gegen Zugluft und Kälte. Umso wichtiger ist es, beim Wickeln auf eine angenehme Raumtemperatur zu achten.

Das kann man natürlich durch die normale Raumheizung machen. Wer allerdings nicht ständig die Raumtemperatur kontrollieren und regulieren möchte, ist mit dem Kauf eines Heizstrahlers gut beraten.

Er sorgt für eine angenehme Temperatur von 22 bis 24 Grad – und die Wärme kommt vor allem da an, wo sie auch hin soll: beim Kind. Wichtig ist die Verwendung eines Heizstrahlers und nicht etwa einer zweckentfremdeten Rotlichtlampe. Denn ein Wickeltisch-Heizstrahler ist immer von einem Drahtgeflecht umgegeben, für den eher unwahrscheinlichen Fall eines Platzens der Röhre schützt es das Kind vor heißen Splittern. Wir hatten auch zwei normale Heizstrahler im Test, die von einigen Eltern ebenfalls für den Wickeltisch genutzt werden, hier sind die Röhren nicht von Draht umgeben.

Wir haben insgesamt zwölf Geräte getestet, wobei wir Wandheizstrahler, Standstrahler und Heizstrahler für beide Einsatzgebiete dabei hatten. Preislich lagen sie in einer Spanne zwischen 17 und 80 Euro.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Reer 1926 FeelWell

Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer 1926 FeelWell
Nicht teuer und sehr gut in der Handhabung: Die Abschaltautomatik spart Strom und insgesamt macht der 1926 FeelWell alles richtig.

Der FeelWell 1926 von Reer überzeugt in allen Punkten. Durch sein schickes Design wirkt er im Kinderzimmer nicht störend, die Wandmontage ist einfach, die Verarbeitung solide. Beim Einstellen des Neigungswinkels machte er den wertigsten Eindruck und die optional einstellbare Abschaltautomatik ist im Alltag überaus praktisch. Und man bekommt ihn zu einem wirklich guten Preis.

Leise & leicht

Rommelsbacher IW 604/E

Der Rommelsbacher IW 604/E sieht edel aus und ist einfach zu montieren, da er schön leicht ist. Leider ist seine Leistung mit 600 Watt nicht so hoch wie bei unserem Testsieger. Doch dafür ist er speziell für das nächtliche Wickeln gut geeignet, weil er sehr leise ist. Preislich liegt er allerdings schon etwas höher.

Der Wandelbare

Brandson Heizstrahler mit Fernbedienung

Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Brandson Heizstrahler mit Fernbedienung
Praktisch und flexibel für den Wand- und Standgebrauch nutzbar.

Brandson bietet mit seinem Heizstrahler ein Gerät, das nicht explizit für den Wickeltisch vorgesehen ist, aber auch dafür benutzt werden kann. Der Brandson eignet sich für die Wandmontage oder kann mit Standfuß benutzt werden. Außerdem lässt sich die Temperatur wahlweise über Knöpfe am Gerät selbst oder über eine Fernbedienung regeln. Vor allem aber kann er als normaler Heizstrahler weitergenutzt werden, wenn die Kinder aus dem Wickelalter sind, denn er bietet genug Heizleistung für den Einsatz auf der Terrasse.

Wer doch lieber einen explizit als Wickeltisch-Heizstrahler ausgewiesenes Gerät möchte, sollte sich den Reer 2in1 FeelWell näher ansehen. Hier bekommt man ebenfalls ein Gerät für Wandmontage oder Nutzung mit Standfuß. Der Hersteller wirbt damit, dass der Heizstrahler die Temperatur nach Medizinstandard verteilt und außerdem ist das Gerät durch die Abschaltautomatik sehr sicher.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
TestsiegerLeise & leichtDer WandelbareFür Wand und Stand
Modell Reer 1926 FeelWell Rommelsbacher IW 604/E Brandson Heizstrahler mit Fernbedienung Reer 2in1 FeelWell Reer EasyHeat Reer EasyHeat Flex Hartig + Helling BS 57 Reer 1909 Hartig + Helling BS 50 Hartig + Helling BS 55 EUROM QH1503
Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer 1926 FeelWellTest Heizstrahler für den Wickeltisch: Rommelsbacher IW 604/ETest Heizstrahler für den Wickeltisch: Brandson Heizstrahler mit FernbedienungTest Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer 2in1 FeelWellTest Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer Wickeltischstrahler EasyHeatTest Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer Wickeltischstrahler EasyHeat FlexTest Heizstrahler für den Wickeltisch: Hartig + Helling 85966Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer 1909Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Hartig + Helling BS 50 HeizstrahlerTest Heizstrahler für den Wickeltisch: Hartig + Helling 98759 BS 55Test Heizstrahler für den Wickeltisch: EUROM QH1503 Bad Heizstrahler
Pro
  • Abschaltautomatik
  • Einfache Montage
  • Gute Wärmeleistung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr leise
  • Sehr stabil
  • Tasten und Fernbedienung zum Einstellen der Stufen
  • Auch als normaler Heizstrahler nutzbar
  • Als Wand- und Standgerät nutzbar
  • Sehr flexibel einsetzbar
  • Gute Verarbeitung
  • Abschaltautomatik
  • Leise
  • Einfach aufzubauen dank Stecksystem
  • Abschaltautomatik
  • Sehr günstig
  • Heizt gut
  • Praktisch mit Standfuß
  • Abschaltautomatik
  • Günstig
  • Heizt schnell und gut
  • Auch als normaler Heizstrahler nutzbar
Contra
  • Einige Kunden kritisieren, dass der Strahler nicht genug Leistung bringt
  • Vergleichsweise teuer
  • Weniger Leistung als der Testsieger
  • Oben etwas scharfkantig
  • Verwirrende Aufbauanleitung
  • Bei starker Neigung Einstell-Knöpfe teils verdeckt
  • Als Standgerät relativ groß
  • Relativ teuer
  • Nur eine Stufe
  • Nur eine Stufe
  • Etwas wackelig, wenn man an der Schnur zieht
  • Optisch nicht der Schönste
  • Etwas laut
  • Keine automatische Abschaltung
  • Heizleistung könnte besser sein
  • Nur eine Stufe
  • Im oberen Bereich scharfe Kanten
  • Aufbau nervig, da die Schrauben recht kurz sind
  • Offiziell kein Wickeltisch-Heizstrahler
  • Zugschnur lauter als bei den anderen Geräten
  • Keine Abschaltautomatik
Bester Preis

Keine Preise gefunden.

  Technische Daten anzeigen

Für die Wand oder mit Standfuß?

Wickeltisch-Heizstrahler gibt es sowohl zur Montage an der Wand oder auch als Standgerät. Der Platz im Kinder- oder Schlafzimmer spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn ein Heizstrahler mit Standfuß ist nicht gerade klein und nimmt einiges an Raum ein.

Dafür ist man mit einem Heizstrahler mit Standfuß flexibler und kann ihn an verschiedenen Stellen nutzen. Auch wer Wert auf ein Regal direkt über dem Wickeltisch legt, ist mit einem Heizstrahler für die Standnutzung gut beraten, denn über einem an der Wand montiertem Heizstrahler sollte man aus Sicherheitsgründen kein Regal anbringen – wegen der Brandgefahr.

Entscheidend ist, wieviel Platz man hat

Für einen Heizstrahler an der Wand spricht die Größe: schmal, klein und platzsparend. Auch Montage und Bedienung sind in den meisten Fällen simpel. Im Gegensatz zu einem Heizstrahler mit Standfuß ist ein Wandstrahler außerdem sicherer, denn so ist er für den Nachwuchs garantiert unerreichbar.

Allerdings muss man bei der Wandmontage genau auf die richtige Position achten. Entscheidend ist der richtige Abstand zwischen Heizstrahler und Kind, so dass es weder zu heiß noch zu kalt wird.

Es sollte mindestens einen Meter Abstand zwischen Wickeltisch und Heizstrahler sein, auch von der Zimmerdecke muss er mindestens 35 Zentimeter entfernt sein. Der Abstand zu Möbeln, Regalen und anderen brennbaren Gegenständen sollte mindestens 65 Zentimeter betragen.

Getestet haben wir Heizstrahler für die Wand, Standheizstrahler sowie Hybridgeräte für Wand- und Standnutzung.

So haben wir getestet

Dass sich Heizstrahler für Wickeltische etwas von normalen Heizstrahlern unterscheiden, haben wir oben bereits erwähnt. Geachtet haben wir daher beim Test zunächst auf die Bauweise: Verfügt der Heizstrahler über ein Drahtgitter, das vor Splittern schützt? Bei Brandson und EUROM war dies nicht der Fall. Auch die Verarbeitung haben wir uns angesehen, hier waren einige Modelle im oberen Bereich etwas scharfkantig. Aber da man einen Heizstrahler dort in der Regel nicht anfasst, ist das kein großes Manko.

Die Modelle mit Standfuß haben wir natürlich aufgebaut, das gelingt grundsätzlich schnell und ohne Probleme, einen stabilen Stand hatten die Geräte ebenfalls alle. Für die Wandmontage sollte das Kabel lang genug sein, um es auch bis zur Steckdose führen zu können.

Da wir die Geräte keinem Langzeittest unterzogen haben, können wir keine Aussage zur Langlebigkeit treffen. Bei einzelnen Produkten weisen Käufer allerdings auf billig verarbeitete Teilstücke hin, die sich lösen können, das haben wir bei unserer Wertung berücksichtigt.

Schließlich wurden alle Geräte in der Praxis getestet. Wie gut und schnell sie aufheizen war dabei der wichtigste Punkt. Daneben sollte aber auch die Zugschnur und natürlich das Gerät selbst möglichst leise sein. Eine Abschaltautomatik – meist nach 10 Minuten – haben die meisten Geräte. Eine solche Automatik ist wichtig, da es die Sicherheit erhöht, falls man den Heizstrahler mal vergisst. Dauert das Wickeln länger, kann die Abschaltautomatik aber auch nerven.

Testsieger: Reer FeelWell 1926

Schon auf den ersten Blick hat uns der FeelWell 1926 sofort gefallen. Im Vergleich zu den anderen Heizstrahlern aus Chrom oder Edelstahl ist er in Weiß und Hellgrau gehalten, was in den meisten Kinderzimmern besser aussehen dürfte.

Testsieger

Reer 1926 FeelWell

Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Reer 1926 FeelWell
Nicht teuer und sehr gut in der Handhabung: Die Abschaltautomatik spart Strom und insgesamt macht der 1926 FeelWell alles richtig.

Das Drahtgeflecht des Heizstrahlers ist engmaschiger als bei den anderen Testgeräten und bewahrt Babys und Kleinkinder davor, sich die Finger einzuklemmen. Außerdem sieht das Drahtgeflecht mit dem kleineren Muster auch noch schicker aus.

 

Test: Heizstrahler für den Wickeltisch – Testsieger reer FeelWell 1926

Die Kabelfarbe ist, wie bei fast allen anderen von uns getesteten Heizstrahlern, weiß – wer will schon ein schwarzes Kabel die Wand hoch führen? Auch die Kabellänge ist mit 1,80 Meter mehr als ausreichend.

Einfache Installation

Test: Heizstrahler für den Wickeltisch – Testsieger reer FeelWell 1926
Die abnehmbare Montageplatte erleichtert das Anbringen an der Wand.

Durch eine abnehmbare Montageplatte ist der Heizstrahler im Handumdrehen an der Wand installiert. Schrauben und Dübel liegen bei.

Der Neigungswinkel des FeelWell 1926 lässt sich problem- und geräuschlos um 50 Grad verstellen. So kann man die Wärme genau dahin lenken, wo das Baby ist.

Eingeschaltet wird der Heizstrahler ganz einfach durch Ziehen am Zugband. Einmaliges Ziehen aktiviert die erste Heizstufe mit einem Heizstab, ein zweites Ziehen schaltet den zweiten Heizstab hinzu und verdoppelt die Leistung auf 800 Watt. Schon nach wenigen Sekunden hat man die gewünschte Temperatur auf dem Wickeltisch.

Unproblematische Handhabung und praktische Abschaltautomatik

Sehr praktisch ist die Abschaltautomatik, die man über einen Schalter aktivieren kann. Ist sie an, schaltet sich der Heizstrahler automatisch nach zehn Minuten aus. Das sorgt nicht nur für Sicherheit sondern spart auch Strom, schließlich vergisst man gerne mal, den Heizstrahler auszustellen. Sollten die 10 Minuten nicht reichen, kann man den Heizstrahler einfach wieder über das Zugband einschalten.

Reer FeelWell im Testspiegel

Es gibt aktuell keine weiteren Testberichte zu unserem Testsieger. Falls sich das ändert, tragen wir sie hier für Sie nach.

Alternativen

Der Reer FeelWell 1926 bietet aus unserer Sicht das beste Preis-Leistungsverhältnis. Aber es gibt natürlich auch noch gute Alternativen. Hier sind unserer Empfehlungen.

Leise & leicht

Rommelsbacher IW 604/E

Der Wickeltischstrahler IW 604/E von Rommelsbacher kommt in klassischem Edelstahl-Design. Er ist modern und schlicht und macht sich trotz Chrom-Look gut in heutigen Kinderzimmern.

Der Wandstrahler ist sehr leise, selbst das Ziehen an der Zugschnur verursacht kaum Geräusche. Das ist besonders beim nächtlichen Wickeln perfekt, wenn noch ein Brüder- oder Schwesterchen im selben Zimmer schläft.

Der IW 604/E schafft allerdings nur maximal 600 Watt. Dafür ist er mit einem Gewicht von nur 1,4 Kilogramm leichter als die Konkurrenten. Allerdings liegt dieses Gerät mit 50 Euro auch in der oberen Preisklasse.

Der Wandelbare

Brandson Heizstrahler mit Fernbedienung

Test Heizstrahler für den Wickeltisch: Brandson Heizstrahler mit Fernbedienung
Praktisch und flexibel für den Wand- und Standgebrauch nutzbar.

Der Heizstrahler von Brandson fällt nicht nur farblich aus der Reihe – er ist kein klassischer Wickeltisch-Heizstrahler, dafür aber am von allen Heizstrahlern im Test am flexibelsten einsetzbar und für jahrelange Nutzung konzipiert.

Der Heizstrahler wirkt stabil, ist am oberen Gehäuserand aber etwas scharfkantig – die Modelle von Reer überzeugen da mehr. Auch bei den Röhren merkt man, dass es sich nicht um einen Heizstrahler rein für Wickeltische handelt, sie sind nämlich nicht durch ein Gitter geschützt.

Der Heizstrahler wirkt überaus stabil und verfügt über drei Heizstufen, die stärkste erreicht 1800 Watt. Soviel Wärme ist für den Wickeltisch zwar nicht nötig, aber so kann man den Heizstrahler später abends auf der Terrasse einsetzen, wenn man ihn nicht mehr für den Wickeltisch benötigt. Hier bewährt sich dann auch die Fernbedienung.

Wer auf den Standfuß verzichten möchte, kann den Heizstrahler auch einfach an der Wand montieren. Er verfügt über eine Abschaltautomatik bei Kippen und Überhitzung.

Die Bedienung erfolgt wahlweise per Tasten am Gerät oder über eine Fernbedienung, wobei die Tasten je nach Neigungswinkel schwerer zu erreichen sind.

In der Anwendung ist er schön leise und heizt gut, wenn auch nicht so schnell wie andere Modelle.

Der 2in1 FeelWell von Reer ist weitgehend bauglich zu unserem Favoriten.

Zusätzlich wird er aber mit einer Teleskopstange und einem Standfuß geliefert, so dass man ihn entweder als Wand- oder als Standgerät nutzen kann. Wer Bohrlöcher vermeiden möchte, ist mit dem 2in1 FeelWell also gut beraten – und hat immer noch die Option, ihn einmal an die Wand zu hängen.

Wir finden einen Standheizstrahler im Kinderzimmer allerdings eher unpraktisch. Zum einen ist er recht groß und nimmt viel Platz in Anspruch, zum anderen ist er in unseren Augen nicht sicher für andere Kinder.

Hat man aber zwei Wickeltische – zum Beispiel einen im Bad und einem im Schlafzimmer – kann der 2in1 FeelWell von reer praktisch sein, da man ihn ohne Probleme von einem Raum in den anderen bringen kann. Gegenüber dem Brandson hat dieses Modell natürlich den Vorteil, dass er ein ausgewiesener Wickeltisch-Heizstrahler ist, so verfügt er über eine Abschaltautomatik und ein Schutzgitter an den Heizstäben.

Außerdem getestet

Der Reer EasyHeat ist eine gute Alternative zum Testsieger aus dem selben Haus, macht allerdings keinen ganz so hochwertigen und langlebigen Eindruck. Der schlichte Heizstrahler verfügt über nur eine Stufe mit Abschaltautomatik und kann nur an der Wand montiert werden. Er bringt eine solide Leistung, die für den Wickeltisch und den gelegentlichen Gebrauch vollkommen ausreicht. Im Gegensatz zum Testsieger hat er nur einen Heizstab, ist dafür aber ein wenig schmaler und somit recht platzsparend.

Wer lieber ein flexibles Gerät möchte, kann alternativ den Reer EasyHeat Flex nutzen. Hier hat man die Wahl zwischen Wand- und Standgerät. Auch dieses Gerät verfügt über eine Abschaltautomatik und ist schmaler als unsere Empfehlungen von Reer. Mit nur 500 Watt bringt er aber auch weniger Leistung bei nur einer Röhre. Dennoch ist er eine günstigere Alternative zu unsere Favoriten und schnell aufgebaut.

Hartig + Helling BS 57

Wer weniger ausgeben möchte, sollte sich den Hartig + Helling BS 57 ansehen: Mit einem Preis von knapp 20 Euro ist er besonders günstig.

Er macht seinen Job, hat aber keine zusätzlichen Funktionen und ist bei der Benutzung relativ laut und spröde. Möchte man den Neigungswinkel verstellen, klackt das Gerät, und auch das Ein-und Ausschalten mit der Zugschnur ist im Vergleich zu den anderen Heizstrahlern sehr geräuschvoll.

Aber er heizt ordentlich und sorgt für eine angenehme Wärme auf dem Wickeltisch. Wer also nicht so viel investieren möchte und über das schwarze Kabel hinwegsehen kann, findet im Hartig + Hellig BS57 eine gute, günstige Alternative.

Der Standheizstrahler Reer 1909 ist nur eingeschränkt zu empfehlen. Er gehört zu den teureren Heizstrahlern im Test und tut auch das was er soll – allerdings könnte die Heizleistung besser sein.

Eine Abschaltautomatik gibt es auch nicht, das hätten wir für diesen Preis allerdings schon erwartet.

Hartig + Helling BS 50

Der Hartig + Helling BS 50 heizt am besten von allen, verfügt aber nur über eine Stufe und kann nur an der Wand montiert werden. Preislich unterscheidet er sich ebenfalls kaum vom BS57. Wer auf der Suche nach einem günstigen und womöglich nich so langlebigen Gerät ist, wird hier aber fündig.

Hartig + Helling BS 55

Ebenfalls von Hartig + Helling gibt es mit dem BS 55 auch ein Standgerät. Der Aufbau ist eigentlich recht simpel, die Schrauben sind allerdings sehr kurz und fallen während des Festziehens gerne mal aus den Löchern, sobald man die Stange berührt, was uns etwas genervt hat. Aufgebaut macht er allerdings einen recht stabilen Eindruck. Der Brandson ist im direkten Vergleich dennoch hochwertiger verarbeitet. Der Strahler heizt schnell und gut auf, ist oben aber etwas scharfkantig. Für diesen Preis gibt es bessere und flexiblere Heizstrahler.

EUROM QH1503

Test Heizstrahler für den Wickeltisch: EUROM QH1503 Bad Heizstrahler

Keine Preise gefunden.

EUROM bietet mit dem QH1503 einen Badheizstrahler an, der ebenso wie der Brandson von vielen für den Wickeltisch genutzt wird. Das Gerät eignet sich nur für die Wandmontage und seine Zugschnur macht etwas mehr Geräusche als bei den anderen Heizstrahlern. Da es sich hier um einen normalen Heizstrahler handelt, gibt es auch kein Schutzgitter an den Heizstäben.

Bedenklich finden wir vor allem, dass einige Käufer von absplitterndem Material berichten. Wir raten aufgrund der offenbar bestehenden Qualitätsmängel daher vom Kauf ab.

2
Kommentare

avatar
Thomas Sturm
Thomas Sturm

Ich habe 2 Kinder großgezogen, meine Schwiegermutter 5. Wie die das ohne Heizstrahler überlebt haben, ich weiß es nicht.
Aber die heutige Helikoptergeneration von optimierungssüchtigen Eltern versteht mich sowieso nicht mehr.
Mir tun nur die Kinder leid, die dann mit 25 erstmals ohne Windeln und Mamas all inklusive Service auf die Menschheit losgelassen werden.
Vielleicht testet ihr irgendwann mal den Babykokon 0-18 .

Oh, ich böser Rabenvater…..

Franzi
Franzi

Ein sehr schöner und umfangreicher Artikel. Ich habe mir nun ebenfalls so einen Heizstrahler für mein Baby bestellt. Bis schon ganz gespannt.