Der beste Laser­drucker für Zuhause

Test Laserdrucker für Zuhause: HP LaserJet Pro M201dw

Der beste Laserdrucker für Zuhause oder das kleine Büro ist der HP LaserJet Pro M201dw. Er arbeitet schnell und zuverlässig, hat eine sehr gute Druckqualität und benötigt aufgrund seiner Bauweise weniger Stellfläche als die meisten Konkurrenten. Auch der Preis ist vernünftig.

Tinte oder Laser?

Wegen ihres günstigen Anschaffungspreises von teilweise unter 50 Euro entscheiden sich viele für einen Tintenstrahl­drucker, wenn es darum geht, einen Drucker für Zuhause anzuschaffen. Allerdings verlangen die Hersteller vor allem bei günstigen Tintenstrahlern oft umso mehr für die Tintenpatronen – sie kosten manchmal so viel wie der Drucker selbst.

Auch wenn Tintenstrahldrucker im Druck nicht mehr grundsätzlich teurer sind als Laserdrucker, sind sie für Zuhause nicht immer die beste Lösung. Denn Tintenpatronen trocknen schnell ein und sind dann kaum mehr zu gebrauchen. Das ist nicht nur nervig sondern auch teuer. Wer oft wochen- oder monatelang nicht druckt, sollte einen Tintenstrahldrucker tunlichst vermeiden, sonst ist Ärger vorprogrammiert.

Tintenstrahldrucker sind vor allem dann interessant, wenn man oft Fotos druckt und die Bilder selbst bearbeitet. In diesem Fall sollte man allerdings zu einem hochwertigen Tintenstrahldrucker greifen.

Für gelegentliche Fotodrucke bieten sich die Druckstationen in Drogeriemärkten an, die eine weitaus bessere Qualität bieten als günstige Tinten­strahl­drucker. Auch Online-Dienste, die Abzüge von hochgeladenen Fotos bequem nach Hause senden, sind eine gute Alternative.

Wer auf farbige Ausdrucke verzichten kann, ist mit einem Laserdrucker meist besser beraten. Günstige Modelle ohne WLAN-Anbindung gibt es bereits ab 70 Euro. In Zeiten von Smartphones, Tablets und Laptops ist jedoch ein Drucker, der die Möglichkeit bietet, drahtlos zu drucken, sehr zu empfehlen. Leider unterstützen nicht alle Hersteller die AirPrint-Funktionalität von Apple, die es ermöglicht, ohne Zusatzprogramme direkt von iPad oder iPhone zu drucken.

Unsere Testkandidaten

Weil einige Kunden über unzuverlässige WLAN-Verbindung bei unserem Testsieger Samsung Xpress M2835DW klagen, haben wir uns intensiv auf dem Markt umgesehen und uns die sechs interessantesten Laserdrucker kommen lassen, die sich besonders für den Einsatz zuhause oder im kleinen Büro eignen.

Echte Neuigkeiten gibt es bei den günstigen SW-Laserdruckern derzeit nicht. Die Konkurrenz ist groß, die Margen gering und so fällt es den Herstellern schwer, mit Laserdruckern Geld zu verdienen. Während andere Computer-Technik oft mehrere Produktzyklen im Jahr hat, kommen bei Laserdruckern neue Modelle oft erst nach einigen Jahren auf den Markt.

Daher haben wir neben unserem bisherigen Favoriten Samsung Xpress M2835DW und seinem kleinen Bruder SL-M2026W den bewährten HP LaserJet Pro M201dw zum Test geholt. Brother schickt mit dem HL-L2340DW ebenfalls einen alten Bekannten an den Start, Canon i-SENSYS LBP151dw und Oki B412dn runden das Testfeld ab.

Laserdrucker von Dell sind dagegen nicht dabei, denn Dell hat bekannt gegeben, dass sie in Zukunft nur noch in den USA Laserdrucker verkaufen und sich aus allen andere Märkten zurückziehen. Auch das zeigt, dass der Markt für Laserdrucker nicht gerade lebhaft ist. 

  Nächste Seite
Seite 1Tinte oder Laser?
Seite 2Testsieger: HP LaserJet Pro M201dw
Seite 3Alternativen und Fazit

HP LaserJet Pro M201dw Preisvergleich

Kommentare

Schreib den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz