TP-Link Archer VR2800v

Test WLAN-Router 2: TP-Link Archer VR2800v
Pro
  • 4x4-Wi-Fi-5/4-WLAN mit MU-MIMO
  • Fernzugriff per Tether-App (auch bei DS-Lite-Anschluss)
  • Für Profis: SNMP-Funktion und
  • Interface-Grouping (VLAN)
Contra
  • Keine Smart-Home-Funktionalität
  • Autom. Kanalsuche im 5-GHz-WLAN funktioniert nicht
  • Kein ISDN, nur 1 Anrufbeantworter
  • Inzwischen als Wi-Fi-5-Router viel zu teuer (>300 Euro)

Preisvergleich

Variante
Bester Preis
Lieferzeit
Anbieter
* Wir aktualisieren laufend sämtliche Informationen im Preisvergleich. Dennoch kann es vorkommen, dass sich Preise, Verfügbarkeit, Versandkosten und Lieferzeit zwischenzeitlich geändert haben. Alle Preisangaben in Euro inkl. Mehrwertsteuer.

Produktdetails

WLAN

4x4/4x4, Wi-Fi 5/4 mit 1733/800 Mbit/s (brutto), MU-MIMO

Übertragung 5GHz

4x4-Client, 3m: 910 Mbit/s
2x2-Client, 8m+Wand: 370 Mbit/s

Übertragung 2,4GHz

4x4-Client, 3m: 300 Mbit/s
2x2-Client, 8m+Wand: 135 Mbit/s

Gbit-Ethernet-Ports

3xLAN + 1xLAN/WAN

USB

2 x USB 3.0

Übertragung USB

Lesen: 61 MByte/s
Schreiben: 49 MByte/s

Modem

VDSL2 mit Supervectoring (bis 300 MBit/s)

Leistungsaufnahme

9,1 Watt

Telefonie

bis 6 DECT-Mobiltelefone
2 Analogtelefone (RJ11 oder TAE)
per Telefon-App über WLAN

Sonstiges

VLAN-Interface-Grouping, SNMP, WPA2-Pro (RADIUS)

Abmessungen

26,4 x 19,8 x 3,8 cm