Geflügelschere Test: Geflügelschere Aufmacher
test
Aktuell veröffentlicht: 19.11.2021

Die beste Geflügelschere

Wir haben 10 Geflügelscheren getestet. Die beste ist für uns die von Tansung. Die Geflügelschere aus Edelstahl schneidet mühelos durch Geflügelknochen und Fleisch, dabei muss man kaum Kraft aufwenden. Zudem kann man mit dieser Geflügelschere noch allerhand anderes in der Küche bewerkstelligen, wie zum Beispiel Fische schuppen. Der Preis ist für so viel Funktion und so hohe Qualität mehr als fair.

Yvonne Fink
Yvonne Fink ist studierte Wirtschaftsjournalistin und schreibt am liebsten über Lifestyle-Themen, Familie und Kulinarik. Sie hat für Essen & Trinken geschrieben, stand bei Tim Mälzers Kochshow „Schmeckt nicht gibt’s nicht“ hinter der Kamera und leitete selbst ein Restaurant an der Alster. Die fleißige Hobby-Köchin und Mama einer kleinen Tochter testet mit Feuereifer Küchengeräte und alles rund ums Thema Baby.
Update Info-Service

Wir testen ständig neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Gerne informieren wir Sie, sobald dieser Artikel aktualisiert wird.

Das feierliche Anschneiden des Festtagsbratens gehört in vielen Familien auf der ganzen Welt zur Tradition. Ob Sonntagsbraten, Weihnachtsgans oder in den USA der Thanksgiving-Truthahn – das Zerteilen des kostbaren Fleisches ist eine besondere Aufgabe. Gut, wenn man dafür hochqualitatives Werkzeug in der Hand hat. Denn: Es ist nicht egal, wie der Vogel zerlegt wird – das Auge isst bekanntermaßen mit. Da sind eine intakte Knusperhaut, säuberlich getrennte Knochen und Sehnen und schön separierte Teile des Tieres ein Muss.

Wir haben 10 Geflügelscheren getestet. Alle geprüften Geflügelscheren sind manuell zu bedienen, also nicht elektrisch und eignen sich auch hervorragend für andere schnittige Aufgaben im Haushalt. Die Klingenlänge der von uns getesteten Geflügelscheren liegt zwischen 23 und 25 Zentimetern. Preislich liegen die Geflügelscheren zwischen 18 und 48 Euro.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Tansung 5Cr15MoV

Test Geflügelschere: Tansung Geflügelschere 5Cr15MoV
Sie besticht mit sehr gutem Material und zuverlässiger Arbeit am Tier. Und sie kann noch viel mehr, als nur Geflügel schneiden.

Die Tansung Geflügelschere 5Cr15MoV ist unser Testsieger und multifunktional einsetzbar. Die Geflügelschere kommt in guter Materialqualität und weist Rillen an der Unterseite der Schneideklinge auf: Super zum Schuppen von Fisch. Der Griff ist schön rutschfest gearbeitet und die Kraftumsetzung der Hand wird vom Daumenballen abgeleitet. So bekommt man bei der ganzen Geflügel-Zerteilerei keinen Krampf in der Hand.

Diese Geflügelschere lässt sich super reinigen, denn sie lässt sich zu diesem Zweck kinderleicht auseinanderbauen. Wir können uns vorstellen, dass sie super für BBQ zu gebrauchen ist. Der Hersteller übrigens auch. Deshalb hat er auch einen Kronkorkenöffner an die Schere gebaut. Lustig und eignet sich so gut auch als Geschenk für passionierte Freiluft-Brutzler. Neben all den super Funktionen unseres Testsiegers ist die Geflügelschere auch eine der günstigsten.

Auch gut

Veskyao ‎KS1001

Test Geflügelschere: Veskyao Geflügelschere
Super Geflügelschere, die wesentlich mehr kann, als nur Geflügel schneiden. Super Qualität zu einem super Preis.

Die Geflügelschere von Veskyao ist multifunktional, aus ausreichend gutem Material hergestellt und auch gut verarbeitet. Sie überzeugt mit einem rutschfestem Griff, einer starken Feder für die optimale Kraftumsetzung und vielseitigen Rillen an der Außenseite der Schnittfläche. Die Geflügelschere schneidet auch Gemüse, Schalentiere, anderes Fleisch und sogar Fisch und ist somit der optimale Helfer für sehr aktive Hobby-Köche. Die Schere schneidet fast ohne Widerstand durch das Test-Geflügel – unabhängig vom Schwierigkeitsgrad.

Die wichtige Reinigung geht auch sehr gut von der Hand. Der Hersteller segnet sogar eine Säuberung in der Geschirrspülmaschine ab, wir haben hier jedoch Einwände. Das Material und die Schärfe der Klinge würden schnell leiden. Da ihre Klingen nicht auseinanderbaubar sind, die Reinigung dadurch schwerer ist, hat es nur zum zweiten Platz auf dem AllesBeste-Treppchen gereicht. Denn: Der Preis ist entsprechend niedrig und die Geflügelschere ein wirklich zuverlässiger Mitarbeiter in der Küche.

Wenn Geld egal ist

WMF Geflügelschere mit Sicherheits­verschluss

Test Geflügelschere: WMF WMF Geflügelschere mit Knochenbrecher
Der Bulldozer unter den Geflügelscheren. Die knackt echt jeden Braten völlig widerstandslos. Super Qualität zu einem hohen Preis.

Die WMF Geflügelschere mit integriertem Knochenbrecher kommt in der Qualität, die man aus dem Hause WMF erwartet: Super Material, bestens verarbeitet. Diese Qualität hat aber auch ihren Preis – die Geflügelschere ist die teuerste hier im Test. Und die schwerste! Mit 424 Gramm wiegt sie fast ein halbes Kilo. Das muss man erst mal gehandelt bekommen. Wer sich die Ausgaben und das Gewicht zutraut, der bekommt eine Geflügelschere, die wahrscheinlich jahrzehntelang gewissenhaft ihren Soll erfüllt und durch Geflügel schneidet, als wäre es Papier. Da bleibt garantiert kein Knochen heile, soviel ist sicher. Auch dicke Knochen, wie die Schenkel brechen unter der Kraft weg wie nix.

Auch diese Geflügelschere darf laut Hersteller mit in den Geschirrspüler. Auch hier raten wir davon ab. Je häufiger die Klingen in der Spülmaschine sind, desto häufiger müssen sie nachgeschliffen werden. Das ist Unsinn! Die Optik der Schere ist auch ausgezeichnet, sie sieht nämlich so teuer aus, wie sie ist – perfekt für fortgeschrittene Hobby-Köche, die wissen, wie man dieses Kraftpaket bedient und es zu schätzen wissen.

Für den Alltag

Fiskars 1003033

Test Geflügelschere: Fiskars Geflügelschere 1003033
Die kann im Haushalt und in der Küche fast alles. Und AUCH Geflügel schneiden. Nur bei dicken Knochen wird es etwas kniffelig.

Die Fiskars Geflügelschere 1003033 steht bei Amazon im Ranking ganz weit oben. Das verstehen wir, denn die Qualität ist solide, sie liegt schön griffig in der Hand und erfüllt ihren Job sehr gut. Sie ist für uns die beste Geflügelschere für den Alltag. Denn sie schneidet mehr als nur Geflügel, ist also multifunktional und sieht auf den ersten Blick fast so aus, wie eine normale Haushaltsschere. Sie ist allerdings etwas weniger kraftvoll als unser Dreiergestirn auf den ersten drei Plätzen, aber dennoch eine ausgesprochene Empfehlung wert.

Hervorragend ist der Griffschutz, der besonders leicht zu arretieren ist. Auch die Griffe sind schön rutschfest und die Größe der Griffe passt für viele Hand-Formate. Kräuter, Gemüse, aber auch Küchengarn und Lebensmittelverpackungen lassen sich leicht mit der Geflügelschere schneiden. Denn sie hat nicht die wuchtige Masse einiger anderer hier im Test, aber auch nicht die stark ausgeprägten Zahnungen an der Schneidefläche. Sie ist eher filigran und sanft – aber dennoch kraftvoll.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
TestsiegerAuch gutWenn Geld egal istFür den Alltag
Tansung 5Cr15MoV Veskyao ‎KS1001 WMF Geflügelschere mit Sicherheits­verschluss Fiskars 1003033 Rösle 25060 WMF Geflügelschere Westmark 137122E1 Silit Pollo Zwilling 42914-001 Fackelmann Nirosta Praktika
Test Geflügelschere: Tansung Geflügelschere 5Cr15MoVTest Geflügelschere: Veskyao GeflügelschereTest Geflügelschere: WMF WMF Geflügelschere mit KnochenbrecherTest Geflügelschere: Fiskars Geflügelschere 1003033Test Geflügelschere: Rösle GeflügelschereTest Geflügelschere: WMF Geflügelschere mit KnochenbrecherTest Geflügelschere: Westmark GeflügelschereTest Geflügelschere: Silit Pollo Geflügelschere mit Integriertem KnochenbrecherTest Geflügelschere: Zwilling 42914-001 GeflügelschereTest Geflügelschere: Fackelmann  NIROSTA PRAKTIKA
Pro
  • Sehr gutes Material
  • Sehr gut verarbeitet
  • Rutschfester Griff
  • Lässt sich auseinanderbauen
  • Kommt mit integriertem Flaschenöffner
  • Gutes Material
  • Gut verarbeitet
  • Guter Griff
  • Intensive Zahnung der Schneidefläche
  • Kann auch Fische schuppen
  • Sehr hochwertiges Material
  • Sehr hochwertig verarbeitet
  • Sehr kraftvoll
  • Kann auseinandergebaut werden
  • Gutes Material
  • Gut verarbeitet
  • Rutschfester Griff
  • Kann auseinandergebaut werden
  • Sehr leicht
  • Hochwertiges Material
  • Hochwertig verarbeitet
  • Rutschfester Griff
  • Kann auseinandergebaut werden
  • Sehr leicht
  • Hochwertiges Material
  • Hochwertig verarbeitet
  • Rutschfester Griff
  • Kann auseinandergebaut werden
  • Hochwertiges Material
  • Hochwertig verarbeitet
  • Sehr kraftvoll
  • Kann auseinandergebaut werden
  • Leicht
  • Rutschfester Griff
  • Kann auseinandergebaut werden
  • Leicht
  • Rutschfester Griff
  • Schön leicht
Contra
  • Etwas kurze Schneidefläche
  • Griffsperrenmaterial ist nicht so hochwertig
  • Kann nicht auseinandergebaut werden
  • Extrem schwer
  • Bei Knochen wirds schwer
  • Keine Griffsicherung
  • Keine Zahnung auf der Schnittfläche
  • Griff trotz Strukturierung etwas rutschig
  • Schwer zu schneiden
  • Bisschen billig verarbeitet
  • Griffmaterial wirk nicht ganz so hochwertig
  • Schwer zu schneiden
  • Rostet!
  • Kann nicht auseinandergebaut werden
  • Der Griff fühlt sich nicht gut an
  • Wirkt billig verarbeitet
  • Kann nicht auseinandergebaut werden
Bester Preis
  Produktdetails einblenden
MaterialEdelstahl, Kunststoff, GummiEdelstahl, Kunststoff, GummiEdelstahlEdelstahl, KunststoffEdelstahl, KunststoffEdelstahl, KunststoffEdelstahlEdelstahl, KunststoffEdelstahl, KunststoffEdelstahl
KraftaufwandGeringGeringGeringSchwerMittelMittelGeringHochHochHoch
Gewicht173 Gramm174 Gramm424 Gramm203 Gramm146 Gramm178 Gramm357 Gramm168 Gramm204 Gramm198 Gramm
Abmessung23.5 x 7.6 x 3.3 cm26.4 x 11.1 x 2.4 cm32.5 x 11.8 x 2.5 cm63.5 x 17.8 x 10.2 cm29.8 x 9 x 2.1 cm32.5 x 11 x 2 cm25.2 x 5 x 1.5 cm26.5 x 8 x 2.7 cm25.5 x 5 x 2 cm24 x 4 x 1.8 cm
GriffsperreJaJaJaJaNeinJaJaJaJaJa
Für Linkshänder geeignetEher nichtJaJaJaJaJaNeinJaK.A.K.A.
SpülmaschinengeeignetNeinJaJaJaJaJaNeinJaK.A.Nein
Klingenlänge24,1 cm25,2 cm25 cm25 cm25 cm24,5 cm25 cm24 cm25 cm24 cm

Was Sie über Geflügelscheren wissen sollten

Geflügelscheren sind ein wichtiger Teil des Tranchierbestecks. Neben Tranchiergabel und Tranchiermesser ist es dafür da, Knochen – vorzugsweise von Geflügel aller Art – in servierbare Portionsgrößen zu zerlegen. Sozusagen ist die Geflügelschere die fürs Grobe, Messer und Gabel eher fürs Feine. In den USA, wo sich an Thanksgiving traditionell alles um den Truthahn dreht, wird dieser festliche Superstar mit einer Geflügelschere mittig zerlegt. Der Grund ist die im Tier befindliche Füllung, an die man anders nicht wirklich appetitlich herankommt.

Geflügelschere Test: Rösle Geflügelschere
Eine Geflügelschere kann einem beim Zerteilen von allerlei Federvieh sehr behilflich sein. Zum Tranchieren eignen sich ein entsprechendes Messer und eine dazugehörige Gabel.

Aber auch hierzulande wird Federvieh jeder Couleur auf alle spektakulären Arten zubereitet, die die kulinarische Welt zu bieten hat. Gerade Trends aus Südostasien werden hierzulande immer beliebter. Da benötigt man seine Geflügelschere plötzlich zum fachgerechten Zerkleinern einer perfekt zubereiteten Peking-Ente. Aber auch anderen Lebensmitteln kann man ganz hervorragend mit einer Geflügelschere zu Leibe rücken.

So haben einige Geflügelscheren besonders grobe Zahnungen an der Schneide – optimal um die Schuppen von frischem Fisch abzubekommen ohne eine Riesensauerei zu veranstalten. Aber auch Nüsse knacken, Lammcarrés in Form bringen oder Gemüse zerschnippeln ist mit einer Geflügelschere möglich. Manch ausgefuchster Hobby-Koch öffnet damit auch delikate Meeresfrüchte, Krustentiere, Muscheln und Co.

In der Länge liegt die Kraft

Durch die enorme Hebelwirkung und die besonders lange Schneidefläche bekommt eine Geflügelschere so ziemlich alles klein, was es in der Küche kleinzumachen gilt. Wir zum Beispiel haben das Tannengrün für die Deko, die man auf den Fotos im Testbericht sieht, zurechtgeschnitten. Federleicht ging das. Die Geflügelschere ist ein Multi-Tool, das, wenn in der richtigen Qualität und zu den eigene Bedürfnissen passend, eine wirkliche Bereicherung im Alltag sein kann. Und zwar so eines, von dem man vorher nie gedacht hätte, dass es einem so fehlt. Bis man es dann hat!

Geflügelschere Test: Geflügelschere Gruppenfoto
Bereit für den Festakt, äh, Testakt: Unsere zehn Test-Geflügelscheren mit unserem köstlich knusprigen Hühnchen.

Deshalb eignet sich eine Geflügelschere auch super als Geschenk, vielleicht sogar im Set mit dem passenden Tranchier-Besteck, falls man noch was idiotensicheres für jemanden sucht, der eigentlich schon alles hat.

Was unterscheidet eine Geflügelschere von einer ganz normalen?

Geflügelscheren sind genau genommen auch nur Scheren. Allerdings mit ganz besonderen Merkmalen, die sie dazu befähigen besonders harte und kniffelig zu zerkleinernde Dinge in ihre Einzelteile zu zerlegen. Eines der Merkmale ist ihr Gewicht. Oft sind Geflügelscheren schwerer als herkömmliche Haushaltsscheren. Das hat den Vorteil, dass sie so besser in der Hand liegen. Und wo wir gerade beim Thema sind: Oft sind Geflügelscheren am Griff mit Gummi, Kunststoff, Rillen oder Noppen ausgestattet, sodass ein Abrutschen beim frickeligen Zerteilen von Huhn, Gans, Ente und dergleichen verhindert wird. Das könnte ganz schnell zu Schönheitsfehlern im Fleisch kommen. Und zwar bei Tier und Mensch!

Manche Geflügelscheren haben einen sogenannten Knochenbrecher mit an Bord. Der erleichtert, wie es der Name schon verrät, das Brechen der Knochen von Geflügel. Ein weiteres Merkmal ist die leicht geschwungene oder gebogene, wenn man so will »schnabelige« Form. Die begünstigt ein ausgezeichnetes und sauberes Schneide-Ergebnis. Auch die Form des Griffs ist bemerkenswert. Der kommt oft in einer sogenannten »Hufeisen-Optik«. Die Form sorgt dafür, dass die Kraft unserer Hände beim Zusammenpressen optimal umgesetzt wird.

Scheren mit Knochen­brecher sind praktisch

Die Klingen von qualitativen Geflügelscheren sind alle aus Edelstahl. Hier sollte man wirklich nicht geizig sein. Die Geflügelschere hat bei ihrer Arbeit mit ordentlich Widerstand zu kämpfen, da macht Sparen am Material keinen Sinn. Die Geflügelschere würde schnell in den Streik treten und kaputt brechen. Das ist ärgerlich, nicht nachhaltig und spart schlussendlich auch kein Geld. Wer auf die Ausgaben achten will, guckt lieber nach einer Geflügelschere, deren Griff aus Kunststoff ist. Die sind meist wesentlich günstiger als jene, die vollkommen aus Edelstahl hergestellt sind. Um beim Thema Klingen zu bleiben: Die sind bei Geflügelscheren gerne mal mit Zacken oder Zähnen ausgestattet, weil damit ein reibungsloses Sezieren von Haut und Sehnen wahrscheinlicher ist.

Auch haben Geflügelscheren meist eine integrierte Feder, die die sogenannte Klingenspannung erhöht. Also die Kraft, die man mit der Hand aufbringt, vervielfacht. Die Spitze einer Geflügelschere ist meist spitzer als die einer gewöhnlichen. So gleitet sie leichter in den Geflügelkörper und erleichtert so den ersten, eröffnenden Schnitt, ohne das zarte Fleisch unschön zu beschädigen.

Welche Geflügelschere passt zu Ihnen?

Welche Geflügelschere zu Ihnen passt, hängt ganz von Ihren Bedürfnissen ab. Wird im Haushalt regelmäßig gekocht – Geflügel, Fisch und andere widerspenstige Lebensmittel – dann lohnt es sich wirklich, in eine Geflügelschere zu investieren, die viel Power hat. Also vollständig aus Edelstahl gefertigt ist, am besten mit schönen, kräftigen Zähnen ausgestattet und die mit einem integrierten Knochenbrecher wirklich jedes noch so störrische Federvieh bezwingt. Diese Geflügelschere hat man dann ein Leben lang und muss damit nur zwecks Schärfung alle paar Jahre zum Messerschleifer traben.

Voll-Edelstahl für den Dauer­einsatz, Kunststoff­griffe für Gelegenheits­schneider

Wird im Haushalt nur gelegentlich oder nur an Feiertagen Geflügel zubereitet, kann eine Geflügelschere mit Kunststoffgriff die richtige sein. Sie sollte aber eine Klinge aus Edelstahl haben, denn jedes andere Material wird schnell marode und kann, bevor es ganz auseinander fällt, das schöne Fleisch kaputt machen. Diese Varianten der Geflügelscheren sind günstiger, machen aber ihren Job absolut ausreichend.

Auch sollten Sie darauf achten, dass ihre Handgröße zur Geflügelschere passt. Wir raten dazu, das vor dem Kauf zu testen oder mehrere zu bestellen und nicht passende einfach zurückzuschicken. Oft findet man Details zu Handgrößen in den Kundenbewertungen der Produkte.

Geflügelschere Test: Tansung Geflügelschere

Testsieger: Tansung 5Cr15MoV

Die Tansung 5Cr15MoV sieht schon aus wie ein Sieger! Diese Geflügelschere ist absolut solide verarbeitet und hat eine sehr gute Materialqualität. Mit 173 Gramm ist sie nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer und lässt sich sehr gut in der Hand halten. Die Schneiden sind aus Edelstahl, der Griff aus Kunststoff und rutschfestem Gummi gefertigt. An der unteren Seite der Schneideklingen der Geflügelschere findet man eine Zahnung, die dabei helfen soll, Fisch von den Schuppen zu befreien.

Die Geflügelschere ist also gar nicht alleine auf Federvieh ausgelegt und kann noch bei einigen anderen Küchenproblemen helfen. Der Griff setzt sich zweifarbig voneinander ab. Harter Kunststoff trifft auf eine Region aus Gummi, die wie gesagt für noch mehr Halt sorgen soll. Die Power, die reingesteckt wird, soll dank der kräftigen Feder optimal umgesetzt werden, die in der Schere unsichtbar integriert ist.

Testsieger

Tansung 5Cr15MoV

Test Geflügelschere: Tansung Geflügelschere 5Cr15MoV
Sie besticht mit sehr gutem Material und zuverlässiger Arbeit am Tier. Und sie kann noch viel mehr, als nur Geflügel schneiden.

Im Test zeigt sich: Die Rechnung geht auf. Kein Krampf im Daumenballen an der Hand, den man schnell mal bekommt. Die Tansung 5Cr15MoV gleitet durch das Hühnchen und raspelt die dünnen, aber auch die dicken Knochen durch. Dank des integrierten Knochenbrechers gelingt das kinderleicht. Das Fleisch sieht sauber zerschnitten aus. Nichts franst aus oder wirkt zerquetscht. Die Knochen sind sauber durchgeschnitten und nicht gebrochen oder zersplittert. Die Klingensicherung lässt sich mit einer Hand öffnen und schließen – und das kinderleicht!

Geflügelschere Test: Tansung Geflügelschere
Sie schneidet federleicht durch Fleisch und Knochen und kann noch allerhand mehr.

Die Geflügelschere ist nach dem Test, wie übrigens alle Geflügelscheren, fettig und verklebt. Die Reinigung ist bei Geflügelscheren wirklich wichtig, da gerade Geflügelfleisch ordentlich Keime entwickeln kann. Im gegarten Zustand sind die Keime vorerst alle hinüber, aber sollte man das Geflügel vor dem Garen zerteilen wollen, ist das Reinigungs-Thema ein noch wichtigeres als ohnehin schon.

Auch die Reinigung ist bei dieser Geflügelschere super – nein, ausgezeichnet! Denn man kann die gesamte Schere mit nur einer Handbewegung in zwei Teile zerlegen, reinigen und genauso leicht wieder zusammenfügen. Begeisterung! Denn Keime und Bakterien machen gerade vor dunklen, engen Ecken wie Verbindungsschrauben und deren Gewinde keinen Halt. Im Gegenteil. Da wir penibel sind, weil wir wissen, was eine Lebensmittelvergiftung anrichten kann, gibt es für diese Funktion noch einen Bonuspunkt. Witzig ist der Kronkorkenöffner an der Tansung Geflügelschere 5Cr15MoV, der zaghaft andeutet, dass diese Schere wohl auch bei Grillern aller Couleur sehr beliebt ist.

Tansung 5Cr15MoV im Testspiegel

Wir haben keine relevanten Tests zu der Geflügelschere Tansung 5Cr15MoV gefunden. Wir prüfen das aber regelmäßig und tragen neue Informationen kontinuierlich nach.

Alternativen

Für uns war die Geflügelschere Tansung 5Cr15MoV die beste. Da aber die Bedürfnisse unterschiedlich sind, kann es gut sein, dass eine andere Geflügelschere für Sie noch besser passt. Hier sind unsere alternativen Empfehlungen.

Auch gut: Veskyao KS1001

Die Geflügelschere aus dem Haus Veskyao ist auch wirklich super. Mit ihren 174 Gramm ist sie nicht schwer aber auch nicht zu leicht. Sie liegt super in der Hand. Der Griff ist aus glattem, widerstandsfähigem Kunststoff hergestellt und wartet mit allerhand Rillen und Furchen auf. Super für den benötigten Halt, den man beim Geflügel schneiden wirklich braucht. Der Schneideklingen-Bereich ist aus Edelstahl gefertigt. Das Material ist hochwertig, aber man sieht sofort, dass dieser Edelstahl nicht der aller teuerste ist. Auch die Verarbeitung ist nicht wahnsinnig hochwertig, aber völlig ausreichend – vor allem zu dem Preis.

Auch gut

Veskyao ‎KS1001

Test Geflügelschere: Veskyao Geflügelschere
Super Geflügelschere, die wesentlich mehr kann, als nur Geflügel schneiden. Super Qualität zu einem super Preis.

Wer eine Geflügelschere sucht, die er noch seinen Urenkeln vererben will, sollte allerdings eine andere hier aus dem Test erwerben. Zum Beispiel die deutlich teurerer Geflügelschere von WMF. Wir betrachten allerdings die Bedürfnisse aller und da spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis eine große und übergeordnete Rolle. Und die Leistung der Veskyao KS1001 ist super.

Die Optik der Veskyao ist beeindruckend. Man hat sofort das Gefühl: Die kann was! Und so ist das auch. Die Klinge ist auf der Schneidefläche gezahnt und zusätzlich auf der Unterseite. Das ist dann der Bereich, mit dem man Fische schuppen kann. Die Klingen sind sehr scharf und solide gearbeitet. Eine Griffsperre mit Spiel sichert die Klingen, sodass sich niemand an den scharfen Klingen verletzen kann. Zwischen den rutschfesten Kunststoffgriffen ist eine starke Feder aus Metall verarbeitet, die kraftverstärkend wirkt.

1 von 2
Geflügelschere Test: Veskyao Geflügelschere
Fast so gut wie unser Testsieger: Die Veskyao KS1001.
Geflügelschere Test: Veskyao Geflügelschere
Sieht respekteinflößend aus und verhält sich auch so. Das Huhn wird zerteilt wie nix.

Nun gehts ans Tier! Die Geflügelschere von Veskyao gleitet wie nix durch den Brustkorb unseres Hühnchens. Man hört nur ein leises Crunchen und schon sind die Knochen durch. Wir können es kaum glauben und versuchen uns am Flügel und am Hals. Mit dem gleichen Ergebnis: Spielend leichtes Schneiden. Sogar der Beinknochen gibt schnell nach, braucht aber natürlich ein bisschen mehr Schmackes unsererseits. Aber der aufzuwendende Kraftaufwand ist echt ein Witz – im positiven Sinne – verglichen mit anderen Geflügelscheren im Test. Alle Gelenke und Sehen werden super durchtrennt – und das ohne das zarte Fleisch unansehnlich zu zerstören.

Die Geflügelschere von Veskyao lässt sich gut reinigen. Laut Hersteller darf sie sogar in der Geschirrspülmaschine mitfahren, davon raten wir aber eher ab. Die Klinge würde in ihrer Schärfe nachlassen und der Kunststoff seine Langlebigkeit einbüßen. Mit Geschirrspülmittel und der weichen Schwammseite kann man die Geflügelschere gut und gründlich von Fett, Sehnen und Marinade-Resten befreien. Auseinanderbauen kann man sie leider nicht, was einen Punktabzug gibt, denn Keime können sich so in der Schraube festsetzen. Dafür ist sie aber für Linkshänder geeignet, was einen Pluspunkt gibt.

Die Geflügelschere von Veskyao ist ein rundum zufriedenstellender Küchenhelfer, mit dem man weitaus mehr veranstalten kann, als nur Geflügel schneiden.

Wenn Geld egal ist: WMF Geflügelschere

Die WMF Geflügelschere ist ein richtiger Brecher und sieht so aus, wie man sich eine Geflügelschere halt vorstellt. Kein Schnickschnack, kein Chichi. Und genau so einen Brecher, also Knochenbrecher, hat die Schere, die vollständig aus hochwertigem, rostfreiem Edelstahl hergestellt ist, mit an Bord. Dieser macht mit allen Knochen umgehend kurzen Prozess. Was aber zu erst auffällt: Die Geflügelschere ist schwer! Sie wiegt mit einem knappen halben Kilo (424 Gramm) fast so viel wie unser Huhn. Ebenbürtige Gegner also. Das Material ist schön glatt und geschmeidig. Auch die Griffsperre und die Feder sind von aller bester Qualität. Die Schneidefläche ist schnabelförmig geschwungen und weist im unteren Teil eine feine Zahnung auf.

Wenn Geld egal ist

WMF Geflügelschere mit Sicherheits­verschluss

Test Geflügelschere: WMF WMF Geflügelschere mit Knochenbrecher
Der Bulldozer unter den Geflügelscheren. Die knackt echt jeden Braten völlig widerstandslos. Super Qualität zu einem hohen Preis.

Beim Test stellt sich heraus: Wenn man die Geflügelschere erst mal in Position gebracht hat, gibts kein Halten mehr. Die Schere zerteilt das Huhn und die darin befindlichen Knochen, egal welcher anatomischen Gattung, mit einem Schnitt. Kein Nachjustieren oder großer Kraftakt nötig. Die Geflügelschere von WMF zerteilt das Huhn in Sekunden. Ihr trauen wir auch große Tiere locker zu. Ente, Truthahn und Pute lassen sich mit der WMF Geflügelschere bestimmt ebenso simpel und unaufgeregt in ihre Bestandteile zerlegen, wie unser Test-Huhn.

1 von 2
Geflügelschere Test: Wmf Geflügelschere Mit Knochenbrecher
So eine Schönheit: Die WMF Geflügelschere.
Geflügelschere Test: Wmf Geflügelschere Mit Knochenbrecher
Sie ist ein wahrer Knochenbrecher und schneidet durch das Huhn, wie durch Papier.

Wem es nichts ausmacht, dass diese Geflügelschere ein enormes Gewicht und einen dazu passenden Preis hat, der hat mit dieser Geflügelschere sicher ein Werkzeug fürs Leben. Von der Reinigung in der Geschirrspülmaschine, wie sie der Hersteller erlaubt, raten wir ab. Wie immer aus dem Grund, dass Klingenschärfe und Material, egal wie hochwertig, auf Dauer darunter leiden. Eine gründliche Säuberung mit der weichen Seite des Spülschwamms mit ordentlich Spülmittel reicht völlig aus, denn die Geflügelschere kann mit Leichtigkeit, ohne Zuhilfenahme von Werkzeug auseinandergebaut werden. Diese WMF Geflügelschere ist eine super Entscheidung für geübte Hobby-Köche, die das nächste Level erreichen wollen. Auch als Geschenk für ebensolche ist die Schere eine gute Idee, denn manch Hobby-Koch schreckt dann doch vor dem relativ hohen Preis zurück.

Die beste für den Alltag: Fiskars 1003033

Die Fiskars Geflügelschere 1003033 steht im »Geflügelscheren«-Verkaufsranking bei großen Onlinehändlern sehr hoch. Meist wesentlich höher als unsere Testsieger oder die Platzierungen eins bis drei. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass diese Geflügelschere eine sehr gute Multifunktionsschere ist. Also optimal für Haushalte in denen viel gekocht wird, manchmal auch Geflügel. Es gibt die gleiche Schere in einer Fisch- und einer Küchen-Variante. Also on top. Unsere Vermutung: Alle kaufen die Geflügelschere und verwenden diese für alles, das im Haushalt so anfällt. Die Fisch-Version ist allerdings noch mit einer Extra-Zahnung ausgestattet, weshalb die Geflügelschere sich nicht zum Fischschuppen eignet. Aber eben sonst für so ziemlich alles.

Für den Alltag

Fiskars 1003033

Test Geflügelschere: Fiskars Geflügelschere 1003033
Die kann im Haushalt und in der Küche fast alles. Und AUCH Geflügel schneiden. Nur bei dicken Knochen wird es etwas kniffelig.

Sei es Kräuter schneiden, Kochgarn oder auch Gemüse, Obst aber auch Meeresfrüchte wie Garnelen kann man mit der Fiskars Geflügelschere 1003033 problemlos bearbeiten. Aber auch Blumen anschneiden gelingt mit dieser Schere hervorragend. Sie wiegt 203 Gramm und liegt damit im mittleren Bereich. Sie liegt gut in der Hand, hat eine schön große Öffnung am Griff, womit sie sich für viele Handgrößen eignet. Die Klinge ist aus Edelstahl, der Griff ist aus Kunststoff. Auch die Griffsperre ist aus Kunststoff gearbeitet und lässt sich sehr leicht bedienen.

1 von 2
Geflügelschere Test: Fiskars Küchenschere
Kann mehr, als nur Geflügel: Die Fiskars Geflügelschere.
Geflügelschere Test: Fiskars Küchenschere
Es ist etwas Kraft nötig, dann schneidet sie aber zufriedenstellend und sauber.

Im Test zeigt sich: Sie ist etwas weniger Kraftvoll, als unsere anderen Empfehlungen hier im Ranking. Man muss schon ordentlich zudrücken um ein schönes, sauberes Schnitt-Ergebnis zu erhalten. Knochen bricht sie dank integriertem Knochenbrecher auch relativ Problemlos. Aber auch hier muss man etwas mehr Kraft aufwenden. Sie eignet sich auch für Linkshänder, was wir mit einem Extrapunkt belohnen. Die Reinigung ist auch hier in der Geschirrspülmaschine erlaubt aber wie immer wenn scharfe Klingen im Spiel sind, sagen wir: NEIN! Bitte mit der Hand abwaschen. Konstante Materialqualität und Klingenschärfe werden das auf Dauer belohnen.

Die Fiskars Geflügelschere 1003033 ist eine gute (Geflügel-)Schere, die wesentlich mehr kann, als Geflügel schneiden. Das hohe Ranking bei allen namhaften Onlineshops erklären wir uns mit der Multifunktionalität und nicht mit der Fähigkeit Geflügel zu schneiden. Das können andere wirklich etwas besser, aber zusammengefasst ist diese Geflügelschere so zufriedenstellend, dass wir einen Kauf auf jeden Fall empfehlen.

Außerdem getestet

Rösle 25060

Die Geflügelschere von Rösle ähnelt einer ganz gewöhnlichen Haushaltsschere. Sie ist mit 146 Gramm ziemlich leicht, liegt aber gut in der Hand. Der Klingenbereich ist aus Edelstahl hergestellt, der Griff aus Kunststoff. Sie hat einen integrierten Knochenbrecher, der das Zerknacken der Knochen erleichtern soll. Leider verfügt die Geflügelschere nicht über eine Klingensperre. Eine Klingensperre oder Sicherung ist aber sehr wichtig, gerade bei so scharfen und spitzen Gegenständen, die alltäglich verwendet werden. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu hoch. Der Griff ist schön groß, stabil und rutschfest. Die Geflügelschere hat keine Feder, die die Kraft verstärkt, was das Schneiden eher erschwert.

Und das zeigt auch der Test. Die Geflügelschere schneidet das Fleisch und die Knochen solide, ohne Splittern und Brechen oder Zerfransen. Allerdings benötigt man mehr Kraft, um das Tierchen zu zerlegen. Da muss man schon ordentlich drücken. Der Knochenbrecher macht einen super Job und knackt die Knochen ordentlich durch. Auch Flügel, Bein und Hals lassen sich super vom Hühnerkörper abschneiden. Auch die Reinigung klappt problemlos. Die Schraube, mit der die Klingen zusammengeschraubt sind, lässt sich auch lösen (mit entsprechendem Werkzeug, einem Sechskant-Ringschlüssel, der aber nicht im Lieferumfang enthalten ist) und der Bereich so reinigen.

Die Geflügelschere von Rösle eignet sich gut, um damit Geflügel zu schneiden. Aber auch alle möglichen anderen Dinge in der Küche lassen sich mit ihr erledigen. Auch Gemüse, Meeresfrüchte, Blumen und Co. können mit der Schere in Form gebracht werden. Für erfahrene Hobby-Köche ist sie allerdings nicht geeignet. Da fehlt ihr die Klingensperre, die Feder (und damit die nötige Power) und die Zahnung müsste dafür auch etwas ausgeprägter sein. Für den Alltag um ab und zu ein Hühnchen damit zu zerlegen, taugt sie allemal. Und für die Qualität ist sie unschlagbar günstig.

WMF Geflügelschere

Die Geflügelschere von WMF kommt mit 178 Gramm und ist damit schön leicht und liegt gut in der Hand. Der Klingenbereich ist aus rostfreiem Edelstahl Hergestellt, der Griff aus Kunststoff. Auch diese Geflügelschere kommt mit einem praktischen Knochenbrecher. Gut finden wir auch die Klingensperre, die eine gewisse Sicherheit gewährleistet, wenn das Teil mal gerade nicht in Benutzung ist. Leider hat diese Geflügelschere, anders als die andere WMF Geflügelschere im Test, keine Zahnung an den Klingen.

Im Test zeigt sich: Das erschwert das Durchbrechen der Knochen erheblich, also im Vergleich mit der anderen WMF Geflügelschere. Die Geflügelschere schneidet das Geflügel trotzdem solide. Der Knochenbrecher macht seine Arbeit auch ok. Die Geflügelschere lässt sich im Anschluss gut reinigen. Auch hier werden die Teile der Schere mit einer Schraube zusammengehalten, die man mit entsprechendem Werkzeug (Sechskant-Ringschlüssel, der auch hier nicht im Lieferumfang enthalten ist) auseinanderbauen kann. Die Griffsicherung ist sehr gut verarbeitet und hält gut.

Mit dieser WMF Geflügelschere kann man noch viele andere Dinge im Haushalt und in der Küche zerschneiden, zum Beispiel Meeresfrüchte, Gemüse und Küchengarn. Doch allerdings ist diese Geflügelschere so teuer, dass wir dazu raten ein Paar Euro mehr zu investieren und gleich die wesentlich bessere WMF Geflügelschere zu kaufen. Also falls man der Marke treu ergeben ist. Denn bei diesem konkreten Produkt zahlt man vor allem den Namen und nicht die Qualität. Die ist völlig ausreichend für den normalen Hausgebrauch, aber für die normale Leistung wirklich viel zu extravagant teuer.

Westmark 137122E1

Mit 357 Gramm ist die Geflügelschere von Westmark die zweitschwerste hier im Test. Sie ähnelt vom Konzept und der Optik ein wenig der WMF Geflügelschere , die die schwerste im Test ist. Auch die Westmark ist mit einer Feder ausgestattet, die die Kraft der Hand verstärken soll. Sie ist aus Edelstahl hergestellt, jedoch wirkt dieser Edelstahl nicht ganz so hochwertig. Die Geflügelschere von Westmark liegt gut in der Hand, ist schön glatt und hat an den Griffen kleine Einkerbungen, die ein Abrutschen verhindern sollen. Auch hier kann man die Schraube, die die beiden Scherenteile miteinander verbindet, mit einem Werkzeug (Sechskant-Ringschlüssel) lösen, das auch hier nicht im Lieferumfang enthalten ist. Die Geflügelschere hat einen praktischen Sicherungsmechanismus, mit dem man sie, solange sie nicht im Gebrauch ist, gefahrlos verstauen kann. Zudem ist auch diese Geflügelschere mit einem sinnvollen Knochenbrecher ausgestattet und ebenso brauchbaren Zähnchen an der unteren Schneidefläche der schnabelförmig gebogenen Klingen.

Im Test macht sich die Geflügelschere von Westmark gut. Sie knackt die Knochen sehr gut und zuverlässig, zerschneidet das Fleisch, ohne es zu zerdrücken und macht rundum einen guten Job. Leider rutscht man beim Schneiden trotz der Strukturierung der Griffe immer wieder ab und die Hand verkrampft deshalb schnell. Das ist dann nicht weiter wild, wenn man nur ab und zu ein Huhn zerlegen will. Bei regelmäßigem Geflügelzerteilen oder bei einer BBQ-Party, bei der viel Fleisch portioniert werden soll, kann das schnell auf die Muskulatur gehen. Zudem ist die Geflügelschere ganz schön teuer. Das ist bei der Qualität gerechtfertigt, doch würden wir dazu raten eher ein paar Euro draufzulegen und die etwas bessere WMF Geflügelschere zu kaufen.

Silit Pollo

Die Geflügelschere von Silit wiegt 168 Gramm und ist damit eher leicht. Sie liegt super in der Hand und wirkt von der Materialqualität durchschnittlich gut. Toll finden wir, dass neben der Schneide aus Edelstahl und dem Griff aus Kunststoff noch ein Bereich aus Gummi integriert ist. Nämlich auch am Griff. So soll die Rutschfestigkeit nochmal verstärkt werden. Die Feder ist hier in der Schraube verbaut, damit unsichtbar. Diese lässt sich theoretisch mit einem Schlitzschraubendreher öffnen und macht eine Reinigung so möglich. Leider sind die Kanten des Edelstahl kaum behandelt und somit scharfkantig. Abrutschen sollte man hier besser nicht. Auch hier lässt sich die Klingensicherung mit einer Hand arretieren, was wir super finden. Die Geflügelschere ist mit einem Knochenbrecher ausgestattet und weist eine normale Zahnung der Schneidefläche auf.

Das Schneiden ist allerdings etwas beschwerlich, wie der Test zeigt. Das liegt vor allem daran, dass die Schere so auf Spannung ist. Es ist anstrengend die Geflügelschere zusammenzudrücken und dabei gleichzeitig sauber zu arbeiten. Der Gummibereich am oberen Griff hilft da sehr, trotzdem bewerten wir diese Schwergängigkeit mit einem Minuspunkt. Obwohl die Geflügelschere von Silit relativ günstig ist, können wir sie trotzdem nicht anstandslos empfehlen. Bedenk man wie groß der Markt und wie gut andere Modell sind, die in der gleichen Preiskategorie spielen.

Zwilling 42914-001

Die Geflügelschere aus dem Hause Zwilling wiegt 204 Gramm und liegt damit im mittleren Bereich. Die Klingen sind aus Edelstahl hergestellt, der Griff ist aus Kunststoff gefertigt. Der uns so wichtige Griffsicherung ist auch aus Kunststoff und so praktisch in die Geflügelschere verbaut, dass man sie mit nur einer Hand öffnen und wieder schließen kann. Und zwar mit der Hand, mit der man auch das Huhn schneidet. Super! Sonst macht die Geflügelschere einen eher nicht ganz so hochwertigen Eindruck. Es gibt einen Knochenbrecher, eine gezahnte Schnittfläche an der unteren Klinge, eine kraftverstärkende Feder zwischen den Klingen. Alles wie es sein soll, aber dennoch wirkt die Schere so, als würde sie nicht ewig halten. Sie ist auch die einzige im gesamten Test, wo wir nach nur einmal benutzen Rost feststellen können.

1 von 3
Geflügelschere Test: Zwilling Geflügelschere
Geflügelschere Test: Zwilling Geflügelschere
Geflügelschere Test: Zwilling 42914 001 Geflügelschere

Im Test macht die Geflügelschere von Zwilling einen guten Job. Sie bricht die Knochen und schneidet das Fleisch und Sehnen ausreichend gut. Allerdings nur beschwerlich. Man muss schon sehr viel Kraft aufwenden. Leider lässt sich diese Geflügelschere nicht auseinanderbauen, was eine Verkeimung unumgänglich macht. Also muss man diese Geflügelschere gezwungenermaßen in die Geschirrspülmaschine packen. Der Hersteller sagt nichts darüber, ob das erlaubt ist oder nicht. Fakt ist: Die Geflügelschere fängt sofort an zu rosten. Und zwar an der Feder. Wir haben daraufhin mal in die Bewertungen bei Amazon geschaut: Wir sind nicht alleine mit dem Problem. Bedenkt man dann, wie hochpreisig dieses Produkt vom Traditionshersteller ist, kann man nur vom Kauf abraten. Keine Empfehlung!

Fackelmann Nirosta Praktika

Mit 198 Gramm ist die Geflügelschere von Fackelmann ein Leichtgewicht. Auf den ersten Blick wirkt sie sofort minderwertig in der Qualität. Auch wenn sie vollständig aus Edelstahl hergestellt ist. Der Preis ist eher niedrig, was auch darauf schließen lässt, dass hier nicht der beste Stahl auf dem Markt verwendet wurde. Das aller schlimmste an dieser Geflügelschere jedoch ist die Haptik. Es fällt uns richtig schwer die Geflügelschere in die Hand zu nehmen. Eine unangenehm kratzige, raue Oberflächenstruktur, bei der uns nur der Begriff »Haihaut« einfällt, obwohl wie mit eben jener doch relativ unregelmäßig in Kontakt kommen. Ein ganz ekliges Gefühl. Um eine persönliche Spleenigkeit unsererseits auszuschließen, fragen wir zufällig während des Testes anwesende Freunde, was sie von der Haptik halten. Auch sie verziehen angewidert das Gesicht. Das muss man erlebt haben. Oder eben lieber nicht.

Zurück aber zu den technischen Details: Die Schere hat eine in der Schraube verbaute Feder. Die Schraube kann man nicht ausbauen, was einen dazu zwingt sie in der Geschirrspülmaschine zu reinigen. Wir vermuten, dass der Name »Nierosta« daraufhin Lügen gestraft wird, haben es aber nicht darauf ankommen lassen. Die Geflügelschere hat eine integrierte Griffsperre und eine minimale Zahnung der unteren Schneidefläche.

»Was für ein Schrott« murmeln wir leise von uns hin, als es ans Testen geht. Nicht nur, dass man die Schere wegen der unangenehmen Haptik gar nicht anfassen mag, nein, sie verkeilt und verkantet sich auch noch beim Schneiden. Sie schafft es gerade mal so das Fleisch zu zerteilen. Knochen und vor allem dicke Knochen benötigen eine solche Kraft, da könnten wir genauso gut eine Nagelschere aus dem Badezimmer holen. Wir brauchen auch gar nicht weiter zu testen, denn dieses Produkt ist absolut nicht zu empfehlen, auch wenn es relativ günstig ist. Im Anschluss haben wir unseren Eindruck noch mal durch Kundenrezensionen im Internet validieren lassen. Viele haben es so erlebt wie wir. Da gibt es wirklich viel bessere Geflügelscheren, die einem Freude bereiten.

So haben wir getestet

Für den Test der 10 Geflügelscheren haben wir ein Paar wunderschöne Hühner und Hühnerflügel beim Bio-Metzger unseres Vertrauens bestellt und diese ganz klassisch im Ofen zubereitet. Schön mit Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und ein wenig Zitrone – herrlich! Das knusprige Federvieh haben wir mit jeder Geflügelschere einmal rundherum zerteilt. Es sind ausreichend Knochen an einem solchen Tier, sodass wir auch die kniffeligen Stellen, wie Gelenke, Hals und Brustbereich entspannt mit jeder Geflügelschere zerlegen konnten.

Darüber hinaus haben wir den Allgemeinzustand der Schere bewertet. Also: Wie sieht sie aus? Ist sie gut verarbeitet? Wie liegt die Geflügelschere in der Hand? Wie rutschfest ist der Griff? Wie schwer ist es mit ihr das Fleisch oder die Knochen zu zerteilen? Und wir haben geguckt, ob die Geflügelschere mit praktischen Extras ausgestattet ist, wie einem Knochenbrecher oder einer gezahnten Klinge. Auch war es für uns wichtig, dass die Geflügelscheren einen Schutz aufweisen. Also, dass man die Schere sicher verschließen kann, um Unfälle zu vermeiden.

Auch ist es relevant für uns, wie sich eine Geflügelschere reinigen lässt. Geflügel ist meist extrem fettig und neigt zu starker Verkeimung und alles, was mit ihm in Berührung kommt muss gründlich mit Seife und heißem Wasser gesäubert werden. Einige der Geflügelscheren kann man in die Geschirrspülmaschine packen. Das erleichtert zwar die Reinigung, macht aber die Klinge stumpf. Andere kann man auseinanderbauen, was sehr praktisch ist für eine ausführliche Säuberung. Schön, aber nicht entscheidend ist es, wenn eine Geflügelschere für Links- und Rechtshänder gleichermaßen zu verwenden ist.

Zum Schluss haben wir die Kundenbewertungen im Internet gelesen und mit unseren Testerfahrungen abgeglichen. Niemals vor dem Test, sodass wir nicht beeinfluss werden, von manchmal auch gefälschten Bewertungen. Gerade bei krassen Problemen, wie zum Beispiel Rost, haben wir geguckt , ob das auch anderen Leuten so ging. Dieses Vorgehen ist uns wichtig, da wir so ausschließen können, dass wir vielleicht ein Montagsmodell erwischt haben.

Die wichtigsten Fragen

Welche Geflügelschere eignet sich für Sie am besten?

Das hängt ganz davon ab, was mit der Schere passieren soll. Wenn mit der Geflügelschere regelmäßig und ausschließlich Geflügel geschnitten werden soll, raten wir zum Kauf eines Modells aus sehr hochwertigem Edelstahl. Dieser hält ewig, rostet nicht und lässt sich hervorragend beim Profi nachschleifen. Soll die Geflügelschere allerdings auch sonst allerhand Aufgaben im Haushalt übernehmen, wie Kräuter schneiden, Fisch schuppen und Gemüse zerteilen, eignet sich eine Geflügelschere mit geringem Gewicht, rutschfestem Griff (am besten aus Gummi oder Kunststoff) und allerhand Extras. Wie zum Beispiel einer Zahnung an der unteren Schneide, mit der man Fische schuppen kann.

Was kann man noch mit einer Geflügelschere machen?

Viele Geflügelscheren eignen sich noch für allerhand andere Dinge im Haushalt. Sei es Kräuter schneiden, Küchengarn portionieren oder Gemüse zerschnippeln. Aber auch für ein Grillfest kann eine Geflügelschere optimal sein. Diese schneidet nämlich auch Lamm, Koteletts, Schweinebauch und Würstchen in die gewünschte Größe. Einige Geflügelscheren kommen mit einer Extra-Zahnung am unteren Teil. Mit dieser Zahnung kann man Fische schuppen, ohne große Sauerei. Wo wir gerade beim Thema sind: Auch Garnelen und anderes Meeresgetier lässt sich mittels einer Geflügelschere hervorragend zu einer Essbarkeitsgröße bezwingen.

Bedeutet ein hoher Preis bei Geflügelscheren auch, dass die Qualität hoch ist?

Prinzipiell schon. Der hohe Preis entsteht oft durch den Materialwert. Wenn hochwertiger rostfreier Edelstahl verwendet wurde, kostet eine Geflügelschere automatisch mehr. Natürlich zahlt man bei vielen Firmen auch den Namen mit. Da raten wir zu Vorsicht. Auch Traditionshersteller neigen dazu ihre Herstellungsprozesse kostenoptimiert umzustellen und es hilft wirklich die Kundenbewertungen zu studieren. Soll heißen: Auch günstige Geflügelscheren können super sein! Oder No-Name-Produkte. Diese sparen bei ihrem Produktpreis nämlich die hohen Kosten für Marketing, Werbung und vieles Mehr. Einfach ausprobieren und nicht von großen Namen blenden lassen.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

0 Kommentare