Unsere Tests sind unabhängig. Wir finanzieren uns über Affiliate-Links. Kaufen Sie ein Produkt über Links, die mit markiert sind, erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr dazu.

Die beste Handcreme für trockene Hände

last updateZuletzt aktualisiert:
Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Für Trockene Haut
Magi Kusak

Magi Kusak

ist Beauty-Bloggerin der ersten Stunde und betreibt mit MagiMania den ältesten deutschsprachigen Beauty Channel auf YouTube, wo sie ihre Community an der Begeisterung für effektvolles Makeup, moderne Texturen und wirksame Skincare teilhaben lässt.

Um die beste Handcreme für trockene Haut zu finden, haben wir 20 Produkte getestet, von denen erfreulicherweise alle das typische Spannungsgefühl nach der gründlichen Handwäsche besänftigen. Überzeugt hat uns O’Keeffe’s Working Hands Hand Cream wegen der langanhaltenden Pflegewirkung ohne Duftstoffe. Sie ist sowohl für strapazierte Haut geeignet, als auch für zwischendurch, weil sie schnell einzieht und keinen unangenehmen fettigen Film zurücklässt.

Update 23. September 2020

Wir haben den Test überprüft und die Verfügbarkeit einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind weiterhin aktuell.

Viele Menschen plagen trockene Hände, vor allem, wenn man sich oft die Hände wäscht – und das soll man ja bekanntlich so oft wie möglich. Doch die Auswahl an Handcremes ist unüberschaubar – und nicht jede hält, was sie verspricht.

Wir haben ausführlich recherchiert und schließlich 20 interessante Handcremes für unseren Test ausgewählt. Neben Bestsellern und bekannten Marken haben wir auch einige Prestige-Produkte berücksichtigt, denn wir wollten herausfinden, ob sich die Investition in teurere Produkte lohnt. Bestenfalls wird Handpflege schließlich (mehrmals) täglich direkt nach dem Händewaschen aufgetragen, um dem Austrocknen bereits vorzubeugen – da kommt schnell einiges zusammen. Hier sind unsere Empfehlungen in der Kurzübersicht.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

O'Keeffe's Working Hands Hand Cream

Test Handcreme für trockene Hände: O'Keeffe's Working Hands Hand Cream
Nicht nur für working hands: ein Balsam, der sowohl im Tiegel als auch als Tube angeboten und auch in Baumärkten vertrieben wird.

O’Keeffe’s Working Hands Hand Cream ist nicht nur für Handwerkerhände eine Wohltat: Sie pflegt die Haut langanhaltend, hält sie geschmeidig und lässt sich sehr gut dosieren, sodass kein Film zurückbleibt. Durch Verzicht auf Duftstoffe ist sie auch für sensible Haut und anspruchsvolle Nasen geeignet und irritiert bereits strapazierte Haut nicht unnötig.

Preis-Leistungs-Sieger

Neutrogena Handcreme unparfümiert

Test Handcreme für trockene Hände: Neutrogena Norwegische Formel Handcreme unparfümiert
Handpflegekonzentrat, dessen Textur ein wenig an Vaseline erinnert und mit kleinster Menge viel Schutz bietet. Auch parfümiert erhältlich.

Die Neutrogena Norwegische Formel ist nicht nur vom Preis her günstig, sondern auch besonders ergiebig. Man verwendet eine winzige Menge, schon die nimmt die Spannung sofort und schützt die Haut lange – ohne unnötige Duftstoffe.

Extra-Pflege

Clinique Deep Comfort Hand and Cuticle Cream

Die Clinique Deep Comfort Hand and Cuticle Cream ist aufgrund ihres hohen Preises eher als Ergänzung zu einer Basispflege im Alltag sinnvoll. Sie enthält zur Schutzfunktion auch zusätzliche Pflegewirkstoffe wie Hyaluronsäure und Squalan.

Für Home-Spa-Momente

Weleda Citrus Hand- und Nagelcreme

Die Weleda Citrus Hand- und Nagelcreme ist extrem reichhaltig und verbleibt lange auf der Haut, sodass sie sich besonders für Handmassagen eignet, z.B. abends vor dem Fernseher und als Teil der Maniküre.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
TestsiegerPreis-Leistungs-SiegerExtra-PflegeFür Home-Spa-Momente
ModellO'Keeffe's Working Hands Hand CreamNeutrogena Handcreme unparfümiertClinique Deep Comfort Hand and Cuticle CreamWeleda Citrus Hand- und NagelcremeKiehl's Ultimate Strength Hand SalveMolton Brown Fiery Pink Pepper Hand CreamLindesa Hautschutz- und Pflegecreme mit BienenwachsWeleda Sanddorn HandcremeWeleda Granatapfel Regenerierende HandcremeBioderma Atoderm Mains & Ongles Ultra RepairLancôme Nutrix Royal MainsL'Occitane 20% Karité Hand CreamNivea Hand Creme intensiveKneipp Intensiv-HandcremeLavera Basis Sensitiv Intensive Pflege HandcremeFlorena Intensive Feuchtigkeit HandcremeBalea Handcreme HyaluronKamill Hand & NagelcremeThe Chemistry Brand Hand Chemistry Pro-Repair Skincare for Hands
Test Handcreme für trockene Hände: O'Keeffe's Working Hands Hand CreamTest Handcreme für trockene Hände: Neutrogena Norwegische Formel Handcreme unparfümiertTest Handcreme für trockene Hände: Clinique Deep Comfort Hand and Cuticle CreamTest Handcreme für trockene Hände: Weleda Citrus Hand- und NagelcremeTest Handcreme für trockene Hände: Kiehl's Ultimate Strength Hand SalveTest Handcreme für trockene Hände: Molton Brown Fiery Pink Pepper Hand CreamTest Handcreme für trockene Hände: Lindesa Hautschutz- und Pflegecreme mit BienenwachsTest Handcreme für trockene Hände: Weleda Sanddorn HandcremeTest Handcreme für trockene Hände: Weleda Granatapfel rRegenerierende HandcremeTest Handcreme für trockene Hände: Bioderma Atoderm Mains Ultra RepairTest Handcreme für trockene Hände: Lancôme Nutrix Royal MainsTest Handcreme für trockene Hände: L'Occitane 20% Karité Hand CreamTest Handcreme für trockene Hände: Nivea Hand Creme intensiveTest Handcreme für trockene Hände: Kneipp Intensiv-HandcremeTest Handcreme für trockene Hände: Lavera Basis Sensitiv Intensive Pflege HandcremeTest Handcreme für trockene Hände: Florena Intensive Feuchtigkeit HandcremeHandcreme für trockene Hände Test: Balea Handcreme HyaluronTest Handcreme für trockene Hände: Kamill Hand & NagelcremeHandcreme für trockene Hände Test: The Chemistry Brand Hand Chemistry Hand Cream
Pro
  • Pflegt langanhaltend
  • Zieht nahezu rückstandslos und schnell ein
  • Einfach dosierbar durch feste, schmelzende Textur
  • Ergiebig
  • Unparfümiert
  • Konzentriert und ergiebig
  • Wenige, dafür effektivschützende Inhaltsstoffe
  • Unparfümiert
  • Günstig
  • Zieht relativ schnell ein
  • Einfach zu dosieren und verteilen
  • Zahlreiche pflegende Inhaltsstoffe
  • Unparfümiert
  • Sehr reichhaltig und pflegend
  • Leicht zu verteilen
  • Spa-Feeling
  • Reichhaltig
  • Leicht zu verteilen
  • Zahlreiche pflegende Inhaltstoffe
  • Guter Spender (kein Verschmieren)
  • Bleibt länger als andere geschmeidig
  • Leicht zu verteilen
  • Für Liebhaber der Duftserie
  • Sehr leicht zu verteilen
  • Zieht schnell ein
  • Angenehmer Schutzfilm
  • Günstig
  • Zieht schnell ein
  • Leicht zu verteilen
  • Angenehmer Schutzfilm
  • Reichhaltig
  • Leicht zu verteilen
  • Zieht verhältnismäßig zur Textur schnell ein
  • Leicht zu verteilen
  • Zieht schnell ein
  • Zahlreiche pflegende Inhaltsstoffe
  • Bleibt länger als andere geschmeidig
  • Leicht zu verteilen
  • Große, handliche Tube
  • Reichhaltig
  • Leicht zu verteilen
  • Leicht zu verteilen
  • Sehr günstig
  • Einfach dosierbar
  • Tube schließt gut (für die Tasche)
  • Bleibt länger als andere geschmeidig
  • Leicht zu verteilen
  • Günstig
  • Leicht zu verteilen
  • Leicht zu verteilen
  • Sehr günstig
  • Leicht zu verteilen
  • Sehr günstig
  • Leicht zu verteilen
  • Sehr günstig
  • Leicht zu verteilen
Contra
  • Umstrittener Konservierungsstoff
  • Wenn man überdosiert (passiert mal bei Konzentrat), bleiben die Hände klebrig zurück
  • Sehr hochpreisig
  • Trennt sich regelmäßig - Öl kommt separiert aus der Tube
  • Zieht kaum ein
  • Viele Duftstoffe
  • Umkarton
  • Teuer
  • Dezent parfümiert (Eukalyptusöl)
  • Enthält einen Duftstoff
  • Parfümiert (hier gezielt)
  • Enthält zwei Duftstoffe
  • Teuer
  • Leichter, stumpfer Rückstand
  • Parfümiert (stechend-frisch + Bienenwachs)
  • Enthält viele Duftstoffe
  • Leichter, stumpfer Rückstand
  • Parfümiert (fruchtig)
  • Enthält viele Duftstoffe
  • Alkohol hoch in der Liste
  • Zusätzlicher Umkarton
  • Hinterlässt pflegenden Film
  • Intensiv parfümiert (typisch Naturkosmetik)
  • Enthält viele Duftstoffe
  • Alkohol hoch in der Liste
  • Zusätzlicher Umkarton
  • Dezent parfümiert (blumig-frisch)
  • Intensiv & langanhaltend parfümiert (blumig-schwer)
  • Enthält mehrere Duftstoffe (sehr hoch in der Liste)
  • Viele Polymere (Kunststoffe)
  • Teuer
  • Zusätzlicher Umkarton und Folie
  • Klebrig
  • Intensiv parfümiert (stechend-frisch)
  • Enthält viele Duftstoffe
  • Leichter, klebriger Rückstand
  • Dezent parfümiert (Nivea)
  • Enthält mehrere Duftstoffe
  • Leichter, klebriger Rückstand
  • Intensiv parfümiert (kaugummi-blumig, "künstlich")
  • Enthält mehrere Duftstoffe
  • Pflegewirkung gering
  • Glatter Film bleibt zurück
  • Dezent parfümiert (frisch)
  • Enthält mehrere Duftstoffe
  • Alkohol hoch in der Liste
  • Pflegewirkung gering
  • Leichter, klebriger Rückstand
  • Schlecht zu dosieren (Tube sehr nachgiebig)
  • Parfümiert (blumig-süß)
  • Enthält mehrere Duftstoffe
  • Schlecht zu dosieren
  • Pflegewirkung gering
  • Glatter Film bleibt zurück
  • Leichtes Klebegefühl
  • Parfümiert (frisch)
  • Pflegewirkung gering
  • Glatter Film bleibt zurück
  • Intensiv parfümiert (stechend-seifig)
  • Enthält zahlreiche Duftstoffe
  • Pflegewirkung gering
  • Glatter Film bleibt zurück
  • Parfümiert (süß - leider leicht ranzig)
  • Enthält mehrere Duftstoffe
  • Teuer
  • Umkarton
Bester Preis
  Technische Daten anzeigen

Was Sie über Handcremes wissen sollten

Eine empfehlenswerte Handcreme für trockene Hände sollte unserer Meinung nach den Fokus auf die Hautpflege legen und nicht mit Gimmicks ablenken, die die hauteigene Schutzfunktion langfristig womöglich sabotieren. Spannung sollte sofort beseitigt werden und ein geschmeidiges Hautgefühl möglichst lange vorhalten. Wenn man die Zusammensetzung einer pflegenden Handcreme versteht, kann man bessere Kaufentscheidungen fällen und die Handpflege optimieren.

Die Bestandteile

Ein Blick in die Liste der Inhaltsstoffe kann auch Laien durchaus Aufschluss über die potenzielle Schutzwirkung geben.

Die Inhaltsstoffangabe befinden sich in der Regel auf dem Produkt. Die Reihenfolge gibt die Konzentration eines Stoffes absteigend wieder – mit einer Einschränkung: Bestandteile, die zu maximal 1% enthalten sind, können beliebig angeordnet werden.

Um die Feuchtigkeit in der Haut zu binden, ist Glycerin ein beliebter, universeller Inhaltsstoff, den die meisten Handcremes in hohen Dosen (weit vorn in der Inhaltsliste) enthalten. Bei geschädigter Haut vermag die Barriere diese Feuchtigkeit jedoch nicht mehr zu halten und trocknet aus, wird empfindlich bis hin zu Hautkrankheiten und Rissen. Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern macht sie empfänglich für Schmutz, Bakterien und Viren. Die Hände zu pflegen, ist somit nicht nur eine kosmetische Vorliebe.

Um den sogenannten transepidermalen Wasserverlust (TEWL) zu verringern und die Hautbarriere langfristig zu stärken, braucht ein Hautpflegeprodukt Inhaltsstoffe, die wie eine Schutzschicht wirken (Okklusiva). Zu den effektivsten und darüber hinaus neutralsten solcher Stoffe (geringes Irritations- und Allergiepotenzial) zählt Petrolatum, besser bekannt als Vaseline. Nicht ganz so effektiv aber mit anderen positiven Eigenschaften ausgestattet sind unter anderem Wachse (z.B. Bienenwachs), Lanolin (Wollfett, erhöhtes Allergiepotenzial) oder pflanzliche Butter (z.B. Shea Butter), die leicht in der Liste der Inhaltsstoffe zu identifizieren sind.

Die Kür bei guten Handcremes ist es, diese Bestandteile so zu dosieren und zu kombinieren, dass sie schnell einziehen und keinen unangenehmen Fettfilm zurücklassen. So findet man oftmals eine Mischung der genannten mit weitern Wirkstoffen, die die Textur begünstigen.

 Milde Seife beugt trockenen Händen vor

Tipp: Eine mildere Handseife beugt trockenen Händen vor und macht weniger Handcreme-Einsatz erforderlich. Mein persönlicher Bedarf sank drastisch, als ich mich von primär gut duftender Handseife verabschiedete und auf unparfümierte mit milderen Tensiden umstellte. Auch die gelegentliche Schuppenflechte meines Mannes rötet sich seitdem nicht mehr auf den Händen.

Duftstoffe und ätherische Öle in der Handpflege

Unsere Empfehlungen in diesem Test stechen neben ihrer Performance auch durch Verzicht auf Parfum hervor. Das ist nicht nur eine Geschmacksfrage: zahlreiche Duftstoffe können sich negativ auf eine geschwächte Hautbarriere auswirken. Das kann, muss sich jedoch nicht zwangsläufig in Rötungen, Juckreiz, Schuppungen oder Ausschlag äußern: langfristig kann sich ein Teufelskreis einstellen, weil die Pflegewirkung durch die Irritation wieder »aufgewogen« wird und ein Produkt nur einen Soforteffekt aufweist. In solchen Fällen kann es sich lohnen, die Handcreme gegen ein unparfümiertes Produkt auszutauschen.

Irritierende Inhaltsstoffe können auch gesunde Haut langfristig sensibilisieren

Aber auch bei guter Verträglichkeit ohne auffällige Reaktionen auf ein Produkt ist die Abwägung von »Duft vs. Hautgesundheit« sicherlich nicht verkehrt. Denn Duftstoffe können die Haut langfristig für Allergien und Unverträglichkeiten sensibilisieren. Insbesondere deklarationspflichtige Duftstoffe, die aufgrund ihrer statistischen Auffälligkeit als Allergieauslöser in der Inhaltsstoffliste ausgeschrieben werden müssen (z.B. Limonene, Geraniol, Citronellol), sollte man meiden. Andere Duftstoffe werden als »Parfum« oder »Fragrance« zusammengefasst. Man kann sie als das »kleinere Übel« deuten, denn auch hier gibt es immer wieder Potenzial für Probleme.

Handcreme für trockene Hände Test: Kamill Handcreme Inhaltsstoffe
Inhaltsstoffe auf der Kamill Hand & Nagelcreme: »Parfum« recht weit oben in der Liste – zahlreiche Duftstoffe am Ende

Aber Vorsicht, leider kann ein Schnüffeltest allein trügen. Gerade die deklarationspflichtigen Duftstoffe werden gerne eingesetzt, um ein Produkt neutral, also nach »nichts« duften zu lassen, weil viele Kunden einen »chemischen« Eigengeruch der Zutaten nicht mögen. Die beste Lösung ist, beides zu prüfen: die Liste der Inhaltsstoffe sowie die Intensität eines Duftes. Falls Duftstoffe enthalten sind, sollten sie möglichst weit hinten in der Aufzählung stehen und der Duft sollte zurückhaltend sein.

Wir möchten hier keinesfalls pauschal Angst vor Duftstoffen schüren, aber das Bewusstsein für potenzielle Risiken wecken. Gerade in Handcremes wird nicht an Duftstoffen gespart.

Wider besseren Wissens verwende ich zahlreiche Produkte, die theoretisch alles andere als optimal formuliert sind, jedoch herrlich duften oder eine tolle Textur haben. Ich behalte sie – beziehungsweise die Haut – besonders im Auge und setze sie bevorzugt als Besonderheit und nicht als Standard in der Hautpflegeroutine ein. Im Falle von Handcremes benutze ich im Alltag weitestgehend reizarme Produkte und am Wochenende, beispielsweise als Teil der Maniküre, auch Produkte mit Duft.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Für Trockene Haut Testvergleich

So haben wir getestet

Die Test-Handcremes haben wir unkompliziert in den Alltag eingebunden, einerseits an den strapazierten Handwerkerhänden meines Mannes, andererseits an meinen zu Trockenheit neigenden Händen mit spröder Nagelhaut. Angewendet wurden die Handcremes nach dem Händewaschen oder rituell am Abend als Massage – insofern die Textur es erlaubt. Ähnliche Handcremes wurden gern gleichzeitig einmassiert (jeweils auf Handfläche und Handrücken der anderen Hand), um die Unterschiede im Zeitverlauf zu beobachten.

Neben dem praktischen Anwendungstest haben wir die Inhaltsstoffe begutachtet. Dabei haben wir das Hauptaugenmerkt auf den Schutz und Wiederaufbau der Hautbarriere gelegt.

Wir hatten im Test konkrete Erwartungen an eine empfehlenswerte Handcreme. Sie sollte:

  • eine nährende Pflege bieten, die auch langanhaltend die Haut geschmeidig hält
  • trockene, gar rissige Stellen besänftigen und helfen, die Schutzbarriere aufzubauen
  • dabei dennoch rasch einziehen, sodass man seine Tätigkeit zeitnah fortsetzen kann, also ohne Rückstände oder gar einen klebrigen Film zu hinterlassen.

Extrapunkte gab es für zusätzlich pflegende Wirkstoffe, die bestenfalls langfristig die Hautbeschaffenheit verbessern könnten. Punktabzug gab es für Inhaltsstoffe, die die Hautaltertung begünstigen oder hohes Irritationspotenzial aufweisen, wie unter anderem deklarationspflichtige Duftstoffe – nicht zuletzt bei Handcremes, weil man damit unter Umständen auch andere berührt, z.B. Kinder im Gesicht oder Haustiere, die es ablecken könnten.

Parfümierung führt dazu, dass Handcremes nicht universell von jedem genutzt, sondern nach Duftvorlieben statt Performance eingekauft werden – außerdem beißen sie sich eventuell mit dem Lieblingsparfum. Ein penetranter Duft kann auch Mitmenschen stören oder sogar triggern (als Migränepatientin ist dies ein zu berücksichtigender Faktor für mich).

Eine durchdachte, praktische Verpackung kann in einer Pattsituation den Ausschlag geben – lässt sich die Creme einfach (gering) dosieren, beugt man klebrigen Rückständen vor.

Die perfekte Handcreme für alle gibt es sicherlich nicht, wir haben daher darauf geachtet, dass unsere (allgemein auf Handcremes anwendbaren) Kriterien erfüllt wurden und einen Testsieger gekürt, der das beste Gesamtbild abgeliefert hat.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme O Keeffe S Working Hands Cream

Testsieger: O’Keeffe’s Working Hands Hand Cream

Bei O’Keeffe’s Working Hands Intensivpflege liegt eindeutig der Fokus auf dem optimalen Schutz der Haut. Es ist die einzige Handcreme im Test, die bei mir auch nach dem Händewaschen und am nächsten Morgen kein wesentliches Bedürfnis nach Eincremen geweckt hat.

Testsieger

O'Keeffe's Working Hands Hand Cream

Test Handcreme für trockene Hände: O'Keeffe's Working Hands Hand Cream
Nicht nur für working hands: ein Balsam, der sowohl im Tiegel als auch als Tube angeboten und auch in Baumärkten vertrieben wird.

Die ungewöhnlich feste, matte Textur scheint beim Auftrag zu schmelzen und zieht rasch ein. Das Hautgefühl ist sehr angenehm und nicht klebrig. Besonders gefällt uns, dass man gerade beim Tiegel auch kleine Mengen wie eine Salbe entnehmen kann, um nur auf der Nagelhaut oder auf einzelnen Partien für Geschmeidigkeit zu sorgen. Gerade das Überdosieren von flüssigen Handcremes erweist sich nämlich oft als Knackpunkt bei Klebrigkeit und Rückständen.

Wir haben die Variante im Tiegel im Test berücksichtigt, die wir durchaus im Einsatz für ein abendliches Ritual schätzen. Mit gewaschenen Händen sollte es nicht unbedingt ein Hygieneproblem geben, dennoch verirren sich durchaus Fussel in die weiße Masse. Intuitiv würden wir daher in Zukunft zur Tube tendieren, die durch ihren FlipTop-Spender kein Schrauben erfordert und die Suche nach »dem heruntergefallenen Deckel« herausfordert. Der Vorteil eines Tiegels ist dagegen, dass man ohne Probleme restlos alles aufbrauchen kann im Gegensatz zu Tuben, die dafür meist aufgeschnitten werden müssen.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme O Keeffe S Working Hands Cream Textur
Die Textur der O’Keeffe’s Working Hands Handcreme ist ziemlich fest, sie schmilzt aber beim Auftragen auf die Haut schnell und zieht rasch ein.

Das Produkt wird unkonventionell vermarktet und neben Drogerien auch in Baumärkten verkauft. So überrascht weder das neutrale aber auffällige Design, noch der Verzicht auf Duft. Das sorgte auch bei meinem Mann für Pluspunkte – er bevorzugt es duftneutral und vermisst nicht etwa eine maskuline Note.

Es gibt reichhaltige Formulierungen, wie beispielsweise die Weleda Citrus Haut- und Nagelcreme, die Anwendern mit unkomplizierter, wenig bedürftiger Haut zu intensiv sein könnten – die Working Hands Creme halten wir jedoch für universell einsetzbar, weil sie überraschend leicht ist. Die Empfehlung bedarf keiner Relativierung der Zielgruppe.

O’Keeffe’s Working Hands Hand Cream im Testspiegel

Öko-Test hat diese Handcreme als mangelhaft eingestuft, weil der Konservierungsstoff Diazolinidyl Urea enthalten ist, der potenziell Formaldehyd freisetzen könne. Wir sehen dagegen die Empfehlungen des Magazin kritisch – und finden den Anspruch von Öko-Test inkonsequent: Testsieger sind bei Öko-Testeine Reihe von Naturkosmetik-Handcremes, die zahlreiche Duftstoffe enthalten. Die weisen ein hohes Potenzial auf, sich instabil zu verhalten und reaktionsfreudige Peroxide zu bilden.

Auch uns wäre es lieber, wenn O’Keeffe’s langfristig eine andere Konservierung einsetzt, bestenfalls ohne die herausragende Performance einzubüßen. Unterm Strich ist uns ein potentiell problematischer Konservierungsstoff lieber als eine Armada von nicht minder problematischen Duftstoffen.

Alternativen

Neben unserem Testsieger gibt es aber noch weitere empfehlenswerte Handcremes für unterschiedliche Bedürfnisse. Hier sind unsere alternativen Empfehlungen.

Preis-Leistungs-Sieger

Neutrogena Handcreme unparfümiert

Test Handcreme für trockene Hände: Neutrogena Norwegische Formel Handcreme unparfümiert
Handpflegekonzentrat, dessen Textur ein wenig an Vaseline erinnert und mit kleinster Menge viel Schutz bietet. Auch parfümiert erhältlich.

Die Norwegische Formel von Neutrogena ist ein Klassiker, den auch ich schon häufig in der parfümfreien Variante nachgekauft habe. Sie überzeugt uns auch wegen ihrer sehr kurzen Inhaltsstoffliste, die ein hervorragendes Beispiel dafür ist, dass es eben auch minimalistisch und effektiv geht. Von dieser Handcreme benötigt man nur ein kleines Tröpfchen für die pflegende Wirkung. Das macht sie nicht nur effizient und somit günstiger als manches Produkt gleicher Füllmenge, auch in der Anwendung ist das praktisch.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Neutrogena Norwegische Formel Konzentrat Dosierung
Bei der Neutrogena Handcreme reicht ein winziges Tröpfchen.

Neutrogena betont seit Markteinführung vor Jahrzehnten, es handle sich um ein Konzentrat. Die 75-Milliliter-Tube ist für 300 Anwendungen ausgelegt. Bereits eine Pfefferkorn-große Menge der halbtransparenten, festeren Emulsion ist absolut ausreichend, um die Hände in eine Schutzschicht zu hüllen. Es empfiehlt sich, eher zu wenig als zu viel aufzutragen, weil es bedauerlicherweise sonst zu einem klebrigen Film auf den Händen führt. Der zieht nach einigen Minuten ein, ist man jedoch beschäftigt, kann das lästig sein.

Aber nicht nur aus diesem Grund reichte es für die Neutrogena trotz des günstigen Preises nicht für den Testsieg. Auch die Pflegewirkung empfanden wir minimal der von O’Keeffe’s unterlegen. Das ist allerdings ein haarscharfes Rennen, das je nach Hautbeschaffenheit auch anders ausfallen kann.

Extra-Pflege

Clinique Deep Comfort Hand and Cuticle Cream

Die Clinique Deep Comfort Hand and Cuticle Cream ist rundum gelungen: sie zieht schnell und weitestgehend ohne störenden Film ein und fühlt sich einmal eingezogen glatt an. Die Textur ist angenehm cremig und im Vergleich zu der O’Keefes und der Neutrogena »traditioneller«. Sie vermittelt bereits beim Auftrag ein pflegendes Gefühl und man hat ein wenig Zeit, es sorgfältig einzuarbeiten und – wie der Name verrät – auch in die Nagelhaut einzumassieren. Auch bei dieser Creme wurde auf Duftstoffe verzichtet.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Clinique Deep Comfort Hand Cuticle Cream
Clinique Deep Comfort Hand & Cuticle Cream.

Allerdings ist diese Handcreme deutlich teurer. Sie bietet dafür umso mehr langfristig pflegende Wirkstoffe und ist daher eine gute Ergänzung, etwa für nachts mit Baumwollhandschuhen als eine Art Handmaske.

Tipp: Man kann unter der Handcreme auch ein wenig Serum für das Gesicht auftragen, wenn man Wert darauf legt, dass man den Händen das Alter auch in Zukunft nicht ansieht. In dem Fall auch beim Sonnenschutz stets den Handrücken berücksichten!

Für Home-Spa-Momente

Weleda Citrus Hand- und Nagelcreme

Bei der Weleda Citrus Hand- und Nagelcreme überwiegt für mich der Nutzen und auch das Erlebnis das Risiko, meine Haut eventuell unnötig zu reizen. Ich schätze die extrem reichhaltige Textur und genieße auch den Duft, der eine Art »Home Spa Feeling« in mir weckt. (Die Weleda Granatapfel Handcreme pflegt ähnlich gut, zieht aber besser ein und klebt weniger.)

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Weleda Citrus Haut Und Nagelcreme
Weleda Citrus Hand- und Nagelcreme.

Allerdings hat sich auch nach langer, täglicher Anwendung der Zustand meiner Hände und meiner Nagelhaut nicht langfristig verbessert. Es ist natürlich schwer einzuschätzen, ob das an den potenziell reizenden Duftstoffen liegen könnte, die das eigentlich schöne Grundgerüst aus Ölen, Wachsen und Glycerin weniger effektiv machen. Es könnte schlicht an meiner Hautbeschaffenheit liegen, dass der Testsieger es genau so gut macht.

Für Menschen mit empfindlichen Händen oder allen die unter Handekzemen leiden, würden wir die Weleda aufgrund der enthaltenen Duftstoffe aber definitiv nicht empfehlen. Auch von der Anwendung auf verletzter Haut würden wir abraten.

Außerdem getestet

Kiehl's Ultimate Strength Hand Salve

Kiehl’s Ultimate Strength Hand Salve empfinden wir als ähnlich pflegend wie Clinique: eine festere, geschmeidige Textur, deren Tube uns wegen einer guten Dosierspitze mit die liebste war (wer kennt nicht die verschmierte Öffnung einer häufig benutzten Creme). Das Eukalyptusöl ist präsent und das sollte man mögen.

Molton Brown Fiery Pink Pepper Hand Cream

Die Molton Brown Fiery Pink Pepper Hand Cream haben wir im Test repräsentativ für verschiedene Raumduft- und Wellness-Marken berücksichtigt. Eine solche Handcreme kauft man wegen des Dufts oder verschenkt sie als kleinen Luxus zwischendurch. Wir wollten wissen, ob sie auch mehr kann, als nur gut zu riechen – und da ist sie überraschend gut: Nach dem Eincremen wird die Haut von der festeren Creme lange geschmeidig gehalten. Der Anteil an Parfüm und Duftstoffen ist aber sehr hoch, daher ist es sicherlich ratsam, dieses Produkt eher als Ergänzung für besondere Momente einzusetzen.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Molton Brown Fiery Pink Pepper Hand Cream
Molton Brown Fiery Pink Pepper Hand Cream.

Lindesa Hautschutz- und Pflegecreme mit Bienenwachs

Die Lindesa Hautschutz- und Pflegecreme ist nicht nur Handcreme, sondern wird als Allrounder für trockene Stellen am ganzen Körper präsentiert, mit der schützenden Wirkung von Bienenwachs. Ich schätze den Inhaltsstoff in der Hinsicht tatsächlich sehr (vor allem in Lippenpflege), weil er sich wie ein Schutzfilm über die Haut legt und dabei schnell einzieht und nicht klebt. Die Schutzschicht bleibt jedoch eine Weile spürbar, bremst ein wenig beim Händereiben. Leider fühlen sich die Hände damit aber nicht all zu lange gepflegt an. Als störend empfinden wir auch den intensiv-stechenden Duft, einer der unangenehmsten im Test, daher sollten Sie die Creme auf jeden Fall erst ausprobieren, bevor Sie den verfügbaren 10er-Pack kaufen.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Lindsea Handschutz Pflegecreme
Lindsea Handschutz- und Pflegecreme.

Weleda Sanddorn Handcreme

Die Weleda Sanddorn Handcreme ist unter den drei getesteten Weleda Cremes die leichteste, dabei aber noch immer eine der reichhaltigeren im Test. Die Textur ist zwar auch hier tendenziel fettig, die Creme zieht jedoch rasch ein und hinterlässt die Haut nicht wie die beiden anderen mit einem öligen, sondern ähnlich wie Lindsea einem eher stumpfen Gefühl zurück. Die Haut fühlt sich gepflegt und geschützt an. Ob die zahlreichen, hochdosierten Duftstoffe und der Alkohol dies langfristig zunichte machen, ist individuell verschieden – man sollte es beobachten. Der Duft ist präsent und angenehm, aber wie üblich bei Naturkosmetik ein wenig eigen.

Die zusätzliche Umverpackung ist ein Negativ-Punkt, auch das Aluminium als Umverpackung missfällt mir. Zum einen, weil diese Verpackungen empfindlich für Löcher sind, wenn die Tube zunehmend leerer wird. Zum anderen ist das Gewinde der Dosieröffnung aus Kunststoff und so könnte sich auch das Recycling als schwierig erweisen – hier müsste man vor dem Entsorgen vermutlich Kunststoff von Alu trennen.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Weleda Sanddorn
Weleda Sanddorn Handcreme.

Weleda Granatapfel Regenerierende Handcreme

Die Weleda Granatapfel Handcreme ist nach einigen Minuten ähnlich reichhaltig und pflegend wie die Citrus-Variante, zieht deutlich schneller ein, ist jedoch nicht völlig rückstandslos. Der Duft ist auch hier intensiv und hat eine Note, die man mögen muss.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Granatapfel Regenerierende Pflege
Weleda Granatapfel Regenerierende Handcreme (ausländische Version).

Bioderma Atoderm Mains & Ongles Ultra Repair

Die Bioderma Atoderm Mains & Ongles Ultra Repair Handcreme eignet sich für alle, die eine weitestgehend reizarme und nicht ganz so reichhaltige Handpflege suchen. Eine leichte Emulsion für Zwischendurch, die möglichst schnell und ohne Rückstände – auch ohne eine typische Geschmeidigkeit – einzieht. Für mich war es ein bisschen zu wenig, denn ich mag dieses Gefühl – zumindest solange ich nichts anfassen muss.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Bioderma Atoderm Mains Ultra Repair
Bioderma Atoderm Mains & Ongles Ultra Repair.

Lancôme Nutrix Royal Mains

Bei der Lancôme Nutrix Royal Mains fällt mir direkt ein Prädikat ein: »Für Fans«: Ein Duft, den nur Liebhaber lieben können. Und es scheint sehr viele zu geben, die vom Duft und von der Pflegewirkung dieser Creme angetan sind. Was mich noch mehr verwirrt: Allein auf der Herstellerseite gibt es zwei (deutlich) unterschiedliche Inhaltsstoffangaben – und die auf dem Umkarton ist noch einmal ganz anders. Für welche gelten nun die Lobeshymnen?

Die Hände fühlen sich genährt an und es klebt kaum. Die cremige Textur lässt sich gut verteilen und zieht relativ schnell ein. Aber ob für dieses Ergebnis wirklich so viele Inhaltsstoffe benötigt werden – insbesondere die zahlreichen Polymere, die man sich allein aus Umweltgründen wirklich hätte sparen können? Hinzu kommt der intensive Einsatz diverser Duftstoffe. Wie auch immer: Wer mit anderen Handcremes zufrieden ist, dem entgeht bei diesem hochpreisigen Luxusprodukt kein Upgrade.

Mit 100 Milliliter ist viel Produkt enthalten und die Tube der Füllmenge angepasst. Der Kunststoff ist fest und man kann gut dosieren – das wäre uns ohne den direkten Vergleich zu den anderen großen Tuben aber allerdings vermutlich nie aufgefallen.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Lancome Nutrix Royal Mains
Lancôme Nutrix Royal Mains.

Nivea Hand Creme intensive

Die Nivea Hand Creme intensive ist eine solide Handcreme, die mit ihrer geschmeidigen Textur die Hände sofort pflegt und gut einzieht. Sie klebt nur minimal, was bei einer Intensivpflege nicht selbstverständlich ist. Leider bremst sie auf eine etwas unangenehme Art beim Aneinanderreiben der Hände und ist nicht rückstandslos.

Positiv ist die Verpackung hervorzuheben. Nicht wegen des fest schließenden Verschlusses, sondern auch, weil keine spitzen Ecken beim Wühlen in der Tasche pieksen – sehr angenehm im Vergleich zu Verpackungen mit Verletzungsgefahr.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Nivea Intensiv Hand Cream
Nivea Intensiv Hand Cream.

Kneipp Intensiv-Handcreme

Die Kneipp Intensiv-Handcreme zählt zu den intensiver pflegenden in diesem Vergleich. Die Hände bleiben mit der leichten Textur merklich länger geschmeidig, auch wenn sie nicht optimal einzieht und etwas klebt. Wir empfehlen zunächst einen Schnüffeltest, da die Duftnote und Intensität Vorlieben für sehr, sehr Süßes erfordern.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Intensiv Handcreme Magnolie Shea Butter
Kneipp Intensiv-Handcreme Magnolie & Shea Butter.

L'Occitane 20% Karité Hand Cream

Die L’Occitane Karité Hand Cream ist nahezu ein Kultprodukt, dessen Verpackung und Konzept mit viel Shea Butter oft kopiert wurde. Die Textur ist auf jeden Fall besonders, wirkt fast »schnittfest«, gleitet aber hervorragend über die Haut, verflüssigt sich beinahe und pflegt lange. Vorsicht ist beim Dosieren geboten: In kleiner Menge zieht sie gut ein und hinterlässt die Hände seidig – wenn man etwas zu viel erwischt, klebt es leider. Den intensiven Duft sollte man nicht unterschätzen, er hat definitiv auch Wiedererkennungswert. Mit der großen 150-Milliliter-Tube relativiert sich auch der hohe Preis.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Loccitane Karite Shea Butter Hand Cream
L’Occitane Karité 20% Shea Butter Hand Cream.

Lavera Basis Sensitiv Intensive Pflege Handcreme

Die Lavera Basis Sensitiv Intensive Pflege Handcreme hat eine cremige Konsistenz und ist eine angenehme Alternative zu den sehr reichhaltigen Weleda-Cremes, falls man sich eine als Naturkosmetik zertifizierte Option wünscht. Die Textur ist leicht, gut zu verteilen und zieht schnell ein. Sie hinterlässt einen leichten Film und duftet typisch fruchtig nach Naturkosmetik.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Lavera Basis Sensitiv Intensive Pflege
Lavera Basis Sensitive Intensive Pflege Handcreme.

Florena Intensive Feuchtigkeit Handcreme

Die Florena Intensive Feuchtigkeit Handcreme ist eine ökonomische Wahl, wenn man keine wesentlich trockenen Hände hat und nach dem Händewaschen ein wenig Feuchtigkeit zurückbringen möchte. Die Textur ist recht dünn, wie auch die Tubenwand, sodass man schnell zu viel dosiert und sie dann klebrig wird.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Florena Intensive Feuchtigkeit
Florena Intensive Feuchtigkeitspflege Handcreme.

Balea Handcreme Hyaluron

Die Textur der Balea Hyaluron ist etwas zu flüssig, damit ist auch die Dosierung unpraktisch und die Pflegewirkung zu gering. Sie schafft gerade das nötigste, doch der Unterschied zu Produkten wie Florena ist ein unangenehm flutschiger, glatter Film, der zurückbleibt. Man spürt ihn auch manchmal, wenn man jemandem die Hand schüttelt. Es erinnert ein wenig an nasse Kreide auf der Tafel…

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Balea Hyaluron
Balea Handcreme Hyaluron.

Kamill Hand & Nagelcreme

Die Kamill Hand & Nagelcreme ist der von Balea von der Performance her sehr ähnlich: eine eher dünnere, flüssige Textur mit leichter Pflegewirkung und einem flutschigem Film nach dem immerhin raschen Einziehen (wenn nicht zu vielverwendet wurde). Leider enthält sie sehr viele Duftstoffe, die teilweise in hoher Konzentration weit vorn in der Liste auftauchen. Gerade weil Balea und Kamill so ähnlich sind, ist es wenig nachvollziehbar, warum man sie unnötig irritierend formuliert und zudem so intensiv parfümiert.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme Kamill Hand Nagelcreme
Kamill Hand & Nagelcreme.

The Chemistry Brand Hand Chemistry Pro-Repair Skincare for Hands

Die angesagte Marke The Chemistry Brand aus dem Hause Deciem revolutioniert mit The Ordinary derzeit den Hautpflegemarkt und verspricht mit der Hand Chemistry Pro-Repair Skincare for Hands »Skincare für die Hände«. Unsere Erwartungen an dieses Produkt waren entsprechend hoch – und wurden doppelt enttäuscht.

Die Textur ist leicht, zieht verzögert ein, pflegt jedoch die Hände schlichtweg kaum. Ein klebriger Film benötigt recht lang, um einzuziehen. Danach ist das Produkt verschwunden, ein leichtes Spannungsgefühl setzt ein, als habe man nichts benutzt.

Sie hat einen an Naturkosmetik erinnernden Duft, bedauerlicherweise riecht sie aber auch leicht ranzig. Da die Marke noch vor nicht all zu langer Zeit »Hand Chemistry« hieß und die Verpackung seitdem verändert wurde, kann es sich nicht um einen Ladenhüter handeln. Ein rundum ernüchterndes Erlebnis, insbesondere angesichts der geringen Füllmenge.

Handcreme für trockene Hände Test: Beste Handcreme The Chemistry Brand Hand Chemistry Skin Care
The Chemistry Brand Hand Chemistry.

Kommentare

avatar