Zahncreme Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test 4
test
Letztes Update: 27.8.2021

Die beste Zahnpasta

Wir haben 26 Zahncremes getestet. Alle Testkandidaten schützen dank Fluorid vor Karies. Unser Favorit ist die Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter, weil sie eine wunderbar cremige Textur hat und angenehm schmeckt. Die Universal-Zahnpasta hat einen niedrigen Abrieb und hinterlässt ein frisches Mundgefühl, ohne die Schleimhäute zu reizen.

Katarina Lukač
ist freie Redakteurin und Autorin mit Vorliebe für Kulinarik, Reise und Lifestyle. Sie lebt in Madrid und München und tauscht sich in diversen Whatsapp-Gruppen mit Freundinnen aus verschiedenen Ländern über ihre aktuellen Lieblingsprodukte aus. Mehr unter katarinalukac.com.
Letztes Update: 27. August 2021

Wir haben den Test überprüft und die Verfügbarkeit einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind weiterhin aktuell.

Update Info-Service

Wir testen ständig neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Gerne informieren wir Sie, sobald dieser Artikel aktualisiert wird.

Wie wichtig es ist, mindestens zwei Mal am Tag Zähne putzen, haben inzwischen alle mitbekommen. Deshalb sollten wir eine Zahncreme wählen, die uns gefällt, um mit dem notwendigen Ritual positive Gefühle zu verbinden – und natürlich, um ausreichend lange und gründlich zu putzen. Textur, Duft, Geschmack, Frischegefühl und Sauberkeitsempfinden nach dem Schrubben: Jeder hat seine eigene Vorlieben beim Zähneputzen und sollte die Augen offenhalten nach der für sie oder ihn perfekten Zahncreme.

Für alle gilt jedoch, egal ob wir eine weiße Zahncreme, ein farbiges Gel, ein Sensitiv-Produkt oder eine Zahnpasta mit Schmirgelkörpern vorziehen: Die Zahncreme sollte unbedingt ausreichend Fluorid enthalten, um wirksam gegen Karies zu schützen.

Wir haben 26 fluoridhaltige Produkte für verschiedene Bedürfnisse, Empfindlichkeiten, geschmackliche Vorlieben und Budgets getestet. Hier sind unsere Empfehlungen in der Kurzübersicht.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter

Test Zahncreme: Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter
Sauberes Rundumergebnis zum fairen Preis: Die grüne Zahnpasta schmeckt natürlich frisch, ohne die Schleimhäute zu reizen.

Die Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter sorgt für saubere Zähne, Kariesschutz und einen angenehmen Geschmack im Mund zu einem fairen Preis: Die Creme schmeckt, wie der Name suggeriert, tatsächlich natürlich nach Kräutern und hinterlässt Zähne, die sich sauber anfühlen, sowie ein frisches Gefühl im Mund, ohne empfindliche Schleimhäute zu reizen.

Die hellgrüne Zahnpasta hat eine cremige, nicht zu flüssige Konsistenz und duftet dezent nach Minze, im Gegensatz zu so manchem penetrant riechendem Konkurrenzprodukt. Ein Fluoridgehalt von 1.450 ppm oder Millionstel bietet sehr guten Kariesschutz. Die schlanke Tube passt gut in jeden Zahnputzbecher. Preislich liegt das Produkt, das alle unsere Erwartungen an eine Zahnpasta erfüllt, in unserem Test im unteren mittleren Bereich.

Auch gut

Parodontax Complete Protection Extra Frisch

Test Zahncreme: Parodontax Extra Frisch Complete Protection
Außergewöhnlich gut und teuer: Die zartrosa Parodontax schmirgelt selbst schmerzempfindliche Zähne sanft sauber.

Das teuerste Produkt im Test hat einige überraschende Eigenschaften: Die Parodontax Complete Protection Extra Frisch als einzige hellrosafarbene im Test, hat eine leicht körnige Textur und dennoch einen niedrigen Abrieb, sodass sie sich auch für schmerzempfindliche Menschen eignet. Außergewöhnlich ist auch der zarte blumige Geschmack, dessen liebliche Note sich in einen beinahe salzigen Nachgeschmack verwandelt – und der den Mund zugleich frisch zurücklässt. Für den täglichen Gebrauch wäre uns die Zahncreme auf Dauer zu teuer, als blumige Abwechslung von Zahncremes mit typischem Kräutergeschmack würden wir die Parodontax jedoch ins Repertoire aufnehmen.

Gut & günstig

Prokudent Kräuter

Test Zahncreme: Prokudent Kräuter
Große Tube zum Tiefpreis: Die Zahncreme von Rossmann bietet soliden Kariesschutz mit etwas altbackenem Geschmack.

Soliden Kariesschutz zum Tiefpreis liefert die Prokudent Kräuter des Drogerie-Discounters Rossmann. Kamille- und Salbeiextrakte verleihen der Zahnpasta einen dezenten, etwas altbackenen Kräutergeschmack. Doch je länger man putzt, desto besser schmeckt und fühlt sich der Schaum an. Nach dem Ausspucken bleibt ein angenehmes, nicht beißendes Frischegefühl zurück. Neben dem sehr hohen Fluorid-Anteil von 1.450 ppm schützt zusätzlich Zinkchlorid vor Entzündungen im Mund. Die große 125-Milliliter-Tube hält ein gutes Stück länger als die durchschnittlichen 75-ml-Tuben.

Naturkosmetik

Alviana Zahncreme Bio-Pfefferminze

Zahncreme Test: Alviana Zahncreme Bio Pfefferminz
Fluoridhaltiger Kariesschutz mit sanfter Frische für Naturkosmetik-Liebhaber.

Den frischesten Geschmack unter den recht faden Naturkosmetikprodukten im Test hat die Alviana Bio-Pfefferminze. Die weiße Zahncreme kommt recht kompakt und ohne Tropfgefahr aus der Tube. Der Schaum hält sich in Grenzen, dafür verzichtet der hessische Naturkosmetikhersteller auf den Schaumbildner Natriumlaurylsulfat, der Menschen mit empfindlichen Schleimhäuten reizen könnte. Der Kariesschutz ist mit einem Fluorid-Anteil von 1.400 ppm bei korrekter Anwendung gewährt.

Für Schmerzempfindliche

Sensodyne Multicare Original

Test Zahncreme: Sensodyne Multicare Original
Toller Zimt-Zitrus-Geschmack und sanfte Reinigung für Schmerzempfindliche mit entzündungshemmendem Zink.

Die Zahncreme mit dem besten Geschmack im Test – einer feinen Zimt-Zitrusnote – war für uns die Sensodyne MultiCare Original für schmerzempfindliche Zähne. Die weiße Zahnpasta für schmerzempfindliche Zähne kommt locker-cremig aus der Tube, bildet im Mund auch ohne Natriumlaurylsulfat einen schönen Schaum und hinterlässt ein anhaltendes Frischegefühl, ohne empfindliche Schleimhäute zu reizen. Der Fluorid-Anteil vor 1.450 ppm schützt vor Karies und gegen Entzündungen zusätzlich Zinkcitrat.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
TestsiegerAuch gutGut & günstigNaturkosmetikFür Schmerzempfindliche
Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter Parodontax Complete Protection Extra Frisch Prokudent Kräuter Alviana Zahncreme Bio-Pfefferminze Sensodyne Multicare Original Lavera Complete Care Logodent Daily Care Rundumschutz Zahncreme mit Fluorid Alverde 5 in 1 Zahncreme Nanaminze Dontodent Zahnpasta Sensitive Elmex Sensitiv professional Dontodent Kräuter Odol-med3 Senses revitalising Eukalyptus, Limette & Minze Colgate Total Plus gesunde Frische Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh Eurodont Kräuter 3-fach-Vorsorge Today Dent Frische Gel Dontodent Clear Fresh Dontodent Black Shine Colgate Total Original Sensident Zahncreme Complete Elmex Zahnpasta Kariesschutz Signal Kariesschutz Oral-B Professional Zahnfleisch & -Schmelz Pro-Repair Blend-a-med Complete Protect Expert Meridol Zahnpasta
Test Zahncreme: Colgate Komplett 8 Natürliche KräuterTest Zahncreme: Parodontax Extra Frisch Complete ProtectionTest Zahncreme: Prokudent KräuterZahncreme Test: Alviana Zahncreme Bio PfefferminzTest Zahncreme: Sensodyne Multicare OriginalTest Zahncreme: Lavera Zahncreme Complete CareTest Zahncreme: Logodent Daily Care Rundumschutz Zahncreme mit FluoridTest Zahncreme: dm Alverde 5 in 1 Zahncreme NanaminzeTest Zahncreme: Dontodent Zahnpasta SensitiveTest Zahncreme: Elmex Sensitiv professionalTest Zahncreme: dm Dontodent KräuterTest Zahncreme: Odol-med3 Senses revitalising Eukalyptus, Limette & MinzeTest Zahncreme: Colgate Total Plus gesunde FrischeZahncreme Test: Dentalux Complex 3 Kräuter FreshZahncreme Test: Eurodont KräuterTest Zahncreme: Today Dent Frische-GelTest Zahncreme: Dontodent Clear FreshTest Zahncreme: dm Dontodent Black ShineTest Zahncreme: Colgate Total OriginalZahncreme Test: Sensodent Zahncreme CompleteTest Zahncreme: Elmex Zahnpasta KariesschutzTest Zahncreme: Signal Kariesschutz 3 in 1Test Zahncreme: Oral-B Zahnfleisch & -Schmelz Pro-RepairTest Zahncreme: Blend-a-med Complete Protect ExpertTest Zahncreme: Meridol
Pro
  • Optisch ansprechende, grüne Creme
  • Cremiger Schaum
  • Sehr frisch, ohne zu reizen
  • Fairer Preis
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Außergewöhnliche rosa Farbe und Blumiger Geschmack
  • Entfernt Verfärbungen
  • Deutliches Frischegefühl
  • Guter Preis
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Ausreichend Schaum
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Dezente Frische
  • Bio-Inhaltsstoffe
  • Leckerer Zimt-Zitronen-Geschmack
  • Schäumt gut
  • Frisches Mundgefühl
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Bio-Inhaltsstoffe
  • Dichte Textur
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Bio-Inhaltsstoffe
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Bio-Inhaltsstoffe
  • Günstiger Preis im Naturkosmetik-Vergleich
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Weist als einzige Creme Abrasionswert (niedrig) aus
  • Große 125-ml-Tube
  • Niedriger Preis
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Große 125-ml-Tube
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Deutliches Frischegefühl
  • Guter Preis
  • Außergewöhnlicher Geschmack
  • Deutliches Frischegefühl
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Sehr frisches Mundgefühl
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Praktischer Klappdeckel
  • Große 125-ml-Tube
  • Niedriger Preis
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Große 125-ml-Tube
  • Niedriger Preis
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Große 125-ml-Tube
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Große 125-ml-Tube
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Dichte, tropfsichere Textur
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Praktischer Klappdeckel
  • Milde Reinigung trotz mittleren Abriebs
  • Große 125-ml-Tube
  • Niedriger Preis
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Milde Reinigung trotz mittleren Abriebs
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Außergewöhnliche, weiß-rote Farbe und rosa Schaum
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
  • Sehr hoher Kariesschutz
  • Ohne Natriumlauryl­sulfat
Contra
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Unnötige Schachtelverpackung
  • Hoher Preis
  • Retro-Geschmack und -Tubenoptik
  • Wenig Schaum
  • Fader Geschmack
  • Wenig Schaum
  • Kein Frischegefühl
  • Fader Geschmack
  • Kein Frischegefühl
  • Fader Geschmack
  • Kein Frischegefühl
  • Hoher Preis
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Hoher Preis
  • Unnötige Kartonschachtel
  • Zu intensiver Kräutergeschmack
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Unnötige Schachtelverpackung
  • Recht hoher Preis
  • Reizt empfindliche Schleimhäute
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Unnötige Schachtelverpackung
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Intensiver Kräuterduft
  • Unansehnliches Tuben-Design
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Reizt empfindliche Schleimhäute
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Schwarze Farbe gewöhnungsbedürftig
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Unnötige Schachtelverpackung
  • Recht hoher Preis
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Mittlerer Abrieb nicht ausgewiesen
  • Hoher Preis
  • Unnötige Kartonschachtel
  • Mittlerer Abrieb nicht ausgewiesen
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Schmerzhaft für empfindliche Zahnhälse
  • Hoher Abrieb nicht ausgewiesen
  • Keine deutliche Kinderwarnung
  • Hoher Preis
  • Unnötige Kartonschachtel
  • Natriumlauryl­sulfat
  • Schmerzhaft für empfindliche Zahnhälse
  • Hoher Abrieb nicht ausgewiesen
  • Keine deutliche Kinderwarnung
  • Unnötige Kartonschachtel
  • Intransparentes Werbeversprechen
  • Aggressive Stoffreaktion im Test
  • Hoher Preis
  • Unnötige Kartonschachtel
Bester Preis
  Produktdetails einblenden
Füllmenge und Verpackung75-ml-Tube75-ml-Tube mit Kartonschachtel125-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube125-ml-Tube75-ml-Tube mit Kartonschachtel125-ml-Tube75-ml-Tube mit Kartonschachtel75-ml-Tube mit Kartonschachtel125-ml-Tube125-ml-Tube125-ml-Tube125-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube mit Kartonschachtel125-ml-Tube75-ml-Tube mit Kartonschachtel75-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube75-ml-Tube mit Kartonschachtel
Preis pro 100 ml0,93 Euro6,08 Euro0,36 Euro2,39 Euro2,92 Euro2,65 Euro2,60 Euro2,33 Euro0,52 Euro5,27 Euro0,36 Euro2,60 Euro3,05 Eurok.A.0,36 Euro0,52 Euro0,36 Euro1,27 Euro2,25 Euro0,52 Euro3,93 Euro0,93 Euro3,72 Euro2,60 Euro3,85 Euro
WirkstoffeFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, ZinkchloridFluoridFluorid, ZinkzitratFluoridFluoridFluoridFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, ArgininFluorid, ZinkchloridFluoridFluoridFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, Natriumlauryl­sulfat, ZinkchloridFluorid, Natriumlauryl­sulfat, AktivkohleFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid, Natriumlauryl­sulfat, ZinkchloridFluoridFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluoridFluorid, Natriumlauryl­sulfatFluorid
Fluoridanteil1450 ppm1400 ppm1450 ppm1400 ppm1450 ppm1400 ppm1450 ppm1450 ppm1490 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1400 ppm1450 ppm1450 ppm1450 ppm1400 ppm
InhaltsstoffeCalcium carbonate, Aqua, Sorbitol, Sodium Monofluoro­phosphate, Aroma, Sodium lauryl sulfate, PEG-12, Cellulose gum, Tetrasodium pyrophos­phate, Benzyl alcohol, Sodium saccharin, Sodium Silicate, Citrus limon peel oil, Mentha arvensis extract, Mentha piperita oil, Limonene, CI 75810Sodium Bicarbonate, Aqua, Glycerin, Hydrated Silica, Sodium Lauryl Sulfate, Aroma, Xanthan Gum, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Saccharin, Sodium Fluoride, Titanium Dioxide, Steviol Glycosides, Limonene, CI 77491Aqua, Hydrated Silica, Sorbitol, Propylene Glycol, Glycerin, Urea, Sodium C14 - C16 Olefin Sulfonate, Cellulose Gum, Aroma, Trisodium Phosphate, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, Limonene, Chamomilla Recutita Flower Extract, Salvia Officinalis Leaf Extract, Zinc Chloride, CI 77891Sorbitol, demineralisiertes Wasser, Siliciummineralien, Betain, Titandioxid, Pfefferminzhydrolat, Echinaceaextrakt, pflanzliches Glycerin, Kokostenside, Xanthan, Natriumfluorid, Menthol, Levulinsäure, Mischung ätherischer ÖleAqua, Sorbitol, Hydrated Silica, Glycerin, Potassium Nitrate, Cocamidopropyl Betaine, Aroma, Zinc Citrate, Xanthan Gum, Titanium Dioxide, Sodium Fluoride, Sodium Hydroxide, Sodium Saccharin, Sucralose, Limonene, Cinnamal, EugenolSorbitol, Aqua, Hydrated Silica, Glycerin, Xylitol, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Sodium Coco-Sulfate, CI 77891, Melissa Officinalis Leaf Extract, Eucalyptus Globulus Leaf Extract, Mentha Piperita Extract, Salvia Officinalis Leaf Extract, Salvadora Persica Bark/Root Extract, Xanthan Gum, Sodium Fluoride, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Maris Sal, Aroma, LimoneneAqua, Glycerin, Hydrated Silica, Xylitol, Xanthan Gum, Maris Sal, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Salvia Triloba Leaf Extract, Algin, Sodium Fluoride, Mentha Spicata Crispa Herb Oil, Mentha Piperita Oil, Aroma, Limonene, CI 77891, CI 75810Aqua, Hydrated Silica, Xylitol, Sorbitol, Betaine, Xanthan Gum, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Zinc Gluconate, Sodium Coco - Sulfate, Mentha Spicata Crispa Herb Oil, Calendula Officinalis Flower Extract, Chamomilla Recutita Flower Extract, Limonene, Mentha Arvensis Leaf Oil, Sodium Fluoride, CI 77891Aqua, Hydroxyapatite, Sorbitol, Propylene Glycol, Glycerin, Tetrapotassium Pyrophosphate, Silica, Aroma, Cellulose Gum, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Sodium Fluoride, Sodium Cocoyl Isethionate, Sodium Saccharin, Limonene, CI77891Calcium Carbonate, Aqua, Sorbitol, Bicarbonate, Sodium Lauryl Sulfate, Sodium Monofluorophosphate, Aroma, Cellulose Gum, Sodium Bicarbonate, Tetrasodium Pyrophosphate, Titanium Dioxide, Benzyl Alcohol, Sodium Saccharin, Xanthan Gum, LimoneneSorbitol, Aqua, Hydrated Silica, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Aroma, Alumina, Disodium Pyrophosphate, Cellulose Gum, Tetrapotassium Pyrophosphate, Eucalyptus Globulus Leaf Oil, Mentha Arvensis Leaf Oil, Chamomilla Recutita Flower Extract, Salvia Triloba Leaf Extract, Commiphora Myrrha Resin Extract, Sodium Fluoride, Zinc Chloride, Sodium Saccharin, Propylene Glycol, Limonene, CI 74160, CI 77492, CI 77891Aqua, Hydrated Silica, Sorbitol, Glycerin, Sodium Lauryl Sulfate, Aroma, Xanthan Gum, Titanium Dioxide, PEG-6, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, Carrageenan, Limonene, Citral, CI 74260, CI 77492Glycerin, Aqua, Hydrated Silica, Sodium lauryl sulfate, Arginine, Aroma, Cellulose gum, Zinc Oxide, Poloxamer 407, Zinc citrate, Tetrasodium pyrophosphate, Xanthan gum, Benzyl alcohol, Cocamidopropyl betaine, Sodium fluoride, Sodium saccharin, Phosphoric acid, Mica, Sucralose, Eugenol, CI 74260, CI 77492, CI 77891Allantoin, Aroma, CI 74160, CI 77891, Limonene, Propylene Glycol, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, Tetrapotassium Pyrophosphate, Xanthan Gum, Zinc ChlorideAqua, sorbitol, Hydrated Silica, Propylene Glycol, Tetrapotassium Pyrophosphate, Urea, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Xanthan Gum, Aroma, Sodium Fluoride, Zinc Chloride, Sodium Saccharin, Chamomilla Recutita Flower Extract, Salvia Officinalis Leaf Extract, Mentha Arvensis Leaf Oil, Commiphora Myrrha Resin Extract, Limonene, CI 74160, CI 77492, CI 77891Sorbitol, Aqua, Hydrated Silica, Propylene Glycol, Urea, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Xanthan Gum, Aroma, Sodium Fluoride, Zinc Chloride, Sodium Saccharin, CI 42090, CI 77891Aqua, Sorbitol, Hydrated Silica, Propylene Glycol, Disodium Pyrophosphate, Tetrapotassium Pyrophosphate, Sodium C 14-16 Olefin Sulfonate, Aroma, Cellulose Gum, Sodium Fluoride, Zinc Chloride, Sodium Saccharin, Mica, Limonene, CI 74160, CI 77891Aqua, Sorbitol, Hydrated Silica, Propylene Glycol, Pentasodium Triphosphate, Tetrapotassium Pyrophosphate, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Disodium Pyrophosphate, Aroma, Xanthan Gum, Charcoal Powder, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, LimoneneGlycerin, Aqua, Hydrated Silica, Sodium Lauryl Sulfate, Arginine, Aroma, Cellulose Gum, Zinc Oxide, Poloxamer 407, Zinc Citrate, Tetrasodium Pyrophosphate, Xanthan Gum, Benzyl Alcohol, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, Phosphoric Acid, Sucralose, CI 77891Aqua, Hydrated Silica, Sorbitol, Propylene Glycol, Pentasodium Triphosphate, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Aroma, Alumina, Cellulose Gum, Sodium Cocoyl Isethionate, Sodium Fluoride, Allantoin, Zinc Chloride, Sodium Saccharin, Mica, Limonene, CI 74160, CI 77491, CI 77891Aqua, Hydrated Silica, Sorbitol, Hydroxyethylcellulose, Olaflur, Aroma, Saccharin, Limonene, CI 77891Aqua, Hydrogenated Starch Hydrolysate, Hydrated Silica, PEG-32, Sodium Lauryl Sulfate, Aroma, Cellulose Gum, Benzyl Alcohol, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, Limonene, CI 73360, CI 77891Glycerin, Hydrated Silica, Sodium Hexametaphosphate, Propylene Glycol, PEG-6, Aqua, Zinc Lactate, Trisodium Phosphate, Sodium Gluconate, CI 77891, Sodium Lauryl Sulfate, Sodium Saccharin, Aroma, Stannous Fluoride, Xanthan Gum, Stannous Chloride, Carrageenan, PVP, Sodium Fluoride, Sodium HydroxideGlycerin, Hydrated Silica, Sodium Hexametaphosphate, Propylene Glycol, PEG-6, Aqua, Zinc Lactate, CI 77891, Sodium Lauryl Sulfate, Aroma, Sodium Gluconate, Chondrus Crispus Powder, Trisodium Phosphate, Stannous Fluoride, Sodium Saccharin, Xanthan Gum, Limonene, Silica, Sodium Fluoride, CI 74260Aqua, Sorbitol, Hydrated Silica, Silica Dimethyl Silylate, Hydroxyethylcellulose, Cocamidopropyl Betaine, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Aroma, Sodium Gluconate, Limonene, PEG-3 Tallow Aminopropylamine, Olaflur, Stannous Fluoride, Sodium Saccharin, Potassium Hydroxide, Hydrochloric Acid, CI 74160

Was Sie über Zahnpasta wissen sollten

Unsere Zähne sind ein Schatz. »Ein Zahn ist wertvoller als ein Diamant«, sagte schon der Ritter Don Quijote im gleichnamigen Roman von Miguel de Cervantes. Die gute Nachricht: Zahnschmelz, aus dem der sichtbare Teil unseres Lächelns besteht, ist die härteste Substanz des menschlichen Körpers. Bei guter Pflege können uns unsere Zähne deshalb ein Leben lang die Treue halten. Die unangenehme Nachricht: Einmal verloren, lässt sich Zahnschmelz nicht wieder erneuern.

Zahncreme Test: Zahnpasta

Der größte Feind unserer Zähne ist bekanntlich Karies. Die ansteckende Zahnkrankheit ist seit vorgeschichtlicher Zeit die am weitesten verbreitete menschliche Krankheit überhaupt. In Deutschland hat nur etwa ein Prozent der Erwachsenen ein sogenanntes naturgesundes Gebiss, das kariesfrei und ohne Füllungen ist. Wir kommen ursprünglich alle kariesfrei auf die Welt und stecken uns erst später durch den Speichel von Angehörigen, zum Beispiel durch gemeinsam verwendetes Besteck oder Flaschen, mit Kariesbakterien an. Dank jahrelanger Aufklärungskampagnen steigt immerhin bei Kindern und jungen Erwachsenen der Anteil der Kariesfreien, bei Zwölfjährigen hat er sich laut der letzten großen Mundgesundheitsstudie sogar verdoppelt.

Nur ein Prozent der Erwachsenen sind völlig kariesfrei

»Für die Kariesbildung sind drei Faktoren entscheidend: Kariesbakterien, Zahnbelag und Zeit, in der die Karies-Bakterien auf den Zahn einwirken können«, sagt Dr. Angelika Brandl-Riedel, Vorsitzende des Deutschen Zahnärzte Verbandes (DZV e.V.), eines Berufsverbandes mit Interessenvertretung von Kassen- und Privatzahnärzten, die wir zu diesem Thema befragt haben. Unsere mächtigsten Verbündeten im Kampf gegen Karies: die Zahnbürste und fluoridhaltige Zahnpasta. Zähneputzen wirkt gegen mehrere Faktoren, die zu Karies führen. Durch das Schrubben mit der Bürste reiben wir einerseits den Zahnbelag ab, der die Kariesbildung fördert. Deshalb ersetzen zum Beispiel Mundspülungen nicht das Zähneputzen. »Das Elementare beim Zähneputzen bleibt die mechanische Entfernung des bakteriellen Zahnbelags«, erklärt Professor Christian Hannig, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung am Universitätsklinikum Dresden.

Zahncreme Test: Beste Sensitiv Zahnpasta Zahncreme Für Schmerzempfindliche Test
Die vier Sensitiv-Produkte im Test für Menschen mit schmerzempfindlichen Zähnen und/oder Zahnhälsen.

Moderne Ernährung macht Fluorid-Beigabe notwendig

Zugleich versorgt die beim Zähneputzen verwendete Zahncreme unsere Zähne mit Fluorid, dem wichtigsten Inhaltsstoff zur Karies-Vorbeugung. Denn zwischen der Kariesvorstufe und der Zahnfäule muss erst eine gewisse Zeit vergehen, in der die Bakterien dem Zahnschmelz Mineralien entziehen. Fluorid, ein Salz, das auch im Körper vorkommt, remineralisiert die Zahnoberfläche, härtet den Zahnschmelz und hemmt das Bakterienwachstum.

Fluorid schützt die Zähne vor Karies

Dass unsere Zähne neben dem Schrubben zusätzlichen Schutz durch Fluorid benötigen, liegt an unserer modernen, an Kohlenhydraten reichen Ernährung. Zucker wird im Mund zu Milchsäure abgebaut. Die Übersäuerung der Mundflora begünstigt das Wachstum krankmachender Bakterien, die dem Zahnschmelz Mineralstoffe entziehen. »Den Zuckerkonsum möglichst gering zu halten ist eine Form der Karies-Vorsorge«, rät die DZV-Vorsitzende Dr. Angelika Brandl-Riedel. Eine ausgewogene Ernährung mit frischem Obst, Gemüse und Vollkornprodukten stärkt nicht nur indirekt unsere Abwehrkräfte, sondern trainiert schon beim Essen unsere Zähne: Durch kräftiges Kauen aktivieren wir die Bindegewebsfasern unseres Zahnhalteapparates und fördern die Knochenerneuerung. »Knackiges Essen und ordentliches Kauen ist Gymnastik für die Zähne und den Zahnhalteapparat«, sagt Dr. Angelika Brandl-Riedel.

Die wichtigsten Tipps zur Kariesvorbeugung

  • Mindestens zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahncreme (ca. 1.400 ppm Fluorid-Anteil) Zähne putzen, je nach Vorliebe mit einer herkömmlichen oder elektrischen Zahnbürste.
  • Zusätzlich Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide reinigen.
  • Möglichst wenig Süßes essen und trinken. Knackige und feste Lebensmittel essen und gründlich kauen, um den Zahnapparat zu trainieren. Möglichst auf Zwischenmahlzeiten verzichten, viel Wasser trinken.
  • Alle sechs Monate zur Vorsorge-Untersuchung beim Zahnarzt gehen, um Kariesvorstufen in Form weißer Entkalkungsflecken zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln, noch bevor es zu dunklen Flecken oder Schmerzen kommt.

Keine Angst vor Fluorid

Laut der Leitlinie zur Kariesprophylaxe der maßgeblichen deutschen Fachgesellschaften sollten Erwachsene fluoridhaltige Zahncremes verwenden. Die meisten handelsüblichen Zahncremes enthalten den empfohlenen Fluorid-Mindestanteil von 1.000 ppm (vom englischen »parts per million« oder Millionstel). Zahnpasten mit dem maximalen Fluorid-Anteil von 1.500 ppm hemmen, zwei Mal täglich angewendet, das Kariesrisiko laut der Informationsstelle für Kariesprophylaxe (ifK) um 40 Prozent. Selbst bei Kinderzahncremes wurden die Fluoridempfehlungen zuletzt erhöht (ab dem zweiten Geburtstag eine erbsengroße Menge Zahncreme mit 1.000-ppm-Fluoridanteil zwei Mal täglich).

Eine Fluorid­vergiftung ist praktisch unmöglich

Fluorid, ein Salz, das auch in unserem Körper und der Natur vorkommt, ist bislang das einzige Mittel, dessen kariesprophylaktische Wirkung zuverlässig wissenschaftlich nachgewiesen ist. Fluoridgegner schüren Angst vor einer Fluorvergiftung durch Zahnpasta. Mediziner und Verbraucherschützer weisen die Kritik jedoch zurück: Ein Erwachsener müsste täglich etwa 20 Tuben Zahnpasta essen, um in die Gefahr einer Überdosis zu kommen. »Die Menge macht auch hier das Gift. Im vernünftigen vorgesehenen Maß ist Fluorid mit Sicherheit nicht schädigend«, sagt DZV-Vorsitzende Dr. Angelika Brandl-Riedel. Zu möglichen alternativen Inhaltsstoffen zur Kariesreduktion wie Xylit oder Hydroxylapatit liegen noch keine ausreichenden aussagekräftigen Studien vor.

Zahncreme Test: Beste Naturkosmetik Zahnpasta Zahncreme Test
Die vier von uns getesteten Naturkosmetik-Zahncremes.

Potenziell problematische Inhaltsstoffe

Menschen mit besonders empfindlichen Schleimhäuten könnte der Schaumbildner Natriumlaurylsulfat, auch SLS nach dem englischen »Sodium Lauryl Sulfate« oder Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Probleme bereiten. Schaum macht das Putzen nicht nur angenehmer, sondern auch gründlicher, denn er lockert den Zahnbelag auf und hilft, Essensreste wegzuspülen. Bei Menschen mit besonders empfindlichen Schleimhäuten, chronischen Aphthen oder angegriffenem Immunsystem kann Natriumlaurylsulfat jedoch zu Reizungen führen. Auch Pflegebedürftige, die durch den Schaum Atemprobleme bekommen könnten, sollten lieber auf Zahnpasta mit dem Inhaltsstoff verzichten.

Im Zweifel lieber ohne

Ein weiterer Inhaltsstoff, der zuletzt in die Kritik geraten ist, ist der bakterien- und geruchshemmende Konservierungsstoff Triclosan. Er hilft zwar zusätzlich bei der Reinigung von Zahnbelag, kann Tierversuchen zufolge aber möglicherweise Allergien auslösen und den Magen-Darm-Trakt belasten. Entsprechend empfindliche Menschen sollten auf Zahncreme mit Triclosan sicherheitshalber verzichten.

Manche Zahncremes werben mit Zink-Zusätzen, die antibakteriell wirken, Zahnstein, Mundgeruch und Entzündungen sollen. Bei dauerhaften Beschwerden empfiehlt Dr. Angelika Brandl-Riedel, Vorsitzende des Deutschen Zahnärzte Verbandes, jedoch lieber die vorübergehende Einnahme von Zinktabletten: »Zinktabletten wirken systematisch und nicht nur lokal im Mundraum.« Auch sollten Kinder sicherheitshalber keine Zahnpasta mit Zink verwenden.

Pflanzliche Inhaltsstoffe

Zahncremes mit pflanzlichen Inhaltsstoffen können bei spezifischen Problemen hilfreich sein, Kamille wirkt zum Beispiel entzündungshemmend, Minze erfrischend. Wie Salbei können sie gegen Zahnfleischbluten oder Mundgeruch, auch Halitose genannt, wirken.

Sollten Zahncremes mit pflanzlichen Inhaltsstoffen kein Fluorid enthalten, sollten sie mindestens abwechselnd mit einem fluoridhaltigen Produkt verwendet werden. Bei Naturkosmetikprodukten mit pflanzlichen Rohstoffen sind fluoridhaltige Zahncremes jenen ohne Fluorid vorzuziehen – achten Sie auf die Zutatenliste.

 Test: Beste Zahnpasta Zahncremes Test
Putzen in Grün, Rosa und Weiß: die fünf Zahncremes, die uns am besten gefallen haben.

Für jede(n) eine andere

»Jeder muss für sich herausfinden, welche Zahncreme er braucht«, erklärt die DZV-Vorsitzende Dr. Angelika Brandl-Riedel. Während manche Patienten mit empfindlichen Schleimhäuten zum Beispiel milde Zahncremes besser vertragen, bräuchten andere wiederum einen ausgeprägten Minzgeschmack und ein Frischegefühl im Mund. Eine Teetrinkerin mit Zahnbelag braucht eine andere Zahncreme als ein Patient mit schmerzempfindlichen Zahnhälsen, der nicht mit Schmirgelstoffen arbeiten kann.

Statt über die eigenen Bedürfnisse zu spekulieren und möglicherweise die falsche Zahnpasta zu verwenden, sollten wir uns von Profis beraten lassen: »Der Zahnarzt weiß genau um Ihre Problematik: Er erhebt eine Diagnostik anhand eines Röntgenbildes, schaut sich das Zahnfleisch und Zahnfleischtaschen an, untersucht die Zähne und kann bei Schmerzen ganz klar sagen, wo sie herkommen – ob von Karies, entzündeten Zahnfleischtaschen, freiliegenden Zahnhälsen oder Überbelastung durch Zähneknirschen. Es gibt so viele Möglichkeiten, und für jede empfiehlt der Zahnarzt eine andere Zahncreme.«

Der Zahnarzt weiß genau, welche Zahncreme Sie brauchen

Die perfekte Zahncreme für alle gibt es demnach nicht. Wichtig ist, diejenige Zahnpasta zu finden, die man ohne innere Widerstände mindestens zwei Mal täglich beim Zähneputzen verwenden mag – Produkttests wie dieser können bei der Vorauswahl helfen. Um Abwechslung in die Zahnpflege zu bringen und die Zähne optimal zu versorgen, kann man Zahncremes mit unterschiedlichen Eigenschaften – zum Beispiel mit höherem und geringerem Abrieb – abwechseln.

Übrigens sollte nicht der Preis darüber entscheiden, ob eine Zahncreme die eigenen Bedürfnisse erfüllt, sondern die Inhaltsstoffe: »Discounter-Produkte machen genauso sauber«, sagt die DZV-Vorsitzende Dr. Angelika Brandl-Riedel. Hersteller höherpreisiger Produkte geben oft viel Geld für die Produktentwicklung und Werbung aus, ohne dass sich die Inhaltsstoffe am Ende wesentlich von Discounter-Produkten unterscheiden.

Tipps für den Zahnpasta-Kauf

  • Verwenden Sie eine fluoridhaltige Zahncreme. Achten Sie insbesondere bei Naturkosmetik-Produkten auf Fluorid in der Zutatenliste.
  • Fragen Sie Ihre Zahnärztin oder Ihren Zahnarzt, worauf Sie beim Zahncreme-Kauf in Ihrem spezifischen Fall achten sollten.
  • Vergleichen Sie die Inhaltsstoffe der Zahncremes.
  • Ein günstiges Produkt kann Ihre Bedürfnisse genauso gut oder sogar besser erfüllen als ein teures.
  • Bei empfindlichen Zahnhälsen lieber eine Zahnpasta mit geringem Abrieb wählen.

 Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Colgate Komplett 8 Kräuter

Testsieger: Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter

Die Komplett 8 Natürliche Kräuter Universal-Zahnpasta von Colgate hat im Test das beste Gesamtbild abgeliefert: Die hellgrüne Zahnpasta duftet frisch, schmeckt nach Minze, ohne die Schleimhäute zu reizen und erzeugt beim Schrubben einen dichten Schaum im Mund. Die Konsistenz ist cremig und nicht zu flüssig, so dass keine Tropfgefahr besteht.

Testsieger

Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter

Test Zahncreme: Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter
Sauberes Rundumergebnis zum fairen Preis: Die grüne Zahnpasta schmeckt natürlich frisch, ohne die Schleimhäute zu reizen.

In die hellgrüne Farbe der Creme mischen sich gelegentlich dunkelgrüne Gelspuren, die für Extra-Frische sorgen – Zahngel wird als frisch empfunden, weil es einschmilzt und in die Zahnzwischenräume gelangt. Trotzdem ist die Zahncreme nicht zu scharf. Nach dem Putzen bleibt ein einige Zeit ein angenehmes Frischegefühl zurück. Zähne und Mundraum fühlen sich beim Abtasten mit der Zunge glatt und sauber an.

1 von 2
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Colgate Komplett 8 Kräuter 2
Cremig ohne Tropfgefahr: Textur, Farbe, Duft und Geschmack der Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter haben uns überzeugt.
Test: Beste Zahnpasta Zahncremes Test
Die Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter im Vergleich mit den weiteren für gut befundenen Zahncremes.

Mit einem Fluoridgehalt von 1.450 ppm ist ein sehr guter Kariesschutz gewährleistet. Der amerikanische Hersteller Colgate-Palmolive verspricht zusätzlich weitere sieben Vorteile bei täglicher Anwendung – Plaqueentfernung, Zahnschmelzschutz, Reinigung, frischer Atem, starke Zähne, natürliches Weiß, großartiger Geschmack –, was uns zwar etwas dick aufgetragen vorkommt. Der Geschmack überzeugt uns jedoch tatsächlich. Das alles gibt es zum fairen Preis. Die schlanke, mit 75 Millilitern Inhalt durchschnittlich große Tube, passt auch neben mehrere Zahnbürsten gut in den Zahnputzbecher.

Der von uns als angenehm empfundene, dank des enthaltenen Natriumlaurylsulfats erzeugte Schaum könnten Menschen mit besonders empfindlichen Schleimhäuten reizen. Im Test empfanden jedoch auch die Testpersonen mit empfindlichen Zahnhälsen und Schleimhäuten die Zahncreme nach wiederholter Anwendung als angenehm.

Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter im Testspiegel

Im jüngsten Test der Stiftung Warentest erreichte unser Favorit den dritten Platz unter insgesamt 21 Allroundcremes und wurde mit »sehr gut« bewertet (Test 10/2020). Der Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter wurde außerdem ein niedriger Abrieb attestiert.

Im Test des Verbrauchermagazins Öko-Test ist unser Testsieger dagegen fast schon erwartungsgemäß durchgefallen. Wie sämtliche Produkte, die den Schaumbildner Natriumlaurylsulfat und den Emulgator Polyethylenglycol, kurz PEG, enthalten – einem in vielen Kosmetika enthaltenen Bindemittel – wurde Colgate Komplett 8 Natürliche Kräuter wegen einer möglichen Gefährdung der Barrierefunktion der Schleimhaut mit »mangelhaft« bewertet.

Für empfindliche Menschen haben wir weitere Tipps ohne den genannten Schaumbildner und Emulgator unter den Empfehlungen. Bei unserem Favoriten nehmen wir diese Inhaltsstoffe zugunsten des cremigen Schaums, der angenehmen Anwendung und des anschließenden Rundumergebnisses sowie des fairen Preises jedoch in Kauf.

Alternativen

Neben unserem Testsieger gibt es noch weitere empfehlenswerte Zahncremes für unterschiedliche Bedürfnisse. Hier sind unsere alternativen Empfehlungen.

Auch gut: Parodontax Complete Protection Extra Frisch

Die teuerste Zahncreme im Test sticht unter den anderen Testkandidaten nicht nur wegen ihres hohen Preises heraus, sondern überrascht auch mit dem Inhalt: Die rosafarbene Parodontax Complete Protection Extra Frisch hat eine körnige Textur und schmeckt leicht blumig, zugleich süßlich mit salzigem Nachgeschmack – etwas gewöhnungsbedüfrtig bei der ersten Anwendung, aber nicht unangenehm. Zumal die Schmirgelpartikel auch die Zähne unserer leicht schmerzempfindlichen Testpersonen nicht gereizt haben.

Auch gut

Parodontax Complete Protection Extra Frisch

Test Zahncreme: Parodontax Extra Frisch Complete Protection
Außergewöhnlich gut und teuer: Die zartrosa Parodontax schmirgelt selbst schmerzempfindliche Zähne sanft sauber.

Die Zahncreme, die, wie der Name nahelegt, einst zur Behandlung von Parodontose-Patienten mit Entzündungen des Zahnhalteapparates entwickelt wurde und inzwischen vom britischen Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline hergestellt wird, scheint die Zähne gründlich zu reinigen und hinterlässt einen dezent frischen Nachgeschmack, dessen blumige Note man jedoch mögen muss.

1 von 3
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Parodontax
Durschnittliche Tubengröße bei überdurschnittlichem Preis: die Parodontax-Zahncreme.
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Parodontax 3
Die zartrosa Creme hat einen einzigartigen leicht blumigen Geschmack.
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Parodontax 2
Auf die Kartonverpackung hätten wir gern verzichtet.

Die Parodontax schützt mit einem Fluorid-Anteil von 1.400 ppm zuverlässig vor Karies. Wie der Testsieger enthält sie den Schaumbildner Sodiumlaurylsulfat und könnte Menschen mit empfindlichen Schleimhäuten reizen, obwohl der Hersteller damit wirbt, Zahnfleischrötungen und -Schwellungen zu reduzieren und Zahnfleischbluten vorzubeugen. Wie beim Testsieger wird vollmundig mit insgesamt acht »Vorteilen« des Produkts geworben.

Die Stiftung Warentest attestierte der Zahncreme trotz niedrigen Abriebs ein gutes Ergebnis beim Entfernen von Verfärbungen. Wir würden die Creme wegen ihres teuren Preises und des exotischen Geschmacks im Wechsel mit einer Alltagscreme verwenden. Auf die Kartonpackung hätten wir lieber verzichtet.

Preis-Tipp: Prokudent Kräuter

Die weiße Prokudent Kräuter des Drogerie-Discounters Rossmann bietet soliden Kariesschutz zum Tiefpreis. Mit 125 Millilitern ist die Tube mit dem grünen Deckel groß. Der Fluorid-Anteil der kompakten weißen Creme ist mit 1.450 ppm sehr hoch. Zusätzlich enthält die Creme Zinkchlorid, das Entzündungen im Mund stabilisieren soll.

Gut & günstig

Prokudent Kräuter

Test Zahncreme: Prokudent Kräuter
Große Tube zum Tiefpreis: Die Zahncreme von Rossmann bietet soliden Kariesschutz mit etwas altbackenem Geschmack.

Bei dauerhaften Beschwerden empfehlen manche Mediziner jedoch Zinktabletten anstelle der nur lokalen Behandlung. Auch sollten Kinder nicht mit zinkhaltigen Cremes putzen – auf der Prokudent steht ein entsprechender Warnhinweis (»Nur für Erwachsene«).

1 von 2
Test: Beste Günstige Zahnpasta Zahncreme Test Prokudent Kräuter Rossmann
Nicht gerade schön, aber solide und günstig: Die Prokudent-Kräuterzahnpasta von Rossmann.
Test: Beste Günstige Zahnpasta Zahncreme Test Prokudent Kräuter Rossmann 2
Die Zahncreme ist klassisch weiß und hat einen ebenso klassischen Kräutergeschmack.

Kamille- und Salbeiextrakte verleihen der Zahnpasta einen dezenten, etwas altbackenen Kräutergeschmack – manche unserer Tester fühlten sich an ihre Kindheit in den 1980ern erinnert. Doch je länger man putzt, desto besser schmeckt und fühlt sich der Schaum an, von dem eine ausreichende Menge enthalten ist – im Gegensatz zu anderen Cremes, die auf den Schaumbildner Natriumlaurylsulfat verzichten. Nach dem Ausspucken bleibt ein angenehmes, nicht beißendes Frischegefühl zurück.

Natürlich: Alviana Bio-Pfefferminze

Unter den insgesamt eher fad schmeckenden Naturkosmetikprodukten im Test, hat die Alviana Bio-Pfefferminze noch den meisten Pep. Im Gegensatz zu den Naturkosmetik-Konkurrenzprodukten hat man nach dem Putzen mit der Alviana zumindest nicht sofort wieder vergessen, dass man gerade Zähne gerade geputzt hat. Die weiße Creme kommt recht kompakt aus der Tube.

Naturkosmetik

Alviana Zahncreme Bio-Pfefferminze

Zahncreme Test: Alviana Zahncreme Bio Pfefferminz
Fluoridhaltiger Kariesschutz mit sanfter Frische für Naturkosmetik-Liebhaber.

Der hessische Naturkosmetikhersteller verzichtet auf den Schaumbildner Natriumlaurylsulfat. Beim Putzen bildet sich vergleichsweise wenig Schaum im Mund, trotz des Versprechens »schäumt schön« auf der Tubenrückseite. Menschen mit Schluckproblemen könnte dies jedoch entgegenkommen.

1 von 2
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Naturkosmetik Alviana
Immerhin etwas intensiver als bei der Naturkosmetik-Konkurrenz: der Minzgeschmack der Alviana Bio Pfefferminze.
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Naturkosmetik Alviana 2
Recht dicht und ohne Tropfgefahr: die Textur der weißen Zahncreme.

Der Kariesschutz ist mit einem Fluorid-Anteil von 1.400 ppm bei korrekter Anwendung gewährt.

Für Sensible: Sensodyne MultiCare Original

Unser Geschmacksfavorit im Test war die Sensodyne MultiCare Original dank ihrer feinen Zimt-Zitrusnote. Die weiße Zahnpasta für schmerzempfindliche Zähne kommt locker-cremig aus der Tube, bildet im Mund auch ohne Natriumlaurylsulfat einen schönen Schaum und hinterlässt ein anhaltendes Frischegefühl, ohne empfindliche Schleimhäute zu reizen.

Für Schmerzempfindliche

Sensodyne Multicare Original

Test Zahncreme: Sensodyne Multicare Original
Toller Zimt-Zitrus-Geschmack und sanfte Reinigung für Schmerzempfindliche mit entzündungshemmendem Zink.

Wie die Prokudent, enthält die Sensodyne Zink, in diesem Fall in Form von Zinkcitrat, das gegen Entzündungen wirken soll und bei einer Zahnpasta speziell für schmerzempfindliche Zähne aus unserer Sicht mehr Sinn macht. Auch empfiehlt die Creme des britischen Pharmaherstellers GlaxoSmithKline auf der Tubenrückseite, bei anhaltender Empfindlichkeit den Zahnarzt aufzusuchen, um tiefergehende Gründe auszuschließen.

1 von 3
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Empfindliche Zähne Sensitiv Sensodyne
Schmeckt super: die Sensodyne MultiCare Original.
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Empfindliche Zähne Sensitiv Sensodyne 2
Die Creme bildet auch ohne Natriumlaurylsulfat ausreichend Schaum.
Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test Empfindliche Zähne Sensitiv Sensodyne. 2
Eine weitere unnötige Kartonschachtel, die im Müll landet.

1.450 ppm Fluorid-Anteil remineralisieren die Zähne bei korrekter Anwendung optimal und schützen somit vor Karies.

Außerdem getestet

Lavera Complete Care

Die Lavera Complete Care fanden wir geschmacklich so mild, dass man nach kürzester Zeit glatt vergessen hat, ob man schon geputzt hat oder nicht. Dabei sollten Bio-Minze und Eukalyptus dem niedersächsischen Naturkosmetikhersteller zufolge für einen »besonders frischen Atem« sorgen. Der anfängliche Minzgeschmack geht beim Putzen nach einer Weile jedoch vollständig verloren.

Die weiße Zahncreme kommt recht flüssig aus der Tube, so dass beim Auftragen leichter etwas danebengehen kann als bei anderen Produkten. Mangels eines potenziell reizenden Schaumbildners unter den Inhaltsstoffen, schäumt die Creme nur wenig beim Putzen. Der Fluoridgehalt von 1.400 ppm bietet Schutz vor Karies, im Gegensatz zur fluoridfreien Produktvariante mit demselben Namen (und blauer statt grüner Beschriftung).

Logodent Daily Care Rundumschutz Zahncreme mit Fluorid

Die Logodent Daily Care Rundumschutz-Zahncreme hat wegen ihrer dichten Textur und zartgrünen Farbe, die vage an die unseres Testsiegers erinnert, Hoffnungen in uns geweckt. Doch auch bei dieser Naturkosmetikzahnpasta geht beim Schrubben das versprochene Pfefferminz- und Salbeiaroma vollständig verloren.

Nach dem Putzen vermissten wir ein sauberes Frischegefühl im Mund. 1.450 ppm Fluorid schützen bei diesem Produkt gegen Kariesbakterien, im Gegensatz zum fluoridfreien Schwesterprodukt mit ebenfalls grün-weißer Tube, dem es unglücklicherweise zum Verwechseln ähnlich sieht.

Alverde 5 in 1 Zahncreme Nanaminze

Stünde nicht in großen Buchstaben »Nanaminze« auf der Tube der Alverde 5 in 1 Zahncreme von dm, könnten wir das Kraut beim besten Willen nicht aus der Zahncreme herausschmecken. Immerhin bietet die geschmacklich lascheste Zahncreme im Test mit 1.450 ppm Fluorid-Anteil einen sehr guten Kariesschutz zu einem im Naturkosmetikvergleich geringen Preis. Allerdings vermissen wir nach dem Putzen jegliches Frischegefühl. Immerhin fanden wir die Schaummenge beim Putzen ausreichend, trotz Verzichts auf den Schaumbildner Natriumlaurylsulfat.

Dontodent Zahnpasta Sensitive

Die Dontodent Sensitive von dm gehört unter den Produkten für schmerzempfindliche Zähne zu unseren Favoriten. Die weiße Paste kommt cremig-weich aus der Tube, ohne zu tropfen, schäumt gut und hinterlässt ein frisches Mundgefühl. Nur der mentholartige Duft ist uns etwas zu intensiv. Mit 1.490 ppm Fluorid – nur knapp unter der erlaubten Höchstgrenze von 1.500 ppm – bietet sie von allen Produkten im Test den höchsten Kariesschutz. Weiterer Pluspunkt: Als einziges Produkt im Test steht auf der Tube ausgewiesen, dass es sich um eine Zahncreme mit niedrigem Abrieb handelt. Die große 125-Milliliter-Tube gibt es obendrein zum günstigen Preis.

Elmex Sensitiv professional

Die Elmex Sensitiv Professional, drittteuerste Zahncreme im Test, soll bei dauerhafter Anwendung dank der enthaltenen Aminosäure Arginin Schmerzempfindlichkeit lindern und sogar zu sofortiger Schmerzlinderung führen, wenn man sie mit der Fingerspitze auf einzelne Zähne schmiert. Unsere Tester mit empfindlichen Schleimhäuten empfangen jedoch ausgerechnet dieses Produkt als zu scharf. Gut gefallen hat uns der dezente, kaum wahrnehmbare Duft der weißen Creme – ein Pluspunkt für Duftempfindliche. Mit dem hohen Preis wird eine unnötige Kartonschachtel mitfinanziert, auf die wir gerne verzichtet hätten.

Dontodent Kräuter

Zu viel des Guten enthält uns die Dontodent Kräuter von dm: Die weiße Creme mit hellgrünen Streifen enthält einen Kräutermix aus Eukalyptus, Kamille, Myrrhe, Salbei und Minze, dessen Duft uns auf Dauer zu intensiv wäre. Der würzige Geschmack hält sich beim Putzen. Anschließend bleibt ein ordentlich frisches Gefühl im Mund und die Zähne fühlen sich sauber an.

Neben dem hohen Fluorid-Anteil von 1.450 ppm soll zusätzlich Zinkchlorid Bakterien im Mund bekämpfen. Allerdings geben manche Mediziner bei dauerhaften entsprechenden Beschwerden, zum Beispiel empfindlichem Zahnfleisch, Zinktabletten den Vorzug. Natriumlaurylsulfat, ausgewiesen als Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, sorgt für ausreichend Schaum, könnte empfindliche Schleimhäute zusätzlich zum Kräuterextrakt-Mix jedoch reizen.

Odol-med3 Senses revitalising Eukalyptus, Limette & Minze

Die Odol-med 3 Senses revitalising Eukalyptus, Limette & Minze ist die glitzernde Disco-Königin unter unseren Testkandidaten. Die weiße Creme mit sowohl dunkel- als auch und hellgrünem Streifen schmeckt exotisch-süßlich-undefinierbar, weniger scharf als die Limette im Namen befürchten lässt und nach der ersten Überraschung letztlich angenehm. Wer den klassischen Minzgeschmack herkömmlicher Zahncremes leid ist, findet hier eine geschmackliche Abwechslung. Der cremige hellgrün-bläuliche Schaum hinterlässt auch nach dem Putzen ein schön frisches, sauberes Gefühl im Mund.

Auf Dauer wäre uns der Geschmack etwas zu aufdringlich. Auch kostet die Senses fast drei Mal so viel wie unser Favorit von Colgate. Mit 1.450 ppm Fluorid bietet die Zahnpasta, die in einer unnötigen Kartonschachtel daherkommt, einen sehr guten Kariesschutz.

Colgate Total Plus gesunde Frische

Die Colgate Total Plus gesunde Frische liefert den versprochenen Extra-Frischekick, für unsere Tester mit empfindlicheren Schleimhäuten fühlte er sich jedoch nicht gesund an – und brannte im Mund. »Wie eine Mischung aus Zahncreme und Mundspülung«, kommentierte eine Testerin. Unempfindliche Frische-Fans könnte die helltürkis-weiße Creme, die dickflüssig aus der Tube kommt, sich im Mund aber schnell auflöst und ordentlich schäumt, gefallen. Wie andere vergleichsweise teure Produkte im Test, wird sie in einer überflüssigen Kartonschachtel verkauft. Gut gefällt uns der Klappdeckel, der sich einhändig öffnen lässt.

Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh

Die Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh von Lidl erinnert an unseren Discounter-Favoriten Prokudent Kräuter von Rossmann, hat aber einen intensiveren, uns zu starken Retro-Kräuter-Duft. Die dunkelgrünen Streifen in der weißen Creme tragen zum altbackenen Eindruck bei. Beim Putzen schäumte uns die Creme beinahe zu sehr, wir mussten öfter ausspucken als sonst (auch diese Creme enthält den Schaumbildner Natriumlaurylsulfat, in der Zutatenliste ausgewiesen als Sodium C14-16 Olefin Sulfonate). Der Geschmack ist nicht ganz so frisch, wie der starke Duft erwarten lässt und verschwindet allmählich beim Putzen. Hinterher fühlen sich Zähne und Mund ordentlich sauber und frisch an.

Eurodont Kräuter 3-fach-Vorsorge

Eine weitere Universal-Zahncreme für Menschen, die beim Zähneputzen keine optischen oder geschmacklichen Experimente mögen, ist die Eurodont Kräuter 3-fach-Vorsorge von Aldi. Die weiße Creme sieht mit ihren mit dunkelgrünen Streifen genauso altmodisch aus wie das Konkurrenzprodukt von Lidl, riecht aber etwas weniger intensiv. Der Retro-Look wird bei diesem Produkt durch das Design der Tube verstärkt, das ebenso wie der Name den Charme einstiger Ostblock-Körperpflegeprodukte hat. In unserem Badezimmer möchten wir die unansehnliche weiß-grüne Tube, mit einem überdimensionalen Strichcode versehene Tube, lieber nicht sehen. Die Creme schmeckt angenehm frisch und hinterlässt ein solides Frischegefühl.

Today Dent Frische Gel

Das Today Dent Frische Gel von Rewe ist eines von drei gelartigen Cremes im Test, obwohl die Konkurrenzprodukte Meridol und Dentalux sensitive nicht als Gels vermarktet werden – »natürlicher« anmutende Cremes passen wohl mehr zum Zeitgeist.

Das schlumpffarbene Gel mit dünnen weißen Cremestreifen schmeckt weniger scharf, als seine Farbe vermuten lässt. Es schmilzt im Mund rasch ein und erzeugt einen hellblauen Schaum. Das Frischegefühl nach dem Putzen ist eher dezent. Für Fans von gelförmigen Zahncremes ist das Today Dent Frische Gel, das in einer praktischen großen 125-Milliliter-Tube daherkommt, eine gute günstige Option.

Dontodent Clear Fresh

Die Dontodent Clear Fresh von dm ist mehr Gel als Zahncreme, obwohl es als letztere vermarktet wird. Fans der Farbpalette im Disneyfilm »Frozen« dürften Gefallen finden an dem in mehreren Blautönen schimmernden Gel, das obendrein von feinen Glitzerpartikeln und winzigen dunkelblauen Partikeln durchzogen ist. Laut Stiftung Warentest ist der Abrieb dennoch niedrig. Der frische Geschmack war uns im Test etwas zu scharf, Testpersonen mit empfindlicheren Schleimhäuten spürten ein Brennen im Mund. Neben dem sehr hohen Fluorid-Anteil von 1.450 ppm schützt zusätzlich Zinkchlorid vor Bakterien, was manche Mediziner in Zahncremes jedoch für überflüssig halten.

Dontodent Black Shine

Die Dontodent Black Shine von dm ist die einzige schwarze Zahnpasta im Test und somit ein Produkt speziell für Liebhaber von Aktivkohle-Zahncremes. Aktivkohle soll Verfärbungen besonders gut und auf milde Weise entfernen, was wir im Test jedoch nicht nachprüfen konnten. Unsere Testpersonen fanden die schwarze Farbe der Creme allzu gewöhnungsbedürftig, obwohl sie sich im Mund schnell in einen hellgrauen Schaum verwandelt, sich im Geschmack nicht von anderen Zahncremes in herkömmlichen Farben unterscheidet und auch einen ordentlich frisches Mundgefühl hinterlässt. Mit 1.450 ppm Fluorid-Anteil bietet die Creme einen einen sehr hohen Kariesschutz und eignet sich laut Hersteller für die tägliche Anwendung.

Colgate Total Original

Die Zahncreme Total Original von Colgate ist eine solide Zahncreme mit gefühltem – und von der Stiftung Warentest bestätigtem – mittlerem Abrieb. Selbst tollpatschige Anwender brauchen bei der dichten weißen Creme kaum Tropfgefahr zu befürchten. Der beworbene »Rundumschutz für einen gesunden Mund« kommt jedoch mit einem scharfen Geschmack daher: Die Hälfte unserer Testpersonen klagte beim Putzen über Brennen im Mund. Weitere Abzüge gibt es für die überflüssige Kartonschachtel und den recht hohen Preis. Praktisch ist der Klappdeckel, der sich einhändig öffnen lässt.

Sensident Zahncreme Complete

Ein weiteres Produkt mit (laut Stiftung Warentest) mittlerem Abrieb ist die farblich außergewöhnliche Sensident Zahncreme Complete von Müller: Die weiße Creme ist von orange-bräunlichen und blauen Streifen sowie dunkelblauen Schmirgelpartikeln durchzogen, der Schaum färbt sich schnell hellblau. Im Gegensatz zu anderen Zahncremes mit mittlerem Abrieb irritierte die Creme die Zahnhälse und Schleimhäute unserer empfindlichen Tester nicht. Neben dem sehr hohen Fluorid-Anteil von 1.450 ppm enthält sie Zinkchlorid, dessen Nutzen in Zahncremes medizinisch jedoch fragwürdig ist.

Elmex Zahnpasta Kariesschutz

Die Elmex Kariesschutz ist ein unaufdringlicher, schnörkelloser Klassiker. Mangels des Schaumbildners Natriumlaurylsulfat auf der vergleichsweise kurzen Zutatenliste schäumt die Zahncreme wenig. Dank des (von der Stiftung Warentest bestätigten) mittleren Abriebs hinterlässt sie ein sauberes Gefühl im Mund und reizte selbst die Schleimhäute unserer empfindlichen Testpersonen nicht. Dennoch erschließt sich uns nicht ganz, warum das Produkt so viel mehr kostet als manch anderes Produkt im Test – neben der unnötigen Schachtelverpackung dürfte das Werbebudget eine Rolle spielen. Der Schweizer Hersteller GABA gehört inzwischen zum amerikanischen Colgate-Palmolive-Konzern.

Signal Kariesschutz

Die weiß-rot-gestreifte Signal Kariesschutz gehört zu den farblich sympathischsten Testprodukten. Die Creme mit niedrigem Abrieb kommt dicht und ohne Tropfgefahr aus der Tube, schmeckt angenehm frisch und bildet einen cremigen, hellrosa Schaum. Nach dem Putzen fühlen sich Zähne und Mund schön sauber an. Für Liebhaber von rosafarbenem Schaum beim Zähneputzen ist die Signal Kariesschutz eine günstige, wenngleich geschmacklich schlichtere Alternative zur teuren Parodontax.

Oral-B Professional Zahnfleisch & -Schmelz Pro-Repair

Die zweitteuerste Zahncreme ist in unseren Test mangels Warnhinweis durchgefallen: Die Oral-B Professional Zahnfleisch & -Schmelz Pro-Repair hat bei unseren Testern mit leicht schmerzempfindlichen Zähnen umgehend Schmerzen ausgelöst. Wie sich angesichts der deutlich körnigen Struktur der weißen Creme herausstellte, handelt es sich um eines von zwei Testprodukten mit hohem Abrieb (was auch die Stiftung Warentest bestätigt). Anstatt auf den Abrieb hinzuweisen, soll sich die Zahncreme den Anwendungshinweisen zufolge trotzdem bereits für Jugendliche ab 12 Jahren eignen, für Kinder ab sechs Jahren solle man gar seinen Zahnarzt fragen – diese missverständliche Angabe halten wir für unverantwortlich. Auf die Kartonschachtel könnten wir wie bei den anderen höherpreisigen Produkten verzichten.

Blend-a-med Complete Protect Expert

Auch bei der zweiten Zahncreme mit hohem Abrieb im Test, der Blend-a-med Complete Protect Expert, fehlt uns ein Hinweis auf die starke Schmirgelwirkung. Wie bei der Oral-B Professional Zahnfleisch & -Schmelz Pro-Repair löste die körnige weiße Creme bei unseren leicht empfindlichen Testern sofort Schmerzen aus. Mangels Hinweis hätten sie die recht teure Zahncreme, die laut Tube unter anderem ausgerechnet gegen »Schmerzempfindlichkeit« helfen soll, nichtsahnend kaufen können. Auch hier zweifeln wir an der Angabe des Herstellers, des US-amerikanischen Konzerns Procter & Gamble, dass sich das Produkt bereits für Jugendliche ab 12 Jahren eigne und vermissen eine deutliche Warnung für jüngere Kinder. Die Kartonschachtel verursacht unnötigen Müll.

Meridol Zahnpasta

Die viertteuerste Zahnpasta unter den Produktkandidaten ist für uns das Schlusslicht im Test: Die Meridol-Zahnpasta wird als »Balsam« vermarktet, ist jedoch tatsächlich ein hellblaues Gel. Der Hersteller wirbt damit, die Ursache von Zahnfleischentzündungen zu bekämpfen – und »nicht nur die Symptome« –, erklärt jedoch die vermeintlich »einzigartige Kombination aktiver Wirkstoffe« nicht näher. Der Fluoridgehalt beträgt 1.400 ppm.

Das blaue Gel fühlt sich im Mund zunächst leicht stückig an, bevor es sich in Schaum verwandelt. Der Geschmack ist angesichts der grellen Farbe und des recht scharfen Dufts überraschend mild und reizte auch die Schleimhäute unserer empfindlicheren Tester nicht. Irritiert hat uns jedoch, dass sich das Gel durch ein Päckchen Alufolie gefressen hat, in der wir die Zahnpastaproben zum Zweck des Blindtestens einige Wochen aufgehoben haben – ziemlich aggressiv für ein »Balsam«. Die Zahnpasta kommt in einer unnötigen Kartonschachtel daher.

So haben wir getestet

Wir haben insgesamt 26 fluoridhaltige Zahncremes getestet, darunter vier Naturkosmetikpasten und vier Sensitiv-Produkte für schmerzempfindliche Zähne. Alle Produkte enthalten ausreichend Fluorid – zwischen 1.400 und 1.490 ppm oder Millionstel – und sollten bei korrekter Anwendung vor Karies schützen.

Zahncreme Test: Beste Zahnpasta Zahncreme Test 1
Wir haben 26 Zahncremes für verschiedene Bedürfnisse getestet (Test 02/2021).

Vier Erwachsene aus zwei Haushalten haben sich mehrere Wochen lang drei Mal täglich die Zähne mit den Testprodukten geputzt – sowohl mit normaler als auch mit elektrischer Zahnbürste. Zum Blindtesten haben wir die Zahncremes in einem der Testdurchgänge in Päckchen aus Alufolie umgefüllt. Die Testpersonen benutzen normalerweise eine Universal-Zahnpasta, haben unempfindliche bis leicht schmerzempfindliche Zahnhälse und Schleimhäute sowie verschiedene Vorlieben was Textur und Geschmack angeht. Trotz dieser Unterschiede haben sich unter den Produkten fünf Favoriten herauskristallisiert.

Neben den Inhaltsstoffen, insbesondere dem Fluorid-Anteil, haben uns Textur, Duft, Geschmack, Schaumkonsistenz, das anschließende Frischegefühl, der Preis sowie die Verpackung und Beschriftung interessiert. Die empfohlenen Zahncremes sollen sich für möglichst viele Menschen eignen, zum Beispiel für mehrere erwachsene Mitglieder einer Familie oder Wohngemeinschaft. Cremes mit einem niedrigen Abrieb, die sich auch für empfindliche Zähne eignen, wurden deshalb als positiv gewertet.

Im Gegensatz zur Stiftung Warentest konnten wir nicht den angegebenen Fluorid-Anteil nachprüfen oder den Abriebgrad bestimmen – den sogenannten Abrasionswert (auch RDA genannt), dessen Aussagekraft umstritten ist und den die Hersteller nicht angeben müssen. Weißmacher- und Kinderzahncremes konnten wir in diesem Test nicht berücksichtigen.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

0 Comments