falschen Wimpern Test: Falsche Wimpern Test
test
Letztes Update: 6.8.2021

Die besten künstlichen Wimpern

Wir haben 17 künstliche Wimpern getestet und hinsichtlich Optik, Tragekomfort und Qualität beurteilt. Unser Favorit sind die Artdeco 3D Lashes Lash Goddess. Die recht dramatischen Wimpern brillieren durch hervorragende Verarbeitung und hohen Tragekomfort. Perfekt für besondere Anlässe.

Magi Kusak
ist Beauty-Bloggerin der ersten Stunde und betreibt mit MagiMania den ältesten deutschsprachigen Beauty Channel auf YouTube, wo sie ihre Community an der Begeisterung für effektvolles Makeup, moderne Texturen und wirksame Skincare teilhaben lässt.
Letztes Update: 6. August 2021

Wir haben den Test überprüft und die Verfügbarkeit einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind weiterhin aktuell.

Update Info-Service

Wir testen ständig neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Gerne informieren wir Sie, sobald dieser Artikel aktualisiert wird.

Künstliche Wimpern galten lange Zeit als Accessoire für festliche Anlässe. Sie waren oft unkomfortabel und fielen schnell als Fremdkörper auf, wirkten unnatürlich, sodass man eher vermied sie regelmäßig zu tragen.

Zwar gibt es solche Exemplare auch heute noch, inzwischen ist das Angebot allerdings deutlich gewachsen und lässt kaum mehr etwas zu wünschen übrig. Wer vor fünf oder mehr Jahren künstliche Wimpern als unbequem abhakte, sollte ihnen unbedingt wieder eine neue Chance geben! Von extrem natürlichen Styles, die man mit dem bloßen Auge nicht entlarven kann, bis hin zu dramatischen aber trotzdem komfortablen Wimpernfächern ist alles dabei. Viel muss man für gelungene auch Lashes nicht zahlen – aber man kann.

Fake Lashes im Alltag zu tragen ist heutzutage keine Besonderheit mehr. Hat man den Dreh mit etwas Übung erst mal heraus, können künstliche Wimpern einem das bieten, was Mascaras versprechen aber auf vielen Wimpern nicht erfüllen können.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Unser Favorit

Artdeco 3D Lashes Lash Goddess

Wimpern Test: Artdeco 90 Lash Goddess 3d Lashes
Einzelnes Paar hochwertiger, dramatischer Wimpern mit viel Tragekomfort.

Die Artdeco 3D Lashes Lash Goddess sind das perfekte Paar künstlicher Wimpern für einen festlichen Anlass. Ein dramatischer Style, der nicht zu offensichtlich und aufdringlich wirkt und dabei mit hohem Tragekomfort trumpft.

Auch gut

Eylure Flickering Light 117

Test besten Wimpern: Eylure Flickering Light 117
Bequemes Paar verdichtender, leicht verlängernder Wimpern zu einem guten Preis.

Die Eylure Flickering Light 117 verdichten im populären »Wispy«-Style mit unterschiedlich dicht angeordneten Härchen. Sie haben ein dünnes, flexibles Bändchen und sind dadurch sehr bequem. Der Auftrag ist einfach und das Ergebnis gelungen zu einem fairen Preis.

Büschelweise

Essence Lashes to Impress 07 Bundled Single Lashes

Test besten Wimpern: Essence Lashes to Impress 07 Bundled Single Lashes
Gehört in jeden Schminktisch: einzelne Büschel aus der Drogerie.

Die Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes sind kleine Abschnitte von Wimpernbändchen, die ohne viel Aufwand einzelne Stellen der Wimpern verdichten und in wenigen Sekunden sitzen.

Profi-Qualität

MAC Cosmetics 80 Romantic Lash

Wimpern Test: Mac 80 Romantic Lash
Wie maßgeschneidert: easy zu anbringen, bequem und gutaussehend – hat aber seinen Preis.

Die MAC Cosmetics »80 Romantic« Lash sind hochwertig verarbeitete künstliche Wimpern in einem besonders geschwungenen, nicht zu dichten Style. Sie lassen sich trotz voller Länge sehr einfach anbringen und sind bequem zu tragen.

Gut & günstig

Emeda 3D False Eyelashes

Test besten Wimpern: Emeda 3D False Eyelashes
Günstiges Set mit unterschiedlichen, nicht zu großen Styles – perfekt zum Ausprobieren.

Das Emeda 3D False Eyelashes G02 ist ein günstiges Set mit sieben unterschiedlichen Paaren von künstlichen Wimpern. Wer erst einmal ausprobieren möchte oder wiederum sehr häufig neue Wimpern benötigt, bekommt hier natürliche Styles mit sehr feinem Haar, die durch ihre realistische Größe angenehm zu tragen sind.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle
Unser FavoritAuch gutBüschelweiseProfi-QualitätGut & günstig
Artdeco 3D Lashes Lash Goddess Eylure Flickering Light 117 Essence Lashes to Impress 07 Bundled Single Lashes MAC Cosmetics 80 Romantic Lash Emeda 3D False Eyelashes Sweed Pro Lashes No Lash-Lash Bliss 3D Lashes Premium #124 Catrice Lash Couture InstaVolume Ardell Demi Wispies Red Cherry Little Flirt: Nola Ardell Pre-Cut Lashes Wispies Ardell Magnetic Liner & Lash Lucoss False Eyelashes 3D LDREAMAM Magnetic False Eyelashes Set Melarqt Magnetic False Eyelashes Jane Choi False Eyelashes G107 Essence Lash On Lash Off Volumizing Magnetic Accent Lashes
Wimpern Test: Artdeco 90 Lash Goddess 3d LashesTest besten Wimpern: Eylure Flickering Light 117Test besten Wimpern: Essence Lashes to Impress 07 Bundled Single LashesWimpern Test: Mac 80 Romantic LashTest besten Wimpern: Emeda 3D False EyelashesWimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash LashWimpern Test: Bliss 3d Lashes Premium 124Test besten Wimpern: Catrice Lash Couture InstaVolumeTest besten Wimpern: Ardell Demi WispiesTest besten Wimpern: Red Cherry Little Flirt: NolaWimpern Test: Ardell Pre Cut Lashes WispiesTest besten Wimpern: Ardell Magnetic Liner & LashTest besten Wimpern: Lucoss False Eyelashes 3DTest besten Wimpern: LDREAMAM  Magnetic False EyelashesTest besten Wimpern: Melarqt Magnetic False EyelashesTest besten Wimpern: Jane Choi False Eyelashes G107Test besten Wimpern: Essence Lash On Lash Off Volumizing Magnetic Accent Lashes
Pro
  • Dramatischer Style
  • Zarte Spitzen
  • Kleber inklusive
  • Natürlicher Style
  • Einfach anzuwenden
  • Angenehm zu tragen
  • Kleber inklusive
  • Fairer Preis
  • Einzelne Büschel
  • Einfach anzuwenden
  • Kleber inklusive
  • Sehr günstig
  • Dramatisches Styling
  • Sehr einfach zu applizieren
  • Angenehm zu tragen
  • Schöne Optik
  • 7 unterschiedliche, natürliche Styles
  • Zarte Spitzen
  • Tool inklusive
  • Sehr günstig
  • Einzelne, sehr natürlich aussehende Büschel
  • 4 unterschiedliche Größen
  • Hauchfeine Spitzen
  • Feine, dichte Härchen
  • Sehr schöne Optik
  • Angenehm zu tragen
  • Zarte Spitzen
  • Verdichtendes Styling
  • Nicht zu breit
  • Fairer Preis
  • Kleber inklusive
  • 4 verdichtende Paare
  • Sehr populäres Modell
  • Angenehm zu tragen
  • Kleber inklusive
  • Fairer Preis
  • Natürliches Styling
  • Halbe Lashes – einfach anzuwenden
  • Fairer Preis
  • Intensivierendes Paar in 4 Teilstücke vorgeschnitten
  • Sehr einfach & variabel applizierbar
  • Kleber inklusive
  • Fairer Preis
  • Verdichtender Style
  • Mit magnetischem Gel-Eyeliner (matt)
  • 5 unterschiedliche, sehr dramatische Styles
  • Zugeschnitten schöne Optik
  • Zarte Spitzen
  • Zugeschnitten bequem
  • 5 unterschiedliche Styles
  • Günstig
  • 4 Paar dramatischer Wimpern
  • Zugeschnitten sehr schöne Optik
  • Zarte Spitzen
  • Zugeschnitten sehr bequem
  • Mit magnetischem trocknendem Eyeliner (matt)
  • 4 unterschiedliche dramatische Styles
  • Zugeschnitten schöne Optik
  • Zarte Spitzen
  • Zugeschnitten sehr bequem
  • Mit magnetischem Eyeliner (glänzt)
  • 4 Paar sehr dramatischer Lashes
  • Zarte Spitzen
  • Günstig
  • Halbe Lashes mit Magnet
  • Einfach anzuwenden
Contra
  • Teuer
  • Dickere, stumpf abschließende Härchen
  • Nur eine Größe in einer Länge
  • Für Innenwinkel zu dominant
  • Spitzen etwas stumpf
  • Etwas zu sehr gebogen
  • Sehr teuer
  • Etwas starr, zieht im Innenwinkel
  • Viel Übung erforderlich
  • Selten wiederverwendbar
  • Sehr Teuer
  • Etwas teuer
  • Verpackung sehr billig für die Preisklasse
  • Etwas starr
  • Dickere, stumpf abschließende Härchen
  • Dickere, stumpf abschließende Härchen
  • Dickere, stumpf abschließende Härchen
  • Etwas starr
  • Etwas dickere, stumpf abschließende Härchen
  • Ein Paar so teuer wie 4er-Packung
  • Eyeliner sehr dick, schwierig aufzutragen
  • Etwas dickere, stumpf abschließende Härchen
  • Teuer
  • Unsicherer Halt
  • Im Innenwinkel zu lange Wimpern
  • Entspricht nicht der Kosmetikverordnung (keine Inhaltsstoffangabe)
  • Eyeliner wirkt leer
  • Unsicherer Halt
  • Entspricht nicht der Kosmetikverordnung (keine Inhaltsstoffangabe)
  • Eyeliner trocknet nicht (klebt)
  • Unsicherer Halt
  • Eher für Verkleidung geeignet
  • Haare zu lang, zu dicht
  • Bändchen zu dick
  • Behindert Sicht
  • Unbequem
  • Sieht schlecht aus
  • Starre Form wirkt unnatürlich
  • Wenig Halt
  • Behindert Sicht
  • Etwas dickere, stumpf abschließende Härchen
Bester Preis
  Produktdetails einblenden
MaterialSynthetikk.A.SynthetikNaturhaarSynthetikMenschenhaarSynthetikSynthetikMenschenhaarMenschenhaarMenschenhaarMenschenhaarSynthetikSynthetikSynthetikSynthetikSynthetik
Anzahl enthaltener Paare1120 Büschel17> 100 Büschel in 4 Größen11412 (in Büscheln)154541 (je oben und unten)
Kleber dabei?jajajaneinneinneinneinjajaneinjamagnetischneinmagnetischmagnetischneinmagnetisch

Wissenswertes über künstliche Wimpern

Fake Lashes sind ein Produkt, das bei vielen unter dem Radar fliegt. Für andere ist der Boom und die große Auswahl enorm bereichernd, weil man heute Zugang zu preiswerten, bequemen und vor allem wunderschönen künstlichen Wimpern hat, die einen im Alltag begleiten. Eine Wimpernverlängerung ist teuer und sieht nach wenigen Wochen nicht mehr all zu schön aus. Wer kurze und stur geradeaus wachsende Wimpern hat, wird auch mit der besten Mascara nicht die Optik aus der Werbung erzielen.

Die Wimpern von heute sind oftmals kleinteiliger als früher: die Härchen dünner, die Spitzen delikater und vor allem die Knötchen am Ansatz unauffälliger. Nun gilt es in der Masse an Optionen die Faux Cils zu finden, deren Bändchen so bequem sind, dass man sie den ganzen Tag tragen kann. Diese Bändchen sind der größte Knackpunkt, wenn es um Applikation und Tragekomfort geht.

falschen Wimpern Test: Falsche Wimpern
Künstliche Wimpern zu vollem Make-up.

Je starrer und gerader (nicht ordentlich vorgebogen), umso größer das Risiko, dass sie an den Enden ziehen. Der Zug, der auf die sensible Haut des Lides ausgeübt wird, ist unangenhm und äußert sich in Pieksen, Jucken oder sogar Augenzucken. Es erschwert zudem den Auftrag und man hat ein erhöhtes Risiko, dass die Wimpern abstehen.

Nicht aus dem Blick verlieren sollte man, dass je größer, voluminöser und länger die Wimpern sind, sie einem die Sicht versperren können und ihr Gewicht die Naturwimpern über den Tag hinweg nach unten drücken können. Sehr dichte Styles überdecken zudem ein schönes Make-up und werfen einen Schatten, der die Augen müde und unscheinbar wirken lassen kann.

Arten von Fake Lashes

Künstliche Wimpern kann man in verschiedene Kategorien basierend auf dem Material, aus dem sie hergestellt wurden, unterteilen – sowie dem Anwendungskonzept:

Lash-Material

Grundsätzlich kann man unter synthetischen und natürlichen Haaren unterscheiden. Lange Zeit waren Fake Lashes aus Menschenhaar, Seide oder Tierhaaren den künstlichen »Borsten« optisch weit voraus. Sie wirkten deutlich natürlicher und waren angenehmer zu tragen.

Das hat sich stark verändert und man kann den Unterschied bei manchen Modellen mit bloßem Auge nicht erkennen. Die feinsten Spitzen und die zarteste Optik bieten aber immer noch ausgewählte Menschenhaare und Nerzwimpern, die wir aus ethischen Grünen in diesem Test nicht berücksichtigt haben. Macht man nicht gerade ein Foto-Shooting in Großaufnahme, sollten die Unterschiede kaum ins Auge fallen.

falschen Wimpern Test: Makeup Mit Und Ohne Falsche Wimpern
Wertet auch dunkles Make-up auf: ohne und mit künstlichen Wimpern.

Verschiedene Größen

Das typische Wimpernbändchen erstreckt sich über die gesamte Länge des Lids. Allerdings gilt: je länger, umso schwieriger in der Handhabung. Passt man die Lashes an die eigenen Lider nicht an, können sie störend sein.

Fake Lashes gibt es aber auch als einzelne Härchen (primär für den professionellen Bereich), in Büscheln oder als halbe Bändchen. Teilstücke erlauben es einem, gezielt Stellen aufzufüllen und hervorzuheben. Das Ergebnis wirkt unauffälliger und oftmals sind sie angenehmer zu tragen. Fällt ein Einzelbündel ab, fällt es kaum auf.

Die Nachteile an einzelnen »Strähnen« sind der Mehraufwand, jedes Stück einzeln anzubringen – und dass man sie nur bedingt wiederverwenden kann. Das Anbringen ist zwar deutlich einfacher als das eines vollen Fächers, den Dreh herauszubekommen, wie es am gelungensten aussieht, erfordert aber auch einige Probedurchgänge.

Die »Frisur«

Für künstliche Wimpern gibt es unzähligen Looks. Variablen dabei sind die Länge, die Längenunterschiede von innen nach außen, die Dicke und die Form der einzelnen Härchen. Darüber hinaus ist einzubeziehen, wie dicht und in welchem »Muster« sie angeordnet sind. Hinzu kommt, dass die einzelnen Haare auch in unterschiedlichen Winkeln angelegt sein können und so mal ordentlich und mal etwas chaotisch wirken können.

3D-Lashes haben mehrere Lagen

Ein neuer Trend sind sogenannte 3D-Lashes. Wie ihr Name verrät, werden die Wimpern nicht nur ihn Länge und Breite gestylt, sondern auch noch in Höhe. Mehrere Lagen sorgen für ein besonders dichtes Ergebnis. Möglich ist es vor allem durch die mittlerweile sehr dünnen Haare, sodass das Ergebnis zwar vielschichtiger aber nicht zwangsläufig dicker oder schwerer ist. Die dafür verwendeten Haare sind meist feiner und weisen auch zart zulaufende Spitzen auf, sodass das Ergebnis trotz Fülle natürlich wirkt. Sehr häufig werden sie als »Premium«-Wimpern verkauft und kosten mehr als traditionelle Fächer.

Außer den Wimpern gibt es auch Unterschiede bei den Bändchen: Manche sind durchsichtig und man sieht die Knötchen an den Klebestellen – andere sind durchgehend schwarz. Je dicker das Bändchen, umso höher das Risiko, dass die Lashes unkomfortabel beim Tragen sind. Es kann aber den Eyeliner ersetzen.

falschen Wimpern Test: Beste Falsche Bändchen
Künstliche Wimpern mit unterschiedlichen Bändchen.

Es ist dabei schwierig einzuschätzen, wie der Anblick eines Wimpernpaares in der Packung sich auf das eigene Auge übersetzt. Erschwerend kommt hinzu, dass das Ergebnis je nach Augenform und Typ ganz unterschiedlich wirken kann. Hat man sich von jemandes Wimpern-Styling inspirieren lassen, werden selten die gleichen Wimpern für den selben Look sorgen. Es erfordert ein wenig Erfahrung mit verschiedenen Formen. Dafür eignen sich günstige Sets wie das von Emeda sehr gut.

Magnetische Wimpern

Einfaches Anbringen versprechen »magnetic lashes«, die keinen Wimpernkleber mehr erfordern. Stattdessen sind an den Bändchen winzige Magnete angebracht, mit denen sie am Lid halten sollen. Es gibt zwei Varianten:

Zwei Fächer, von denen einer unter und der andere über die natürlichen Wimpern gelegt wird. Die Magnete haften aneinander. Mit etwas Übung eine Sache von Sekunden. Zwar halten sie durchaus gut an Ort und Stelle, ein Restrisiko, dass sie verrutschen, bleibt dennoch. Der größere Haken ist, dass man sie nach dem »Zuschnappen« nicht mehr versetzen kann. Erschwerend kommt hinzu, dass man ihnen die kleinen Magnete ansieht und auch beim Tragen spürt. In unserem Test ist ein Paar Magnetwimpern aus der Drogerie dabei.

Eyeliner mit Eisenpulver halten die Magnete

Viel spannender ist die Weiterentwicklung: Eyeliner mit Eisenpulver, an dem mit Magneten versehene Wimpernbändchen halten können. Man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe, denn der Eyeliner erfüllt natürlich auch den Zweck das Auge einzurahmen und kaschiert den Ansatz. Wir haben zwei Versionen getestet: Liquid und Gel Eyeliner.

falschen Wimpern Test: Falsche Wimpern Magnete
Künstliche Wimpern mit kleinen Magneten.

Die Idee ist großartig und das Ergebnis vielversprechend, man ist aber noch nicht an einem Punkt, an dem die Wimpern vertrauenswürdig genug sitzen und die entsprechenden Eyeliner sind nicht ausgereift.

Anwendung

Übung macht den Meister. Die ersten Versuche künstliche Wimpern aufzukleben gelingen nur selten. Man wird aber mit jedem mal besser. Es empfiehlt sich mit halben Wimpern anzufangen oder ein volles Bändchen zu teilen, zum Beispiel in drei kleinere Büschel.

Sie in drei Teile zu schneiden, macht einem das Leben leichter

Das Zerschneiden eines vollen Wimpernfächern kostet etwas Überwindung, lohnt aber enorm. Man ist flexibler bei der Komposition, die Applikation ist deutlich einfacher, schneller und präziser und sie sind angenehmer zu tragen.

Künstliche Wimpern kleben

Die meisten künstlichen Wimpern werden traditionell mit Wimpernkleber am Lid befestigt. In der Regel bestehen sie aus flüssigem Latex, der nach dem Antrocknen die nötige Klebeleistung aufweist. Da jedoch viele Menschen auf Latex allergisch sind, gibt es viele Alternativen auf dem Markt. Abgesehen von individuellen Allergien ist Latex jedoch unbedenklich.

Die meisten Wimpernkleber sind transparent, insbesondere die, die vielen Sets beiliegen. Sie sind zunächst milchig-weiß, bevor sie tatsächlich durchscheinend antrocknen. Es gibt aber auch schwarz trocknende Kleber, der insbesondere bei Wimpern mit transparenten Bändchen Sinn machen können. Einen Eyeliner kann er nur ersetzen, wenn man besonders sauber arbeitet.

Der Ablauf beim Aufkleben von Fake Lashes ist selbsterklärend: Wimpernbändchen mit Lash Glue benetzten und ab auf’s Lid.

Jeder, der es schon einmal probiert hat, weiß aber, dass es so einfach nicht ist, wie es klingt. Man versperrt sich schließlich automatisch die Sicht. Die eigenen Wimpern sind zudem ständig im Weg. Und die Brille kann man auch nicht auf behalten. Neben Ruhe und Geduld helfen unsere folgenden Tipps.

Tipps für ein gelungenen Augenaufschlag mit künstlichen Wimpern

1. Beim ersten Abziehen der Wimpern von der Halterung nicht an die Enden greifen, denn je nach Modell zieht man so die delikaten Strähnen ab. Man greift am besten mittiger und viele Härchen auf einmal. Der Kleber, der sie am Plastik befestigt, sollte von den Wimpern abgepult werden. Es ist meist kein Wimpernkleber und somit nicht auf Verträglichkeit getestet.

2. Ein Tool kann beim Applizieren helfen. Es gibt sie in verschiedenen Formen, allerdings erweist sich eine möglichst nicht zu scharfkantige Pinzette noch immer als die bequemste Wahl. Einigen Sets in unserem Test lagen solche Tools bei, da sie aber nicht bündig schließen, sind sind sie eher nervig als hilfreich. Aber auch besser verarbeitete Tools konnten sich zumindest in der Routine unserer Autorin nicht durchsetzen.

Spezielles Wimpern-Tool? Muss nicht sein!

3. Anprobieren: Je dramatischer die Wimpern, umso mehr sollte man vermeiden, sie ungetestet erst am Abend eines wichtigen Anlasses das erste mal auszupacken. Es müssen unter Umständen Klebereste entfernt werden, die Länge angepasst und starre Exemplare etwas aufgelockert werden.

Tipp: Ist das Bändchen sehr gerade, einige Minuten vor der Anwendung um einen Finger kleben, um eine Rundung reinzubekommen.

falschen Wimpern Test: Um Den Finger Gewickelt
Um den Finger wickeln und sich erstmal etwas anderem widmen.

4. Eyeliner auftragen: Obwohl blickdichte Bändchen durchaus die Klebestellen und Knötchen von Fake Lashes kaschieren, ist die Form nicht wirklich schmeichelhaft. Ein schöner Lidstrich wahrt die Illusion. Gut durchtrocknen lassen. Wir empfehlen die Wimpern erst im Anschluss zu tuschen, siehe Punkt 15. Auf eine Wimpernzange lieber verzichten, weil gebogene Härchen die Applikation unnötig stören.

falschen Wimpern Test: Falsche Wimpern Schere Lineal
Künstliche Wimpern kürzen: scharfe Schere muss sein.

5. Nicht geizen: Wimpern müssen passen und gehören in den meisten Fällen getrimmt. Ja, es schmerzt – besonders bei hochpreisigen Paaren, aber man macht sich das Leben nicht nur leichter, sondern es sieht am Ende auch deutlich besser aus. Tipp: scharfe Schere benutzen!

6. Am äußeren Ende abschneiden: So sehr es verlockt, nur die kurzen, innen liegenden Härchen loszuwerden, so wenig Sinn macht es. Lange Wimpern im inneren Bereich werden seltsam wirken. Am besten Büschel für Büschel vorarbeiten. Den Überschuss kann man weiterverwenden.

Tipp: Ein Wimpernlineal kann gerade am Anfang dabei helfen, auf die richtige Länge zu kürzen.

7. Lieber etwas mehr als zu wenig Wimpernkleber auftragen. So klebt es nicht nur zuverlässiger, weil eine größere Klebefläche entsteht, sondern die Klebereste lassen sich später einfacher abpulen. Ein bisschen mehr Kleber an den äußeren Ecken sorgt dafür, dass nichts absteht.

Doppelte Portion Kleber für die Enden

8. Eins nach dem anderen: immer nur einen Wimpernfächer zur Zeit mit Kleber einschmieren, denn der richtige Augenblick ist entscheidend! Es gibt ein Zeitfenster, in dem der Kleber seinen Job am besten erledigt. Keinesfalls sollte man zu früh loslegen, sonst verschmiert man nur den Kleber auf dem Lid. Am besten orientiert man sich an der Herstellerangabe. Wartet man allerdings zu lange, trocknet der Kleber und haftet nicht mehr. Ein guter Augenblick ist, wenn die Farbe des Klebers sich verändert: stellenweise von Weiß zu Transparent beziehungsweise von Grau zu Schwarz.

9. Im passenden Winkel schmieren: Es ist entscheidend, wo an der Kante des Wimpernbändchens der Kleber aufgetragen wird. Es entscheidet über die Ausrichtung des Schwungs. Die »richtige« Stelle ist sowohl von der Augenform, als auch dem Wunschergebnis abhängig. Meist ist es die Kante, also leicht schräg. Klebt man an der Seite, werden die Wimpern nach unten zeigen – oben auf der Kante wird es schwer, die Wimpern richtig zu positionieren und sie zeigen zu weit nach oben. Da Lider durchaus unsymmetrisch sein können, wird man an einer individuell passenden Technik etwas tüfteln müssen. Tipp: Einzelbüschel wie Sweed Pro Lashes No Lash Lash kann man auch auf die Wimpern oben aufkleben.

10. Erst an einem Punkt anlegen und dann den Rest. Meist funktioniert es am besten, presst man die Mitte als erstes dich am Wimpernkranz an. Bei manchen kann es aber auch an den äußeren Enden sein. Am besten, man probiert herum. Der Versuch, Lashes in einem Stück anzukleben, schlägt in der Regel fehl. Tipp: Gerade im äußeren Winkel hat man ein wenig Spielraum und kann das Ende etwas höher setzen, als der eigene Wimpernkranz verläuft. Die Lücke wird mit Eyeliner gefüllt (vorher) und man erhält einen Cat-Eye-Look.

11. Die Position des Spiegels und ob man die Wimpern senkrecht zum Auge, von oben oder gar von der Seite appliziert, ist eine Frage der Ausstattung und eigener Vorlieben. Es gibt kein richtig oder falsch. Es lohnt sich auch entgegen einiger Anleitungen andere Perspektiven auszuprobieren.

12. Vorsichtig andrücken: ein wenig von oben, ein bisschen von unten und am besten einmal die Augen zukneifen. Leerstellen mit Eyeliner ausbessern.

13. Wimpern tuschen: Zum Schluss tuscht man die Wimpern, sodass die natürlichen Härchen sind nicht vom Fake absetzen und damit das Ergebnis homogener wird. Tipp: Es kann sich lohnen, eine andere Mascara für Looks mit Fake Lashes zu verwendet und eher den Fokus auf Trennung und Schwärze zu legen. Wer sich jedoch Arbeit beim Reinigen sparen möchte, tuscht vor dem Auftrag.

14. Kleine Tube Wimpernkleber immer dabei haben. Sollte doch einmal ein Stück versagen, kann man schnell ausbessern, statt sie abzuziehen.

Künstliche Wimpern abnehmen und reinigen

Zum Entfernen künstlicher Wimpern empfehlt es sich, die Klebestelle zunächst einzuweichen, um sie dann nach ein, zwei Minuten am äußeren Ende zu greifen und nach innen abzuziehen. Das schon vor allem die empfindliche Haut, aber auch die Wimpern. Man kann ein Wattestäbchen oder -Pad mit Entferner tränken und ranhalten oder etwas Abschminköl einmassieren.

Vor dem Entfernen Wimpern mit Entferner einweichen

Die meisten künstlichen Wimpern können mehrere male wiederverwendet werden. Je sorgsamer man mit ihnen umgeht, umso länger hat man Freude an ihnen.

Nach dem Tragen entfernt man am besten zunächst grobe Kleberrückstände mit den Fingern oder einer Pinzette und weicht den Fächer anschließend in Makeup-Entferner ein. Ein Abschminköl eignet sich besonders gut und entfernt Rückstände von Mascara und Eyeliner, aber auch Mizellenwasser oder Wasser mit etwas Reinigungsgel sind möglich.

Man sollte die Wimpern ein Weilchen ziehen lassen, zum Beispiel über Nacht. Anschließend sollten sich verbliebene Make-up-Reste mühelos entfernen lassen. Vom Ansatz bis zur Spitze sanft abstreichen, nicht reiben. Ein sauberes Wimpernbürstchen (Spirale) oder Zahnzwischenraumbürstchen helfen zwischen den Härchen und kämmen sie wieder zurecht. Und dann ab zurück in die Verpackung, damit sie ihre Form behalten!

Tipp: Wimpernalben bieten eine chice Aufbewahrungsmöglichkeit für die Wimpernsammlung. Kleine Wimperndosen gibt es aber auch.

falschen Wimpern Test: Artdeco 3d Lashes Lash Goddess 7

Testsieger: Artdeco 3D Lashes Lash Goddess

Artdeco 3D Lashes Lash Goddess sind künstliche Wimpern aus Synthetikfastern mit vielen, gleichmäßig und dicht aneinander gereihten Härchen für einen dramatischen Auftritt. Der Style ist lang und am äußeren Ende noch einmal dichter, überdeckt aber nicht das Make-up. Das Design ist durchdacht konzipiert und wirkt trotz des Volumens realistisch. So sind die Härchen im Innenwinkel kurz gehalten, sodass die Wimpern nicht direkt als Fake ins Auge fallen und bequem zu tragen sind.

Unser Favorit

Artdeco 3D Lashes Lash Goddess

Wimpern Test: Artdeco 90 Lash Goddess 3d Lashes
Einzelnes Paar hochwertiger, dramatischer Wimpern mit viel Tragekomfort.

Das Bändchen ist trotz 3D-Anordnung nicht zu dick und sehr flexibel. Es ist vorgebogen und schmiegt sich sofort um die Lidwölbung, sodass die Enden nach dem Ankleben nicht nach oben ragen wollen und an der Haut ziehen. Entsprechend ist der Tragekomfort hervorragend für ein volles Paar künstlicher Wimpern.

Wir waren überzeugt davon, dass ein Testsieger in dieser Kategorie definitiv ein günstiges Set werden würde. Auch zum »Lash Goddess«-Look gibt es viele günstige Alternativen. Der Unterschied macht sich tatsächlich erst beim Tragen bemerkbar. Für wichtige Anlässe, bei denen man nicht vom Ziepen, gar Abstehen zu starrer Fake Lashes abgelenkt werden möchte, kann sich die Investition in ein solches Paar lohnen. Dem Päckchen liegt auch ein Wimpernkleber bei.

Artdeco 3D Lashes im Testspiegel

Bislang gibt es zu unserem Favoriten noch keine offiziellen Testberichte. Sollte sich das ändern, tragen wir sie hier nach.

Alternativen

Über unseren favorisierten Allrounder hinaus gibt es noch zahlreiche Fake Lashes, die sich vor allem bei spezifischen Anforderungen eignen und definitiv in Erwägung gezogen werden sollten.

Bequemes Bändchen: Eylure Flickering Light 117

Die Eylure Flickering Light 117 werden als Akzent-Wimpern betitelt und sollen die natürlichen Wimpern optisch betonen und nicht überlagern. Sie haben eine leichte Cat-Eye-Form und nur wenige Büschel mit unauffälligen Knötchen, sodass der Augenaufschlag verdichtet aber natürlich wirkt.

Auch gut

Eylure Flickering Light 117

Test besten Wimpern: Eylure Flickering Light 117
Bequemes Paar verdichtender, leicht verlängernder Wimpern zu einem guten Preis.

Sie lassen sich einfach anbringen und sind durch ihre angenehme Flexibilität bequem zu tragen. Ein kleines Röhrchen Wimpernkleber ist dabei.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Eylure Flickering Light 117
Eylure Flickering Light 117.
falschen Wimpern Test: Eylure Flickering Light 117 5
Eylure Flickering Light 117 – außen getrimmt!
falschen Wimpern Test: Eylure Flickering Light 117 6
Eylure Flickering Light 117 am Auge.
falschen Wimpern Test: Eylure Flickering Light 117 3
Eylure Flickering Light 117 – nicht zu dicht.
falschen Wimpern Test: Eylure Flickering Light 117 2
Eylure Flickering Light 117 mit sehr dünnem Bändchen.

Die Wimpern sind nicht all zu lang, wir haben sie für optimalen Sitz dennoch ein wenig trimmen müssen. Nicht nur der Aufdruck »Light & Wispy« in der Packung erinnert an Ardell Demi Wispies, sondern auch die Anordnung der Haare. Wir bevorzugen dieses Paar wegen des anschmiegsamen Bändchens.

Variabel kombinierbar: Essence Lashes To Impress 07

Die Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes sind sehr günstige Teilwimpern in 3er-Büscheln aus recht langen, geschwungenen Härchen, die in unterschiedliche Richtungen ausstrahlen. Die Flexibilität einzelner Strähnen, jedoch schneller.

Büschelweise

Essence Lashes to Impress 07 Bundled Single Lashes

Test besten Wimpern: Essence Lashes to Impress 07 Bundled Single Lashes
Gehört in jeden Schminktisch: einzelne Büschel aus der Drogerie.

Solche Sets bieten einen optimalen Einstieg, um sich mit der Optik künstlicher Elemente am Lid vertraut zu machen. Ein Streifen außen zum Verdichten oder mit drei aneinander gereihten ein fast volles Bändchen imitieren: Es geht schnell und ist bequem ohne viel Geld zu investieren. Sie eigenen sich auch hervorragend in »zweiter Reihe«, falls andere Fake Lashes zu wenig Wumms mitbringen.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes
Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes.
falschen Wimpern Test: Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes 6
Drei essence Büschel im äußeren Bereich.
falschen Wimpern Test: Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes 7
Fünf essence Büschel bis zur Mitte.
falschen Wimpern Test: Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes 8
Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes.
falschen Wimpern Test: Essence Lashes To Impress 07 Bundled Single Lashes 3
Essence Lashes To Impress: einzelnes Büschel.

Leider sind im Set alle 20 Büschel gleich lang, sodass man nicht das gesamte Lid damit bestücken kann. Allerdings hat Essence auch weitere Sets dieser Art im Sortiment.

Hochwertig und bequem: MAC Cosmetics 80 Romantic

Die MAC Cosmetics »80 Romantic« Lash sind Naturhaarwimpern mit nicht zu dichten, dafür langen und stark geschwungenen Härchen. Der Curl ist für die Augenform unserer Testerin etwas zu extrem und stößt gelegentlich unter den Brauen an. Das machen die Lashes aber wett, indem sie sich wie maßgeschneidert um das Lid legen und trotz ihrer vollen Länge sehr bequem tragen lassen. Es ziept nichts, es löst sich nichts.

Profi-Qualität

MAC Cosmetics 80 Romantic Lash

Wimpern Test: Mac 80 Romantic Lash
Wie maßgeschneidert: easy zu anbringen, bequem und gutaussehend – hat aber seinen Preis.

Der höhere Preis ist für den Tragekomfort durchaus gerechtfertigt und für besondere Anlässe, an denen man sich keine Sorgen um den Augenaufschlag machen möchte, gut investiertes Geld. Einen Kleber muss man separat kaufen.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Mac Cosmetics 80 Romantic Lash
MAC Cosmetics 80 Romantic Lash Curl.
falschen Wimpern Test: Mac Cosmetics 80 Romantic Lash 6
MAC Cosmetics 80 Romantic Lash – außen getrimmt!
falschen Wimpern Test: Mac Cosmetics 80 Romantic Lash 7
MAC Cosmetics 80 Romantic Lash Curl am Auge.
falschen Wimpern Test: Mac Cosmetics 80 Romantic Lash 4
MAC Cosmetics 80 Romantic Lash Curl.
falschen Wimpern Test: Mac Cosmetics 80 Romantic Lash 3
MAC Cosmetics 80 Romantic Lash.

 

Sieben günstige Looks: Emeda 3D False Eyelashes G02

Das Emeda 3D False Eyelashes G02 Set ist unser Preistipp. Für kleines Geld erhält man sieben unterschiedliche Wimpern-Styles, die es auch in anderen Ausführungen gibt. Wir haben uns die natürlichsten unter ihnen ausgesucht und sind sowohl von der Optik als auch der Anwendung positiv überrascht. Anders als viele andere chinesische Sets, z. B. von Lucoss, wirken die Wimpern nicht wie künstliche Wimpern für Riesen. Die Länge ist realistisch und die Längen im Innenwinkel sind angenehm natürlich.

Gut & günstig

Emeda 3D False Eyelashes

Test besten Wimpern: Emeda 3D False Eyelashes
Günstiges Set mit unterschiedlichen, nicht zu großen Styles – perfekt zum Ausprobieren.

Die synthetischen Härchen sind sehr fein und haben zarte Spitzen, wodurch sie sehr natürlich wirken. Ein 3D-Konzept fällt zumindest bei dieser Variante nicht wirklich ins Auge. Dafür sind z wenige Haare verarbeitet. Das macht die Lashes aber auch angenehm leicht.

Das G02-Set beinhaltet sowohl verlängernde als auch verdichtende Paare, manche mit Cat-Eye-Shape mit betontem Außenwinkel und auch ein paar mit Zick-Zack-Anordnung für einen dramatischeren Look. Alle haben dabei nicht zu viele Haare und lassen beispielsweise ein kreatives Augen-Make-up noch durchblicken. Sie stören nicht das Sichtfelt und sind angenehm zu tragen.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Emeda 3d False Eyelashes G02
Emeda 3D False Eyelashes G02 mit siehen unterschiedlichen Styles.
falschen Wimpern Test: Emeda 3d False Eyelashes G02 5
Emeda 3D False Eyelashes – außen getrimmt!
falschen Wimpern Test: Emeda 3d False Eyelashes G02 6
Emeda 3D False Eyelashes wirken betont natürlich.
falschen Wimpern Test: Emeda 3d False Eyelashes G02 3
Emeda 3D False Eyelashes: nicht zu viel und nicht zu wenig.
falschen Wimpern Test: Emeda 3d False Eyelashes G02 2
Emeda 3D False Eyelashes G02 haben sehr feine Spitzen.

Zwar ist das Bändchen etwas starr, hat aber eine ergonomische Form und legt sich angenehm um das Auge, was sie deutlich von den anderen chinesischen Sets unterscheidet. Ein optimales Set, wenn man im Alltag künstliche Wimpern tragen möchte.

Außerdem getestet

Sweed Pro Lashes No Lash-Lash

Die Sweed Pro No Lash werden ihrem Namen absolut gerecht. Es sind die mit Abstand feinsten Wimpernhärchen in unserem Test. Sie sind aus Menschenhaar gefertigt und trumpfen mit sehr zarten, langen Spitzen. Es handelt sich Einzelbüschel in vier unterschiedlichen Längen, die ganz individuelle, natürliche Wimpern-Looks ermöglichen. Die Härchen zeigen dabei in unterschiedliche Richtungen und kreieren ein etwas unordentliches, aber subtiles Ergebnis. Es sind weit über 100 Büschel enthalten, sodass man viele Möglichkeiten hat, mit ihnen herumzuexperimentieren. Entweder man verdichtet nur einzelne Bereiche oder reiht sie für einen vollen Augenaufschlag aneinander. Allerdings lassen sie sich nur in seltenen Fällen mehrmals benutzen. Sie sind sehr empfindlich und fallen spätestens beim Entfernen des Klebers auseinander.

Sie gingen als Favorit für einen natürlichen Look ins Rennen, doch die Applikation ist so schwierig, dass wir es nur geübten Anwendern empfehlen können oder wer sich die Mühe es zu erlernen machen möchte. Sie sind so leicht, dass sie wie kleine Insekten herumspringen. Man bleibt leicht an den Wimpern hängen und sie richten sich nur widerwillig in die richtige Richtung aus.

1 von 8
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash Am Auge 2
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash Am Auge
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash Am Auge 3
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash 2
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash 3
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash 4
falschen Wimpern Test: Sweed Pro Lashes No Lash Lash 5

Bliss 3D Lashes Premium #124

Die Bliss 3D Lashes Premium #124 sind synthetische Wimpern in einem edlen Look aus sehr feinen, langen und wunderschön fedrig endenden Härchen. Der Style ist ganz traditionell ohne ein besonderes Muster, sie werden nach außen hin jedoch deutlich länger für einen Cat-Eye-Look. Ein wenig schade, dass sie trotz eines nicht ganz günstigen Preises sehr billig mit Heftklammer verpackt sind. Das Ergebnis entschädigt jedoch, denn die Wimpern lassen sich nach dem Trimmen einfach anlegen und sind durchaus bequem. Die Optik erinnert an unsere Empfehlung von Artdeco und man könnte sie als minimal günstigere Alternative ansehen, an das Gesamtpaket kommen sie aber nicht ganz heran.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Bliss 3d Lashes Premium 124 2
falschen Wimpern Test: Bliss 3d Lashes Premium 124 5
falschen Wimpern Test: Bliss 3d Lashes Premium 124 6
falschen Wimpern Test: Bliss 3d Lashes Premium 124 3
falschen Wimpern Test: Bliss 3d Lashes Premium 124

Catrice Lash Couture InstaVolume

Die Catrice Lash Couture InstaVolume Wimpern wirken nahezu identisch mit den Ardell Demi Wispies. Ein Schelm, der Böses denkt, dass die Drogeriemarke das vermutlich bekannteste Wimpern-Styling kopiert haben könne. Die Kopie ist aber gelungen, denn im Test haben wir kein volles Paar so schnell auf’s Lid bekommen. Sie sind nicht zu breit, müssen nicht notwendigerweise getrimmt werden und sind bequem. Es ist ein kleiner Kleber beigelegt und die stabile Dose kann man später durchaus wieder verwenden. Sie ist ein wenig klobig und nimmt für ein einziges Paar Fake Lashes zu viel Platz weg.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Catrice Lash Couture Instavolume
falschen Wimpern Test: Catrice Lash Couture Instavolume 5
falschen Wimpern Test: Catrice Lash Couture Instavolume 6
falschen Wimpern Test: Catrice Lash Couture Instavolume 3
falschen Wimpern Test: Catrice Lash Couture Instavolume 2

Ardell Demi Wispies

Wenn es ein Wimpernmodell gibt, dass viele beim Namen nennen könnten, dann sind es die Ardell Demi Wispies. Ihr Style zielt vor allem auf die optische Verdichtung ab und weniger auf die Länge. Sie sind nicht zu breit und müssen nicht notwendigerweise getrimmt werden. Aus Menschenhaar hergestellt sind die Lashes nicht zu dick, enden aber stumpf und leicht haben unterschiedliche Längen. Man kann sie einzeln kaufen oder in einem Multi-Pack ohne Kleber, wie hier zu sehen. Da die Wimpern recht kompakt sind, ist es einfach sie anzukleben. Sie sind auch angenehm vorgebogen und passen sich einem durchschnittlich großem Auge gut an. Sie eigenen sich gut für den Einstieg und wenn man in Eile auf etwas Bewährtes zurückgreifen möchte.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Ardell Demi Wispies
falschen Wimpern Test: Ardell Demi Wispies 5
falschen Wimpern Test: Ardell Demi Wispies 6
falschen Wimpern Test: Ardell Magnetic Liner Lash 3
falschen Wimpern Test: Ardell Magnetic Liner Lash 2

Red Cherry Little Flirt: Nola

Bei den Red Cherry Nola Lashes handelt es sich um halbe Wimpern aus der Little Flirt Kollektion, die aus Menschenhaar gefertigt sind. Recht typisch dafür sind die Haare etwas dicker als synthetische Modelle und enden mit einer stumpfen Spitze. Der Style dient eher dem Verdichten der äußeren Partie und fügt sich sehr gut in das Gesamtbild hinter getuschten Wimpern ein. Sie erinnern durch das »Muster« und im Resultat an Ardell Demi Wispies mit dem Unterschied, dass sie kürzer sind und den Bereich im Innenwinkel aussparen. Und sie sind minimal teurer. Red Cherry ist allerdings eine bekannte und bewährte Marke, die sehr zu Popularität künstlicher Wimpern beigetragen hat. Sie waren der Vorreiter sehr viele unterschiedliche Styles zu einem erschwinglichen Preis anzubieten, wenn auch primär online. Es lohnt sich das Sortiment zu durchstöbern, wenn auch mittlerweile viel mehr Alternativen existieren.

1 von 4
falschen Wimpern Test: Red Cherry Nola Lashes
falschen Wimpern Test: Red Cherry Nola Lashes 5
falschen Wimpern Test: Red Cherry Nola Lashes 3
falschen Wimpern Test: Red Cherry Nola Lashes 2

Ardell Pre-Cut Lashes Wispies

Die Ardell Pre Cut Lashes Wispies ist ein hervorragende Vorlage dafür, welche Vorteile gestückelte Wimpernbändchen haben. Der populäre Wispies-Style (minimal länger als die Demi Wispies) wurde hergenommen und in vier Teile vorgeschnitten, sodass man Schritt für Schritt zum Wunsch-Look klebt. Eine kleine Tube Duo-Kleber ist auch dabei. Das Ergebnis sind verdichtete, optisch leicht verlängerte Wimpern, die sehr bequem zu tragen sind und variabel angeordnet werden können. Die Performance allein gehört eigentlich empfohlen, bedenkt man aber, dass man einfach nur Wimpern aufgeteilt hat und für nur ein Paar den selben Preis für ein Set von vier verlangt, genügt als Inspiration.

Es erscheint zwar, als seien die Büschel etwas stabiler verbunden, dafür wirkt das Ergebnis je nach Lichtsituation etwas unterbrochen. Bei normalem Tageslicht sieht man davon nichts, für Foto-Shootings mit Blitz ist es allerdings nicht optimal.

Wer sich nicht traut zu zerschneiden, definitiv probieren.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Ardell Pre Cut Lashes Wispies
falschen Wimpern Test: Ardell Pre Cut Lashes Wispies 5
falschen Wimpern Test: Ardell Pre Cut Lashes Wispies 6
falschen Wimpern Test: Ardell Pre Cut Lashes Wispies 3
falschen Wimpern Test: Ardell Pre Cut Lashes Wispies 2

Lucoss False Eyelashes 3D

Das Lucoss False Eyelashes 3D Set besteht aus fünf unterschiedlichen Wimpern – alle sehr dramatisch und lang mit feinen Spitzen und unterschiedlichen Längen. Trotz 3D-Technik sind die Bändchen nicht zu dick und sie lassen sich nach dem Trimmen einfach anbringen. Ein Kleber ist nicht dabei, dafür sind sie extrem günstig, was man ihnen nicht ansieht. Leider sind sie einmal von ihrem Bett abgezogen recht gerade und das Bändchen passt sich einer abgerundeteren Augenform nur widerwillig an. Das Ergebnis ist ein leichtes Ziehen beim Tragen, sowohl im Augeninnenwinkel, als auch außen. Für längere Zeit getragen stört es leider. Im Innenwinkel sind die Haare recht dicht und lang, was recht unnatürlich wirkt.

Wer jedoch einen sehr auffälligen Look erzielen möchte und nie empfindlich reagiert, kann es auf einen Versuch ankommen lassen.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Lucoss False Eyelashes 3d
falschen Wimpern Test: Lucoss False Eyelashes 3d 5
falschen Wimpern Test: Lucoss False Eyelashes 3d 6
falschen Wimpern Test: Lucoss False Eyelashes 3d 3
falschen Wimpern Test: Lucoss False Eyelashes 3d 2

Ardell Magnetic Liner & Lash

Vom Ardell Magnetic Liner Lash Set haben wir uns eine seriöse, durch den Gel Eyeliner eventuell auch eine einfacher anzuwendende Alternative zu den zahlreichen China-Sets wie von Ldreamam oder Melarqt erhofft. Hier sind die Inhaltsstoffe vorbildlich angegeben und das Paar von Fake Lashes mit Magneten nicht zu dramatisch. Auch dieser Style sind die Demi Whispies und enorm populär (siehe Ardell Demi Wispies). Sie verdichten die eigenen Wimpern optisch, ohne zu lang zu sein. Dadurch ist das Ergebnis recht natürlich und musste für den Test auch nicht in der Breite zugeschnitten werden.

Leider ist der Gel Eyeliner sehr, sehr trocken und klebrig. Es lässt sich nur sehr schwer verteilen und trocknet so schnell, dass es große Mühe bereitet eine gleichmäßige Basis für die Magnete aufzubauen. Der Pinsel muss für das zweite Auge gereinigt werden, weil die Masse ihn ihm antrocknet und er nicht mehr nutzbar ist. Das Ergebnis ist aber matt und satt, könnte aber ordentlicher sein.

Die Wimpern mit kleinen Magneten sind sofort angebracht, weil sie nicht zu riesig sind. Das Ergebnis ist ordentlich und grundsätzlich bequem, piekst im Innenwinkel jedoch etwas. Das dürfte ein individuelles Problem sein. Leider haften die Wimpern nicht all zu gut. Einmal gräftig Lachen mit der dazugehörigen Mimik und die Wimpern sitzen nicht mehr, wo sie sollen. Zwar lassen sie sich direkt wieder zurück versetzen, doch nach mehreren solcher Momente wirkt der Lidstrich verschmiert und lückenhaft.

1 von 3
falschen Wimpern Test: Ardell Magnetic Liner Lash
falschen Wimpern Test: Ardell Magnetic Liner Lash 3
falschen Wimpern Test: Ardell Magnetic Liner Lash 2

LDREAMAM Magnetic False Eyelashes Set

Das Set von Ldreamam Magnetic False Eyelashes enthält vier paar Wimpern gleichen, dramatischen Styles mit parallel angeordneten Strähnen sowie einem Tool und einem magnetischen Eyeliner. Daran können die mit kleinen Magneten versehenen Wimpernbändchen halten und benötigen keinen Kleber mehr. Das Eyeliner-Röhrchen fühlt sich fast leer an. Man muss mehrmals nach Produkt dippen, muss nicht abstreifen. Dass er schnell trocknet und nicht zu flüssig ist, ist anfangs angenehm, könnte aber auch bald ins Negative umschlagen. Das Finish ist jedoch intensiv schwarz und matt. Der dünne Pinsel macht den Auftrag einfach.

Bedauerlicherweise sind weder im Shop noch auf dem Produkt die Inhaltsstoffe angegeben. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern verstößt gegen die EU-Kosmetikverordnung und dürfte eigentlich gar nicht verkauft werden. Besorgniserregend ist daran vielleicht nicht einmal, was drin sein könnte, sondern wie gleichgültig der Anbieter mit dem Thema umgeht. Es gibt zahlreiche dieser Sets, die einzig anders bedruckt werden und bei keinem sind die Inhaltsstoffe hinterlegt.

Die Wimpern selbst sind aus Synthetik hergestellt, sind recht lang und dramatisch, durch die ordentliche, parallele Anordnung der fein endenden Härchen aber nicht zu wild. Sie sind sehr breit gearbeitet und müssen etwas gestutzt werden. Vielleicht auch durch die Magnete, die sie nicht starr am Auge befestigen, ist das Ganze angenehm zu tragen und auch jeder Zeit versetzbar. Gleichzeitig ist der Halt nur schwach. Bei viel Bewegung könnten sie leicht abfallen. Passiert das mal, bleiben immerhin keine Kleberückstände zurück.

1 von 4
falschen Wimpern Test: Ldreamam Magnetic False Eyelashes
falschen Wimpern Test: Ldreamam Magnetic False Eyelashes 6
falschen Wimpern Test: Ldreamam Magnetic False Eyelashes 3
falschen Wimpern Test: Ldreamam Magnetic False Eyelashes 2

Melarqt Magnetic False Eyelashes

Das Melarqt Magnetic False Eyelashes Set besteht aus für unterschiedlichen Paar synthetischer Fake Lashes in sehr dramatischem, langem Look, einem Applikations-Tool sowie einem magentischen Flüssig-Eyeliner, der einen Kleber unnötig macht. Die Wimpern haften durch kleine Magnete an ihm und können beliebig versetzt werden. Anders als beim Set von Ldreamam hat der Eyeliner einen sehr dicken Pinsel und ist sehr flüssig. Man muss sorgfältig Produkt abstreifen. Selbst dann benetzen die eigenen Wimpern etwas unfreiwillig damit und kleben zusammen. Dennoch ist der Lidstrich in Ordnung und bietet nicht zu viele Herausforderungen beim Auftrag. Leider trocknet die Masse nicht durch. Er ist beinahe so klebrig wie Wimpernkleber mit dem Unterschied, dass das Kleben nicht aufhört.

Sind die Wimpern angebracht, haften sie besser durch das Kleben als durch den Magneten. Leider kleben auch die Wimpern und das Lid am Eyeliner, wenn man beispielsweise die Augen zusammenkneift. Ihre Optik ist auffällig und die Haare sehr lang. Sind sie einmal getrimmt, sieht das Ergebnis jedoch sehr schön aus und fühlt sich angenehm an.

Der Halt ist in Ordnung, besser als beim Ardell Magnetic Liner, dennoch übersteht es ausdrucksstarken Mimiken nicht immer.

Leider entspricht auch dieses Produkt nicht der Kosmetikverodnung und weder online noch auf der Packung sind die Inhaltsstoffe zu finden. Das begelegte Tool ist ebenfalls keine Hilfe.

1 von 4
falschen Wimpern Test: Melarqt Magnetic False Eyelashes
falschen Wimpern Test: Melarqt Magnetic False Eyelashes 4
falschen Wimpern Test: Melarqt Magnetic False Eyelashes 3
falschen Wimpern Test: Melarqt Magnetic False Eyelashes 2

Jane Choi False Eyelashes G107

Das Set von Jane Choi False Eyelashes enthält vier Paar Fake Lashes im selben Look sowie eine Applikationszange, jedoch keinen Kleber. Es gibt das Kit in drei unterschiedlichen Stilen, die alle sehr dramatisch und dich ausfallen. G107 hat abwechselnd einzelne Härchen und dickere Büschel unterschiedlicher Längen und leichtem Zickzack.

Die einzelnen Härchen sind synthetisch, weder zu dick noch fein und laufen natürlich spitz zu. Sie sind sehr, sehr lang und deutlich geschwungen. Das Bändchen ist aus Textil, sehr flexibel, aber auch recht dick und sichtbar und erhaben. Bei durchschnittlicher Augengröße muss man sie deutlich in der Breite kürzen.

Aufgrund der Optik kategorisieren wir die Wimpern als Utensil für Verkleidungen oder für sehr spezielle Looks. Da sie jedoch nicht wirklich den Anspruch zu haben scheinen natürlich auszusehen, sind sie vor allem im Innenwinkel viel zu lang und wirken dadurch extrem künstlich.

Sie sind nicht zu starr, sodass sie durchaus gut am Auge liegen, jedoch deutlich spürbar beim Tragen und behindern etwas die Sicht. Je nach Mimik stoßen sie auch an der Augenbraue an.

Die Zange schließt nicht bündig und ist daher unbrauchbar.

1 von 5
falschen Wimpern Test: Jane Choi g107 False Eyelashes
falschen Wimpern Test: Jane Choi False Eyelashes g107
falschen Wimpern Test: Jane Choi False Eyelashes g107 2
falschen Wimpern Test: Jane Choi False Eyelashes g107 4
falschen Wimpern Test: Jane Choi False Eyelashes g107 3

Essence Lash On Lash Off Volumizing Magnetic Accent Lashes

Die Essence Lash On Lash Off Volumizing Magnetic Accent Lashes sind ein Paar halber Wimpern mit jeweils einer Ober- und einer Unterseite mit einem Magneten, die wie ein Sandwich die eigenen Wimpern einklemmen und daran halten. Jedes der vier teile hat vier Büschel aus mehreren synthetischen Härchen unterschiedlicher Länge und einem durchschnittlichen Schwung und gleicher Länge. Man benötigt durch die Magnete weder Kleber noch einen magnetischen Eyeliner. Die Applikation ist sehr einfach: Man legt das obere Teil auf seine eigenen Wimpern und anschließend haftet das untere Teil direkt dran. Die Haftung ist durchaus zuverlässig, jedoch sieht das Ergebnis weder schön aus, noch fühlt es sich gut an.

Obwohl die Magnete klein und leicht sind, beschweren sie die Wimpern und sowohl die Härchen als auch die Magnete stören das Blickfeld.

Das Bändchen ist flexibel, jedoch nicht vorgebogen. Man hat keine Möglichkeit es an die natürliche Rundung des Auges anzupassen. Kleben die Wimpern einmal zusammen, kann man sie nicht versetzen.

1 von 6
falschen Wimpern Test: Catrice Super Easy Magnetics Eyeliner Lashes Xtreme Attraction 020
falschen Wimpern Test: Catrice Super Easy Magnetics Eyeliner Lashes Xtreme Attraction 020 5
falschen Wimpern Test: Catrice Super Easy Magnetics Eyeliner Lashes Xtreme Attraction 020 8
falschen Wimpern Test: Catrice Super Easy Magnetics Eyeliner Lashes Xtreme Attraction 020 6
falschen Wimpern Test: Catrice Super Easy Magnetics Eyeliner Lashes Xtreme Attraction 020 3
falschen Wimpern Test: Catrice Super Easy Magnetics Eyeliner Lashes Xtreme Attraction 020 2

So haben wir getestet

Bei der Wahl künstlicher Wimpern für unseren Test haben wir einerseits populäre Best Seller ausgewählt sowie Vertreter bekannter Marken in unterschiedlichen Styles. Wir legten dabei den Schwerpunkt auf eher betonende aber noch natürlicher wirkenden Lashes, insofern eine Marke sie anbot. Auch haben wir einige Vertreter abweichender Konzepte, wie kürzere Bändchen, Einzelsträhnen sowie Magnetwimpern berücksichtigt.

Der Schwerpunkt der Bewertung liegt im Tragekomfort und einer Optik, die die Wimpern nicht sofort als künstlich enttarnt. Die Handhabung soll nicht erschwert werden und die Haltbarkeit nicht durch zu starre, gerade Bändchen negativ beeinflusst werden.

falschen Wimpern Test: Beste Falsche Wimpern Test Vergleich Fake Lashes Faux Cils Viele Looks
Künstliche Wimpern in unserem Test 02/2021.

Unsere Testerin hat Vorerfahrung, jedoch keine Routine, die die Handhabung für die Testkandidaten erleichtern würde. Für ihre Augenform mussten die meisten Lashes um einige Millimeter gekürzt werden.

Für die meisten Tests wurde der DUO-Kleber aus dem Ardell Pre Cut Lashes Wispies Set verwendet. Für die Fotos haben wir ein wenig Mascara verwendet, jedoch auf Eyeliner verzichtet, um die Optik des Bändchens besser zu demonstrieren.

Die wichtigsten Fragen

Welche sind die besten künstlichen Wimpern?

Die besten künstlichen Wimpern sind für uns die Artdeco 3D Lashes Lash Goddess. Sie eignen sich besonders für einen festlichen Anlass. Sie zaubern einen dramatischen Style, der aber nicht zu offensichtlich und aufdringlich wirkt.

Wie verwendet man künstliche Wimpern richtig?

Es empfiehlt sich mit halben Wimpern anzufangen oder ein volles Bändchen zu teilen, zum Beispiel in drei kleinere Büschel. Man ist flexibler bei der Komposition, die Applikation ist deutlich einfacher, schneller und präziser und sie sind angenehmer zu tragen. Die meisten künstlichen Wimpern werden traditionell mit Wimpernkleber am Lid befestigt. Der Ablauf beim Aufkleben von Fake Lashes ist selbsterklärend: Wimpernbändchen mit Lash Glue benetzten und ab auf’s Lid.

Wie halten künstliche Wimpern länger?

Die meisten künstlichen Wimpern können mehrere male wiederverwendet werden. Je sorgsamer man mit ihnen umgeht, umso länger hat man Freude an ihnen. Nach dem Tragen entfernt man am besten zunächst grobe Kleberrückstände mit den Fingern oder einer Pinzette und weicht den Fächer anschließend in Makeup-Entferner ein. Anschließend sollten sich verbliebene Make-up-Reste mühelos durch sanftes Abstreichen entfernen lassen. Ein sauberes Wimpernbürstchen oder Zahnzwischenraumbürstchen kämmen sie wieder zurecht. In der Verpackung aufbewahrt behalten die Wimpern ihre Form.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

0 Comments