Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Alle
test
Letzte Aktualisierung:

Die besten Laubsauger und Laubbläser

Wir haben 32 Laubsauger und Laubbläser getestet. Der beste Laubbläser ist für uns der Stihl BGA 57. Er ist so kraftvoll, da bewegen sich sogar Steine. Das Gerät ist stabil konstruiert und liegt gut in der Hand. Bei den Laubsaugern gefällt uns der Bosch UniversalGardenTidy 2300 am besten. Er hat ordentlich Power und kann zusätzlich zum Bläser umgebaut werden.

Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch
ist Technik-Journalist und lebt im Umland von Berlin. Als ehemaliger Redaktionsleiter von Notebookjournal und derzeitiger Bereichsleiter Consumer bei Notebookcheck schreibt er seit zehn Jahren über mobile Technik, vor allem Notebooks, Smartphones und Tablets. Seinen Ausgleich holt er sich in Küche und Garten, weshalb Haushaltsprodukte ebenfalls in seinem Fokus stehen.
Letztes Update: 1. August 2022

Wir haben den Test überprüft und die Verfügbarkeit einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind weiterhin aktuell.

1. April 2022

Wir haben zwei weitere Modelle getestet, den Laubsauger und Laubbläser Stihl SHA 56 und den Bläser Gardena PowerJet 18V P4A. Beide sind mit Akku-Kraft bestückt, jedoch kann uns nur der Stihl mit seiner Leistung überzeugen. Der Stihl SHA 56 ist daher eine neue Empfehlung bei den Laubsaugern.

Nicht mehr unter den Empfehlungen bei den Laubsaugern sind der Atika LSH 2600 und der Grafner LS10776. Beide sind weiterhin unter „Außerdem getestet“ zu finden.

22. Oktober 2021

Wir haben den Kärcher BLV 36-240 Battery als herbstlichen Nachzügler getestet. Trotz Akku hat er als Laubhäcksler eine anständige Leistung, die sogar für große Blätter und nasses Laub genügt. Details wie das Standgas gefallen uns sehr gut. Das Gerät ist eine neue Empfehlung und ersetzt den Ikra ICBV 2/20, der nun unter „Außerdem getestet“ zu finden ist.

8. Oktober 2021

Stolze elf neue Modelle hatten wir im aktuellen Herbst im Test, darunter erstmals kabelgebundene Laubsauger, die das Material in einem Arbeitsgang kleiner häckseln. Von diesen Laubhäckslern empfehlen wir den Bosch UniversalGardenTidy, er wird dank Qualität und praxisnaher Bedienung unser Favorit. Der Einhell GC-EL 3000 E folgt ihm als Budget-Alternative auf dem Fuße. Der Atika LSH 2600 ist für alle geeignet, die ihr Gerät nicht umbauen möchten. Bei den Akku-Bläsern gefiel uns der Cub Cadet LH5 B60 – 60 V diesmal am besten, auch wenn er eine Stange Geld kostet. Wir nehmen ihn somit in die Empfehlungen auf.

 

30. Oktober 2020

Ein Nachzügler, der gefällt: Der Einhell GE-LB 36/210 Li E kostet wenig und ist ein Schnäppchen, wenn Sie bereits 18-Volt-Einhell-Akkus besitzen.

15. Oktober 2020

Wir haben sieben weitere Akku-Laubbläser getestet. Der Stihl BGA 57 schafft es gleich auf Platz 1, die Nachteile des Vorgängers wurden behoben. Der Husqvarna 120iB spielt in gleicher Leistungs-Liga, glänzt aber mit einer Drehzahlregulierung. Der Worx WG584E und Ikra ICBV 2/20 kommen nicht an die Performance heran, letzterer kann aber nahtlos auf Laubsauger umschalten.

26. November 2019

Wir haben den AL-KO LB 4060 Energy Flex getestet. Der hohe Preis eines passenden 40-Volt-Akkus wird durch die moderate Leistung und die nur durchschnittliche Laufzeit nicht gerechtfertigt.

Weitere Updates
Update Info-Service

Wir testen ständig neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Gerne informieren wir Sie, sobald dieser Artikel aktualisiert wird.

Im Herbst ist wieder Großreinemachen angesagt. Nicht nur die Gehwege müssen vom bunten Laub befreit werden. Auch rund um Garage und Haus hat sich viel Schmutz angesammelt: Sand in den Ecken und Ritzen, Spinnweben unter dem Dachvorstand und Holzspäne unter der Kreissäge.

Mit einem Laubbläser bzw. Laubsauger kann man diese Stellen schneller reinigen – und man muss dafür nicht einmal ein Vermögen ausgeben: Gute Geräte sind für rund 200 Euro zu haben. Es gibt aber auch Einsteigermodelle für deutlich unter 100 Euro, manche davon bedingt empfehlenswert.

Der beste Laubsauger

Laubsauger sind immer Kombi-Geräte, die grundsätzlich auch Laub wegblasen können. Da sie das eingesaugte Laub auch gleich häckseln, werden sie oft auch als »Laubhäcksler« bezeichnet. Laubsauger brauchen deutlich mehr Power als reine Laubbläser, sind daher in der Regel auf ein Stromkabel angewiesen und sind somit eher für kleinere Grundstücke geeignet.

Mehr zu den Unterschieden zwischen Laubbläsern und Laubsaugern lesen Sie im Abschnitt »Laubsauger oder Laubbläser?«.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Bosch Universal GardenTidy 2300

Laubsauger und Laubbläser Test: Bosch Universalgardentidy 2300
Bosch bietet eine hohe Leistung sowohl beim Saugen als auch beim Blasen. Die Verarbeitung ist hervorragend, die Ergonomie sogar die beste im Test.

Der Bosch UniversalGardenTidy 2300 bietet alles: Kraftvolles Blasen und Saugen, eine starke Verarbeitung mit Liebe zu den Details, eine kompakte Bauform, wenn es ums Verstauen geht, sowie ein fix einstellbares »Standgas«. Der UniversalGardenTidy wird zum Sauger bzw. Bläser umgebaut, on the Go umstellen auf den jeweils anderen Betriebsmodus ist nicht drin.

Clevere Details

Stihl SHA 56 Akku-Saughäcksler

Laubsauger und Laubbläser Test: Sha56
Holt kraftvoll Sand, Blattwerk und Unrat aus dem Traufstreifen rund ums Haus. Mit Blasfunktion und Häckselwerk ein Allrounder fürs ganze Jahr.

Der SHA 56 von Stihl kombiniert Blasen und Häckseln – und beherrscht beides wirklich gut, auch mit Akku! Er holt kraftvoll Sand, Blattwerk und Unrat aus Steinen, Ecken und Ritzen. Besonders seine Effektivität im versandeten Traufstreifen ums Haus hat uns sehr gut gefallen. Die Akku-Laufzeit ist mit 18 Minuten aber nicht üppig (AK20).

Gut & günstig

Einhell GC-EL 3000 E

Test  Akku-Laubbläser: Einhell GC-EL 3000 E
Der Einhell kann kräftig saugen und Blasen, damit eignet er sich auch für nasses Laub.

Einhells GC-EL 3000 E ist nicht so hochwertig gebaut, aber dennoch solide gemacht. Er hat sogar noch mehr Motorleistung als der Bosch UniversalGardenTidy 2300, was am Ende aber im praktischen Einsatz nicht auffällt. Der Laubsack hat eine Drei-Punkt-Befestigung und ist kompakt verstaubar.

Starker Akku-Kombi

Kärcher BLV 36-240 Battery

Test besten Laubsauger und Laubbläser: Kärcher BLV 36-240
Der Laubhäcksler mit Akku ist stark beim Blasen und bietet beim Saugen Qualität und Tragekomfort.

Der 36-Volt-Kärcher verzichtet auf ein störrisches Kabel, erreicht aber eine Leistung, die fast der eines 230-Volt-Laubsaugers entspricht. Der Standgashebel gibt mehr Spielraum bei der Arbeit und die solide Konstruktion spricht für sich. Das Gerät kostet mit Akku und Lader eine Stange Geld, ist aber die Option für alle, die Kabel hassen.

Vergleichstabelle

TestsiegerBosch Universal GardenTidy 2300
Clevere DetailsStihl SHA 56 Akku-Saughäcksler
Gut & günstigEinhell GC-EL 3000 E
Starker Akku-KombiKärcher BLV 36-240 Battery
Atika LSH 2600
Grafner LS10776
Ikra ICBV 2/20
Grizzly EL 2800
Wolfgang Laubsauger
Einhell GC-EL 2500 E
Laubsauger und Laubbläser Test: Bosch Universalgardentidy 2300
  • Gelungene Verarbeitung bis in die Details
  • Kompakt verstaubar
  • Leistungsregelung und Bedienung ohne Taster
  • Sicherheitsschalter
  • Umbau auf Bläser nötig
  • Selbstabschaltung bei Überhitzung
  • Sehr Laut
Laubsauger und Laubbläser Test: Sha56
  • Viel Leistung, schiebt selbst Steine
  • 180-Grad-Griff + Bügelgriff, Drehzahl am Gasgriff
  • Stabile, langlebige Details
  • Robuster Sack mit Grob-Reißverschluss
  • Kompakt zu verstauen
  • Akku mit Parkposition
  • Laufzeit 18 Minuten (AK20)
  • Umbau auf Bläser nötig
Test  Akku-Laubbläser: Einhell GC-EL 3000 E
  • Kraftvoll
  • Laubsack 3-Punkt-Befestigung
  • Sicherheitsschalter
  • Kompakt verstaubar
  • Blasrohr nicht stabil
  • Laut
Test besten Laubsauger und Laubbläser: Kärcher BLV 36-240
  • Gute Saugleistung, auch nass und große Blätter
  • Solides Chassis, Details
  • Schnell umgebaut bzw. zerlegt
  • Akku zeigt Restlaufzeit an
  • Ohne lästige Verstopfungen
  • Nur 15-20 Minuten Laufzeit bei maximaler Leistung
  • Hohe Lautstärke
Test  Akku-Laubbläser: Atika LSH 2600
  • Gute Leistung
  • Brauchbare Verarbeitung
  • Verstopfungen
  • Suboptimal für Traufstreifen-Reinigung
  • Länge: Nicht kompakt verstaubar
Test  Akku-Laubbläser: Grafner 4in1
  • Optimal für den Senioren-Einsatz
  • Sehr hohe Leistung
  • Schnelles Lösen und Anstecken des Fangsacks
  • Ausführliche Anleitung
  • Nur für einfaches Gelände, Laub-Aufnahme nicht optimal für Unrat
  • Suboptimal für Traufstreifen-Reinigung
Test  Akku-Laubbläser: Ikra ICBV 2/20
  • Kleine Blasöffnung, schiebt auch Steine
  • Fangsack mit schneller Umschaltung zwischen Saugen und Blasen
  • Akku in einer Stunde geladen
  • Vglw. leise
  • Langsames Arbeiten
  • Sauger nur für trockenes Laub
  • Kurze Laufzeit
Test  Akku-Laubbläser: Grizzly EL 2800
  • Geringes Gewicht
  • Gute Ergonomie
  • Hohe Leistung, auch für nasses Laub
  • Verarbeitung: Rohr, Sack,
  • Click-In-Verschluss
  • Taster schwer bedienbar
  • Länge, nicht kompakt verstaubar
Laubsauger und Laubbläser Test: 51njirgjkjl. Ac Sl1350
  • Geringes Gewicht
  • Gute Ergonomie
  • Hohe Leistung, auch für nasses Laub
  • Konstruktion für Traufstreifen suboptimal
  • Verarbeitung schlecht: Qualität des Sack und der Sackbefestigung
  • Länge, nicht kompakt verstaubar
Test  Akku-Laubbläser: Einhell GC-EL 2500 E
  • Geringes Gewicht
  • Gute Ergonomie
  • Leistung für Traufstreifen, Sand etc. zu gering
  • Verarbeitung teils schlecht
  • Länge, nicht kompakt verstaubar
  • Hölzer blockieren Durchgang
  • Nur für trockenes Laub
Produktdetails einblenden

Bosch UniversalGardenTidy: aufgebaut mit Saugrohr - Fangsack ist abgesteckt.

Testsieger: Bosch UniversalGardenTidy 2300

Der Bosch ist von der Motorisierung nicht das ultimativ stärkste Modell in diesem Test, dennoch hat es uns voll überzeugt: Die Leistung wird gut umgesetzt, beim Saugen als auch beim Blasen schieben wir nasses Laub ebenso daher, wie wir den Schmutz aus dem Traufstreifen des Hauses herauspusten. Die Verarbeitung ist markant besser als bei den anderen Kombi-Geräten in diesem Test.

Testsieger
Bosch Universal GardenTidy 2300
Laubsauger und Laubbläser Test: Bosch Universalgardentidy 2300
Bosch bietet eine hohe Leistung sowohl beim Saugen als auch beim Blasen. Die Verarbeitung ist hervorragend, die Ergonomie sogar die beste im Test.

Der Bosch UniversalGardenTidy 2300 ist entweder ein Laubbläser oder ein Laubsauger – aber nie beides in einem Arbeitsgang. Wer sich mit diesem Credo anfreundet – und den Umbau auf Sauger bzw. Bläser nicht scheut, der erhält eine hohe Bläserleistung, die es so bei einem Kombi-Modell mit Saug- und Blasrohr an einem Strang nicht gibt.

Der Wechsel zwischen zwei Saugmodalitäten ist für die Anwendung und für die Leistungsentfaltung die bessere Konstruktion, denn es gibt kein störendes Saugrohr im Bläser-Aufbau. Von der geringen Leistung (2.300 Watt) kommt mehr auf der Fläche an als bei günstigeren Low End Modellen wie Grafner mit 3.500 Watt.

Die Verarbeitung kann die anderen Modelle im Test hinter sich lassen: Der Korpus ist wertiger gemacht, das Blasrohr besteht aus einem stabileren, steiferen Material und Details wie genietete Fangsackhalterungen und der Klick-Fix-Mechanismus zur Abnahme der Rohre bzw. des Fangsacks stechen positiv aus der Masse heraus.

 Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Es gibt keinen Taster, der konstant gehalten werden muss. Die Geschwindigkeit wird fix eingestellt und dann läuft er.

Das Saugrohr wird montiert, indem vorher eine Haube über der Turbine entfernt wird. Ein Sicherheitsschalter sorgt indes dafür, dass die Maschine im offenen Zustand nicht läuft. Mittels dieser Haube können Verstopfungen leicht und restlos entfernt werden – das ist bei geschlossenen Kombi-Geräten mit Doppelrohr nicht möglich.

Das Bedienkonzept sieht einen Drehschalter vor, der auf eine Leistungsstufe gestellt wird, dann läuft der Bosch, selbst wenn er aus der Hand gelegt wird. Es gibt also keinen Taster am Griff, der konstant gehalten werden müsste. In der Praxis kann man so viel variabler mit dem UniversalGardenTidy hantieren.

1 von 14
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Bosch UniversalGardenTidy: aufgebaut mit Blasrohr.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Macht Dampf im Drainagestreifen.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Bosch UniversalGardenTidy – Aufbau als Bläser.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Falls die Turbine mal verstopft, man kommt einfach heran.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Schredder-Turbine eines Laubhäckslers / Laubsaugers (Bosch UniversalGardenTidy).
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Verstopfungen kommen schon mal vor.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Der Sack ist von innen doppelwandig, das erhöht die Lebensdauer.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Der Laubsauger füllt den Sack mit gehäckseltem Material.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Saugrohr mit großer Öffnung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Schnell-Steck Verbinder der Rohre.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Stabiles Blasrohr - das sieht man selten.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Verstellbarer Bügelgriff.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Kabelfixierung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Aus dem Karton.

Nachteile?

Einen Nachteil hat dieser Drehschalter mit »Standgas«: Setzt bei Überhitzung die Selbstabschaltung ein, so geht der Bosch nach Abkühlung von allein wieder an – sofern man die Abschaltung vergisst.

Bosch UniversalGardenTidy 2300 im Testspiegel

Der Bosch UniversalGardenTidy 2300 ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt, dennoch gibt es keine ernstgemeinten praktischen Tests im Netz. Sollten wir Tests des Bosch finden, so tragen wir diese hier nach.

Alternativen

Der UniversalGardenTidy macht einen guten Job, dennoch wird er wegen des Umbauaufwands nicht für jeden der Richtige sein. Unter den folgenden Empfehlungen haben wir Kombi-Modelle, die auf Knopfdruck den Betriebsmodus wechseln.

Clevere Details: Stihl SHA 56

Der Stihl SHA 56 ist mit Blasfunktion und Häckselwerk ein Allrounder fürs ganze Jahr. Ganz gleich ob Werkstatt, Hof, Fassade oder Garten, das Zusammenstecken lohnt sich für jeden Reinigungseinsatz. Uns haben die hochwertige Verarbeitung, die hohe Leistung und clevere Details wie verlängerbares Blasrohr, 180-Grad-Griff, Bügelgriff, Kindersicherung am Starter und zweistufige Akku-Einrastung gefallen.

Clevere Details
Stihl SHA 56 Akku-Saughäcksler
Laubsauger und Laubbläser Test: Sha56
Holt kraftvoll Sand, Blattwerk und Unrat aus dem Traufstreifen rund ums Haus. Mit Blasfunktion und Häckselwerk ein Allrounder fürs ganze Jahr.

Sicherlich, ein Stihl ist selten günstig zu haben, den besten Preis findet man beim SHA 56 bei den Solo-Geräten ohne Akku und Ladegerät. Ein AK20 mit 118 Wattstunden sollte es dann mindestens sein, selbst der lief im Test gerade mal 18 Minuten. Ein AK30 wäre daher empfehlenswert, der kostet aber gleich 50 Euro mehr. Der AL101 Standard-Lader benötigt ca. 1:30 Stunden zum Aufladen.

Dafür stimmt die Leistung, das Gebläse schiebt sogar Steine. Sand aus dem Traufstreifen zu pusten ist kein Problem. Beim Saugen hatten wir Bedenken, das Sauggebläse würde kleinere Steine aus der Traufe ins Häckselwerk ziehen. Das passierte aber nicht: Steine landeten zwar im Rohr (es klapperte), ein kurzes Ausschalten genügte aber, damit sie wieder hinausfallen. So konnten wir in den Steinen herumstochern und Sand und Blattwerk heraussaugen.

Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Der Starter-Griff kann um 180 Grad gedreht werden.

Die Drehzahl wird am Gasgriff beeinflusst, ein separates Rädchen für die Leistung ist damit obsolet. Details wie die Gurtöse aus Metall, ein Laubsack mit Grob-Reißverschluss oder die stabilen Schnappverbindungen zum Ansetzen des Fangsacks oder des Saugrohres zeugen von alltagstauglicher Materialqualität. Mit Grob-Reißverschluss meinen wir eine grobe Zahnung, die nicht so schnell bei Verunreinigungen durch Sand klemmt.

Das Blasrohr hat zwei einstellbare Längen und es ist ein solider Tragegurt vorhanden. Zusammen mit dem 180-Grad-Startergriff und dem Bügelgriff kann mit dem Stihl SHA 56 in jeder denkbaren Position bequem gearbeitet werden, auch über Kopf. Gute Ergonomie-Features sind auch nötig, denn der Stihl wiegt mit AK20 5,6 Kilogramm (Aufbau Saughäcksler). Der Aufbau als Bläser ist etwas leichter.

1 von 16
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Der Stihl SHA 56 im Einsatz am Haus.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Perfekt für den verschmutzten Traufstreifen. Diese Steine werden nicht angesaugt.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Für alle Ritzen, Ecken und Kanten rund ums Haus.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Stihl SHA 56 mit Saugrohr und Fangsack.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Stihl SHA 56 mit Blasrohr.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Solide, alltagstaugliche Verarbeitung.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Das ist die normale 0-Grad-Position.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Zweistufiges Akkufach - der Akku hat eine Parkposition!
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Saug- und Häcksel-Turbine – hier wird das Saugrohr aufgesteckt.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Stabile Schnappverbindungen.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Solide Details wie diese Haken, die den Sack halten.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Genug Kraft für Sand und kleinere Steine.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Blasrohr mit zwei Längeneinstellungen.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Alltagstaugliche Verarbeitung.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Ein gefundenes Fressen für das Häckselwerk.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Alltagstauglicher Sack mit Grob-Reißverschluss.

Die zweistufige Akku-Einrastung gibt dem Stihl eine Parkposition: Der Akku sitzt sicher, das Gerät kann aber nicht durch Kinder eingeschaltet werden. Hinzu kommt eine Kindersicherung am Startergriff.

Wir empfehlen den Stihl SHA 56 allen, die für Qualität gern etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Wer bereits das AK-System des Herstellers nutzt, der ist preislich besser dran.

Günstiger: Einhell GC-EL 3000 E

Der Einhell kann kräftig Saugen und Blasen, selbst nasses Laub ist kein Thema. Der Grundaufbau ist identisch mit dem von Bosch, für den Blasmodus muss der Saughäcksler manuell umgebaut werden. Das ist kein Hexenwerk, aber es erfordert eine gewisse Arbeitsplanung, etwa zuerst Laub in die Ecken blasen (Bläser) und dann aufnehmen und häckseln (Sauger).

Gut & günstig
Einhell GC-EL 3000 E
Test  Akku-Laubbläser: Einhell GC-EL 3000 E
Der Einhell kann kräftig saugen und Blasen, damit eignet er sich auch für nasses Laub.

Der Einhell GC-EL 3000 E geht kräftig ans Werk, mit 3000 Watt und dem konstruktiven Vorteil eines Umbaugerätes wird Laub und Unrat hinweggefegt. Die 840 m³/h übertreffen die meisten anderen Laubsauger im Test.

Wie stark die Luft bläst, das regulieren wir an einem sechsstufigen Regler. Die Bedienung ist klassisch, damit die Maschine läuft muss konstant ein Taster gehalten werden.

Das Blasrohr wirkt leider nicht sonderlich stabil, speziell wenn wir damit häufig in den Drainagesteinen oder zwischen Ritzen und Fugen herumstochern. Hier wäre eine metallische Umfassung gut. Der Laubsack hat eine 3-Punkt-Befestigung, das ist selten.

 Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Der EL3000E hat genug Power für die Steine im Drainagestreifen.

Das geöffnete Gerät kann während des Umbaus zum Sauger nicht eingeschalten werden, ein Sicherheitsschalter verhindert das. Kleine Details wie der vibrationsarme Griff, gefallen. Grundsätzlich ist der Einhell aber nicht so hochwertig wie Geräte von Stihl, Husqvarna oder Cub Cadet.

Gut gefällt das kompakte Packmaß, das Rohr kann konstruktionsbedingt demontiert werden. So passt der Einhell GC-EL 3000 E im Winter in ein kleines Regal.

Ein Nachteil ist die hohe Lautstärke, welche aber im Mittelfeld rangiert. Der Einhell eignet sich für alle, die eine optimale Praxistauglichkeit suchen, aber den Preis eines Bosch nicht zahlen möchten.

1 von 13
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Starke Leistung für den einen wie den anderen Anwendungsfall.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Hier als Bläser.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
45-Liter-Fangsack.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Gummierter Griff und Drehzahlregelung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Dämpfung des Griffes – geringere Vibration.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Klick-Fix-Zusammensteckteile.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Unterseite – die Abdeckung wird hochgelappt für die Saugrohrmontage.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Kabelfixierung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Der Drainagestreifen ist verschmutzt, hier ist ein Bläser die erste Wahl zur Reinigung. Er pustet den Sand und die Blätter heraus.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Saugrohr montiert.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Große Saugrohröffnung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Aus dem Karton.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El3000e
Das Laub wird von der Schredder-Turbine zerkleinert.

Kräftig & akkubetrieben: Kärcher BLV 36-240

Kärcher rüstet seinen BLV 36-240 mit einem dicken 36-Volt-Akku aus. Der erlaubt zwar nur eine Laufzeit von 15 bis 20 Minuten bei maximaler Last, doch die kommt annähernd an ein Kabel-Gerät heran. Als Kombi-Laubsauger, der mit demontiertem Saugrohr einen stattlichen Laubbläser abgibt, macht der Kärcher eine gute Figur. Mit 66 m/s pustet der BLV 36-240 Sand aus den Steinen und Unrat, Spinnenweben und Blattwerk hinweg. Das ist nicht ganz so viel wie bei den Kabel-Laubsaugern, doch in der Praxis macht der Kärcher diesen Nachteil durch seinen kabelfreien Betrieb wett.

Starker Akku-Kombi
Kärcher BLV 36-240 Battery
Test besten Laubsauger und Laubbläser: Kärcher BLV 36-240
Der Laubhäcksler mit Akku ist stark beim Blasen und bietet beim Saugen Qualität und Tragekomfort.

Der Kärcher BLV 36-240 basiert auf einem stabilen und durchdacht aufgebauten Kunststoffkorpus. Der wuchtige, gummierte Griff bietet selbst großen Händen sicheren Halt, Bügelgriff und Gurt sorgen für komfortables Handling. Robust gestaltete Details wie der Karabiner des Gurtes und seine Öse machen den Kärcher zu einem hochwertigen Produkt.

Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Der Standgashebel fixiert die Motorleistung, der Griff muss nicht mehr gehalten werden.

Richtig komfortabel wird es mit den Hebel für Standgas: So muss der Taster nicht ständig gehalten werden, Sie können das Gerät z. B. saugend ablegen und mit den Händen Laub zuführen. Das ist bei großen Blättern auch nötig, denn die verkanten häufig an der Ansaugöffnung. Generell hat der Kärcher genug Leistung, um auch nasses Laub zu saugen. Bei sperrigem Blattwerk reicht es aber nicht immer.

Der Antrieb arbeitet stufenlos per Grifftaster, der ist wie ein Gaspedal bedienbar. Wenn der Kärcher eine Stufe konstant halten soll, dann kommt der Standgashebel ins Spiel, er fixiert den Luftdurchsatz im gewünschten Niveau.

Der Hersteller hat noch mehr Komfortdetails eingebaut: Das Saugrohr kann abgenommen werden, damit Sie mit einem leichteren Bläser arbeiten können. Dazu muss nur entriegelt und ein Schnappverschluss gelöst werden. Eine Klappe mit Sicherheitsverschraubung schließt sich dann über der Häckselturbine. Ist diese Schraube nicht eingedreht, startet der Motor auch nicht.

Der 45-Liter-Sack wird einfach entsperrt und abgezogen, das geht schnell und leicht. Durch die 45-Grad-Einfüllöffnung, die in den Sack hineinragt, kam es im Test nie zu Verstopfungen. Der Hersteller kann hier nämlich auf eine Handsperre im Auswurfkanal verzichten. Solche Sicherheits-Features sorgen bei anderen Modelle immer wieder für lästige Verstopfungen.

Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Leichtes Abnehmen und Befestigen des Fangsackes ohne Verstopfungen.

Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist die thermische Abschaltung des Akkus. Dieser erwärmt sich bei maximaler Leistung, im Test kam es aber nicht zu Abschaltungen. Der Akku zeigt im Betrieb die Restlaufzeit an, die ansteht, wenn bei gleichbleibender Leistung weitergemacht wird. Nachteilig am Kärcher BLV 36-240 sind neben der hohen Lautstärke die knappe Laufzeit von 15-20 Minuten (Max Last).

Wir empfehlen den Kärcher BLV 36-240 allen, die ohne Kabel arbeiten möchten und dafür Ladezeit in Kauf nehmen. Wer schon einen 36-Volt-Akku des Herstellers nutzt, der muss nur noch das nackte Gerät kaufen und das ist für seine Qualität gar nicht mal übertrieben teuer.

1 von 14
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Kärcher BLV 36-240: Mit 36-Volt-Akku fast so leistungsstark wie ein Kabel-Modell.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Kärcher BLV 36-240: Kombiniert und als Solo-Bläser verwendbar (Saugrohr demontiert).
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Kärcher BLV 36-240: Aufbau als Laubbläser.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Der Kärcher hat genug Blas-Leistung für die Steine.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Gut verstaubar in Einzelteilen.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Kärcher mit Standgas.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Solide Details.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Mit großer Ansaugöffnung fängt er auch große Blätter ein.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Vorzug von Standgas: Gerät ablegen und das Saugrohr füttern.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Häckselturbine mit Messer.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Laufrad des Kärcher.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Mit voller Kraft sind 15 bis 20 Minuten möglich.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Der Akku zeigt die Restlaufzeit in Minuten an (bei gleichbleibender Leistungsstufe).
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Kärcher BLV 36-240 im Einsatz.

Außerdem getestet

Atika LSH 2600

Laut und simpel aufgebaut, aber eben auch leistungsstark, einfach bedienbar und günstig im Preis – das beschreibt den Atika-Laubhäcksler am besten. Die Leistung ist stufenlos einstellbar (2.600 Watt), das Gerät muss für den Bläsereinsatz nicht extra umgebaut werden. Dafür ist die Eignung des Bläsers für Traufstreifen und ähnliches vglw. suboptimal. Für den Vorteil einer einfacheren Bedienung verzichtet man eben auf gewisse Einsatzgebiete bzw. kann diese nicht optimal abarbeiten.

Verarbeitung und Material sind bestenfalls als brauchbar zu beschreiben, für den allzu häufigen Einsatz ist der Atika nicht geschaffen. Das sieht man an den Steckverbindungen des Fangsacks wie auch an der Sackaufhängung und dem Gurt. Das alles ist sehr günstig aufgemacht und wird nicht hunderte Betriebsstunden überleben.

Wir empfehlen den Atika LSH 2600 dennoch, weil er für kleines Geld ein guter, schnell einsetzbarer Allrounder ist. Nachteile sind folgende: Die Verengung am Auslass führt zu Verstopfungen, diese wurde aus Sicherheitsgründen eingebaut, damit die Hand nicht in die laufende Turbine greifen kann. Theoretisch kann man diese Verengung entfernen und hat weniger Havarien, praktisch empfehlen wir das nicht, weil man eben ein Sicherheitsmerkmal entfernt.

Der zweite Nachteil ist die Länge: Die fixe Bauform mit dem nicht abnehmbaren Kombi-Rohr ist schlecht verstaubar. Wir empfehlen den Atika allen, die für wenig Geld ein schnell einsetzbares Gerät für den eher seltenen Einsatz haben möchten.

1 von 11
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Allrounder für kleines Budget.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Hier gefällt uns die Verarbeitung unter den Einsteigermodellen noch am Besten.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Er bewegt auch kleinere Steine.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Große Öffnung am Saugrohr.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Die Gurtöse ist eine fragile Konstruktion.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Kabelfixierung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Griff mit Taster und stufenloser Regulierung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Künstlich verkleinerte Öffnung – die sollte man aus Sicherheitsgründen aber nicht demontieren.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Umschalten zwischen Saugen und Blasen im Betrieb.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Aus dem Karton.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Das Laub wird von der Schredder-Turbine zerkleinert.

Grafner LS10776

Der Grafner ‎LS10776 ist für uns ein waschechter Senioren-Laubsauger: Die Konstruktion ist darauf getrimmt, in rollender Weise mit möglichst wenig Mühe Blatt für Blatt von der Einfahrt zu saugen und hin und wieder etwas Staub von den Gartengeräten zu entfernen. Andere Anwendungen, wie die Säuberung der Steine in der Drainage, sind mit dem Grafner effektiv nicht möglich.

Mit der ausführliche Anleitung geht der Hersteller auf die ältere Kundschaft ein, die sich selbst bei so einem trivialen Gerät mit den Papieren befassen. Die Verarbeitung ist nicht mehr als brauchbar, für den schmalen Preis sind hochwertige Materialien und robuste Ausführungen nicht zu erwarten.

Ein echter Nachteil des Grafner ist die suboptimale, gebogene Öffnung des Bläsers. Die nimmt Kraft weg und verhindert gewisse Anwendungsbereiche, wie das Entfernen von Sand aus dem Drainagestreifen am Haus.

Der Grafner kann mit seiner ovalen Saugöffnung und der Leistung auch nasses Blattwerk aufnehmen, aber quasi immer nur eines nach dem anderen. Zügig sieht anders als aus. Für größere Mengen Laub ist der Grafner untauglich. Zudem ist die Laubaufnahme nicht optimal für Ästchen und Langstil-Material, das verkantet schon vor der Ansaugöffnung. Hinter der Häckselturbine sorgt eine künstliche Verengung (Sicherheitsmerkmal) für Havarien, besonders häufig bei nassem Blattwerk bzw. Langstielblättern wie Nussbaum.

1 von 12
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Der Grafner ‎LS10776.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Er ist ein 4in1-Gerät.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Teleskop-Saugrohr.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Kabelfixierung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Umschalten Saugen/Blasen.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Der Steg verhindert ein Reingreifen, blockiert aber oft den Weg in den Sack.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Die schmale Öffnung nimmt große Blätter nur widerwillig an (z. B. Nussbaum).
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Wie lange soll dieser "Rechen" halten?
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Schmächtige Gurthalterung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Einfaches, solides Chassis.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Fangsack.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grafnerin1
Kommt zusammengebaut im Karton.

Ikra ICBV 2/20

Der Ikra ICBV 2/20 kombiniert einen Laubbläser mit einem Sauger, der das Material gleich häckselt. Das funktioniert im Garten gut, viel Fläche möchten wir mit dem Ikra aber nicht machen. Der Grund: Die Luftgeschwindigkeit ist mit 58 Metern pro Sekunde zwar sehr schnell, allerdings passt durch das schmale Blasrohr nicht viel durch, weshalb wir nur langsam vorankommen. Für große Grundstücke ist der Ikra also nicht der Richtige. Die Kraft reicht aus, um mittlere Kieselsteine zu schieben und Sand aus der Drainagerinne zu holen.

Das Laden der zwei 20-Volt-Akkus mit dem Doppellader dauert nur eine Stunde, das ist akzeptabel. Allerdings liegt die im Test ermittelte Laufzeit bei gerade mal 14 Minuten (Stufe 5 Vollgas). Der Ikra muss zwingend mit zwei Akkus betrieben werden, wobei sie eine unterschiedliche Kapazität haben können. Allerdings richtet sich die Laufzeit nach der geringsten Kapazität.

1 von 8
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Bläser- & Sauger-Kombi.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Stark genug, um auch Sand und Unrat aus Drainage-Streifen zu entfernen.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Wuchtiges Aussehen, aber durch die Rolle auch für ältere Menschen einfach bedienbar.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Gummierter Griff.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Mit einem Griff für die zweite Hand.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Während des Betriebs umschalten auf Saugen.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Manko unseres Testgerätes – bei Erschütterungen springt der Drehschalter von alleine auf Position eins und das Gerät schaltet sich ein.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Ikra74003200icbv
Der Dual-Lader braucht eine Stunde zum Laden.

Grizzly EL 2800

Der Grizzly EL 2800 tritt in die Fußstapfen des Wolfgang, ergänzt aber einen Drehzahlregler. Die Ergonomie ist gut, die Verarbeitung hingegen mangelhalft, was man an dem dünnen Material des Fangsacks, als auch an der Plastikaufhängung des Sackes erkennt. Dafür ist die Leistung hoch, die reicht auch für nasses Laub. Der Taster am Griff ist erschwert bedienbar, der Finger ermüdet schnell. Das Rohr ist nicht abnehmbar.

1 von 10
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Grizzly El2800

Wolfgang Laubsauger

Der Wolfgang Laubsauger ist weit davon entfernt ein Profi-Werkzeug zu sein – wie es die Aufschrift am Fangsack verspricht. Die Verarbeitung ist für den Preis okay, gehört aber in die unterste Schublade. Einige Sollbruchstellen, wie das Laufrad und die einzelne Öse für den Sack, sind erkennbar.

Eine Regulierung der Leistung gibt es keine. Dank des geringen Gewichts, hoher Leistung und guter Ergonomie lässt es sich ganz gut mit dem Wolfgang arbeiten, auch im nassen Laub. Die Arbeit im Steingarten ist konstruktionsbedingt suboptimal. Das Rohr ist nicht abnehmbar.

1 von 9
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgang Laubsauger

Einhell GC-EL 2500 E

Der Einhell GC-EL 2500 E kommt günstig aufgemacht daher, die einfache Qualität ist am Saugrohr, am Radanbau, am Gurt, am Fangsack und an der Sack-Steckbefestigung deutlich erkennbar. Für den gelegentlichen Einsatz reicht das, sofern man nicht den Traufstreifen vom Sand befreien möchte. Leider blockieren Hölzer und Ästchen immer wieder den Durchgang, man sollte nur trockenes Laub saugen. Die Ergonomie ist gut, das geringe Gewicht ist dabei zuträglich. Auf Grund der Länge ist der Einhell nicht kompakt verstaubar, das Rohr kann nicht demontiert werden.

1 von 8
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e

 Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Husqvarnaib

Der beste Laubbläser

Laubbläser beschränken sich aufs kraftvolle Wegblasen von Laub und werden inzwischen überwiegend mit Akku angeboten. Sie sind vor allem dann praktisch, wenn man große Mengen Laub auf großen Grundstücken entfernen muss. Für das Einsammeln des Laubs ist bei ihnen allerdings ein weiterer Arbeitsschritt nötig.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Testsieger

Stihl BGA 57

Test  Akku-Laubbläser: Stihl BGA 57
Unser Favorit bietet eine stabile Verarbeitung, viel Kraft und gute Ergonomie.

Unsere Nummer Eins ist der Stihl BGA 57, ein kraftvolles und stabiles Gerät für den Heimgebrauch. Er hat zwar keinen Drehzahlregler, doch den braucht man auch nicht, wenn man Einfahrten, Gehwege oder die Fassade reinigt. Das Gebläse hat richtig viel Kraft, sogar größere Kieselsteine werden weggeschoben.

Auch gut

Husqvarna 120iB

Akku-Laubbläser Test: Bildschirmfoto 2020 10 13 Um 14.06.50
Der Husqvarna 120iB bringt ebenfalls eine stabile Verarbeitung und viel Kraft mit. Er ist in drei Stufen regulierbar.

Die Husqvarna 120iB hat ebenfalls ganz schön Dampf unter der Haube und pustet Sand und Steine aus dem Drainage-Streifen. Im Gegensatz zu Stihl kann die die Leistung dreistufig reguliert werden. Dafür ist das Blasrohr nicht verlängerbar und die Laufzeit mit Vollgas kürzer.

Schnell geladen

Worx WG584E.9

Test  Akku-Laubbläser: Worx WG584E 40V (ohne Akku)
Fast so viel Kraft wie der Testsieger, lädt den Akku aber in nur einer Stunde!

Der Worx WG584E 40V ist dann interessant, wenn Sie bereits 20-Volt-Akkus des Herstellers im Betrieb haben oder sich entsprechende Geräte in der Zukunft kaufen möchten. Ohne Akku und Ladegerät ist dieses Modell nämlich sehr günstig. Der Worx WG584E hat nicht ganz so viel Kraft wie unser Testsieger, aber ansonsten keine nennenswerten Nachteile.

Gut & günstig

Einhell GE-LB 36/210 Li E

Test  Akku-Laubbläser: Einhell GE-LB 36/210 Li E
Ordentlich Kraft, gute Ergonomie und ein weiterer Preis-Leistungs-Hit, wenn Sie bereits 18V-Einhell-Akkus besitzen.

Der Einhell GE-LB 36/210 Li E kostet noch weniger. Wenn Sie bereits 18-Volt-Einhell-Akkus besitzen, wäre das Ihr Schnäppchen. Der Einhell hat fast so viel Kraft wie der Testsieger und schiebt kleine Steine. Details bei der Verarbeitung sowie die gute Ergonomie gefallen uns.

Wenn Geld egal ist

Cub Cadet LH5 B60

Laubsauger und Laubbläser Test: Cub Cadet Lh5 B60
Der Cub Cadet bietet viel Bedienkomfort durch einen fix einstellbaren Gasgriff.

Die LH5 B60 von Cub Cadet kommt ins Spiel, wenn satte Leistung, Bedienkomfort und beste Qualität gesucht werden. Der Luftdurchsatz ist unerreicht, die Wahl zwischen fixierter Leistung oder per Gasgriff ist ebenso nützlich wie komfortabel. Zuletzt übertrifft die Cub Cadet in Sachen Wertigkeit des Materials sogar Stihl und Husqvarna.

Vergleichstabelle

TestsiegerStihl BGA 57
Auch gutHusqvarna 120iB
Schnell geladenWorx WG584E.9
Gut & günstigEinhell GE-LB 36/210 Li E
Wenn Geld egal istCub Cadet LH5 B60
Wolf Garten LYCOS 40/740 B SET 40V
Kärcher LBL 4 Battery 36V
Worx WG569E.9
Fuxtec E435C 40V
Stiga SAB 500 AE
Ikra IAB 40-25
Gardena PowerJet 18V P4A
AL-KO LB 4060 Energy Flex
Ikra ICB 20
Ryobi OBL18JB
Black+Decker GWC3600L20
Grizzly ALB 2420 Lion Set
Bosch ALB 18 LI
Einhell GE-CL 18 Li E Kit
Test  Akku-Laubbläser: Stihl BGA 57
  • Viel Leistung, schiebt selbst Steine
  • Lautstärke: moderat, hochtönig, aber angemessen
  • Blasrohr verlängerbar, Einrastung klappt gut
  • Kindersicherung
  • Zweistufige Akku-Einrastung
  • Ohne Drehzahlregler
  • Akku lädt 2:15 Stunden
Akku-Laubbläser Test: Bildschirmfoto 2020 10 13 Um 14.06.50
  • Viel Leistung, schiebt selbst Steine
  • 3 Stufen Regelung am Taster
  • Blasrohr nicht verlängerbar
  • Rohrabstecken ist sehr schwer
  • Kurze Laufzeit bei Vollgas
  • Lautstärke eher schrill
  • Akku lädt langsam (2:15 Stunden)
Test  Akku-Laubbläser: Worx WG584E 40V (ohne Akku)
  • Gute Leistung
  • 3 Drehzahlstufen + Turbo
  • Einfaches Rohrabstecken
  • Gute Laufzeit, Akku aufladen in einer Stunde
  • Dauer-On ohne Taster
  • Dauerhaftes Turbo-Drücken
  • ist mühsam
Test  Akku-Laubbläser: Einhell GE-LB 36/210 Li E
  • Viel Leistung, schiebt Steine
  • Mehrstufige Drehzahl + Turbo
  • Einfaches Auseinanderstecken
  • Gute Laufzeit bei Vollgas
  • Verarbeitungsdetails
Laubsauger und Laubbläser Test: Cub Cadet Lh5 B60
  • Hohe Leistung, auch nasses Laub
  • Ergonomie, handlich
  • Power-Taster regelt Geschwindigkeit, optional fix einstellbar
  • Hohe Lautstärke
Test  Akku-Laubbläser: Wolf Garten LYCOS 40/740 B SET 40V
  • Auswechselbare Düsen
  • Hohe Leistung, auch für nass
  • Sehr gut für Traufstreifen, Sand etc.
  • Verarbeitung punktuell minderwertig (Chassis)
  • Lautstärke
Test  Akku-Laubbläser: Kärcher LBL 4 Battery
  • Handlich
  • Leistung in zwei Stufen
  • Kompakt verstaut durch Steck-Fix
  • Kleine Kopfdüse für Sand, Steinchen
  • Laufzeit max 20 Minuten (Stufe 2)
  • Nicht für nasses Laub
Test Laubbläser: Worx WG584E 40V
  • Gute Leistung
  • 3 Drehzahlstufen + Turbo
  • Dauer-On ohne Taster
  • Akku in einer Stunde geladen
  • Dauerhaft Turbo-Drücken mühsam
  • Rohraufstecken sehr schwer
  • Lautstärke mit dumpfer Charakteristik
Test  Akku-Laubbläser: Fuxtec E435C 40V
  • Viel Leistung, schiebt selbst Steine
  • 3 Drehzahlstufen
  • Dauer-On ohne Taster
  • Sollbruchstelle Gurt an Kunststofföse
  • Einfachstes Kunststoffchassis
  • Wuchtig und Laut
Akku-Laubbläser Test: Stiga Sab 80 Ae
  • Leistung etwas besser als beim Testsieger
  • Mehrstufige Drehzahl
  • Auseinanderstecken mit einer Hand
  • Gute Verarbeitung
  • Hecklastig, Hand verkrampft
  • Lautstärke
Test  Akku-Laubbläser: Ikra IAB 40-25
  • Viel Leistung, schiebt selbst Steine
  • Mehrstufige Drehzahl
  • Rohrende blechverstärkt
  • Einfaches Auseinanderstecken
  • Ungünstige Ansaugöffnung
  • Ergonomie des Drehzahlrads
Test besten Laubsauger und Laubbläser: Gardena PowerJet 18V P4A
  • Mehrstufige Drehzahl
  • Stabile Konstruktion
  • Einfach zerlegbar, kompakt
  • Geringes Gewicht
  • Geringe Leistung, ausreichend für trockenes Laub, leichten Sand
  • Akku lädt langsam (knapp 4 Stunden)
Test  Akku-Laubbläser: AL-KO LB 4060 Energy Flex
  • Stufenlose Drehzahl
  • Dauer-On ohne Taster
  • Einfaches Auseinanderstecken
  • Flach- und Runddüse
  • Ungünstige Ansaugöffnung
  • Für nasses Laub zu schwach
  • Trotz 5 Ah nur 22 Minuten
Test  Akku-Laubbläser: Ikra ICB 20
  • Vglw. Leise
  • Laufzeit
  • Wenig Leistung, nur für trockenes Laub
Test Laubbläser: Ryobi OBL18JB
  • Leistung für kleine Flächen
  • Stufenlose Drehzahl am Taster
  • Sollbruchstelle bei Demontage Blasrohr
Test Laubbläser: Black+Decker GWC3600L20
  • Stufenlose Drehzahl
  • Dauer-On ohne Taster
  • Kombi-Gerät für Blasen und Saugen
  • Häckslerrad beim Saugen
  • Geringe Blas- und Saugleistung
  • Rohr schwer ansteckbar
  • Ergonomie Drehzahlrad
Test  Akku-Laubbläser: Grizzly ALB 2420 Lion Set
  • Kompakt
  • Geringe Lautstärke
  • Laufzeit 19 Minuten
  • Wenig Leistung
  • Standard-Ladegerät 3-5 h Ladezeit
  • Aufsteck-Lader
  • Hakeliger Schalter
  • Teilweise durchwachsene Qualität
Test Laubbläser: Bosch ALB 18 LI
  • Einfaches Zusammenstecken
  • Kompakt Verstauen
  • Geringe Leistung
  • Einstufige Drehzahl
Test Laubbläser: Einhell GE-CL 18 Li E Kit
  • Mehrstufige Drehzahl
  • Geringe Leistung
  • Ergonomie Drehzahlrad
  • Auseinanderstecken nur zu zweit möglich
Produktdetails einblenden

 Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57

Testsieger: Stihl BGA 57

Unser Favorit ist der Stihl BGA 57. Mit dem kraftvollen Gebläse pustet er nicht nur Laub von der Wiese, sondern auch Unrat, Sand und Spinnengewebe aus unzugänglichen Ecken und von der Fassade.

Testsieger
Stihl BGA 57
Test  Akku-Laubbläser: Stihl BGA 57
Unser Favorit bietet eine stabile Verarbeitung, viel Kraft und gute Ergonomie.

Das kraftvollen Gebläse des Stihl bewegt trockenes und nasses Laub ohne Probleme, selbst wenn der Rasen mal etwas höher sein sollte. Die nicht vorhandene Regulierung der Luftgeschwindigkeit ist unproblematisch: Die meiste Zeit arbeitet man ohnehin mit der vollen Geschwindigkeit, auch bei den anderen Modellen. Wenn man die Steine in der Drainagerinne nicht davon schieben möchte, vergrößern wir einfach den Abstand zum Objekt und schon passt das.

Nach 20 Minuten Betrieb ist der Akku entleert (2,0 Ah AK20). Das hört sich nicht unbedingt viel an, doch keines der leistungsstarken Geräte in diesem Test hat eine längere Laufzeit, selbst mit 4,0 Ah nicht.

 Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Stihl ist wieder bei den Empfehlungen vorn dabei.

Der Stihl BGA 57 kommt in einer durchdachten und stabilen Konstruktion daher. Das Gerät besteht komplett aus schlagfestem Kunststoff und ist daher deutlich leichter als Benzin-Geräte. Ohne Akku wiegt es 2,3 Kilogramm, mit dem Akku kommen noch 1,2 Kilogramm dazu.

Das Gehäuse besteht aus schlag­festem Kunst­stoff

Der schlagfeste Kunststoff ist der große Unterschied zu den anderen Modellen hier im Test, bis auf Stiga & Husqvarna. Die anderen Hersteller arbeiteten mit Polyethylen (PE). Beim Blasrohr kommt Polyethylen High Density (PEHD) zur Verwendung. HDPE ist eine der stabilsten und inaktivsten Formen von Plastik.

 Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Die Konstruktion wurde verbessert – das Rohr lässt sich jetzt exakt auf Länge einstellen.

Das verstellbare Blasrohr wurde gegenüber den Vorgängern verbessert: Die dreistufige Fixierung – für kleine, mittelgroße und große Menschen – lässt sich jetzt besser passgenau einstellen, das schafft man auch alleine. Im Zubehör ist eine Flachdüse verfügbar, falls Sie mit dem runden, etwas ungenauen Ausstoß nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Aufgrund des geringen Gewichtes des Stihl kann man auf einen Tragegurt verzichten. Außerdem ist das Gewicht gut austariert: Mit zwei Fingern am Griff haltend neigt sich das Gerät mit dem Blasrohr leicht nach vorn, so soll es sein. Damit liegt das Gewicht bei der Benutzung auf Zeigefinger und Mittelfinger, unsere stärksten Finger. Es kommt nicht zu Ermüdungserscheinungen.

Zum Verstauen hat der Stihl eine Aufhänge-Öse, Sie können das Gerät also an die Wand hängen. Außerdem kann das Ladegerät ebenfalls an die Wand montiert werden.

 Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Der obere Schieber muss nach oben gedrückt werden, sonst schaltet es sich nicht ein.

Der BGA57 hat gleich zwei Kindersicherungen: Offensichtlich ist der Hebel am Griff. Der muss nach vorn geschoben werden, um den Taster zu bestätigen. Der zweite Punkt ist die zweistufige Akku-Arretierung: In der ersten Stufe rastet der Akku ein, die elektrischen Kontakte sind aber noch nicht geschlossen. Erst in der finalen Position kann der BGA57 eingeschaltet werden. Die meisten Konkurrenten verzichten auf Kindersicherungen.

Die Lautstärke bleibt verhältnis­mäßig moderat

Die Lautstärke ist einen Tick geringer als bei den anderen leistungsstarken Modellen mit einem Volumenstrom von über 700 Kubikmetern pro Stunde.

1 von 6
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Kräftig, simpel und mit Kindersicherung.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Das Gewicht ist gut austariert.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Konstruktion aus schlagfestem Kunststoff.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Der Standard-Lader AL101 braucht 2:15 Stunden zum Aufladen des AK20.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Alle
Stihl BGA 57 versus Husqvarna 120iB: Stihl ist leiser, Husqvarna hat eine dreistufige Regulierung.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Eine Leistungsklasse: Stihl BGA 57 neben Husqvarna 120iB.

Nachteile?

Die Ladezeit des AK20-Akkus (2,0 Ah) mit dem LA101 Standard-Lader liegt bei knapp über zwei Stunden. Bei einer Laufzeit von 20 Minuten bedeutet das mitunter lange Leerlaufzeiten.

Es ist zudem schade, dass man den Stihl BGA 57 nicht drosseln kann. Wer das möchte, muss im Falle Stihl zur nächsthöheren Variante greifen. Die hat dann eine variable Geschwindigkeit.

Stihl BGA 57 im Testspiegel

Bisher gibt es keine weiteren Tests vom Stihl BGA 57. Sollten wir weitere Tests finden, so tragen wir diese hier nach.

Alternativen

Wer mit Stihl nicht warm wird oder weniger ausgeben möchte, für den haben wir interessante Alternativen.

Ebenfalls empfehlenswert: Husqvarna 120iB

Der Husqvarna 120iB erzeugt eine Luftgeschwindigkeit von 46 m/s, was selbst größere Kieselsteine in Bewegung setzt. Daher ist er nicht nur für nassen Laub ideal, sondern auch, um Sand und Unrat aus Drainagestreifen zu pusten.

Auch gut
Husqvarna 120iB
Akku-Laubbläser Test: Bildschirmfoto 2020 10 13 Um 14.06.50
Der Husqvarna 120iB bringt ebenfalls eine stabile Verarbeitung und viel Kraft mit. Er ist in drei Stufen regulierbar.

Die 3-Stufen-Regelung am Griff wird über einen Taster realisiert, das geht nicht ganz so schnell wie mit einem Drehrad. Eine Kindersicherung gibt es nicht.

 Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Husqvarna120ib
Dreistufige Regulierung.

Das Blasrohr ist nicht verlängerbar. Einmal aufgesteckt, haben wir es nur sehr schwer wieder vom Gerät abziehen können. Das muss man auch nicht, allenfalls zum platzsparenden Verstauen.

Bei Vollgas ist die Laufzeit mit 14 Minuten trotz 4,0-Amperestunden-Akku recht knapp. Daran gemessen ist die Auflade-Zeit mit 2:15 Stunden sehr lang (Lader QC80). Hier kann ein Schnell-Lader Abhilfe schaffen. Die Verarbeitung aus schlagfestem Kunststoff ist ordentlich und solide.

1 von 6
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Husqvarna120ib
Stabil gebaut mit starker Leistung.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Husqvarna120ib
Gewicht gut austariert.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Husqvarna120ib
Stabile Füße und Hänge-Öse.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Husqvarna120ib
Aufsteck-Lader QC80.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Stihlbga57
Eine Leistungsklasse: Stihl BGA 57 neben Husqvarna 120iB.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Alle
Stihl BGA 57 versus Husqvarna 120iB: Stihl ist leiser, Husqvarna hat eine dreistufige Regulierung.

Der größte Nachteil des Husqvarna 120iB ist in unseren Augen die Charakteristik der Lautstärke: hochtönig und eher schrill. Das Ganze ist kein No-Go, die Konkurrenten sind aber besser erträglich.

Schnell geladen: Worx WG584E 40V

Mit dem Worx WG584E 40V kann man Geld sparen – vorausgesetzt, man hat schon passende Akkus von anderen Geräten des Herstellers. Er liefert etwas weniger Leistung als unsere ersten beiden Empfehlungen, sie ist aber immer noch ausreichend, um trockenes Laub über Rasen und Terrasse zu fegen, nur bei höherem Gras wird es schwieriger.

Schnell geladen
Worx WG584E.9
Test  Akku-Laubbläser: Worx WG584E 40V (ohne Akku)
Fast so viel Kraft wie der Testsieger, lädt den Akku aber in nur einer Stunde!

Die Ergonomie des Worx ist angenehm: Es gibt keinen Taster, der fortwährend gehalten werden muss, sondern ein dreistufiges Drehwahlrädchen, das gleichzeitig der Ein/Aus-Schalter ist. Hinzu kommt eine Turbotaste, die man einfach mit dem Daumen bedient. Allerdings ist das konstante Festhalten der Turbo-Taste mühsam.

Der Laubbläser sieht mit den zwei aufgesetzten Akkus ziemlich wuchtig aus, er wiegt mit 3,2 Kilogramm aber auch nicht mehr als andere Modelle. Weil das Gewicht gut austariert ist, können wir das Gerät auch ohne Tragegurt ermüdungsfrei bedienen.

Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Sie müssen keinen Taster gedrückt halten, das Drehrad für die Geschwindigkeit bedient gleichzeitig An/Aus.

Unschön fanden wir nur das schwere Aufstecken des Rohrs und die hohe Lautstärke. Die eher dumpfe Charakteristik macht das Ganze aber erträglich.

Ohne Akku und Ladegerät ist der Worx WG584E 40V sehr günstig zu haben. Wenn Sie also bereits 20-Volt-Geräte von Worx in Betrieb haben, ist dieser Laubbläser ein echtes Schnäppchen. Erfreulich ist in dem Zusammenhang auch, dass der Akku in nur einer Stunde wieder aufgeladen ist. Wenn Sie noch keine Worx-Akkus besitzen, sind unsere anderen Alternativen aber die bessere Wahl.

1 von 7
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Fast so viel Power wie Stihl.
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Wuchtig mit den zwei Akkus. Die können Sie aber auch für andere 20-Volt-Worx-Geräte nutzen.
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Aus dem Karton.
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Mitgeliefert wird ein überdimensionierter Doppel-Lader.
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Praktisch – der Doppel-Lader kann an die Wand gehängt werden.
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Das Zusammenstecken geht ziemlich schwer.
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Hängen Sie das Gerät mit der Öse an die Wand.

Sparangebot: Einhell GE-LB 36/210 Li E

Der Einhell GE-LB 36/210 Li E gehört zu den Modellen mit Doppel-Akku, mit nur einem Akku läuft das Gerät nicht. Er hat eine mehrstufige Drehzahl plus Turbo-Taste. Wir haben im Turbo-Modus mit 3,0-Amperestunden-Akku eine Laufzeit von 19 Minuten ermittelt, viel mehr schafft der Testsieger auch nicht. Ohne Turbo-Taste ist die Laufzeit länger, dann pustet das Gerät aber keine Steine mehr vom Gehweg, sondern nur noch trockenes Laub.

Gut & günstig
Einhell GE-LB 36/210 Li E
Test  Akku-Laubbläser: Einhell GE-LB 36/210 Li E
Ordentlich Kraft, gute Ergonomie und ein weiterer Preis-Leistungs-Hit, wenn Sie bereits 18V-Einhell-Akkus besitzen.

Die Verarbeitung ist nicht überragend, aber es gibt einige gefällige Details: Das Rohrende ist blechverstärkt und die auf drei Positionen einstellbare Rohrverlängerung rastet leicht ein. Der mitgelieferte Gurt wird an einer Öse aus Metall befestigt, das erscheint langlebig. Der Einhell ist mit seinen 3,7 Kilogramm (inkl. Akku) nicht so schwer, dass jeder den Gurt auch benötigen wird. Auf jeden Fall aber ist sein Vorhandensein ein Pluspunkt.

Die Umgebung des Griffs ist komplett gummiert, also auch der Bereich unter der Hand. Totmann- und Turbo-Taster befinden sich auf einer Höhe, den Turbo begleitend zu drücken ist bequem. Die mehrstufige Drehzahl hat in unserer Praxis kaum Verwendung gefunden. Die kleineren Gänge bewegen nicht viel Laub und werden allenfalls gebraucht, wenn etwa der Carport mit dem Einhell ausgefegt wird und man vorsichtig sein möchte.

 Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Gurtöse aus Metall.

Das Auseinanderstecken zum Verstauen ist einfach. Leider gibt es keine stabilen Füße am Kunststoffkorpus, dafür aber eine Öse zum Befestigen des Gerätes an der Wand. Auch das Ladegerät kann an der Wand montiert werden.

Ein letztes Detail ist die kurze Ladezeit mit dem Twin-Charger von 58 Minuten. Es sollten immer Akkus mit gleicher Kapazität genutzt werden, denn der kleinere Akku bestimmt die Laufzeit. Der Einhell GE-LB 36/210 Li E ist unsere Empfehlung für alle, die bereits das 18-Volt-System des Hersteller benutzen.

1 von 6
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Eine Überlegung wert, wenn Sie bereits Einhell-Akkus besitzen.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Der Griff ist im Handbereich komplett gummiert.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Leistungsregelung und Turbo-Taste.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Die Rohrverlängerung ist einfach fixierbar.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Metallverstärktes Rohrende.
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Einhellge Lb36lie
Doppel-Lader.

Premium: Cub Cadet LH5 B60

Der LH5 B60 ist das Premium-Modell des amerikanischen Herstellers Cub Cadet. Bei der Leistung mit dem 60-Volt-Akku gibt es keinen Anstoß: Ob nasses Laub, Hölzer, Rinde oder kleine Steine, der Cub Cadet pustet alles weg. Den Volumenstrom von 1080 m³/h erreicht mit Abstand kein anderes Modell in diesem Test, das nächstbeste liegt bei 816 m³/h.

Wenn Geld egal ist
Cub Cadet LH5 B60
Laubsauger und Laubbläser Test: Cub Cadet Lh5 B60
Der Cub Cadet bietet viel Bedienkomfort durch einen fix einstellbaren Gasgriff.

Mit 4,7 Kilogramm ist das Gerät nicht das Leichteste, aber es ist solider und wertiger gebaut als die meisten hier im Test. Was die Karosserie betrifft, ist die Cub Cadet im Wesentlichen mit Stihl oder Husqvarna vergleichbar, legt aber noch eine kleine Schippe Wertigkeit obendrauf.

Etwas obendrauf legt der Hersteller auch beim Bedienkomfort: Ein gummierter Griff und ein gut austariertes Gewicht stellen da noch die wenigsten Pluspunkte. Uns hat besonders der fixierbare Gasgriff gefallen:

Sie können entweder mit dem Taster am Griff den Luftdurchsatz regulieren, einfach durch mehr oder weniger starkes Durchdrücken. Oder aber Sie stellen stufenlos eine fixe Leistung mit dem blauen Schieber ein. Im letzten Fall muss der blaue Taster gar nicht mehr gehalten werden, die Maschine läuft dann auch im abgestellten Zustand. So kann die Cub Cadet als kleines Standgebläse verwendet werden.

1 von 3
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Cubcadet Lh5b60
Cub Cadet LH5 B60: Der Kraftprotz mit Bedienkomfort.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Cubcadet Lh5b60
Cub Cadet LH5 B60: Leistung und Wertigkeit haben ihren Preis.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Cubcadet Lh5b60
Cub Cadet LH5 B60: Kompakt verstaut – das Rohr ist zum Verstauen leicht abnehmbar.

Diese Wahloption zwischen Fixierter Leistung und variabel per Gasgriff bietet im Testfeld einzig die Cub Cadet. Ein Nachteil ist sicherlich die hohe Lautstärke von 103 dB(A). Hier sollte man schon einen Gehörschutz tragen – und eine Schutzbrille sowieso.

Die Leistung hat ihren Preis und der liegt bei der geringen Laufzeit im Max-Modus von nur 23 Minuten. Das ist wenig, nur muss man bedenken, dass der maximalen Volumenstrom in der Praxis meistens gar nicht benötigt wird. 60-70 Prozent davon genügen vollauf für die meisten Anwendungen. Das erhöht die Laufzeit auf 30 bis 45 Minuten im realistischen Szenario in der Werkstatt, im Garten oder am Haus.

Außerdem getestet

Wolf Garten LYCOS 40/740 B SET 40V

Der Wolf Garten LYCOS 40/740 macht vieles richtig, überzeugt uns am Ende aber angesichts der starken Konkurrenz nicht vollständig. Die Leistung steht außer Frage, 740 m³/h sind für ein Batteriegerät beachtlich. Das Gerät kommt mit zwei Düsen, eine für nass und eine für trocken. Letztere eignet sich für die Reinigung des Steingartens am besten.

1 von 12
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Wolfgarten Lycos40b

Die Verarbeitung wirkt punktuell minderwertig und lieblos, das zeigt vor allem das Chassis. Dank abnehmbarer Rohre kann der Wolf Garten Lycos platzsparend verstaut werden.

Kärcher LBL 4 Battery 36V

Der Kärcher LBL 4 Battery 36V – nicht zu verwechseln mit der LBL 4 Battery 18 Volt Version – ist handlich, einfach verstaubar und hat übersichtliche zwei Leistungsstufen. Im Karton liegt eine aufsteckbare Kopfdüse, welche den Luftstrom für Sand und Steinchen optimiert. Das ist dann auch kräftig genug für den Traufstreifen, jedoch ist die Flächenleistung gering, man braucht sehr lange. Jedoch darf man nicht lange brauchen, nach maximal 20 Minute ist nämlich der Akku leer. Nasses Laub kann nur suboptimal bewegt werden, der Kärcher LBL 4 ist für den trockenen Betrieb gedacht.

1 von 10
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Kärcher Lbl4battery

Worx WG569E.9

Der Worx WG569E.9 40V ist das Schwestermodell des Worx WG584E.9 und ist mit diesem im Wesentlichen baugleich (Leistung, Bedienelemente). Die vergleichsweise hohe Lautstärke mit der dumpfen Charakteristik gilt auch für beide. Der WG569E.9 hat etwas weniger Leistung als Stihl oder Husqvarna – auch mit Turbo. Dafür kann die Geschwindigkeit am Drehschalter verändert werden. Allerdings ist man meistens in der maximalen Stufe unterwegs. Der Turbo-Schalter wird mit dem Daumen betätigt, mühsam wenn das dauerhaft gemacht werden muss.

1 von 5
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584
Laubbläser Test: Laubblaeser Worxwg584

Der Laubbläser arbeitet mit zwei aufgesetzten Akkus, mit einem funktioniert er nicht! Der Sauger wirkt voluminös und wuchtig, schwer ist er mit seinen 3,2 Kilogramm aber nicht (inkl. zwei Akkus). Wir können das Gerät ohne Tragegurt ermüdungsfrei bedienen. Beim WG569E.9 ließ sich das Rohr schwer aufstecken, das ist beim Worx WG584E nicht mehr der Fall.

Fuxtec E435C 40V

Der Fuxtec E435C hat genauso viel Dampf unter der Haube wie unser Testsieger, ist aber nicht so gut verarbeitet. Dafür kann man die Drehzahl in drei Stufen variieren und die dauerhafte Einschaltung, ohne dass man einen Taster die ganze Zeit halten muss, ist einfach bequem. Angenehm ist der sich selbst abschaltende Turbo. Es gibt keine Turbotaste, stattdessen arbeitet die Stufe drei des Antriebes etwa zehn Sekunden mit voller Kraft und reduziert dann wieder automatisch.

1 von 8
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c
Laubbläser Test: Laubblaeser Fuxtece435c

Ergonomisch angenehm erlebten wir auch den Dauer-Einschalter: So muss man nicht ständig eine Taste gedrückt halten. Das Zusammenstecken des Blasrohres ist einfach. Durch den Trageriemen hat das Gerät eine ziemlich gute Ergonomie.

Leider wirkt die Verarbeitung des wuchtigen Kunststoffchassis billig. Unsanftes Ablegen des Geräts könnte einen Bruch verursachen, das Chassis hat keine stabilen Füße. Immerhin ist das Rohrende (PEHD) mit Blech verstärkt. Unschön ist auch die Gurteinhängung an einer Plastiköse. Die wird nicht ewig halten, und dann kann man den Gurt wegwerfen.

Stiga SAB 500 AE

Der Stiga SAB 500 AE ist einen Tick kräftiger unterwegs als unser Testsieger. Hier kann die Geschwindigkeit in vier Stufen reguliert werden. Empfehlen möchten wir ihn trotzdem nicht, und das liegt nicht am hohen Preis. Der Laubbläser von Stiga liegt einfach sehr schlecht in der Hand, weil das Gewicht mit Akku stark hecklastig ist. Ringfinger und kleiner Finger müssen konstant das Gewicht des Gerätes nach oben drücken, damit sich das Blasrohr zum Boden neigt. Nach nicht einmal 10 Minuten im Einsatz waren diese Finger verkrampft. Ansonsten ist der Stiga SAB 500 AE ziemlich gut gebaut und läuft mit dem vier Amperestunden fassenden Akku 20 Minuten lang. Sehr gefreut haben wir uns über das einhändige Auf- und Abstecken des Blasrohres. So einfach geht das bei keinem anderen Modell.

1 von 7
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae

Ikra IAB 40-25

Der Ikra IAB 40-25 hat sehr viel Leistung und schickt selbst größere Kieselsteine durch die Gegend. Das mehrstufige Drehrad erlaubt eine Reduzierung der Luftgeschwindigkeit. Die Verarbeitung ist nicht Oberklasse, aber noch in Ordnung, Details wie ein blechverstärktes Rohrende und ein einfach abnehmbar des Blasrohr gefallen uns. Leider ist die Ergonomie ungünstig: Die Ansaugöffnung ist zum Bediener hin geneigt und zieht des Öfteren die Arbeitsjacke oder die Hose an. Das Drehzahlrädchen befindet sich vorne am Gerät, wir müssen also die zweite Hand nehmen, um es zu bedienen. Das ist umständlich.

1 von 8
Laubbläser Test: Laubblaeser Stihlbga56
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25
Laubbläser Test: Laubblaeser Ikraiab40 25

Gardena PowerJet 18V P4A

Der Gardena PowerJet 18V P4A macht mit seiner Leistung nicht viel her. Sicherlich, ihm reicht die Puste für trockenes Laub, Unrat oder Sand. In unserem versandeten Traufstreifen kam er aber nicht voran. Hier würde man mit einer Flachdüse besser fahren, eine solche liegt neben der Runddüse aber nicht bei.

Die mehrstufige Drehzahl nützt dann auch wenig, wir müssen ohnehin die meiste Zeit mit Vollgas arbeiten. Das reicht dann für 19 Minuten. Danach gibt es eine lange Pause, der schwache Lader benötigt knapp vier Stunden.

1 von 10
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Gardena PowerJet – zu schwach für den Traufstreifen.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Gardena PowerJet – zum Fegen der Werkstatt reicht es aber allemal.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Gardena PowerJet unterwegs am Haus.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Einfaches, aber robustes Design.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Gardena PowerJet 18V P4A – viel Power ist da nicht am Start.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Das Blasrohr lässt sich leicht an- und abstecken.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Blasrohr-Kopf – Wechsel auf Flachdüse möglich.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Ansaugtrichter.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Akkustandanzeige – der Akku selbst hat keine.
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Gardena Powerjet18vp4a
Langsames Ansteck-Netzteil.

Die schlichte, aber stabile Konstruktion spricht für den Gardena, er ist einfach zerlegbar und somit kompakt zu verstauen. Trotz des geringen Gewichts von 2,1 Kilogramm mit Akku erlahmt nach einiger Zeit die Hand – es gibt keinen Tragegurt bzw. entsprechende Ösen dafür.

AL-KO LB 4060 Energy Flex

Der AL-KO LB 4060 ist ein solide gebauter Laubbläser mit mittlerer Leistung für trockenes Laub oder andere Reinigungsaufgaben. Für nasses Laub ist der AL-KO zu schwach, kleine Steine pustet er aber vom Gehweg. Er hat keinen Start/Stop-Taster oder -Schalter, sondern nur ein Einstellrädchen für die Geschwindigkeitsstufe. Dadurch kann man das Gerät beiseitestellen und weiterpusten lassen. Der Bläser mit dem rückseitig angebrachten Akku ist austariert und liegt gut in der Hand. Er wird mit einem flachen und einem runden Rohraufsatz geliefert, ersterer ist wegen der besseren Genauigkeit besser fürs Fegen geeignet. Für Rechtshänder ein kleines Manko: Die Luftansaugung des Gebläses zieht die Arbeitshose an, die Leistung verringert sich. Hierauf muss der Bediener beim Halten achten, dann kann es vermieden werden.

1 von 8
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko

Der AL-KO LB 4060 ist unterm Strich kein guter Deal, wenn Sie noch Akku und Ladegerät erwerben müssen. Der 4-Amperestunden-Akku für das 40-Volt-Energy-Flex-System kostet bereits 130 Euro, die für den Test gelieferte 5-Ah-Version schlägt mit happigen 170 Euro zu Buche. Trotz des Hochleistungsakkus packt unser Testmuster keine exorbitante Laufzeit, sondern nur 22:30 Minuten (Leerlauf und im praktischen Test). Wenn Sie zwischen 200 und 250 Euro investieren wollen, kaufen Sie lieber den Testsieger von Stihl, der hat mehr Leistung und schafft mit zwei Amperestunden auch 20 Minuten.

Ikra ICB 20

Der Ikra ICB 20 ist mit Abstand das leistungsschwächste Modell unter den Bläsern. Im Prinzip ist der Ikra ein kleiner elektrischer Handfeger – aber würden Sie mit einem Handfeger Laub zusammenkehren? Sinn ergibt das nur bei trockenem Material – und wenn man nur wenig davon hat. Vorteil: Das Gerät ist vergleichsweise leise, sehr leicht und hat eine lange Laufzeit von um die 40 Minuten.

1 von 5
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Ikra Icb20
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Ikra Icb20
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Ikra Icb20
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Ikra Icb20
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Ikra Icb20

Ryobi OBL18JB

Der Ryobi OBL18JB hat eine moderate Kraft, das genügt für kleine Vorgärten und kurze Gehwege. Sein Alleinstellungsmerkmal ist die stufenlose Luftgeschwindigkeit. Allerdings kann der Finger eine Stufe schlecht konstant halten. Für die Praxis spielt das aber ohnehin keine Rolle, denn die meiste Zeit geben wir einfach nur Vollgas. Die Handhabung ist gut und das Gewicht ist mit unter 3 Kilogramm gering.

1 von 5
Laubbläser Test: Laubblaeser Ryobiolb18jb
Laubbläser Test: Laubblaeser Ryobiolb18jb
Laubbläser Test: Laubblaeser Ryobiolb18jb
Laubbläser Test: Laubblaeser Ryobiolb18jb
Laubbläser Test: Laubblaeser Ryobiolb18jb

Überhaupt nicht gefallen hat uns die Sollbruchstelle Festhalte-Clip-Blasrohr. Sie ist Teil des durchsichtigen Kunststoffkorpus und wird über kurz oder lang brechen. Deshalb sollte man das Blasrohr besser für immer am Gerät belassen.

Black+Decker GWC3600L20

Der Black+Decker GWC3600L20 ist ein Kombigerät, er kann nicht nur Blasen, sondern auch Saugen. Ausgeliefert wird er mit einem Laubsack. Durch das Häckselwerk im Gerät wird Laub zerkleinert, sodass relativ viel in den Sack passt. Leider ist die Saugkraft unzureichend, große Blätter kleben am Rohr und werden nicht eingesaugt. Der Sauger taugt also nur für kleine, trockene Blätter.

1 von 8
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600
Laubbläser Test: Laubblaeser Blackdeckergwc3600

Die Wirkung beim Blasen ist genauso lahm. Wir fragen uns, warum dieses Gerät überhaupt einen Eco-Modus hat, wenn nicht einmal der Turbo anständig was leistet. Da nützt auch die 34-minütige Laufzeit nichts, wenn man mit der Arbeit nie fertig wird.

Grizzly ALB 2420 Lion Set

Der Grizzly ALB 2420 ist leicht, kompakt, leise und hat eine Laufzeit von 19 Minuten. Allerdings hat er auch sehr wenig Power. Größere Flächen möchte man damit nicht abarbeiten, nasses Laub schon gar nicht. Das Standard-Ladegerät in Form eines simplen Aufsteck-Laders benötigt lange – über drei Stunden. Hinzu kommen qualitative Schwachpunkte, wie ein hakeliger On/Off Schalter und eine Plastikklemme zur Rohrfixierung, der wir keine lange Lebensdauer zusprechen.

1 von 6
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Grizzlyalb2420lion
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Grizzlyalb2420lion
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Grizzlyalb2420lion
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Grizzlyalb2420lion
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Grizzlyalb2420lion
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Grizzlyalb2420lion

Bosch ALB 18 LI

Der Bosch ALB 18 LI ist bei Amazon ein Bestseller, aber warum? Er hat kaum Kraft, entsprechend werden wir mit der Arbeit einfach nicht fertig. Die gute Akkulaufzeit von 24 Minuten nützt da auch nichts. Immerhin ist das Gerät das leiseste im Testfeld. Es ist sehr leicht und einigermaßen stabil konstruiert. Aber für etwas mehr Geld bekommt man deutlich leistungsstärkere Modelle.

1 von 3
Laubbläser Test: Laubblaeser Boschalb18li
Laubbläser Test: Laubblaeser Boschalb18li
Laubbläser Test: Laubblaeser Boschalb18li

Einhell GE-CL 18 Li E Kit

Der Einhell GE-CL 18 Li E Kit kostet wenig Geld, leistet aber auch nichts. Der Luftstrom, der von der einfachen Plastikkonstruktion erzeugt wird, bewegt nasse Blätter so gut wie gar nicht, und auch bei trockenem Material brauchen wir eine halbe Ewigkeit für den Rasen oder den Gehweg. Missfallen hat uns auch das sehr schwere Abstecken des Saugrohres, tendenziell braucht man dafür zwei Leute.

1 von 4
Laubbläser Test: Laubblaeser Einhellge Cl18
Laubbläser Test: Laubblaeser Einhellge Cl18
Laubbläser Test: Laubblaeser Einhellge Cl18
Laubbläser Test: Laubblaeser Einhellge Cl18

Weg mit dem Laub: Laubsauger und Laubbläser im Test

Wie bei Gartengeräten üblich, gestaltet sich auch bei Laubbläsern und Laubbläsern die Wahl kompliziert: Jede Menge technischer Daten wollen erfahren und verstanden werden. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Damit Sie wissen, welche Parameter wirklich relevant sind, haben wir für Sie die wichtigsten Infos zusammengetragen.

 Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Schredder-Turbine eines Laubhäckslers bzw. Laubsaugers.

Laubsauger oder Laubbläser?

Laubsauger saugen Laub und Unrat ein, zerhäckseln es in der Turbine und füllen damit einen Sack. Laubsauger sind immer Kombi-Geräte, das heißt sie können immer auch auf Laubblasen umgestellt oder umgebaut werden. Laubsauger sind allerdings fast ausschließlich Netz-Geräte, das heißt, sie brauchen ein Stromkabel. Laubbläser dagegen können auch wirklich nur Laub wegblasen und es nicht einsaugen. Dafür gibt es diese Geräte oft mit Akku.

Laubsauger sind die richtige Wahl, wenn sie kleinere Mengen Laub oder trockenes Gras in einem Arbeitsgang aufnehmen und zerkleinern möchten. Der Auffangsack füllt sich schnell, er ist nicht für ganze Wagenladungen gedacht. Mit der Blasfunktion des Gerätes pusten Sie punktuell Laub aus unzugänglichen Positionen heraus, um es dann auf der Fläche aufzunehmen. Laubsauger sind prinzipiell eher für kleinere Flächen geeignet, denn sie benötigen wie gesagt fast immer ein Stromkabel.

1 von 4
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Der Laubsauger füllt den Sack mit gehäckseltem Material.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Bosch Universalgardentidy
Saugrohr mit großer Öffnung.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Einhell Gc El2500e
Fangsack des Einhell.
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Atika Lsh2600
Manchmal verstopfen die Sauger auch, das ist zum Teil konstruktionsbedingt.

Ein Laubbläser hilft dabei, größere Mengen Laub oder Pflanzenreste auf einen Haufen zu bewegen. Von dort können Sie das Material dann in Säcke stopfen oder mit einer Schubkarre zum Komposthaufen bringen. Alternativ bewegen Sie das Laub aus unzugänglichen Ecken wie Treppen, Absätzen, Drainagerinnen Fahrradabstellplätzen etc. auf die Rasenfläche, wo Sie es dann mit dem Laubsauger oder Rasenmäher aufnehmen.

Sie können aber nicht nur das Laub der Bäume bewegen. Überall wo Unrat, Spinnweben oder Sand liegt, kann dieses weggepustet werden. Der Laubbläser macht das schneller als ein Besen oder Rechen, weil Sie zum Beispiel Fahrräder, Tische oder Geräte nicht wegschaffen müssen. Sie blasen einfach drunter weg und bewegen Sand und Laub an eine besser zugängliche Position.

Laubbläser haben keinen Auffangsack, sind meistens Akku betrieben und sie können wirklich nur eines: Einen starken Luftstrom erzeugen, der Sand, Unrat und Laub hinwegfegt. Wir haben in diesem Test zwischen Bläsern und Saugbläsern unterschieden und küren in den Tabellen Empfehlungen.

1 von 9
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Anwendungsgebiete: Laub und Sand entfernen, ohne viel wegräumen zu müssen.
Akku-Laubbläser Test: Laubbleaser U112019 Alko
Garage ausfegen mit dem Laubbläser.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Laubbläser-Praxis: Sand, Laub- und Pflanzenreste aus der Drainage-Rinne entfernen.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Anwendungsgebiete: Sand und Schmutz aus Ecken und Rosten entfernen.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Anwendungsgebiete: Gehwege säubern.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Laubbläser-Praxis: Ritzen und Ecken von Sand befreien.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Laubbläser-Praxis: Laub und Pflanzenreste vom Beet in die Hecke schieben.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Laubbläser-Praxis: Spinnweben entfernen.
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Laubbläser-Praxis: Das Laub über die Holzkante zu bekommen ist nahezu unmöglich.

Nachteile von Kombi-Laubsaugern

Für das Saugen und Zerkleinern muss ein Kombi-Laubsauger eine hohe Leistung haben, die Modelle im Test haben 2000 bis 3500 Watt. Deshalb gibt es fürs Saugen kaum Akku-Modelle und man muss zwangsläufig mit dem Kabel vorliebnehmen.

Kombi-Geräte sind keine optimalen Bläser, das Herauspusten von Sand aus dem Traufstreifen ist daher mühsam, obwohl die Leistung der Geräte hoch ist. Die Gründe: Zum einen sitzt das Blasrohr beim Kombi-Gerät direkt unter dem größeren Saugrohr, damit kommt man nicht in enge Spalten oder kann nicht in den Kieseln der Traufstreifens herumstochern. Zum anderen sind Turbinen, die Blattwerk zerkleinern, anders geformt als solche, die nur einen Luftstrom erzeugen. Die Kombi-Geräte können also konstruktionsbedingt keinen so starken Luftstrom erzeugen wie Solo-Sauger. Gute Akku-Blasgeräte erzeugen deutlich mehr Luftstrom als die 230-Volt-Kombi-Laubhäcksler.

Kombi-Laubsauger: Welche Gerätevarianten gibt es?

Es gibt zwei Grundvarianten: Die meisten Modelle haben zwei Rohre, das obere und größere zum Saugen, das untere zum Blasen. Mit einer einfachen Klappe schalten Sie im Betrieb zwischen Blasen und Saugen um.

typisches Laubsauger Modell mit Doppel-Rohr, Umschaltung per Hebel und Fang-Sack.
Typisches Laubsauger Modell mit Doppelrohr, Umschaltung per Hebel und Fangsack.

Die zweite Variante basiert auf dem Umbau des Gerätes und der Arbeitseinteilung: Zuerst nutze ich den Bläser, um das Laub auf Häufchen zu bringen, dann baue ich das Gerät zum Sauger um und nehme das Laub in den Sack auf. Den Aufwand des Umbauens nehmen Sie in Kauf, um von einer besseren Blasleistung zu profitieren. Diese kommt zwar immer noch nicht an reine Bläser heran – wegen der Häcksel-Turbine -, genügt aber fürs Abfegen der Fassade oder die Reinigung des Traufstreifens.

Kurzum: Umbau-Modelle wie Bosch UniversalGardenTidy oder Einhell GC-EL 3000 E erfordern mehr Bedienaufwand und Arbeitsplanung, entlohnen aber mit einer höheren Bläserleistung.

Luftgeschwindigkeit, Volumenstrom & Akku-Kapazität

Laubsauger sind sehr einfach konstruiert: Sie haben im Inneren ein motorgetriebenes Gebläse, das einen Luftstrom erzeugt. Der Ansaugkanal hat in der Regel eine sehr große Öffnung und befindet sich an der Rückseite oder der Außenseite. Die Luftausstoßöffnung vorne am Rohr ist deutlich kleiner. So erhöht sich die Geschwindigkeit, mit der die Luft diesen Engpass passieren muss (Turbinenprinzip).

Folglich sind in wesentlichen drei Kenndaten wichtig, die Luftgeschwindigkeit, zum Beispiel 60 Meter pro Sekunde (m/s), der Volumenstrom, z. B. 700 Kubikmeter pro Stunde (m³/h), und die Kapazität des Akkus in Amperestunden (z. B. 2,5 Ah). Der Volumenstrom besagt, wie viel Kubikmeter Luft pro Stunde durch das Gerät gezogen werden.

Eine hohe Luftgeschwindigkeit ist unter anderem auch deshalb wichtig, weil der Laubbläser auch feuchtes Laub von der Stelle pusten soll. Oder Laub, das in hohem Gras oder im Buschwerk »festhängt.«

Eine große Akku-Kapazität bedeutet nicht zwangsläufig lange Laufzeit

Eine große Akku-Kapazität ist wichtig, wenn man nicht nur einen kleinen Vorgarten, sondern vielleicht 300 Meter Gehweg bereinigen möchte. Hier ist von 1,5 bis 5,0 Amperestunden alles möglich, die großen Kapazitäten sind in der Regel aber sehr teuer und übersteigen den Gerätepreis oft bei weitem.

Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Nicht jedes Modell wird standardmäßig mit Akku und Lader verkauft.

Allerdings bedeutet eine hohe Akku-Kapazität nicht immer eine lange Laufzeit, wie unser Test zeigte. Die Fuxtec E435C läuft mit 4,0 Ah genauso lang wie die Stihl BGA 56 mit 2,0 Ah (beide Vollgas). Genauere Informationen dazu finden Sie in der Vergleichstabelle unter »Technische Daten«.

Gewicht und Lautstärke

In Sachen Komfort sollten Sie auf ein möglichst geringes Gewicht und eine niedrige Dezibel-Angabe achten – das gilt für Akku-Bläser und Kabel-Laubsauger gleichermaßen. Aufgrund des per se niedrigen Gewichts der Akku-Geräte verzichten die meisten Hersteller auf einen Tragegurt.

Die Dezibel-Angabe finden Sie auf dem Gerät oder in den technischen Daten als Lwa (garantierte Schallleistung) und manchmal auch als Lpa (gemessener Schalldruckpegel). Die Dezibel-Werte beim Schalldruckpegel (Lpa) sind immer an die Entfernung (den Abstand) zur Schallquelle gebunden. Die dB-Werte beim Schallleistungspegel haben keine Beziehung zum Abstand von der Schallquelle. Sie sind entsprechend für alle Entfernungen von der Schallquelle gleich.

Die im Normalfall angegebene Schallleistung (Lwa) definiert also die Schalldruckschwankungen in der Luft, die vom Gerät maximal erzeugt werden. Der Schalldruck ist die entfernungsabhängige Wirkung.

Wenn Sie ganz genau wissen möchten, wie laut ihr Nachbar in 30 Metern Entfernung ihren Laubsauger hört, können Sie den Rechner auf dieser Seite benutzen. Er rechnet Ihnen den Schalldruck (Lpa) aus. Beim Black+Decker GWC3600L20 sind das beispielsweise 72 Dezibel Lpa bzw. 96 Dezibel Lwa.

Achten Sie beim Kauf nicht nur auf eine hohe Luftgeschwindigkeit, sondern auch auf ein möglichst geringes Gewicht, damit Sie den Laubbläser gut tragen können. Praktisch bei Saugern ist ein Trageriemen, der Ihnen den Transport erleichtert.

Sind Akku-Kombi-Geräte sinnvoll?

Es gibt auch Akku-Laubbläser, die nicht nur blasen, sondern auch saugen können. Diese Geräte vereinen Laubbläser und -sauger in einem. Für die Saugervariante wird in der Regel ein anderes Rohr (größere Öffnung) und ein Fangsack aufgesteckt. Wir hatten mit Stihl SHA 56, Kärcher BLV 36-240, dem Ikra ICBV 2/20 und dem Black+Decker GWC3600L20 entsprechende Modelle im Test.

Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update102021 Kärcher Blv36
Kärcher BLV 36-240 – Kombiniert und als Solo-Bläser verwendbar (Saugrohr demontiert)

So verlockend sich die Kombi-Idee auch anhört: Bedenken Sie, dass Sie nur kleine Mengen Laub in einem solchen Sack bekommen, selbst wenn es etwas zerhäckselt wird. Bei größeren Mengen müssen Sie ständig den Laubsack entleeren, da sind Sie mit dem Rechen bzw. Rasenmäher und der Schubkarre schneller.

Hinzu kommt ein häufiges wechseln bzw, Nachladen des Akkus, einhergehend mit den hohen Anschaffungskosten für solche Batterien. Die Aussage, Akku-Laubhäcksler sind per se schwach auf des Brust, gilt seit unserem Test des Kärcher BLV 36-240 oder auch des Stihl SHA 56 nicht mehr. Er hat nahezu die Saugleistung eines Kabel-Gerätes. Nachteil: Schon nach 15 bis 20 Minuten ist der Akkumulator leer (Stufe Max).

Kombigeräte können wir also nur für sehr kleine Flächen empfehlen, wenn es sehr mühsam wäre, Laub und Sand aus vielen kleinen verwinkelten Ecken und Ritzen herauszubekommen. Wer einen großen Garten mit etlichen Bäumen hat oder gar am Waldrand lebt, für den ist so ein Laubsack-Gerät ziemlich sinnlos.

Welche Nachteile haben Laubbläser?

Sinnvoll eingesetzt können Laubbläser eine Arbeitserleichterung sein, speziell wenn Sie viele verwinkelte Stellen auf dem Grundstück haben. Sand können Sie mit dem Rechen oder dem Besen gar nicht oder nur umständlich entfernen, mit dem Laubsauger geht das sehr schnell.

Mit dem Laubbläser sollten Sie nur werktags von 9-13 Uhr und 15-17 Uhr arbeiten. Sonn- und Feiertage sind tabu.

Der größte Nachteil ist und bleibt die Lautstärke. Es gibt zwar keine Norm, die besagt, wie laut ein Laubbläser sein darf, wenn Sie Ihren Nachbarn nicht auf die Barrikaden bringen wollen, sollten Sie sich aber an die ortsüblichen Ruhezeiten halten. Laubbläser fallen unter die sogenannte Maschinenlärmschutzverordnung. Darin ist geregelt, dass sie von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr in Betrieb genommen werden dürfen. Außerhalb dieser Zeiten sollten Sie mit dem Akku-Laubbläser besser nicht arbeiten.

Nicht vergessen sollte man Kleintiere, wie Spinnen, Käfer oder Asseln, die im Laub leben. Die werden zum Teil durch den Luftstrom getötet. Am schlimmsten sind hier aber die Sauger, denn allein der Sog tötet die kleinen Tiere.

So haben wir getestet

Für den Test haben wir uns 32 Akku-Laubbläser und Kabel-Laubsauger von verschiedenen Herstellern schicken lassen. Wir haben das Einsteigersegment bis 250 Euro betrachtet, wobei der Stiga SAB 500 AE durch seinen hohen Preis im Paket mit Akku und Ladegerät herausfällt. Alle Geräte wurden uns für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt.

1 von 6
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Alle
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Stihl Sha56
Akku-Laubbläser Test: Laubbläsersauger Update0921 Alle
Akku-Laubbläser Test: Laubsauger Update102020 Alle
Laubbläser Test: Laubblaeser Allgemeintesting
Laubsauger und Laubbläser Test: Laubbläser Update032022 Alle

Wir führen den Test jährlich im Herbst durch. Die Bäume haben dann bereits einen Teil ihres Laubes verloren und ein Großreinemachen auf dem gesamten Grundstück ist fällig.

Wir haben nicht nur Laub von links nach rechts bewegt, sondern auch Fassade, Drainagesteine, Geräteschuppen etc. von Sand und Spinnweben befreit. Das Laub im Freigelände war nicht durchweg trocken, hier schwächelten die leistungsschwachen Geräte.

Nicht nur für die Leistung, sondern auch für die Verarbeitung und die Ergonomie interessieren wir uns dabei. Wie solide ist das Chassis? Welche Materialien bzw. Materialkombinationen nutzt der Hersteller? Wie leicht oder schwer kann das Saug- bzw. Blasrohr aufgesetzt werden? Bei diesen Faktoren gibt es erhebliche Unterschiede. Noch wichtiger ist die Ergonomie: Ermüdet uns die Hand nach 15 Minuten Arbeit?

Laubbläser Test: Laubblaeser Stigasab80ae
Hecklastig durch den schweren Akku, schmerzende und verkrampfte Hände sind die Folge.

Wie geht die Bedienung von der Hand? Manche Modelle haben einen Taster, der durchweg gedrückt werden muss. Andere haben einen An-/Ausschalter und einen separaten Regler für die Geschwindigkeit. Mit diesem können Sie stufenlos oder mehrstufig das Luftvolumen variieren. Feinjustierung ist im Betrieb gar nicht so oft nötig, allenfalls wenn Sie den Akku schonen möchten oder aber Blumenvasen, kleine Steine etc. nicht wegschieben möchten.

Das Thema Verstauen ist bei einem Laubbläser sehr wichtig, schließlich liegt solch ein Gerät 360 Tage im Jahr im Geräteschuppen. Da ist es schön, wenn einerseits das Gebläserohr abgenommen werden kann und andererseits eine Öse das Aufhängen des Gerätes an der Wand ermöglicht.

Das Ladegerät haben wir uns ebenfalls genauer angesehen. Oft ist es nützlich, wenn es an die Wand geschraubt werden kann, dafür muss es entsprechende Bohrungen besitzen.

Die wichtigsten Fragen

Was passiert, wenn Eicheln von einem Laubsauger eingesaugt werden?

Eicheln sind klein und leicht, sie werden – teils zerschlagen – von der Turbine in den Sack befördert. Kastanien sind zu schwer, die werden im Normalfall nicht aufgesaugt.

Kann ich mit einem Laubsauger auch ohne die Häckselfunktion saugen?

Nein, die Turbine an sich häckselt. Das Blattwerk wird dort geschreddert, es gibt keinen anderen Weg. Möglicherweise kann aber das Schredder-Messer an der Turbine entfernt werden.

Töte ich beim Häckseln Insekten und Spinnen, die im Laub leben?

Leider ja, die meisten werden den Sog und die Turbine nicht überleben. Ist Ihnen das Thema wichtig, dann sollten Sie – wenn überhaupt – nur einen Bläser verwenden und den nicht mit der vollen Leistung.

Wird die Häcksel-Turbine durch Sand und kleine Steine beschädigt?

Auf Dauer findet hier sicherlich eine Abnutzung statt. Das Häcksel-Messer in der Turbine ist aber ohnehin stumpf, die Effizienz der Zerkleinerung wird nicht nachlassen.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

1 Kommentar

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jeden Sonntag alle Neuigkeiten der Woche per  E-Mail.

 Test: Artboard

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, senden wir Ihnen einmal pro Woche, kostenlos und jederzeit widerruflich Informationen zu Neuigkeiten und Verlosungen von AllesBeste per E-Mail zu. Mit dem Abonnement erklären Sie sich mit der Analyse und Speicherung Ihres Klick- und Öffnungsverhaltens einverstanden. Ausführliche Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.