Side-by-Side-Kühlschrank Test: Haier Hsr3918fimp Copyright: Haier
vergleich
Letzte Aktualisierung:

Der beste Side-by-Side-Kühlschrank

Wir haben uns 15 Side-by-Side-Kühlschränke angesehen und der beste ist für uns ganz klar der Samsung RS6GA8521B1/EG. Er bietet eine erstaunlich Größe, ist leise, sparsam und flexibel nutzbar. Ebenso gut ausgestattet aber deutlich günstiger ist Haier HSR3918FIMP. Nur ganz so sparsam ist er nicht. In Sparsamkeit nicht zu übertreffen ist der Midea MERS530FGD02. Der verzichtet allerdings auch auf einen Wasserspender.

Riccardo Düring
Riccardo Düring
ist gelernter Handwerker und hat als Testredakteur sein Hobby zum Beruf gemacht. Als langjähriger Redakteur bei Heimwerker.de und Betreiber seines eigenen Heimwerker-Blogs I and DIY kennt er sich bestens mit allen Themen rund um Heimwerken, Haushalt und Technik aus.
Letztes Update: 1. Dezember 2022

Wir haben den Vergleich überprüft und die Verfügbarkeit einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind weiterhin aktuell.

Update Info-Service

Wir testen laufend neue Produkte und aktualisieren unsere Empfehlungen regelmäßig. Wenn Sie informiert werden möchten, sobald dieser Testbericht aktualisiert wird, tragen Sie einfach Ihre Email-Adresse ein.

In Amerika muss alles groß und überdimensioniert sein. Darum wird der Side-by-Side-Kühlschrank auch gern amerikanischer Kühlschrank genannt. Im Grunde sind sie aber nichts anderes, als ein großer Kühlschrank, der Seite an Seite mit einem großen Tiefkühlschrank steht. Daher kommt auch der Name.

Aber macht das wirklich Sinn? Wären zwei getrennte Geräte nicht besser? Spart es eventuell Energie oder steht vielleicht doch der Eis- und Wasserspender im Vordergrund, der in vielen Geräten integriert ist?

Wir haben 15 Side-by-Side-Kühlschränke verglichen. Vier davon können wir besonders empfehlen.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Unsere Empfehlung

Samsung RS6GA8521B1/EG

Test Side-by-Side-Kühlschrank: Samsung RS6GA8521B1/EG
Der Samsung ist nicht nur leiser und sparsamer als seine Konkurrenten, er besitzt auch zwei getrennte Kühlkreisläufe. Dafür gibt es den Testsieg bei Stiftung Warentest und den Vergleichssieg bei uns.

Der Samsung RS6GA8521B1/EG kann gleich in mehreren Punkten auftrumpfen. Er ist im aktuellen Vergleich der leiseste, einer der sparsamsten, perfekt ausgestattet und verfügt als einziger Kandidat im Vergleich über zwei getrennte Kühlkreisläufe.

Das besondere Highlight ist aber seine flexible Nutzung. Statt einer großen Kühl-Gefrier-Kombination einen riesigen Kühlschrank nutzen? Oder vielleicht doch nur einseitig den Kühl- oder Gefrierschrank? Beim Samsung ist alles möglich. Das belohnt auch Stiftung Warentest mit einem Testsieg.

Auch gut

Neff KA3923IE0

Test Side-by-Side-Kühlschrank: Neff KA3923IE0
Etwas lauter, dafür mit Vollausstattung. Vom Wasserspender über den Eiswürfelbereiter bis zum Urlaubsmodus und Schnellfrost/-kühlfunktion ist alles dabei.

Der Neff KA3923IE0 ist nicht ganz so leise wie unsere Empfehlung von Samsung. Er kommt aber aus dem Hause der BSH Hausgeräte GmbH, was für viele eine Kaufargument ist.

Ansonsten ist er dem Samsung sehr ähnlich. Etwas kleiner, aber ebenso sparsam und gut ausgestattet. Er bringt sogar einen Frischwasseranschluss mit, der den Wasser- und Eiswürfelspender jederzeit mit gefiltertem Wasser versorgt.

Gut & günstig

Haier HSR3918FIMP

Test Side-by-Side-Kühlschrank: Haier HSR3918FIMP
Der Haier HSR3918FIMP ist nicht ganz so leise und auch nicht ganz so sparsam, dafür aber bestens ausgestattet und deutlich günstiger.

Die gleiche Ausstattung aber nur die Hälfte bezahlen? Das geht mit dem Haier HSR3918FIMP. Auch er bietet eine Eis- und Wasserspender, einen Urlaubsmodus oder die Schnellfrost- und Schnell-Kühlfunktion. Dazu ist er top zu bedienen und selbstverständlich eisfrei.

Aufgrund des Preises muss man aber natürlich auch Abstriche machen, und die zeigen sich in der Energieeffizienzklasse F beziehungsweise einem jährlichen Verbrauch von 393 kWh.

Vergleichstabelle

Unsere EmpfehlungSamsung RS6GA8521B1/EG
Auch gutNeff KA3923IE0
Gut & günstigHaier HSR3918FIMP
Bosch Hausgeräte KAG93AIEP
Siemens KA93GAIEP
Hisense RS650N4AC2
LG Electronics GSLV71MCLE
Gorenje NRS 9182 VX
AEG RMB76121NX
Hisense RS670N4BC2
Bosch Hausgeräte ‎KAN93VIFP
PKM Wolkenstein ‎SBS KS 6.15
Comfee RCS609IX1
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Samsung RS6GA8521B1/EG
  • Sparsam
  • Sehr leise
  • Wasser-/Eisspender
  • Schnellkühlung
  • Urlaubsfunktion
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Neff KA3923IE0
  • Sparsam
  • Wasser-/Eisspender
  • Schnellkühlung
  • Urlaubsfunktion
  • Laut
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Haier HSR3918FIMP
  • Wasser-/Eisspender
  • Schnellkühlung
  • Urlaubsfunktion
  • Hoher Verbrauch
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Bosch Hausgeräte KAG93AIEP
  • Sparsam
  • Wasser-/Eisspender
  • Schnellkühlung
  • Urlaubsfunktion
  • Laut
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Siemens KA93GAIEP
  • Sparsam
  • Wasser-/Eisspender
  • Schnellkühlung
  • Urlaubsfunktion
  • Laut
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Hisense RS650N4AC2
  • Wasser-/Eisspender
  • Schnellkühlung
  • Urlaubsfunktion
  • Sehr laut
Test Side-by-Side-Kühlschrank: LG Electronics GSLV71MCLE
  • Sparsam
  • Sehr leise
  • Smarte Anbindung
  • Wasser-/Eisspender
  • Keine Schnellkühlung
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Gorenje NRS 9182 VX
  • Sparsam
  • Wasser-/Eisspender
  • Urlaubsfunktion
  • Laut
  • Keine Schnellkühlung
Test Side-by-Side-Kühlschrank: AEG RMB76121NX
  • Schnellkühlfunktion
  • Wasser-/Eisspender
  • Sehr laut
  • Hoher Verbrauch
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Hisense RS670N4BC2
  • Sparsam
  • Schnellkühlfunktion
  • Urlaubsfunktion
  • Sehr laut
  • Kein Wasser-/Eisspender
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Bosch Hausgeräte ‎KAN93VIFP
  • Schnellkühlfunktion
  • Urlaubsfunktion
  • Hoher Energiebedarf
  • Laut
  • Kein Wasser-/Eisspender
Test Side-by-Side-Kühlschrank: PKM Wolkenstein ‎SBS KS 6.15
  • Wasserspender
  • Hoher Energiebedarf
  • Keine Schnellkühlung
  • Kein Eisspender
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Comfee RCS609IX1
  • Schnellkühlfunktion
  • Hoher Energiebedarf
  • Kein Wasser-/Eisspender
  • Keine Alarmfunktion
Produktdetails einblenden

Side-by-Side-Kühlschränke im Vergleich: Clever oder kalte Schulter?

Side-by-Side bedeutet »Seite an Seite«, und genau so stehen Kühlschrank und Tiefkühlschrank auch. Ob das irgendwelche Vorteile bringt und worauf man bei Kauf achten sollte, klären wir in den folgenden Abschnitten.

Ist ein Side-by-Side-Kühlschrank ein Stromfresser?

Um diese Frage zu beantworten, muss der Verbrauch ähnlicher Einzelgeräte mit dem Verbrauch eines Side-by-Side-Kühlschrankes verglichen werden.

Dazu nehmen wir einen sparsamen Kühlschrank aus unserem Kühlschrank-Vergleich. Da wäre der Gorenje R6192FX, der mit 368 Liter eine vergleichbare Größe bietet und im Jahr mit 119 kWh einen durchschnittlichen Verbrauch aufweist.

Dazu kommt ein Gefrierschrank aus unserem Gefrierschrank-Vergleich. Der Bosch GSN29VWEP bietet ein Fassungsvermögen von 200 Liter und liegt mit einem Jahresverbrauch von 221 kWh im guten Mittelfeld.

Damit wären wir bei 368 Liter Kühlbereich, 200 Liter Gefrierbereich und einem Jahresverbrauch von 340 kWh. Teilt man den Jahresverbrauch auf das gesamte Fassungsvermögen auf, entspricht das einem Verbrauch von 0,6 kWh je Liter im Jahr.

Ein Side-by-Side-Kühlschrank benötigt nicht mehr oder weniger Energie als Kühl- und Gefrierschrank einzeln.

Diese Rechnung machen wir immer mit jedem Kühlgerät, um den Verbrauch zur Größe ins Verhältnis zu setzen. Ein großer Kühl- oder Gefrierschrank verbraucht nun mal mehr als ein kleiner und kann dennoch sparsamer sein.

Auch bei den Side-by-Side-Kühlschränken haben wir die Verbrauchswerte je Liter Fassungsvermögen berechnet und sind dabei auf Werte von 0,48 bis 0,79 kWh/Liter im Jahr gekommen. Der Durchschnitt liegt bei 0,62 kWh/Liter im Jahr. Eine wirklicher Unterschied zu den Einzelgeräte kann somit nicht ausgemacht werden.

Vor- und Nachteile des Side-by-Side-Kühlschranks

Beim Energiebedarf gibt es offenbar weder Vor- noch Nachteile gegenüber einem getrennten Gefrier- und Kühlschrank.

Klar im Vorteil ist ein Side-by-Side-Kühlschrank jedoch bei der Lautstärke. Kühl- und auch Gefrierschränke liegen bei rund 40 dB und das gleiche trifft auch auf Side-by-Side-Kühlschränke zu. In allen Geräten arbeiten schließlich auch identische Kompressoren.

Man darf jedoch nicht vergessen, dass man mit zwei einzelnen Geräte auch zwei Lärmquellen hat, während eine Gerätekombination in den meisten Fällen mit einem Kompressor auskommt.

Auch beim Platzbedarf macht der Side-by-Side-Kühlschrank eine bessere Figur. Da Kühl- und Gefrierteil direkt nebeneinander liegen, spart das eine Außenwand, und die mittlere Trennwand muss auch nicht ganz so gut gedämmt sein wie die anderen Außenflächen.

Im Schnitt sind Side-by-Side-Kühlschränke nicht ganz einen Meter breit, währen Kühl- und Gefrierschrank zusammen auf 1,2 Meter kommen. Dafür sind Einzelgeräte meist nur 60 Zentimeter tief, um sie besser in die Küche integrieren zu können. Ein Side-by-Side-Kühlschrank steht dagegen eher einzeln und ist rund 10 Zentimeter tiefer.

Mit oder ohne Wasseranschluss?

Ein Side-by-Side-Kühlschrank bietet häufig einen integrierten Wasserspender oder Eiswürfelbereiter. Für so manchen ist das der ausschlaggebende Kaufgrund.

Diese Ausstattung benötigt natürlich Wasser, das auf zwei verschiedenen Wegen bereitgestellt werden kann. Einige Modelle besitzen einen integrierten Wassertank, andere wiederum einen Frischwasseranschluss.

Frischwasser oder Vorratsbehälter?

Vom Nutzen her liegt der Frischwasseranschluss klar im Vorteil. Im Side-by-Side-Kühlschrank wird kein extra Platz für den Wasservorrat benötigt, es muss kein Tank gereinigt werden und das Wasser schmeckt immer frisch. Obendrein ist in den meisten Geräte ein Wasserfilter verbaut.

Side-by-Side-Kühlschrank Test: Double Door Fridge
Viele Side-by-Side-Kühlschränke haben einen Eiswürfel- oder Eiswasserspender eingebaut – aber nicht alle.

Man muss aber auch beachten, dass ein Side-by-Side-Kühlschrank mit Wasseranschluss eben einen Wasseranschluss in unmittelbarer Nähe benötigt. Die Möglichkeit ist nicht immer gegeben.

Ausstattungen und Funktionen

In unseren Vergleichen der Kühl- und Gefrierschränke haben wir neben den Verbrauchswerte auch darauf geachtet, ob diese Geräte über Umluft verfügen, bei offener Tür alarmieren, eine analoge oder digitale Temperatureinstellung haben oder ob es eine Schnellfrostfunktion gibt.

Bei den Side-by-Side-Kühlschränken mussten wir die Prioritäten etwas verschieben, was offenbar an der Preisklasse liegt. Solch große Geräte kosten selten viel weniger als 1000 Euro, und da erwartet der Kunde schon eine solide Grundausstattung.

Im Vergleich gab es beispielsweise keinen Side-by-Side-Kühlschrank, der als Einlegeböden einfache Metallgitter verwendet. Glasböden sind da ebenso Standard wie die Schnellfrostfunktion oder eine getrennte Temperatureinstellung. Auch die Umluft wird so gut wie immer genutzt, da ein Kompressor zwei Bereiche kühlen muss.

Feine Unterschiede gibt es beim Urlaubsmodus und der Schnellkühlfunktion. Die bietet nicht jeder. Die großen Unterschiede liegen aber hauptsächlich bei der Ausstattung an Wasser- und Eisspender. Hierauf sollte man beim Kauf als erstes achten und dann seine Auswahl verfeinern.

Eisbereiter und Wasserspender

Vielen, die sich einen Side-by-Side-Kühlschrank kaufen, gefällt die Größe und vor allem die Möglichkeit, stets gekühltes Wasser oder Eiswürfel zur Verfügung zu haben. Man sollte sich aber gut überlegen, ob eine solche Funktion später wirklich sinnvoll genutzt wird.

Eisbereiter und Wasserspender müssen regelmäßig gereinigt werden!

So ein Wasserspender am Kühlschrank sieht schon klasse aus, nimmt aber auch reichlich Platz in Anspruch. Das heißt, was von außen toll integriert aussieht, Verkleinert im Inneren die Türablagen. Hinzu kommen die problematische Dämmung und die Hygiene.

Wasserspender oder Eiswürfelbereiter sind von außen häufig feucht und können ungekühlt Bakterien somit einen guten Nährboden bieten. Eine regelmäßige Reinigung ist daher unumgänglich. Gehobenere Modelle sind hierfür mit einer UV-Beleuchtung ausgestattet, die Bakterien abtötet.

Automatische Abtaufunktion

Jeder Side-by-Side-Kühlschrank im aktuellen Vergleich verfügt über eine automatische Abtaufunktion. Wobei es hier ein kleines Wortspiel zu beachten gibt. Denn tatsächlich ist die Abtaufunktion selten vorhanden. Genau genommen sind die Geräte »eisfrei« und müssen gar nicht abtauen.

Die Kühlrippen befinden sich nicht mehr – wie vor Jahren – sichtbar im Kühlraum, sondern in einem verdeckten Bereich. Die kalte und trockene Luft gelangt durch die Umluftfunktion in den Kühlraum, während die warme und feuchte Luft separat abgeführt und von ihrer Feuchtigkeit befreit wird.

Damit spart man sich das Abtauen, was regelmäßig viel Energie verschenkt. Doch sparsamer ist die NoFrost-Variante nicht. Denn das externe Kondensieren des Wassers benötigt zusätzliche Energie, wodurch eisfreie Kühl- und Gefrierschränke einen etwas höheren Energiebedarf haben.

Urlaubsfunktion im Side-by-Side-Kühlschrank

Einige Modelle verfügen über eine Urlaubsfunktion, die in den meisten Fällen Energie spart. Warum nur in den meisten Fällen? Weil es davon abhängt, wie man es mit seinen Kühlgeräten im Urlaub handhabt. Wer sie komplett ausräumt und offen stehen lässt, spart natürlich die meiste Energie. Wer den Kühlschrank stattdessen im Dauerbetrieb laufen lässt, spart gar nicht.

Der Urlaubsmodus gefriert weiter, kühlt aber weniger. Das spart Energie.

Ein Zwischending ist der Urlaubsmodus. Hierfür müssen verderbliche Lebensmittel zwar aus dem Kühlbereich ausgeräumt werden, dank einer konstanten Temperatur zwischen 14 und 17 °C beginnt dieser aber nicht zu müffeln, da sich keine Bakterien bilden können.

Bei einer Kühl-Gefrier-Kombination ist der Urlaubsmodus noch wichtiger. Diese Geräte vereinen Kühl- und Frostbereich und wird dem Kühlbereich der Stecker gezogen, taut auch das eingefrorene Essen auf. Daher passt der Urlaubsmodus nur den Kühlbereich an und lässt den Frostbereich unberührt.

Side-by-Side-Kühlschrank Test: Samsung Side By Side

Unser Favorit: Samsung RS6GA8521B1/EG

Der beste Side-by-Side-Kühlschrank ist der größte, der leiseste, der sparsamste und bietet die beste Ausstattung. Ganz so ist es beim Samsung RS6GA8521B1/EG natürlich nicht, aber er erreicht in allen Punkten Spitzenwerte. Es gibt nicht einen Punkt, bei dem man echte Abstriche in Kauf nehmen muss.

Unsere Empfehlung
Samsung RS6GA8521B1/EG
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Samsung RS6GA8521B1/EG
Der Samsung ist nicht nur leiser und sparsamer als seine Konkurrenten, er besitzt auch zwei getrennte Kühlkreisläufe. Dafür gibt es den Testsieg bei Stiftung Warentest und den Vergleichssieg bei uns.

In puncto Größe darf sich der Samsung RS6GA8521B1/EG mit einem Fassungsvermögen von 634 Liter fast den Titel holen. Im aktuellen Vergleich ist nur noch der LG GSLV71MCLE mit einem Liter mehr minimal größer – wobei sich die Größe natürlich nach dem Bedarf richtet.

Groß, sparsam und leise

Aber gerade, wenn man einen solch großen Side-by-Side-Kühlschrank ins Auge fasst, sollte man vor allem den Verbrauch im selben haben. Hier kann man sich getost zurücklehnen. Ein Jahresverbrauch von 351 kWh klingt im ersten Moment zwar viel, man muss den Wert aber auch im Verhältnis zur Größe sehen.

Dafür setzen wir den Jahresverbrauch zum Fassungsvermögen ins Verhältnis und kommen auf einen Verbrauch von 0,55 kWh/Jahr je Liter Stauraum. Der Schnitt im aktuellen Vergleich liegt bei 0,62 kWh, der sparsamste bei 0,48 kWh und hungrigste bei 0,79 kWh. Damit gehört der Samsung zu den sehr sparsamen Geräten.

Gleiches gilt für die entstehenden Betriebsgeräusch. Mit 36 dB reicht es hier aber nicht nur für den Bereich der Besten – es gibt keinen Side-by-Side-Kühlschrank, der leiser ist. Der Samsung RS6GA8521B1/EG gibt hier also klar den Ton an. Oder eben eher nicht.

Flexibilität ohne Grenzen

Wer sich einen Side-by-Side-Kühlschrank kauft, kauft sich eine Kühl-Gefrier-Kombination, die im Schnitt zu 1/3 aus einem Gefrierbereich und zu 2/3 aus einem Kühlbereich besteht. Doch manchmal ändern sich Ansprüche. Was ist dann?

Dann kann man froh sein, sich für den Samsung RS6GA8521B1/EG entschieden zu haben. Als einziger Side-by-Side-Kühlschrank im aktuellen Vergleich bietet er zwei getrennte Kühlkreisläufe, die sich auch getrennt bedienen lassen.

Das bedeutet, dass sich bei Bedarf auch das Gefrier- oder das Kühlteil mal ganz abschalten lässt. Andere bieten hierfür lediglich den Urlaubsmodus, der den Kühlbereich nur noch bis etwa 15 °C kühlt. Ein komplettes Abschalten ist für einzelne Bereiche nicht möglich.

Beim Samsung geht das schon und sogar noch mehr. Beide Seiten lassen sich einzeln ausschalten und der Gefrierbereich kann alternativ auch als Kühlschrank genutzt werden. Insgesamt stehen damit fünf verschiedene Kühlvarianten zur Verfügung.

225 Liter 409 Liter
Kühl-Gefrier-Kombination Gefrieren Kühlen
Gefrierschrank Gefrieren aus
kleiner Kühlschrank Kühlen aus
großer Kühlschrank aus Kühlen
sehr großer Kühlschrank Kühlen Kühlen

Enorm praktisch ist dabei, dass es sich um zwei völlig getrennte Kühlkreisläufe handelt. Das heißt, in einem Bereich könnte die Hochzeitstorte stehen, während im zweiten der Fisch fürs Abendessen lagert. Keine Bange, die Torte riecht dadurch später nicht nach Fisch.

Frisches Wasser oder Eiswürfel

Schade – einen Festwasseranschluss besitzt der Samsung RS6GA8521B1/EG leider nicht und so muss der 4,5 Liter große Wassertank manuell aufgefüllt werden. Dafür hat man aber auch freie Wahl bei der Aufstellung des Side-by-Side-Kühlschrankes.

Am Spender außen stehen dann frisches Wasser, Eiswürfel und auch zerstoßenes Eis zur Verfügung. Praktisch: Auf der Innenseite der Tür sieht man, wie viele Eiswürfel noch zur Verfügung stehen.

Schnelle und freie Temperaturwahl

Wie es sich für einen Side-by-Side-Kühlschrank gehört, lassen sich die Temperaturen im Gefrier- und Kühlbereich getrennt einstellen. Beide Seiten sind sogar mit der Schnellfrost- beziehungsweise Schnell-Kühlfunktion ausgestattet.

Nicht ganz so schön ist allerdings, dass sich das Bedienteil im Inneren befindet und zum Einstellen die Tür geöffnet werden muss. Aber so oft sollte ein Verstellen der Funktionen oder die Aktivierung des Urlaubsmodus ja nicht erfolgen.

Samsung RS6GA8521B1/EG im Testspiegel

Stiftung Warentest ist mit den Worten leider etwas sparsam, kürt den Samsung RS6GA8521B1/EG aber zum Testsieger und bewertet vor allem die Kühlleistung sowie die Lautstärke mit einem »sehr gut«.

»Bei den Side-by-Side-Geräten liegen vorn: Ikea Vinterkall (900 Euro)und der breite Samsung RS6GA8521B1/EG für 1.250 Euro

Wenn weitere Tests erscheinen, tragen wir die Ergebnisse hier für Sie nach.

Alternativen

Wir haben bei der Wahl unserer Empfehlung verschiedene Kriterien bewertet. Doch nicht jeder setzt die gleichen Prioritäten. Daher gibt es hier ebenso gute und günstige Alternativen.

Auch gut: Neff KA3923IE0

Der Neff KA3923IE0 kommt aus dem Hause der BSH Hausgeräte GmbH, was für viele nicht grundlos ein ausschlaggebendes Kaufargument ist. Das alleine reicht aber natürlich nicht, um von uns eine Empfehlung zu bekommen. Dafür muss der Side-by-Side-Kühlschrank schon sparsam sein und etwas zu bieten haben.

Auch gut
Neff KA3923IE0
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Neff KA3923IE0
Etwas lauter, dafür mit Vollausstattung. Vom Wasserspender über den Eiswürfelbereiter bis zum Urlaubsmodus und Schnellfrost/-kühlfunktion ist alles dabei.

In puncto Sparsamkeit kann der Neff KA3923IE0 unseren Vergleichssieger von Samsung zwar nicht überbieten, kommt aber sehr knapp an ihn heran. Mit 0,58 kWh im Jahr pro Liter Fassungsvermögen liegt er nur 0,03 kWh dahinter und kann zurecht als sparsam bezeichnet werden.

Dabei muss man keinesfalls auf irgendwelchen Komfort verzichten und genau genommen ist er sogar etwas komfortabler. Anders als beim Samsung befindet sich die Temperatursteuerung von Kühl- und Frostbereich nicht im Innenraum, sondern ist in die Bedienung des Wasserspenders integriert.

Hier gibt es ein größeres Touch-Display, mit dem die Temperaturen eingestellt werden können und auch die Ausgabe von Wasser, Eiswürfel oder zerstoßenem Eis ausgewählt werden kann.

Praktisch ist, dass die Wasserversorgung über einen Festwasseranschluss mit Wasserfilter erfolgt. Sofern man diesen in der Nähe hat. Eine Alternative gibt es nicht.

Flexibler ist man da bei der Nutzung des Platzangebotes von 191 Liter im Gefrierteil und 371 Liter im Kühlteil. Beide Seiten bieten je zwei Schubladen und fünf Glasböden. Dazu kommen fünf Türablagen auf der Kühlseite und drei im Gefrierbereich. Beleuchtet sind natürlich beide Seiten.

Geht es auf längere Urlaubsfahrt, kann der Urlaubsmodus aktiviert werden. Dabei wird der (leere) Kühlbereich nur noch auf 15 °C abgekühlt um die Bildung von Bakterien zu vermeiden. Da nicht davon auszugehen ist, dass jemand den Gefrierbereich öffnet, wird auch dieser nur noch auf -18 °C gekühlt.

Soll der Kühlbereich auch im Urlaub weiter genutzt werden, ist der Energiesparmodus die bessere Wahl. Hierbei werden die Bereiche auf 6 °C beziehungsweise -17 °C eingestellt. Gleiches funktioniert aber ebenso mit der getrennten Temperaturregelung.

Bei der Temperatureinstellung sind beide Bereiche sehr flexibel und lassen sich in Einzelschritten zwischen 2 °C bis 8 °C beziehungsweise -14 °C bis -20 °C einstellen. Bei Bedarf kann auch mit automatischer zeitlicher Begrenzung die Schnellfrost- oder Schnell-Kühlfunktion aktiviert werden.

Der Neff KA3923IE0 bietet wirklich eine erstklassige Ausstattung und ist sparsam. Einen kleinen Haken gibt es aber dennoch und der liegt in der Akustik. 42 dB dröhnen sich nicht in den Ohren, sind im Verhältnis zu anderen Side-by-Side-Kühlschränken aber dennoch recht viel.

Gut und günstig: Haier HSR3918FIMP

Der neue Side-by-Side-Kühlschrank soll voll ausgestattet sein, darf aber nicht zu viel kosten? Dann wäre eventuell der Haier HSR3918FIMP die beste Wahl. Er bietet alles, was auch die teuren Geräte bieten und ist trotzdem deutlich günstiger.

Gut & günstig
Haier HSR3918FIMP
Test Side-by-Side-Kühlschrank: Haier HSR3918FIMP
Der Haier HSR3918FIMP ist nicht ganz so leise und auch nicht ganz so sparsam, dafür aber bestens ausgestattet und deutlich günstiger.

Mit einem gesamten Fassungsvermögen von 515 Liter, die sich auf 337 Liter Kühl- und 178 Liter Gefrierteil aufteilen, gehört der Haier HSR3918FIMP definitiv nicht zu den größten Side-by-Side-Kühlschränken, was ihn natürlich auch etwas günstiger macht.

Dennoch ist interessant, was er für seinen Preis alles bietet. Das fängt mit einem voll ausgestattetem Wasserspender und Eiswürfelbereiter an. Dieser verfügt über einen Festwasseranschluss mit Wasserfilter, sodass kein Vorratsbehälter gefüllt werden muss.

Die Produktionsmenge an Eiswürfel liegt unter optimalen Bedingungen bei über einem Kilogramm pro Tag. Das sollte für die nächste kleine Feier ausreichend sein. Bei Nichtgebrauch kann der Eisbereiter aber auch komplett entnommen und gründlich gereinigt werden.

Nicht fehlen dürfen die Funktionen Schnellfrost, Schnellkühlen und der Urlaubsmodus. Diese sind ebenso vorhanden, wobei sich der Urlaubsmodus ordnungsgemäß auf den Kühlbereich beschränkt. Dieser wird nur noch auf 17 °C gekühlt, was Schimmel und Gerüche vermeidet.

Die Schnellfrost- und Schnell-Kühlfunktionen bereiten den Side-by-Side-Kühlschrank auf eine besondere Belastung vor und kühlen diesen entsprechend vor, damit er bei größerer Bestückung nicht so warm wird.

Natürlich kann man von einem günstigen Side-by-Side-Kühlschrank wie den Haier HSR3918FIMP nicht erwarten, dass alles perfekt ist und er Bestwerte liefert. Mit der Lautstärke von 40 dB kann man durchaus zufrieden sein, da schneidet manch teures Gerät nicht so gut ab.

Bei den Verbrauchswerten sieht es leider nicht ganz so rosig aus – 393 kWh im Jahr sind für das Fassungsvermögen schon recht viel. Damit kommt der Haier auf 0,76 kWh/Jahr je Liter Fassungsvermögen, was nur für die Energieeffizienzklasse F reicht. Das können fast alle Geräte im Vergleich besser.

Was gibt es sonst noch?

Bosch Hausgeräte KAG93AIEP

Der Side-by-Side-Kühlschrank Bosch Haushaltsgeräte KAG93AIEP glänzt mit einer top Ausstattung und guten Verbrauchswerten. Von Schnellfrost, Schnellkühlung über eine Vollausstattung an Wasserspender und Eiswürfelbereiter bis zum Urlaubsmodus ist wirklich alles enthalten.

Mit einem Gesamtfassungsvermögen von 560 Liter ist er relativ groß und dafür geht der Energiebedarf von 323 kWh im Jahr auch noch in Ordnung. Immerhin reicht es für die Energieeffizienzklasse E.

Nicht ganz so schön ist allerdings die Lautstärke von 42 dB. Das ist aktuell im vergleich schon fast die Obergrenze und wird nur noch von sehr wenigen überboten. Wer eine räumlich getrennte Küche und nicht gerade eine offene Wohnküche hat, wird sich damit aber arrangieren können.

Siemens KA93GAIEP

Der Siemens KA93GAIEP kommt ebenfalls aus dem Hause der BSH Hausgeräte GmbH, und wie der Name schon verrät, ist er identisch zum Bosch Haushaltsgeräte KAG93AIEP. Selbst optisch sind kaum Unterschiede auszumachen.

Auch der Siemens ist perfekt ausgestattet und kann alles bieten, was ein guter Side-by-Side-Kühlschrank haben muss. Leider ist der Siemens – wie der Bosch – ein wenig zu laut

Preislich steht der Siemens aktuell etwas besser da, die Unterschiede sind aber marginal und letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack, welcher Name auf dem neuen Side-by-Side-Kühlschrank stehen soll.

Hisense RS650N4AC2

Im Verhältnis zur Größe und zum Funktionsumfang, ist der Side-by-Side-Kühlschrank Hisense RS650N4AC2 relativ günstig. Sein gesamte Fassungsvermögen beträgt knapp 500 Liter, wobei der Gefrierteil aber nur 165 Liter groß ist.

Das ist im aktuellen Vergleich der kleinste Tiefkühlbereich, was natürlich den verbrauch etwas senkt. Dennoch gehört er mit 0,61 kWh/Jahr je Liter Fassungsvermögen nicht zu den sparsamsten Geräten.

Spitzenreiter ist er dafür fast bei der Lautstärke. 43 dB klingen zwar nicht sehr viel, andere Kühl-Gefrier-Kombinationen begnügen sich aber auch mit 40 oder 36 dB. Ob das im Endeffekt relevant ist, entscheidet aber sicher der Aufstellungsort.

In puncto Ausstattung muss sich der Hisense RS650N4AC2 jedenfalls nicht verstecken. Er lässt sich einfach von außen bedienen, arbeitet komplett NoFrost und der Wasserspender oder Eiswürfelbereiter arbeiten mit frischem Wasser. Allerdings benötigen diese in der Tür einen enormen Platz, was wohl den recht kleinen Gefrierbereich erklärt.

LG Electronics GSLV71MCLE

Der LG Electronics GSLV71MCLE darf zurecht als edel und smart bezeichnet werden. Edel ist das Design und smart die Anbindung zur App oder der Sprachsteuerung. Ob man es tatsächlich braucht, die Schnellfrostfunktion per App zu starten oder den Alarm zur offenen Tür von Alexa zu bekommen, ist eine andere Frage.

Aber auch wenn man die smarten Funktionen eigentlich nicht benötigt, macht der LG eine wirklich gute Figur. Mit 36 dB ist er ausgesprochen leise und auch der Jahresverbrauch von 350 kWh ist aufgrund des großen Fassungsvermögens von 635 Liter durchaus in Ordnung.

Die Wasserversorgung des Wasserspenders und Eisbereiters erfolgt über einen integrierten Wassertank mit einem Fassungsvermögen von vier Litern. Einen Wasseranschluss gibt es leider nicht, was in der Preisklasse etwas schade ist.

Schade ist ebenso, dass sich der Hersteller über Funktionen wie Schnellkühlung und Urlaubsmodus ausschweigt. Weder in der Beschreibung, noch in der Bedienungsanleitung war etwas dazu zu finden. So müssen wir davon ausgehen, dass es diese Funktionen nicht gibt.

Gorenje NRS 9182 VX

Mal davon abgesehen, dass der Side-by-Side-Kühlschrank Gorenje NRS 9182 VX über keine Schnellkühlfunktion oder einen Wasseranschluss verfügt, ist er ansonsten recht gut ausgestattet. Man hat die Wahl zwischen Eiswürfel, Crushed Ice und kühlem Wasser, und neben der Urlaubsfunktion gibt es auch einen Eco-Modus – wobei dieser lediglich die Temperatur im Kühlbereich auf 7 °C und im Gefrierbereich auf -17 °C einstellt. Das ginge bei jedem Side-by-Side-Kühlschrank auch mit der getrennten Temperaturwahl und damit hätte eigentlich jeder einen Eco-Modus.

Beim Verbrauch muss sich der Gorenje mit einem Jahresverbrauch von 323 kWh und einem Fassungsvermögen von 562 Liter nicht verstecken. Er ist zwar nicht sehr sparsam, aber auch kein Stromfresser. Es könnte allerdings so klingen, denn mit 42 dB ist er schon etwas laut.

AEG RMB76121NX

Zu teuer. Man muss es leider so sagen. Der Side-by-Side-Kühlschrank AEG RMB76121NX bietet zwar eine perfekte Ausstattung und vom Eisbereiter bis zum Urlaubsmodus ist alles vorhanden, aber dafür zahlt man auch den entsprechenden Preis.

Bis dahin passen Preis und Ausstattung noch zusammen. Teuer wird es auf Dauer, denn mit 390 kWh/Jahr bei einem Fassungsvermögen von 570 Liter, ist der Verbrauch einfach zu hoch und es reicht lediglich für die Energieeffizienzklasse F.

Dazu kommen Laufgeräusche von 44 dB, die den absoluten Spitzenwert im aktuellen Vergleich festlegen. Unsere Empfehlung Samsung RS6GA8521B1/EG ist ähnlich ausgestattet, bietet mehr Platz, ist sparsamer und deutlich leiser. Günstiger ist er (aktuell) obendrein auch noch.

Hisense RS670N4BC2

Der Side-by-Side-Kühlschrank Hisense RS670N4BC2 verzichtet komplett auf die Eisbereitung und einen Wasserspender. Das macht ihn etwas günstiger und senkt auch etwas den Energiebedarf. Bei Bedarf kann aber zumindest der Eis-Twister als separater Eisbereiter im Eisfach genutzt werden

Insgesamt ist der Hisense ziemlich schlicht, aber praktisch gehalten. Die Temperaturen lassen sich außen einstellen und sind mittels LEDs gut ablesbar. Auch Kindersicherung, Alarmfunktion und Urlaubsmodus fehlen nicht.

Nicht so schön ist allerdings die Geräuschkulisse von 43 dB. Das ist für eine solche Kühl-Gefrierkombination schon sehr laut. Der Hisense ist daher eher etwas für getrennte Küchen und nicht für offene Wohnküchen.

Bosch Hausgeräte ‎KAN93VIFP

In den meisten Fällen ist Bosch der Ansprechpartner für solide und bezahlbare Technik. Obendrein stimmt auch noch der Kundendienst. Doch das muss nicht um jeden Preis so sein. Der Side-by-Side-Kühlschrank Bosch ‎KAN93VIFP macht das leider deutlich.

Optisch macht der Bosch sicher was her, aber bei den inneren Werten hapert es doch ein wenig. Dass auf den Wasserspender oder Eisbereiter verzichtet wird, muss dabei nicht als Nachteil gesehen werden. Nicht jeder möchte das schließlich.

Aber obwohl diese Funktionen fehlen, ist der Verbrauch einfach viel zu hoch und es reicht gerade mal für die Energieeffizienzklasse F.

Im Verhältnis zwischen Fassungsvermögen und Jahresverbrauch kommt er auf 0,71 kWh/Jahr je Liter Fassungsvermögen. Als Vergleich: Beim Midea MERS530FGD02 sind es 0,48 kWh/Jahr. Bei einem Fassungsvermögen von über 500 Liter macht das eine Differenz von 157 kWh/Jahr oder rund 60 Euro/Jahr.

PKM Wolkenstein ‎SBS KS 6.15

Der Side-by-Side-Kühlschrank PKM Wolkenstein ‎SBS KS 6.15 ist recht spartanisch ausgestattet, bietet keinen Urlaubsmodus, keine Schnellkühloption und ist mit einem Fassungsvermögen von 529 Liter auch nicht sehr groß.

Groß ist dafür allerdings sein Jahresverbrauch. Mit 390 kWh/Jahr kommt er auf 0,74 kWh/Jahr je Liter Stauraum, was das zweitschlechteste Ergebnis im aktuellen Vergleich ist – und das, obwohl auf den Eisbereiter verzichtet wird und lediglich ein Wasserspender verbaut wurde. Aber selbst dieser bietet nur einen Vorrat von zwei Liter.

Entsprechend der Ausstattung ist der Wolkenstein wirklich günstig. Auf Dauer zahlt man mit den Stromkosten aber drauf, und man sollte sich gut überlegen, im Vorfeld nicht doch lieber etwas mehr zu investieren.

Comfee RCS609IX1

Es gibt immer einen, der es billiger macht. Natürlich lockt dann der günstige Kaufpreis, beim Comfee RCS609IX1 muss man dann aber auch auf jeglichen Komfort verzichten und bekommt einen sehr kleinen Side-by-Side-Kühlschrank, der mehr Energie verbraucht als viele seiner großen Kollegen.

Der Hersteller verspricht zwar ein Digitaldisplay, Schnellgefrieren, Schnellkühlen und einige Anbieter sogar den Urlaubsmodus, Kindersicherung und Temperaturwarnung, auf Bildern sind allerdings lediglich je drei LEDs zur Temperatureinstellung im Frost- und Kühlbereich zu finden.

Da es weder beim Hersteller noch anderswo eine Bedienungsanleitung zum Download gibt, kauft man mehr oder weniger die Katze im Sack.

So haben wir verglichen

Hierbei handelt es sich um einen Vergleich. Wir haben uns Geräte verschiedenster Hersteller rausgesucht, die augenscheinlich das Interesse vieler Käufer genießen. Diese haben wir aufgelistet und verglichen.

Ein solcher Vergleich beginnt immer damit, dass sämtliche technischen Daten zusammengetragen und in einer großen Übersicht eingetragen werden. Zusätzlich werden die Herstellerangaben und Bedienungsanleitungen gelesen. So lassen sich auch besondere Funktionen finden.

Ein wichtiger Aspekt bei einem Side-by-Side-Kühlschrank ist natürlich der Energieverbrauch, der mit nicht unerheblichen Kosten verbunden sein kann. Wir beachten und bewerten zwar die Energieeffizienzklasse, errechnen aber ebenso, wie sich die benötigte Energie zum Gesamtvolumen des Gerätes verhält.

Bewertet wird anschließend ebenso die Ausstattung des Side-by-Side-Kühlschrankes, wobei als erstes verglichen wird, was bei allen zur Grundausstattung gehört und wo es Unterschiede gibt. Während die Umluftfunktion bei Kühlschränken noch eine Besonderheit ist, gehört sie bei den Side-by-Side-Kühlschränken zum Standard.

Es macht daher wenig Sinn, dafür Pluspunkte auszusprechen. Anders sieht es beim Urlaubsmodus aus, über den verfügt nicht jeder Side-by-Side-Kühlschrank.

Immer bewertet wird die Lautstärke, denn Kühlgeräte sollten möglichst unbemerkt ihren Dienst verrichten. Bewertungsgrundlage hierfür sind der lauteste und der leiseste Side-by-Side-Kühlschrank im Vergleich. Sie bekommen die Note 1 oder 5. Die anderen Noten teilen den Zwischenraum auf.

Letztendlich mussten wir aber feststellen, dass die Unterschiede allgemein gar nicht so groß sind. So beträgt die Lautstärke beim leisesten Side-by-Side-Kühlschrank 36 dB und beim lautesten 44 dB.

Nicht vergleichbar waren leider die Angaben zur Lagerbarkeit bei Stromausfall. Hier fiel auf, dass gerade die Hersteller der günstigeren Geräte teils etwas utopische Werte angeben.

Trotz einer schlechteren Energieeffizienzklasse, worauf sich auch Rückschlüsse auf den Dämmwert ziehen lassen, soll das Gefriergut teilweise doppelt so lange tiefgefroren und haltbar bleiben. Hier sind wir ein wenig skeptisch und ziehen dies Angaben nicht zur Bewertung heran.

Die wichtigsten Fragen

Welcher ist der beste Side-by-Side-Kühlschrank?

In unserem Vergleich geht ganz klar der Samsung RS6GA8521B1/EG als Sieger hervor. Er bietet eine stattliche Größe, ist dennoch sehr sparsam und der leiseste Side-by-Side-Kühlschrank im Vergleich.

Ganz besonders hebt sich aber seine flexible Nutzung hervor. Beide Seiten lassen sich getrennt aktivieren und deaktivieren, sowie der Tiefkühlbereich alternativ auch als Kühlbereich nutzen. So lässt er sich als Kühl-Gefrierkombination, also kleiner oder riesiger Kühlschrank nutzen.

Was ist ein Side-by-Side-Kühlschrank?

Der Begriff Side-by-Side beschreibt, dass Kühlschrank und Tiefkühlschrank Seite an Seite stehen. Side-by-Side-Kühlschrank oder eigentlich Side-by-Side-Kühl-Gefrierkombination steht also für ein Gerät, das einen Kühlschrank und einen Gefrierschrank kombiniert. Ohne Side-by-Side wären Kühl- und Gefrierbereich übereinander angeordnet.

Welche Nachteile haben Side-by-Side-Kühlschränke?

In den meisten Haushalten wird ein Kühlschrank und ein Gefrierschrank benötigt. Demnach spricht nichts gegen die Verwendung eines Kombigerätes. Nachteilig ist natürlich, die dabei entstehende Baugröße, die in der Küche ihren Platz finden muss. Ebenso kann es passieren, dass es einen Defekt gibt. Dann fallen beide Geräte auf einmal aus. da sie in den meisten Fällen eine gemeinsame Kühleinheit nutzen.

Wie viel wiegt ein Side-by-Side-Kühlschrank?

Ein großer Kühlschrank mit einem Fassungsvermögen von etwa 300 Liter bringt es locker auf 60 bis 80 kg. Nimmt man noch einen Gefrierschrank mit etwa 200 Liter dazu, macht das nochmal 60 kg. Zusammen sind das deutlich über 120 kg. Ein Side-by-Side-Kühlschrank spart sich eine Außenwand und verwendet meist nur einen Kompressor. Das macht ihn etwas leichter als zwei Einzelgeräte und bringt ihn je nach Größe auf 80 bis 120 kg.

Side-by-Side-Kühlschrank mit oder ohne Wasseranschluss?

Wer den Wasserspender oder Eisbereiter regelmäßig verwendet, findet seine Vorteile ganz klar in einem Side-By-Side-Kühlschrank mit Festwasseranschluss. Es lässt sich ein Wasserfilter integrieren, das Nachfüllen entfällt und es muss auch kein Vorratsbehälter regelmäßig gereinigt werden. Das Problem für viele wird allerdings sein, einen Wasseranschluss an der passenden Stelle zu haben.

Newsletter abonnieren und gewinnen!

Mit unserem Newsletter sind Sie nicht nur immer auf dem neuesten Stand, Sie haben auch jede Woche die Chance, aktuelle Testgeräte zu gewinnen. Jetzt anmelden!

Kommentare

2 Kommentare

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jeden Sonntag alle Neuigkeiten der Woche per  E-Mail.

 Test: Artboard

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, senden wir Ihnen einmal pro Woche, kostenlos und jederzeit widerruflich Informationen zu Neuigkeiten und Verlosungen von AllesBeste per E-Mail zu. Mit dem Abonnement erklären Sie sich mit der Analyse und Speicherung Ihres Klick- und Öffnungsverhaltens einverstanden. Ausführliche Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.